DS1813+ Lüfter drehen immer wieder mal voll auf

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Da mir meine DS412+ leider nicht mehr genug Speicherplatz bietet habe ich mir eine DS1813+ gekauft. Dabei ist mir jetzt aufgefallen, dass im Gegensatz zur DS412+ die Lüfter sehr häufig auf vollen Touren laufen und die DS dann ganz schön laut ist. Das kenne ich von der alten überhaupt nicht. Da kam es mal bei einer extremen Kopieraktion vor, dass die Lüfter lauter wurden, aber bei der DS1813+ passiert das schon bei recht geringer Belastung und da habe ich momentan sogar nur 4 Platten drin. Immer wieder drehen die Lüfter für 1-2 Minuten auf hoher Stufe und dann wieder 5 Minuten sehr leise, dann wieder 1-2 Minuten hohe Stufe - echt nervig!

Ist das Gerät defekt oder ist das normal?
 

amarthius

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. Juni 2009
Beiträge
6.765
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
164
Auf was steht denn der Lüftermodus im DSM unter Energie, glaube ich? Hilft es diesen zu verändern? Wie ist denn die Temperatur der CPU und Festplatten? Bekommt die DS genug Luft?
 

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Der Lüftermodus steht auf "Stiller Modus", aber sobald ich eine Kopieraktion starte ist nichts mehr still, dann laufen die Lüfter nach wenigen Minuten so schnell und laut wie im "Kühlmodus". Ist das Kopieren vorbei werden die Lüfter nach ca. 1-2 Minuten wieder "still".

Die Festplatten selbst werden ca. 30 Grad warm und unter Thermal-Status in den Systeminformationen stehen 46 Grad. Die ältere 412+ bringt es dort gerade mal auf 40 Grad.
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Du kannst die Temperatur-Schwellenwerte, ab denen die Drehzahl angepasst wird, in der /usr/syno/etc.defaults/scemd.xml anpassen. Ich persönlich bin der Meinung, dass die Platten nicht auf 30 Grad Celsius heruntergekühlt sein müssen. 40 Grad Celsius reichen mir völlig. Und auch bei den CPU-Werten finde ich 40 Grad Celsius nicht erforderlich. Da sind imho 50 Grad Celsius immer noch ein sehr guter Wert. In diesem Beitrag wird die scemd.xml der DS713+ dargestellt, der Thread dreht sich um das gleiche Thema wie dieser hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke, das werde ich mir mal anschauen. Hab zwar keinen Plan, wie ich an diese Datei herankomme, aber das steht sicher hier irgendwo.
 

Nasgul71

Benutzer
Mitglied seit
06. Juli 2012
Beiträge
239
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es ist ein Trugschluss, wenn man glaubt, dass sich Festplatte wohler fühlen, je kälter diese sind. Wie dil88 schon schrieb, ist die Temp um die 40Grad für HDDs am besten. Bei meinen DSen schwanken die Temps von 38-46Grad, allerdings habe ich auch Enterprise-Platten.

@BRAINs
Du kannst allerdings eine DS412+ nicht mit einer DS1813+ vergleichen, dass ist ganz andere Hartware und nein, eine DS1812+/1813+ ist nicht Wohnzimmertauglich ;)
 

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Nasgul71, da du ja selbst eine 1813+ besitzt: Ist das hin und wieder aufdrehen der Lüfter normal bei diesem Model? Bei mir ist das ja selbst ohne Zugriff auf die Platten ab und zu. Im Idle ohne Plattenzugriff und nur 0-1% CPU Auslastung - trotzdem immer wieder mal Lüfterlärm. Ich hatte eigentlich schon vor, das Ding im Wohnzimmer aufzustellen, eben als Ersatz für die 412+, welche ich als absolut leise empfinde. Komplett andere Hardware? So groß sind die Unterschiede doch gar nicht, gerade mal das Netzteil ist mit im Gehäuse.

Also muss ich wohl doch entweder die Lüftersteuerung anpassen oder gleich ein paar leise Lüfter verbauen. Leider hab ich derzeit zum Testen nur einen einzigen bequiet! Silent Wings 2 120 mmm im Haus. Ob der geeignet ist lässt sich da nur schwer herausfinden...
 

Nasgul71

Benutzer
Mitglied seit
06. Juli 2012
Beiträge
239
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, manchmal drehen die Lüfter auf, wahrscheinlich eine interne "Routine" im Idle.

Bist Du Dir sicher, dass das die Lüfter sind? Anfangs dachte ich auch, dass die Lüfter zu laut sind aber durch ständiges Analysieren und "Ohr anlegen" kam ich zu den Ergebnis, dass die DS18xx selbst ein ziemlichen "Eigenleben" führt. Hauptsächlich kommt es natürlich von den HDDs selbst, welche die Schwingungen auf dem Body übertragen. Ich habe festgestellt, wenn ich eine Öffnung eines HDD-Bay sanft andrück, wird es leiser (also eine Resonanz unterdrücke) oder wenn ich ein schwereres Objekt auf eine bestimmt Position auf der Oberseite der DS stelle. Du musst es austesten.

