DS218+ 'remote' ersetzen

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.449
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
128
Jetzt muss ich etwas lösen was ich bis jetzt nicht probiert habe.

Ich muss eine DS218+, die sich jedoch ca 7000km weit weg befindet ersetzen.

Die DS selber ist teilweise defekt, die beiden Disk sind jedoch noch gut.
Alles ist durch VPN von Cisco/Meraki erreichbar so weit.

Ich habe eine 216+ am Lager.
Die könnte ich so weit vorkonfigurieren bei mir, Büroleute vor Ort könnten dann nur die Daten von Backup zurückspielen vor Ort.

oder

ich schicke eine leere 216+ und dann versuchen wir vor Ort eine Migration, also Platten raus und in die neue rein?

oder eine 218+ kaufen und dort die Platten vor Ort einstecken? (ist es besser?)

oder ???

Feineinstellungen kann ich schon remote machen so lange sich die DS vernünftig im lokalen Netz befindet.
Personal vor Ort eher mit humanistischer Ausbildung, technisch nit besondes versiert.
 

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.438
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
88
Wenn ich das richtig verstehe, ist die DS defekt aber die DIsks sind noch gut, Aus meiner Sicht würde es reichen die in die neue Diskstation zu tun und den Migrationsassistenten anzuwerfen (entweder von den lokalen Humanisten oder durch dich per VPN).
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2008
Beiträge
3.703
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
108
Ich würde erstmal einen Remote-Zugriff auf irgendeinen PC im Netz der Humanisten verschaffen. So ein "Sprungbrett" ist immer hilfreich, damit man bei Bedarf besser helfen kann.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.449
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
128
Ja auf ein PC kann ich schon einen TeamViewer machen.
Ich komme durchaus in das Netz rein, kann also was lokales machen.
(die haben zwar kein Strom dort, nur Solarpanel, dafür fiber to home!! bis an Ende der Welt)

Ich habe jetzt eine 216+ auch in dem VPN Netz zum üben.
Konnte die .dss von der defekten ziehen und in meine Übungs DS einspeisen. Macht zuerst schon mal guten Eindruck, die Freigaben sind da, die User auch, nur natürlich die Unterordner nicht.
Backup via Hyper und via USBCopy auf 2 ext Platten wurde erstellt. Daten sind also vorhanden.

Eigentlich Glück dass die dort keine ausgefallenen Apps installiert haben und der ganze Datenbestand ist einem einzigen gemeinsamen Ordner (ca 600GB)

Dies wäre also die Lösung mit der vorbereiteten DS, in die man dann lediglich die Daten importieren kann und ev Berechtigungen an den Unterordnern korrigieren müsste.

Migration:
ehrlich gesagt habe ich noch nie Migriert, wenn ich die Anleitung lese, bin ich mir auch nicht ganz sicher was da alles migriert wird und was nicht.
Den Migrtatiosassi zuerst an derQuell, also and der defekten installieren? Dann Platten raus und in die neue stecken und dann warten was der Migrations assi macht?
Ist das so vorgesehen?

Habe versucht etwas zu dem MigrationsAssi zu lesen, aber das beschreibt eher etwas wenn man irgendwie via Netzwerk ein System von einer DS zu eine anderen transportieren will.

Das um stecken der Platten scheint es nicht zu beschreiben.
Gibt es dazu ein Tutorial ?


 
Zuletzt bearbeitet:

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.438
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
88
Im Endeffekt fährst Du die alte DS runter, steckst die platten in die neue ein, drückst immer auf ja und Du migrierst alles, selbst solche Dinge wie VPN Schlüssel etc. Nur wenn es auf der neuen DS eine App/Feature nicht gibt, kann die natürlich nicht migriert werden. Wenn Du das gleiche Modell nimmst, das ist alles wie vorher.
 
  • Like
Reaktionen: the other

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.449
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
128
also verstehe ich es richtig, ich muss da nichts extra installieren, was zu tun wäre meldet die DS automatisch nach dem Start?
 

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.438
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
88
Genau, Du bekommst ein paar Dialoge, welche Einstellungen Du mitnehmen willst etc und das war es.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.449
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
128
OK, das wäre shcön, ich lasse den Humanisten die alte DS abstellen, die Disks in die neue stecken, die neue DS hochfahren, die IP bekommst sie von dem Cisco/Meraki Netz, und dann kann ich mich da mit dem admin einloggen und weitermachen bis es läuft.

Das wäre schön, weil die haben etwas merkwürdige Berechtigen an den Unterordnern und damit muss ich mich um solches dann nicht mehr kümmern.

