Der Ärger-Thread...

Jim_OS

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
4.205
Punkte für Reaktionen
1.596
Punkte
214
Das man so etwas mal macht damit die Leitung für die Kunden erst wieder funktioniert kann ich ja verstehen und das wird auch häufiger so gemacht. Das man das dann aber über Monate so lässt, statt die betroffenen 10 Meter
„Im Rahmen des Breitbandausbaus eines unserer Mitbewerber wurde das Kabel auf einer Länge von circa zehn Metern in einer Tiefe von vier Metern durch eine Horizontalbohrung beschädigt“, teilte die Telekom damals mit.

wieder einzubuddeln, ist eher ein No-Go. Also rückt man lieber x-mal aus um das Kabel erneut wieder zu flicken.

@Monacum So viel zum Thema Prozesse und wie lange die "manchmal" dauern können. :LOL:

VG Jim
 

Monacum

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
03. Jan 2022
Beiträge
1.957
Punkte für Reaktionen
839
Punkte
184
Ja ich entschuldige mich für meine Vorwürfe von heute morgen… Vermutlich sind Bearbeitungszeiten für die Vertragsumstellung von einer Woche nur möglich, wenn dafür an anderer Stelle – beim Verlegetrupp – Geld und Personal eingespart wird. 😂
 
  • Haha
Reaktionen: Jim_OS

Wiesel6

Benutzer
Mitglied seit
22. Aug 2016
Beiträge
238
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Was hattet ihr für schmutzige Bilder? War zeitlich leider zu spät.
 

Jim_OS

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
4.205
Punkte für Reaktionen
1.596
Punkte
214
Das war kein "schmutziges" Bild :LOL: sondern ein Foto aus dem in dem Posting weiterhin verlinkten Artikel, welches per URL aufgerufen und somit angezeigt wurde. Ich habe auch eine Nachricht dazu bekommen: "Wir haben das Foto entfernt. Bitte keine urheberrechtlich geschützten Fotos posten."

Für Artikel und auch Fotos von der Neuen Osnabrücker Zeitung gilt lt. deren entsprechenden Infos:

"Auch bei der erlaubten privaten und schulischen Nutzung dürfen die Inhalte nicht verändert werden, insbesondere dürfen Copyright-Hinweise oder andere Hinweise auf Rechte und/oder Eigentum Dritter nicht entfernt werden."

Ich hatte das Foto weder kopiert noch verändert, sondern hier nur per URL-Aufruf eingebunden. Zusätzlich habe ich einen Quellenhinweis zu der NOZ und sogar auf den Urheber und somit vermutliche Copyright-Inhaberin (FOTO: ANKE SCHNEIDER) 1:1 von der NOZ übernommen. Daher kann ich nicht so ganz nachvollziehen wo jetzt genau das Problem liegt.:unsure: Vielleicht liegt es ja daran das das Forum hier nicht privat sondern eine kommerzielle Seite ist?

Das hier durchaus häufiger Fotos von anderen Webseiten gepostet und/oder per URL eingebunden werden, wäre natürlich keine Entschuldigung dafür falls ich etwas falsch gemacht haben sollte. Wobei das jetzt ja auch nicht wirklich eine Rolle spielt. Die Einbindung des Foto per URL-Aufruf wurde gelöscht und dann ist das halt so. Ich werde daher in Zukunft darauf verzichten hier noch irgendwelche Fotos zu verlinken. Macht für mich und die Mods halt weniger Arbeit.:)

VG Jim
 
  • Like
  • Wow
Reaktionen: 66er und Wiesel6

Jim_OS

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
4.205
Punkte für Reaktionen
1.596
Punkte
214
Weil ich das gerade in einem anderen Forum gelesen habe: Ich nehme mal an das es hier einige User gibt die Philips Hue nutzen/einsetzen. Falls ja und falls noch nicht mitbekommen: Bei Philips Hue gibt es demnächst eine Account Pflicht. Die offizielle Begründung von Philips dazu ist:

"Um Dein smartes Lichtsystem optimal zu nutzen und es noch sicherer zu machen, ist die Anmeldung mit einem Philips Hue Account ein wesentlicher Bestandteil der Steuerung Deiner Beleuchtung. Je mehr Funktionen wir entwickeln, desto größer ist der Bedarf an fortschrittlicher Sicherheit. Um Deine Konten und Produkte zu schützen und sicherzustellen, dass Du Dein System optimal nutzen kannst, musst Du einen Hue Account anlegen."


Die Webseite von Philips dazu.

