Ds119j auf extern spiegeln

Christian665

Benutzer
Mitglied seit
16. Aug 2019
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo


ist es möglich meine HD auf eine externe usb Platte spiegeln ?

meine so das man nicht immer Backups machen muss.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.465
Punkte für Reaktionen
447
Punkte
163
Wenn du kein Backup machen willst, dann lass es doch einfach sein.
 
  • Haha
Reaktionen: blurrrr

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
4.397
Punkte für Reaktionen
680
Punkte
194
@Christian665
Spiegeln wäre eine 1:1 Kopie, dies unterstützt das NAS aber nicht. Wenn du eine echte Spiegelung willst, musst du die aus dem NAS nehmen, am PC auf eine zweite HDD oder einer Imagedatei spiegeln und wieder zurück ins NAS bauen.

Vielleicht erklärst du ein gutes Stück genauer was du erreichen willst. Dann kann man dir zielgerichteter helfen.
 

Christian665

Benutzer
Mitglied seit
16. Aug 2019
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ich habe eine DS119j die eigentlich nur als Datengrab dient. Es wird nicht sehr oft darauf zugegriffen (2-3 mal die Woche). Die Daten darauf sind mir wichtig und ich habe sie per C2 gesichert. Die Sicherung übers Internet dauert aber immer ewig.
Dadurch das bei Synology der Ruhemodus der Festplatte nicht funktioniert habe ich die DS119j nicht 24/7 laufen. Das erschwert Backups und auch den Zugriff auf die Daten.
Deshalb wollte ich eine USB Disk dazu hängen die sofort die Daten Spiegelt und ich immer ein aktuelles Backup habe.
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
4.397
Punkte für Reaktionen
680
Punkte
194
Ruhemodus der HDDs:
Klar funktioniert der. Wenn die HDD in keinen Ruhemodus geht, liegt es an Zugriffen auf die HDD. Und die kommen z.B. von Paketen aus dem Paketzentrum, die man installiert hat. Das wären z.B. Pakete für die Cloud, Drive und Konsorten.
Wenn so was laufen muss, könnte man diese Pakete z.B. abends automatisch stoppen und am nächsten Morgen wieder loslaufen lassen. So geht die HDD wenigstens Nachts in den Ruhemodus.

24/7:
Ich kann dir da nur empfehlen das NAS einfach durchlaufen zu lassen. Deine DS119j verbraucht nicht mal 5W plus ca. 5W für die HDD (falls sie nicht im Ruhemodus ist).
 
  • Like
Reaktionen: RichardB

Christian665

Benutzer
Mitglied seit
16. Aug 2019
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ich habe damit Tage verbracht und es nicht geschafft das der Ruhemodus funktioniert. Neu aufgesetzt, alles runtergelöscht und Dienste beendet. LAN Kabel abgesteckt ... Die Platte ist immer wieder angesprungen. Also das hat bei WD perfekt funktioniert.

Aber Spiegelung auf externer Platte geht nicht !?
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.465
Punkte für Reaktionen
447
Punkte
163
Falls du eine Spiegelung wie bei RAID1 im Sinne hast, das ist nicht vorgesehen. Außerdem:

RAID ist kein Backup.
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.940
Punkte für Reaktionen
203
Punkte
89
Ja mein Gott, lass das Ding 24/7 laufen. Dafür ist es schließlich konzipiert. Selbst meine Backup-DS läuft 24/7. Und spiegeln kannst Du, wohin Du möchtest (Drive, rsync etc.). Nur, wie @synfor anmerkt, ein Backup ist das noch lange nicht ...
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
4.397
Punkte für Reaktionen
680
Punkte
194

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248
Ja mein Gott, lass das Ding 24/7 laufen. Dafür ist es schließlich konzipiert.
Nein ist es nicht, sonst könnte man es ja garnicht ausschalten und die ganzen Stromsparfunktionen und sowieso und überhaupt, so... BASTA! ... 😜 🤣

P.S.: Es nicht nichts ernst gemeintes daran, mein NAS hat alles an irgendwelchen Sparmodi abgeschaltet und läuft 24/7 😇
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
4.397
Punkte für Reaktionen
680
Punkte
194
nicht geschafft das der Ruhemodus funktioniert
Auf meinem NAS laufen nicht wenige Pakete und die HDD (und SSD) schlafen dennoch regelmäßig in der Nacht ein.