Werde so was in dieser Richtung vorsehen.

Ich habe diverses halt mit Synos gemacht, aber genau diese Operation noch nicht.

Danke
 

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2009
Beiträge
7.822
Punkte für Reaktionen
86
Punkte
194

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.449
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
128
Genau, Du bekommst ein paar Dialoge, welche Einstellungen Du mitnehmen willst etc und das war es.



also jetzt habe ich life einen Test gemacht

1.In einer 218+ zwei neue Platten rein, alles aufgesetzt, auch Ordner und Rechte etc. Ähnlich wie meine krankende 'remote' DS.

2.Ein 216+ hier auch mit der gleichen DSM installiert

3.die Platten aus der 216+ raus

4.die Platten aus der 218+ rein in die 216+

Synology Assistant laufen lassen:
Die 216+ wird gefunden und als migrierbar angezeigt.

Damit endet jedoch alles.
Verbinden geht nicht, wenn ich auf verbinden klicke, geht Browser auf der Webassistant geht auf, kreiselt ca 5min, dann sagt er Verbindung nicht möglich.

Die 216+ :
beide Disk LED leuchten
Lan LED blinkt
Status LED (gelb) blinkt

sonst geht nichts weiter

würed gerne etwas bestätigen, OK klicken...aber da ist nichts

Weiter?
 

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.438
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
88
Ich nutze eigentlich nie den Webassistenten sondern direkt das Webinterface der Synology. Sorry das hätte ich evtl dazu schreiben sollen, aber an den Assitenten habe ich nicht gedacht, da ich den nie Nutze. Das geht zumindest bei meinem VPN (Fritzbox Netz zu Netz) auch remote. In der Web GUI kannst Du Dich dann dialog basiert durch klicken.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.449
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
128
nein kann ich nicht

wie soll ich denn direkt Interface aufrufen?

bei IP, also in meinem Fall 192.168.20.119:5000 gibt es nichts, dakommt der Webassistant auf Bildschirm und kreiselt

weiter?
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.449
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
128
hier ist was passiert:

ich stelle fest dass die IP noch stimmt (192.168.20.119)
das kann man anpingen und damit war die 216+ auch bis jetzt erreichbar

eintrag in Browser http://192.168.20.119:5000

es geht der WebAssistant im Browser auf
dreht und dreht
nach ca 5min meine er dass keine Verbindung besteht.

Ping auf die IP geht, der Synology Assistant hat ja die DS kontaktieren können..


Stecke ich ursprünglichen Platten (die in der 216+ ursprünglich installiereten) in die DS, bootet es normal und funktioniert. LLiegt also nicht an der Ds oder so was.
 

Anhänge

  • migra1.png
    migra1.png
    17 KB · Aufrufe: 6
  • screenshot.6.png
    screenshot.6.png
    30,6 KB · Aufrufe: 6
  • screenshot.7.png
    screenshot.7.png
    78,9 KB · Aufrufe: 6

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.438
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
88

Fartman

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2010
Beiträge
473
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Da bekommt der Begriff „räumlich getrennt“ eine ganz neue Bedeutung :unsure:


Auch nicht schlecht. Darf ich aus reiner Neugier fragen, wo sich dieser Ort auf unserem Planeten befindet?

Und sorry für dieses off topic geplappere von mir.

hab auch je eine DS auf 2 Kontinenten. :)
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
3.728
Punkte für Reaktionen
306
Punkte
143
Ja ne komm, das ist doch völliger Blödsinn so... Fakt ist halt: Man ist nicht vor Ort. Sollten sich derweil irgendwelche Probleme ergeben, ist man schon ziemlich angeschmiert. Nach dem so "erfolgreichen" Test, bleibt sowieso nur noch die Variante (halt ohne "Spielchen" und "Versuche") die 216er "fertig" zu machen (halt bis auf den Datenbestand), rüberschicken, neben die andere setzen, entweder Daten direkt kopieren, oder Zwischenlösung (Sync zwischen den beiden Synos) und dann die User alle auf das Ersatzgerät umstellen.

EDIT: Halt soviel wie möglich direkt machen, bevor das Ding auf Reisen geht, dann muss man hinterher auch weniger remote machen ;)
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.449
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
128
wird wohl in diese Richtung gehen.
Migration wird wohl so nicht gehen, warum auch immer.

Ich wollte schon ein Hyper ziehen, das wäre bequem, aber trotz Fiber to Home haben die etwa 1.2MB/s upload.
600GB, das kann dauern.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.