Lange Rede kurzer Sinn: Die DS18xx ist nicht wirklich leise konstruiert , nicht für das Wohnzimmer gebaut.
 

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Okay danke dir für die Info. Ich möchte eben vermeiden das Ding jetzt zurückzuschicken und am Ende kommt der Ersatz und zeigt das selbe Verhalten - muss ja nicht sein. Es sind definitiv die Lüfter, man kann das ja durch Umstellen von "Stiller Modus" auf "Kühlmodus" schön hören. Genauso klingt es, wenn die Lüfter im "Stillen Modus" hin und wieder aufdrehen. Das ist leider wirklich nicht wohnzimmertauglich. Ich habe mich vorher ja informiert und diverse Testberichte gelesen, da hat niemand von dieser Problematik berichtet, ja im Gegenteil sogar das leise Betriebsgeräusch gelobt. Von Wohnzimmertauglich wurde gesprochen und angeblich kein Unterschied von der Lautstärke her zur 212j, also der Rezensent ist da wohl schwerhörig ;-)
 

Nasgul71

Benutzer
Mitglied seit
06. Juli 2012
Beiträge
239
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es ist halt alles subjektiv, der eine hört die flöhe husten, der andere empfindet die Geräusche der DS als Musik ;)

Wie gesagt, meine sind auch definitiv hörbar und wenn einer meint, die DS18xx wäre leise.....naja, was soll ich sagen....mal zum Ohrenarzt gehen ;)

edit:

ich habe diese Lüfter in meine 1813+ verbaut und es hat sich nicht viel geändert aber die Teile sind wirklich leise.

http://www.amazon.de/Noiseblocker-NB-eLoop-B12-2-L%C3%BCfter-120mm/dp/B008RO64VA?&tag=rnwff-20


Spare Dir das Geld für die Lüfter und finde dich damit ab!
 

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Weil ich dich gerade hier habe: Wofür ist eigentlich die Speichererweiterung auf 4 GB gut? Geht dann eine SHR/SHR2 Erweiterung schneller oder sind dann die Übertragungsraten höher? Oder braucht man das nur, wenn sehr viele Rechner gleichzeitig auf die DS zugreifen?
 

Nasgul71

Benutzer
Mitglied seit
06. Juli 2012
Beiträge
239
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das kannst du eigentlich auch lassen, es sei denn Du hast Anwendungen, welche viel Arbeitsspeicher verbrauchen. Der "Normalo" wird es nicht merken, geschweige denn brauchen.

Meinen Speicher habe ich wegen des "bastelnswillen" eingebaut und weil ich ihn sehr günstig bekommen habe. 18€ konnte man "damals" investieren.
 

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die heb ich mir für Lüfter auf ;-)
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Du kommst am einfachsten an die Datei /usr/syno/etc.defaults/scemd.xml über ssh oder telnet heran und editierst sie direkt in der Linux-Shell mit dem vi. Alternativ kannst Du die Datei auch per WinSCP herunterladen, auf Deinem Rechner editieren und per WinSCP zurückspielen. Die Originaldatei dabei aber bitte sichern.

Es geht Dir ja neben der absoluten Lautstärke um die Schwankungen. Und da läßt sich ja vielleicht doch etwas machen, wenn Du die Werte in der scemd.xml etwas höher setzt. Du solltest nur die prozentualen Werte für die Lüfterdrehzahl nicht unter das vorgegebene Minimum absenken, denn sonst läuft der Lüfter vielleicht nicht mehr an, weil er mit einer zu geringen Spannung versorgt wird. Ich würde mich darauf beschränken, die vorsichtig Temperaturwerte zu erhöhen. Vielleicht kannst Du auch einmal die Temperaturen der Platten beobachten in einem Zeitraum, wo der Lüfter hochdreht.
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Kurze Ergänzung: Es müssen zwei Dateien editiert werden: Neben der schon erwähnten /usr/syno/etc.defaults/scemd.xml auch die /usr/syno/etc/scemd.xml.
 

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke dir für die Erklärung, werde das mal probieren! Ob und wie es geklappt hat berichte ich dann.
 

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So richtig weiß ich nicht, was ich in dieser Datei editieren soll. Da sind diverse Lüftergeschwindigkeiten in Abhängigkeit der Festplattentemperatur. Nur, dass meine HDDs diese Temperaturen überhaupt nicht erreichen und der Lüfter trotzdem hochfährt - zum Beispiel immer beim Kopieren von Daten oder eben im Idle alle paar Minuten für kurze Zeit. Ich habe langsam den Verdacht, dass es gar nicht die beiden hinteren Lüfter sind, sondern evtl. der Netzteillüfter...
 

nex4k

Benutzer
Mitglied seit
10. Dezember 2013
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hatte bei meiner neuen 1813 das selbe Problem, hab das ganze aber gleich mit einem Tausch der Lüfter gegen Exemplare mit fester Drehzahl "behoben" - das funktioniert garantiert :p Man muss halt aufpassen dass die Lüfter auch genügend kühlen.