Ja ne is klar. Geht natürlich nur darum die Sicherheit für den Kunden zu erhöhen. :ROFLMAO: Mal sehen wie lange es wohl dauert bis Philips dann für den Zwangs-Account-Zugang Geld haben möchte und/oder mit irgendwelcher Werbung um die Ecke kommt, so wie es Amazon mit Prime ab 2024 macht: Amazon zeigt ab 2024 im Abo-Streamingdienst Prime Video Werbeeinblendungen :ROFLMAO:

Leider kommen immer mehr Hersteller und Anbieter auf die Idee (im Nachgang) durch irgendwelche "Zwangsmaßnahmen" Einnahmen zu generieren. :censored:

VG JIm
 

maxblank

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Nov 2022
Beiträge
2.078
Punkte für Reaktionen
1.027
Punkte
224
By the Way: Ich hatte gestern das Vergnügen, über Prime mit Vollabo bei dem Film „The Expandables 3“, Werbung alle 15-20 Minuten genießen zu dürfen. 🤬😡🔥
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Wow
Reaktionen: Iarn und Jim_OS

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
8.163
Punkte für Reaktionen
862
Punkte
268
ich war mal in Argentina, dort dauerte ein Film in TV ca 10 Stunden, weil die Werbeblocks viel länger waren als die Teile des Films dazwischen. Und die Werbeblocks waren alle gleich seit Wochen
 

Jim_OS

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
4.205
Punkte für Reaktionen
1.596
Punkte
214
Werbung alles 15-20 Minuten genießen zu dürfen. 🤬😡🔥
Amazon reicht es halt nicht mehr nur die Prime-Mitgliedschaft immer teurer zu machen, jetzt müssen mit Werbeeinblendungen noch zusätzlich Einnahmen generiert werden. :ROFLMAO:

"Lustig" ist auch die Aussage von Amazon: Man wolle weniger Werbung zeigen, als es private TV-Sender und andere Streaminganbieter im fortlaufenden Programm tun, hieß es.
Mal abwarten wie lange das so bleibt. So es denn wirklich so sein sollte.

Oder auch: "Zudem werde es eine neue werbefreie Option geben, wobei laut Fußnote Live-Sport-Inhalte dennoch Werbung enthalten würden. Den Preis für diese Zusatzoption machte Amazon noch nicht bekannt." :p

Ich glaube wenn die Werbung irgendwann länger ist als der eigentlich Film selber läuft, läuft irgendetwas falsch. Zumindest für die die den Film sehen wollten. Für den Anbieter natürlich nicht.

Tja Geld regiert die Welt. Da ich keinerlei Streaming-Dienste nutze finde ich es immer interessant zu hören, oder zu lesen, welche Streaming-Anbieter es inzwischen so gibt und wer wo welche Abos abgeschlossen hat. Ziemlich in den Allerwertesten gekniffen sind wohl die User die sich für Sport und insbesondere Fußball interessieren. Irgendwann wird wohl jedes Fußballspiel, oder jede Sportart, nur noch von einem bestimmten Streaming-Dienst übertragen, sodass man x Abos abschließen muss/müsste. :ROFLMAO: Und wenn man die dann abgeschlossen hat werden die Übertragungsrechte wieder neu verschachert - ups ich meine natürlich vergeben - und das Spiel geht von vorne los. Schöne neue Welt. :)

Edit: Aber ok jeder kann und muss für sich selber entscheiden was er gerne haben und nutzen möchte und wem er dafür dann was bezahlt. Im Fall von Philips Hue finde ich es nur lächerlich den Account-Zwang mit "zusätzlicher Sicherheit für den Kunden" als Argument zu verkaufen. Ja klar eine bisher lokale Smarthome-Lösung wird sicherer wenn ein Anbieter über eine Cloud-Verbindung darauf zugreifen kann und darf und ich diesem Anbieter zwangsweise Zugriff auf meine Smarthome Geräte gewähren muss. Und natürlich will er das nur um selber nachschauen zu können wie sicher mein Smarthome ist und um mich zu schützen. :ROFLMAO:

VG Jim
 
Zuletzt bearbeitet:

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.035
Punkte für Reaktionen
4.390
Punkte
499
Eine große Klappe haben können alle Hersteller. Dieses "Blöd-Gesabel" geht mir langsam dermaßen gegen den Strich. Jeder mit gesundem Menschenverstand weiß, dass solche Aussagen Schwachsinn sind. Marketing ist heute zu 70-80% nur Bullshit. . Genau wie Politik (#Lobbyismus) :censored:
 

*kw*

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
10. Aug 2013
Beiträge
1.574
Punkte für Reaktionen
617
Punkte
134
@Jim_OS : nachdem ich deinen Post gelesen habe...

