Bewegungserkennung funktioniert nicht

maxpd

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2014
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe eine

DS218+
Anpviz 5MP IPC-D250G-S Kamera. (ONVIF)

Ich habe mich versucht an der Bewegungserkennung durch

die Kamera
die DS

beides erfolglos. Es wurde nichts aufgenommen. Bei der Kamera kann ich noch nachvollziehen, dass es sich evtl. um eine neue Marke handelt, die nicht unterstützt wird. Aber die DS sollte doch unabhängig davon funktionieren.

2020-02-09 21_01_23-Synology Surveillance Station Client - DS218.png

2020-02-09 21_02_41-Synology Surveillance Station Client - DS218.png

Woran mag es liegen?
Ich erhalte auch keine Warnmeldungen über die DS cam.



Über die Kamera erreiche ich lediglich eine NFS Ablage der Video Files. Aber damit ist man ja maximal unflexibel, was die diversen Features der Surveillance Station angeht.

2020-02-09 21_05_01-Window.png

2020-02-09 21_03_39-Alarm.png

Gruß
maxpd
 

mayo007

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2016
Beiträge
317
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Stimmt der Video Stream / Das Video Format mit der Surveillance Station überein?
 

maxpd

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2014
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke mayo007. Guter Hinweis.
Ich hatte H265 in der Kamera eingestellt und von der Surveillance Station wird nur H264 erkannt. Habe das umgestellt. Jetzt scheint die Bewegungserkennung über die DS zu funktionieren. Die Bewegungserkennung schlägt auch aus.
Aber wundert mich dennoch, dass eine normale 24/7 Aufnahme funktionierte, das Bildmaterial also übertragen wurde. Aber eine Bewegungserkennung nicht.

2020-02-10 21_33_56-Konfiguration.jpg

2020-02-10 21_38_58-Synology Surveillance Station Client - DS218.png
 

Erebos

Benutzer
Mitglied seit
03. Jan 2015
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe vermutlich bei mir ein ähnliches Problem:
meine Kamera (Anpviz IPC-D280W-S; 4K 8MP; H.265/H.264) kann ich zwar per Web-Oberfläche auf H.265 stellen, aber die SS gibt mir nur H.264 zur Auswahl. Der Stream wird dargestellt, aber die Ereigniserkennung läuft nicht wirklich befriedigend.
Ich habe eine DS214+, einen 4-fach POE Switch, allerdings bisher nur eine LAN-Kamera zum Ausprobieren. Falls mehr Infos benötigt werden, bitte sagen ;).

Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe
Erebos
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.882
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
94
Für h265 wird Onvif T benötigt. Vermutlich beherrscht die Kamera nur Onvif S
 

Erebos

Benutzer
Mitglied seit
03. Jan 2015
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die super schnelle Antwort! Da habe ich einen Ansatzpunkt und versuche, das herauszufinden...
 

Erebos

Benutzer
Mitglied seit
03. Jan 2015
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Der Hersteller hat mir geantwortet, dass die Kamera "onvif 17.06" unterstützt. Das ist, glaube ich, nur Onvif S?!
Dann sollte ich die Kamera am besten wohl zurückgeben, denn dann nützt mir die Aussage, dass die H.265 können soll, für meine DS nicht wirklich.
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.882
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
94
Deshalb sollte eine Kamera immer mit dem Protokoll oder CGI eingebunden werden. Nur so ist der volle Funktionsumfang gewährleistet. Onvif ist ein Flickenteppich und sollte das letzte Mittel der Wahl sein.

Aber warum unbedingt h265? Nimm h264 und gut ist.
 

Erebos

Benutzer
Mitglied seit
03. Jan 2015
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich dachte, bei 8MP wären sonst benötigte Bandbreite/Speicherbedarf zu hoch (geplant sind 4 Kameras)?
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.882
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
94
4 Kameras mit 8mp. Da bekommst du erstmal andere Probleme, zb. eine zu schwache Hardware. Zumal h265 zwar Platzsparend ist, benötigt aber zum codieren mehr Leistung. Die wird dann von der CPU weggehen, eine GPU gibt's ja nicht.
 