Für das "scheue Reh" (Ruhemodus) reiche ich hiermit den Beweis der letzten Nacht ein:
ruhemodus.jpg
Davon ab, lass uns den echten Nutzen mal auf den Grund gehen.
Betrachten wir daher mal kurz die Stromersparnis bei dir. Vielleicht können wir daraus ableiten, ob der Ruhemodus wirklich wichtig ist.

Du hast eine 1-Bay. Die HDD verbraucht ohne Ruhemodus ca. 5 Watt und im Ruhemodus ca. 1 Watt. Der Stromverbrauch vom NAS (5 Watt) bleibt immer gleich, egal was die HDD macht oder nicht macht.
Wenn 1/3 pro Tag die HDD wirklich in den Ruhemodus gehen würde, würde man für die Zeit von 8 Stunden pro Tag 4 Watt einsparen. Das sind ziemlich genau 3,33 Euro pro Jahr Ersparnis.

NAS + HDD ohne Ruhemodus => ca. 25 Euro pro Jahr
NAS + HDD mit Ruhemodus (ca. 1/3) => ca. 21,67 Euro pro Jahr

Und nun sag du mir, ob das wirklich nun lebenswichtig, sowie erstrebenswert für dich ist?
Und macht es unter diesen Gesichtspunkten Sinn nun auch noch zusätzlich mit einer externen HDD (Kaufpreis 100 Euro) rumzuhampeln?
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.940
Punkte für Reaktionen
203
Punkte
89
mein NAS hat alles an irgendwelchen Sparmodi abgeschaltet und läuft 24/7 😇
218+ -> Produktivsystem (24/7)
1019+ -> Archivsystem (24/7)
418play -> externes Backupsystem (24/7, warum nicht, ich hab die DS und die Platten dafür bezahlt)

Alles in Allem: 24/7 – Server (soweit eine DS einer sein kann) oder (mimimimi ichhättgernallesund nixoderwasweißich) :ROFLMAO:
 

Wolfi71

Benutzer
Mitglied seit
20. Jun 2014
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Wenn das Ding nur 2-3x in der Woche im Zugriff ist, dürfte die Einsparung höher sind. Und es geht ja auch nicht nur um das Geld, denk auch mal an die Umwelt. 10KWh da und 10KWh da und 20da, das läppert sich zusammen. Ich habe mal sogar bei einer wenig genutzten, eigentlich nur für Handwerker vorhandenen CEE-Steckdose mit drei Phasen, den RCD hinter die Automaten gesetzt, weil so kann ich den Ruheverbrauch des RCD auch einsparen, ca. 1KWh im Jahr. Kostete nichts extra und deswegen wurde es gemacht.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.465
Punkte für Reaktionen
447
Punkte
163
Wenn das Ding nur 2-3x in der Woche im Zugriff ist, dürfte die Einsparung höher sind.
Da dürfte es sinnvoller sein, das Teil zeitgesteuert hoch- und herunterzufahren, anstatt nur die Platten in den Ruhezustand zu schicken.
 

Wolfi71

Benutzer
Mitglied seit
20. Jun 2014
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Wenn die 119j WOL kann, dürfte das die Lösung sein.
 

Wolfi71

Benutzer
Mitglied seit
20. Jun 2014
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Also wäre das doch bei der geringen Nutzung die sinnvollste Möglichkeit. Maschine ist aus, wird bei Bedarf aufgeweckt und legt sich dann wieder schlafen.
 

Christian665

Benutzer
Mitglied seit
16. Aug 2019
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ok danke für die Antworten. Wenn ich jetzt sagen würde ich tausche meine DS119j gegen eine 2 Bay aus, welche würdet ihr mir empfehlen ?
DS220j oder geht ein älteres Gerät auch noch wie zb. DS213+ ?
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
4.397
Punkte für Reaktionen
680
Punkte
194
Das kommt darauf an, was du mit dem NAS machen willst.

Und warum willst du überhaupt wechseln, sprich was versprichst du dir vom 2-Bay-Modell?
 

Christian665

Benutzer
Mitglied seit
16. Aug 2019
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Von 2 Bay erhoffe ich mir das ich es auf Raid 0 laufen lasse und eine Sicherung auf der 2ten Platte habe. Dann muss ich nicht immer alles auf C2 laden.
Außerdem finde ich die DS119j ist irgendwie langsam.

Wollte eine DS eigentlich nur als Datengrab nutzen. Einen Minecraft Bedrock Server über Docker für meinen Neffen schaffen die kleinen Modele eh nicht.