Da baut man vor sieben Jahren ein neues, modernes KfW55 Haus (in einer WEG, mit Servicezentrale) und erfährt aktuell, dass eine PV-Anlage bautechnisch nicht, bzw. nur mit völlig absurden Baunebenkosten verbunden ist (u.a. Kabelwege inner-/außerhalb) und der Bauträger die Zentralelektrik so ausgelegt hat, dass - wenn man überhaupt an E-Mobilität denkt - nur 3,7kW pro Partei "in der Garage ankommen". :cautious:

Nachdem das mit dem "grünen Fußabdruck" nix wird, mache ich mir nächstes Jahr Gedanken über den "kleinen Zeh" (Balkonkraftwerk@800W, sollte das durchgesetzt werden).
 
Zuletzt bearbeitet:

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
1.038
Punkte für Reaktionen
72
Punkte
68
By the Way: Ich hatte gestern das Vergnügen, über Prime mit Vollabo bei dem Film „The Expandables 3“, Werbung alle 15-20 Minuten genießen zu dürfen. 🤬😡🔥
Bei Prime Video gibt es keine Werbung. Du hast den Film bestimmt auf Freevee gesehen. Dieser Dienst ist kostenlos und man kann das auch ohne Prime sehen. Natürlich mit Werbung ;)
 
  • Like
Reaktionen: c0smo

Jim_OS

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
4.205
Punkte für Reaktionen
1.596
Punkte
214
Da baut man vor sieben Jahren ein neues, modernen KfW55 Haus (in einer WEG,
Ja PV bei einer WEG kann so schon problematisch werden, aber bei einem erst 7 Jahre alten Haus hätte man schon erwarten können das das Thema mögliche PV-Anlage da beim Bau bereits berücksichtig wurde, bzw. hätte berücksichtig werden sollen. Zum Glück habe ich hier mein Haus für mich allein und kann damit quasi anstellen was ich will. :LOL: Hier ärgert mich nur immer wieder das damals beim Bau (2001) der ursprünglich Bauherr das Thema Leerrohre/Kabelkanäle nicht auf dem Schirm hatte und somit hier sämtliche Verkabelungen kreuz und quer irgendwo und -wie in den Holzständerwänden und -decken verlegt wurden. :rolleyes:
mache ich mir nächstes Jahr Gedanken über den "kleinen Zeh" (Balkonkraftwerk@800W, sollte das durchgesetzt werden).
Was das BKW und die 800 Watt betrifft: Das ist ab 2024 ja quasi schon beschlossene Sache und das würde ich an Deiner Stelle auch ruhig jetzt schon umsetzen und nicht noch ein paar Monate warten. Auch wenn die 800 Watt aktuell noch nicht wirklich legal wären.
BKW gibt es inzwischen ja quasi an jeder Ecke zu kaufen und noch tiefer als bereits jetzt werden die Preis dafür wohl auch nicht fallen.

Edit: Bevor es ggf. noch "Schimpfe" gibt bzgl. 800 Watt BKW und nicht bis 2024 warten: ;)
1. Aktuell dürfen nur 600 Watt als BKW betrieben werden. (800 Watt ab 2024)
2. Aktuell besteht immer noch eine Mitteilungspflicht an den Netzbetreiber und das Marktstammdatenregister. (Netzbetreiber entfällt ab 2024)
3. Aktuell dürfte das BKW nur mit einem Zweirichtungszähler in Betrieb genommen werden und nicht z.B. mit einem Zähler der bei einer Einspeisung rückwärts dreht/zählt. (Übergangsweise darf ab 2024 auch ein alter, rückwärtsdrehender Zähler genutzt werden)
4. Das soll nicht als Aufforderung verstanden werden etwas Illegales zu machen und/oder Gesetze zu umgehen.

VG Jim
 
Zuletzt bearbeitet:

maxblank

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Nov 2022
Beiträge
2.078
Punkte für Reaktionen
1.027
Punkte
224
Bei Prime Video gibt es keine Werbung. Du hast den Film bestimmt auf Freevee gesehen. Dieser Dienst ist kostenlos und man kann das auch ohne Prime sehen. Natürlich mit Werbung ;)

Dann schau dir mal ein Fußballspiel dort an und dann sagst du nochmal, dass es bei Prime keine Werbung gibt. 😉
 
  • Haha
Reaktionen: plang.pl

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.035
Punkte für Reaktionen
4.390
Punkte
499
  • Like
Reaktionen: maxblank

maxblank

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Nov 2022
Beiträge
2.078
Punkte für Reaktionen
1.027
Punkte
224
Dann war ich auch noch deren Versuchskaninchen 😂😉
 