Zuerst hatte ich kurzzeitig zwei Scythe Slip Stream 500rpm, die waren zwar praktisch nicht zu hören, allerdings hat die Kühlung nicht ganz ausgereicht: Temperatur ist unter Last schon tlw. über die 60°C gegangen, war zwar laut Synology-Systembericht noch im grünen Bereich aber man will ja nichts riskieren.

Jetzt habe ich zwei Cooler Master Turbine 800rpm drin, die sind zwar minimal lauter als die Standard-Synology-Lüfter auf niedrigster Drehzahl, kühlen dafür aber verlässlich das Gerät auf 50°C +/- 3 runter... und sie können eben nicht hochdrehen :)

Kann sowohl die Lüfter als auch die Vorgehensweise nur empfehlen - bei der 1813 war der Tausch wirklich easy und schnell erledigt.
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Der Netzteillüfter ist sehr klein (40mm vermutlich). Den solltest Du dadurch von den beiden 120mm Lüftern unterscheiden können, dass er ein höherfrequentes Geräusch erzeugt. Zur scemd.xml: Ich habe meine heute folgendermaßen angepaßt (Änderungen in rot):

alt:
<fan_config hibernation_speed="UNKNOWN" type="DUAL_MODE_LOW" threshold="6" period="20">
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="25%40hz">0</disk_temperature>
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="40%40hz">36</disk_temperature>
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="50%40hz">42</disk_temperature>
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="75%40hz">52</disk_temperature>
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="99%40hz">58</disk_temperature>
<disk_temperature action="SHUTDOWN" fan_speed="99%40hz">61</disk_temperature>
<cpu_temperature action="NONE" fan_speed="25%40hz">0</cpu_temperature>
<cpu_temperature action="NONE" fan_speed="50%40hz">50</cpu_temperature>
<cpu_temperature action="NONE" fan_speed="99%40hz">85</cpu_temperature>
<cpu_temperature action="SHUTDOWN" fan_speed="99%40hz">95</cpu_temperature>
</fan_config>
neu:
<fan_config hibernation_speed="UNKNOWN" type="DUAL_MODE_LOW" threshold="6" period="20">
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="20%40hz">0</disk_temperature>
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="35%40hz">36</disk_temperature>
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="50%40hz">42</disk_temperature>
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="75%40hz">52</disk_temperature>
<disk_temperature action="NONE" fan_speed="99%40hz">58</disk_temperature>
<disk_temperature action="SHUTDOWN" fan_speed="99%40hz">61</disk_temperature>
<cpu_temperature action="NONE" fan_speed="20%40hz">0</cpu_temperature>
<cpu_temperature action="NONE" fan_speed="35%40hz">50</cpu_temperature>
<cpu_temperature action="NONE" fan_speed="50%40hz">60</cpu_temperature>
<cpu_temperature action="NONE" fan_speed="99%40hz">85</cpu_temperature>
<cpu_temperature action="SHUTDOWN" fan_speed="99%40hz">95</cpu_temperature>
</fan_config>

Ich habe also für die niedrigeren HD-Temperaturwerte die Drehzahlen abgesenkt, wie auch für die niedrigeren CPU-Temperaturwerte. Bei den CPU-Temperaturwerten habe ich eine Zeile hinzugefügt für eine Temperatur von 60 Grad Celsius. Der Lüfter läuft nach wie vor sauber an und durch - und ist leiser geworden. Dies bitte immer sofort ausreichend testen, wenn man an der scemd.xml Änderungen vornimmt. Die HD-Temperatur hat sich unter Last um ein Grad Celsius erhöht (von 31 auf 32 Grad Celsius).

Wenn Du magst, dann setze die entsprechenden Zeilen Deiner scemd.xml einmal hier herein, dann kann ich Dir Vorschläge für Änderungen machen, um Deine Probleme zu reduzieren. Ansonsten ist das, was next4k vorschlägt, ebenfalls eine gute Idee, die die Schwankungen komplett beseitigt.
 

Nasgul71

Benutzer
Mitglied seit
06. Juli 2012
Beiträge
239
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hatte bei meiner neuen 1813 das selbe Problem, hab das ganze aber gleich mit einem Tausch der Lüfter gegen Exemplare mit fester Drehzahl "behoben" - das funktioniert garantiert :p Man muss halt aufpassen dass die Lüfter auch genügend kühlen.

Jetzt habe ich zwei Cooler Master Turbine 800rpm drin, die sind zwar minimal lauter als die Standard-Synology-Lüfter auf niedrigster Drehzahl, kühlen dafür aber verlässlich das Gerät auf 50°C +/- 3 runter... und sie können eben nicht hochdrehen :)

Kann sowohl die Lüfter als auch die Vorgehensweise nur empfehlen - bei der 1813 war der Tausch wirklich easy und schnell erledigt.

Also ich bin mir nicht sicher ob das wirklich eine gute Idee ist, die DS muss nur mal über einen längeren Zeitraum auf 100% Last gehen (warum auch immer).Ob das dann noch so Gesund ist, bzgl. Temps wage ich zu bezweifeln.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.