Erebos

Benutzer
Mitglied seit
03. Jan 2015
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok, habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Mir stellen sich da zwei Fragen:
  1. Würde meine DS214+ denn 2x 8MP +2x 4/5MP vertragen? (Nach hinten in den Garten wäre eine so hohe Auflösung wohl nicht so wichtig. Vorne gehts mir darum, evtl. auch mal ein Auto-Kennzeichen lesen zu können.)
  2. Geht 4x 8MP mit vertretbarem Aufwand und welche Hardware würdest Du dann empfehlen?
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.882
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
94
1. Kann ich nicht beantworten, da zu alt. Eine 920+ macht laut Datenblatt unter Synology Labor Bedingungen, 200fps bei 4k und h264. Realistisch sind wohl 100-120, schließlich ist eine DS kein dedizierter VMS, weder von der Hardware, noch vom Anwendungsgebiet.

2. Auf der Website gibt es einen NVR Berater. Aber Vorsicht, dass sind alles Laborwerte. Du solltest mindestens 1/3 abziehen!
 

Smarty

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2010
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Moin,
ich habe auch eine IPC-D250G-S Kamera von Anpviz ( https://www.amazon.de/dp/B07N3Z7JTT ) bekommen und versuche diese unter der Synology Surveillance Station einzubinden, was auch geht mittels ONVIF Protokoll, allerdings bekomme ich die Bewegungserkennung über die Kamera getriggert nicht hin. Gleiche einstellungen wie beim Threaderöffner.
Mich überzeugt die WEB GUI /der KAmera überhaupt nicht. Viele angebotene Optionen sind für das Modell gar nicht nötig, weil Physikalisch nicht vorhanden, zB PTZ. Mir scheint das da eine FW draufgeklatscht wurde die eigentlich für eine ander Kamera ist.
Bewegungserkennung über SS der Synology möchte ich garnicht einrichten, das diesen job bei uns alle Kameras selber machen...

AUch lässt sich zB die Auswahl der Detection Area nicht editieren, sondern nur pauschal für das ganze Bild ein oder ausschalten, obwohl da steht:
"Add motion area : Drag from left to right.
Remove motion area : Drag from right to left"

Weis jemand auf welche parameter es bei der Kamera ankommt, das ein Trigger bei der SS der Synology erkannt wird?

Danke im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
4.259
Punkte für Reaktionen
474
Punkte
163
Tjo, so ist das mit der "Billigware", was "vernünftiges" kostet halt auch "vernünftig".. was meint ihr denn wie das läuft? Irgendwer in China produziert für ein paar Cent diese Cams... (White-Label!), dann kommen etliche Verkäufer, kaufen die Dinger in rauen Mengen, kleben ihr Label drauf, spielen vielleicht ein bisschen an der Firmware rum (meist mit katrastrophalen Folgen) und ab auf dem Markt damit! Da darf man nun wirklich keine Wunder erwarten... Ich kann euch sicherlich auch ein Auto verkaufen, dass ich dann "bluxster" nenne (in Anlehnung an den Porsche Boxster, sieht dann auch fast so aus), welchen ich dann in China für 1000€ eingekauft habe (als White-Label), mach ein paar bunte Sticker drauf, fummel noch ein bisschen am Autoradio rum und dann geht das Ding hier auf den Markt für schlappe 10.000€.

Also sorry, vernünftige Outdoor-Cam für 50€... "Never!"

Was ihr allerdings machen könnt: Einfach nicht die Bewegungserkennung der Cam nutzen, sondern die der Surveillance-Station ;) Da könnt ihr dann auch entsprechende Bereiche für die Bewegungserkennung, etc. festlegen. Denke damit werden ihr dann wohl am besten fahren. Geht dann natürlich zu Lasten der Syno-Systemressourcen, aber funktioniert :)
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.882
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
94
Wenn du die selben Einstellungen wie der TE verwendest, würde ich die iframes mal erhöhen. Standard wäre fps*2
Bei zu wenigen iframes kann es passieren das die Codec Engine das Start- bzw Referenzbild nicht findet.

Ansonsten hat blurrrr alles gesagt ;)
 

Joe Patroni

Benutzer
Mitglied seit
01. Dez 2018
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
14
Anderer Gedanke: Hast Du mal mit den Einstellungen für die Empfindlichkeit gespielt? Du hast da 99 eingegeben, aber wer sagt, daß ein hoher Wert auch eine hohe Sensibilität bedeutet? Die SS-Hilfe schweigt sich dazu aus. Evtl. steht ja ein kleinerer Wert für höhere Empfindlichkeit in der Erkennung und die 99 ist schlichtweg zu unempfindlich? Nur so ein Gedanke...
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.882
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
94
Ausschweigen ist vielleicht das falsche Wort ;)
 

Joe Patroni

Benutzer
Mitglied seit
01. Dez 2018
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
14
Ah ja, ich hatte nur "Sie können die Werte für Empfindlichkeit und Schwellwert feinabstimmen. Der zulässige Wertebereich liegt zwischen 1 und 99 (%)." im Auge. Dass viel weiter unten, außerhalb des Fensters, noch eine Anmerkung kommen könnte, wer ahnt denn das? :D
 

Speicherriese

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2018
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
28
Tjo, so ist das mit der "Billigware", was "vernünftiges" kostet halt auch "vernünftig".. was meint ihr denn wie das läuft? Irgendwer in China produziert für ein paar Cent diese Cams... (White-Label!), dann kommen etliche Verkäufer, kaufen die Dinger in rauen Mengen, kleben ihr Label drauf, spielen vielleicht ein bisschen an der Firmware rum (meist mit katrastrophalen Folgen) und ab auf dem Markt damit! Da darf man nun wirklich keine Wunder erwarten... Ich kann euch sicherlich auch ein Auto verkaufen, dass ich dann "bluxster" nenne (in Anlehnung an den Porsche Boxster, sieht dann auch fast so aus), welchen ich dann in China für 1000€ eingekauft habe (als White-Label), mach ein paar bunte Sticker drauf, fummel noch ein bisschen am Autoradio rum und dann geht das Ding hier auf den Markt für schlappe 10.000€.

Also sorry, vernünftige Outdoor-Cam für 50€... "Never!"

Was ihr allerdings machen könnt: Einfach nicht die Bewegungserkennung der Cam nutzen, sondern die der Surveillance-Station ;) Da könnt ihr dann auch entsprechende Bereiche für die Bewegungserkennung, etc. festlegen. Denke damit werden ihr dann wohl am besten fahren. Geht dann natürlich zu Lasten der Syno-Systemressourcen, aber funktioniert :)
Da stimme ich Dir vollkommen zu. Ich bin in diversen Foren unterwegs, bis zu Bikeforen. Überall hat die Geiz ist Geil Mentalität Einzug genommen. Alles möglichst irgendwo billig eingekauft und hinterher nur Ärger. Leute spart, wie man es früher machte auf was vernünftiges, bei renomierten Herstellern, die auch Zeit in Entwicklung und Service stecken und sich negative Kritik auch nicht leisten können ( da kostet halt dann ne Cam ab 200 Euro, na und?) und lasst diesen ganzen China und sonst Schrott links liegen. Sind wir in Deutschland mittlerweile wirklich schon so heruntergewirtschaftet, oder ist es ein Hobby von vielen möglichst viel Schrott bei sich Zuhause zu haben?
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
4.259
Punkte für Reaktionen
474
Punkte
163
@Speicherriese : Ja, bin ich ganz bei Dir, interessant finde ich das allerdings immer wieder bei (gut betuchten!) Firmen, die auch irgendwie nicht verstehen, dass es auf lange Sicht dann "wesentlich" teurer wird, anstatt von vornherein etwas vernünftiges (und dann halt auch etwas teurer) zu nehmen. Erstmal "für den Moment" ein paar Euro gespart, nur damit man sich im Laufe der Zeit doof und dämlich an den Folgekosten zahlt :D Privat mag das ja noch was anderes sein, aber wenn man ggf. auch nicht sooooviel "Freizeit" hat (Familie, etc.) kostet das nur unnötig Zeit und Nerven, die man doch hätte wesentlich besser verbringen können 😊

Aber zurück zum Topic...

@Joe Patroni : Merke - Seiten immer bis zum "Ende" (Ende der Seite, nicht Textblock) lesen! Hat mich früher auch schon die ein oder andere Stunde gekostet, aber irgendwann hab auch ich es mal eingesehen 😁
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.