  • Haha
Reaktionen: Jim_OS

Wiesel6

Benutzer
Mitglied seit
22. Aug 2016
Beiträge
238
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Zum Thema USV habe ich auch eine negative Erfahrung. Meine USV kam lediglich im normalen Karton. Natürlich ist das Paket aufgrund des Gewichts mal irgendwo angestoßen/runtergefallen und hatte eine größere Delle. Das Styropor war durch und bei der USV selbst ist der Rahmen eingerissen.
Auf meine Reklamation wie man so ein Gerät ohne Versandkarton verschicken kann wurde mir ein Rabatt von 10 Euro angeboten. Habe ich abgelehnt und das Ersatzgerät kam in einem Versandkarton.
Die Tage ist die USV (PowerWalker VI 800 STL) komplett ausgefallen. Aufgefallen ist es, weil kein Internet mehr ging. Der PI mit Adguard hängt neben dem NAS an der USV. Nach dem Neustart der DS220+ kam das automatisierte Mail, dass das NAS nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Also deute ich daraus, dass die USV einfach so plötzlich aus ging.

Der Support von BlueWalker antwortete mir heute, dass es wahrscheinlich die Batterien sind und ich sie tauschen soll. Auf meine Rückfrage, dass die USV erst 17 Monate alt ist gab es noch keine Antwort.
Ich bin echt enttäuscht von der USV. Ich hatte früher noch nie einen Ausfall eines Gerätes wegen Spannungsschwankungen und jetzt war das Gerät was es verhindert soll daran schuld.

Aber eine Frage an die Profis. Selbst wenn die Batterien defekt sind, hätte die USV nicht ganz normal weiterlaufen müssen.
 
  • Wow
Reaktionen: ctrlaltdelete

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.035
Punkte für Reaktionen
4.390
Punkte
499
Prime Music wurde ja auch abgewertet. Das wurde quasi zu einer Art Radiosender ohne die Möglichkeit, Titel on Demand auszuwählen. Das Ganze wurde sogar noch als Aufstockung seitens Amazon verkauft, da ja jetzt insgesamt mehr Lieder verfügbar waren. Als die Kundschaft ausflippte, ruderten sie zurück, aber nicht so weit wie vor Beginn der Änderung. Da mittlerweile jeder Anbieter so eine kacke abzieht, kehre ich immer mehr zu klassichen Angeboten zurück. DVDs kaufen zum Beispiel. Ebooks hatte ich anfangs auch einige bei Kindle geholt. Mittlerweile hole ich mir die nur noch auf Seiten, wo ich sie tatsächlich virtuell in den Händen halte - als PDF oder ePUB. Bevor Amazon meint, da auch irgendwas abziehen zu müssen.
Prime habe ich vor Kurzem gekündigt - mir reichts.
 

Mavalok2

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2018
Beiträge
687
Punkte für Reaktionen
143
Punkte
69
Leider kommen immer mehr Hersteller und Anbieter auf die Idee (im Nachgang) durch irgendwelche "Zwangsmaßnahmen" Einnahmen zu generieren.
Da hilft einfach das Abo künden und den Hersteller meiden. Nur so werden sie es verstehen.
über Prime mit Vollabo bei dem Film „The Expandables 3“, Werbung alle 15-20 Minuten genießen zu dürfen.
Da würde ich noch während des Films das Abo künden. Aber es gibt auch günstig Abos mit Werbung. Habe keine Prime, aber bei Netflix soll auch ein Abo mit Werbung kommen, wenn es selbiges nicht schon gibt.
Marketing ist heute zu 70-80% nur Bullshit.
Na na na. Bist Du sicher, dass dies reicht. :D
Mittlerweile hole ich mir die nur noch auf Seiten, wo ich sie tatsächlich virtuell in den Händen halte - als PDF oder ePUB.
Jap, mache ich auch so. Wer weiß, ob es den Dienst am nächsten Tag überhaupt noch gibt.

Dienste-, Abo- und Cloudabhängigkeiten sind einfach nur *** (hier darf jeder seine bevorzugten Schimpfworte oder Flüche einsetzen) :)

Aber irgendwie ärgere ich mich gerade darüber, dass ich in diesem Thema nicht über neue Posts informiert wurde, obwohl abonniert. Oder wird man rausgeschmissen, wenn man zulange nichts dazu schreibt?
Sorry, hatte einfach nichts worüber ich mich aufregen musste, bis jetzt zumindest. :)
 

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.035
Punkte für Reaktionen
4.390
Punkte
499
Nein, du fliegst nicht automatisch raus.
Aber vielleicht solltest du dich einfach mal öfter aufregen :eek:
Dass man nicht von Clouddiensten abhängig wird, wird leider immer schwieriger.
 

Mavalok2

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2018
Beiträge
687
Punkte für Reaktionen
143
Punkte
69
  • Haha
Reaktionen: plang.pl


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat