Autorun für ext. Datenträger

Jip-Hop

Benutzer
Mitglied seit
28. Feb 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
53
Ich hatte die gleichen Sorgen wie SyWalker in seinem Beitrag. Aus diesem Grund habe ich eine Methode implementiert, um zu überprüfen, ob das Skript nicht geändert wurde. Sie finden es auf GitHub.
 

Jip-Hop

Benutzer
Mitglied seit
28. Feb 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
53
Ich habe auch dieses Skript geschrieben, um Synology Hyper Backup mit Integritätsprüfung mit E-Mail-Benachrichtigungen auszuführen.
 
  • Like
Reaktionen: framp

Dragonia

Benutzer
Mitglied seit
19. Aug 2013
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Autorun scheint unter DSM 7 nicht mehr zu laufen
oder hat es wer zum laufen gebracht ?
 

framp

Benutzer
Mitglied seit
19. Feb 2016
Beiträge
673
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
44
Eben bin ich auf dieses nette Tuelchen aufmerksam geworden und es klingt fuer mich sehr interessant. Ich habe mir jetzt mal die Implementierung von @Jip-Hop auf github angesehen und im Prinzip ist mir soweit klar was da ablaeuft (Per UDEV Regel ein Script aufrufen).

Mein Szenario ist dass ich zwei verschiedene USB Platten habe die ich wechselweise per USB anschliesse und fuer jede Platte jeweils einen Hyperbackup Job. An dieser Stelle im Code sieht man dass nach einem Script gesucht wird und wenn es existiert ausgefuehrt wird . Jetzt habe ich gesucht wie das Script heissen muss und bin auf diese Stelle gelangt und letztendlich definiert diese Stelle wie das Script heisst.

Jetzt frage ich mich wie und wo die Environmnentvariablen gesetzt werden. Vermutlich im UI. Dieses existiert aber nicht mehr im Fork von @Jip-Hop . Kann mir jemand sagen wo und wie sie gesetzt werden? Dann kann ich auf den jeweiligen Platten die jeweilige Hypebackup ID nehmen und den Backupjob beim Einstecken starten lassen.
 
  • Like
Reaktionen: Jip-Hop

SAMU

Benutzer
Mitglied seit
26. Sep 2018
Beiträge
252
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Autorun scheint unter DSM 7 nicht mehr zu laufen
oder hat es wer zum laufen gebracht ?

Das gleiche habe ich mir auch gerade überlegt (noch nutze ich DSM6) Weißt du da schon was neues?
 

Jip-Hop

Benutzer
Mitglied seit
28. Feb 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
53
Eben bin ich auf dieses nette Tuelchen aufmerksam geworden und es klingt fuer mich sehr interessant. Ich habe mir jetzt mal die Implementierung von @Jip-Hop auf github angesehen und im Prinzip ist mir soweit klar was da ablaeuft (Per UDEV Regel ein Script aufrufen).

Mein Szenario ist dass ich zwei verschiedene USB Platten habe die ich wechselweise per USB anschliesse und fuer jede Platte jeweils einen Hyperbackup Job. An dieser Stelle im Code sieht man dass nach einem Script gesucht wird und wenn es existiert ausgefuehrt wird . Jetzt habe ich gesucht wie das Script heissen muss und bin auf diese Stelle gelangt und letztendlich definiert diese Stelle wie das Script heisst.

Jetzt frage ich mich wie und wo die Environmnentvariablen gesetzt werden. Vermutlich im UI. Dieses existiert aber nicht mehr im Fork von @Jip-Hop . Kann mir jemand sagen wo und wie sie gesetzt werden? Dann kann ich auf den jeweiligen Platten die jeweilige Hypebackup ID nehmen und den Backupjob beim Einstecken starten lassen.

Google Übersetzer:

Ich wechsle auch zwei Festplatten für zwei separate Hyper Backup-Jobs.

Tolle Detektivarbeit, die den Code so durchliest :) Ich habe die UI in meiner Fork nicht entfernt, sie wurde bereits entfernt (nicht funktionsfähig), aber die Dateien waren immer noch da. Es besteht jedoch keine wirkliche Notwendigkeit für eine UI. Die gesamte Konfiguration wird während des Installationsassistenten festgelegt. Installieren Sie einfach Autorun und es wird nach dem Namen Ihres Skripts usw. gefragt. Wenn Sie diese Einstellungen ändern möchten, entfernen Sie das Autorun-Paket und installieren Sie es neu.

Ich weiß nicht ob es auf DSM 7 funktioniert, da ich es (noch) nicht benutze.

Original comment in English:

I'm also alternating two HDDs for two seperate Hyper Backup jobs.

Great detective work reading through the code like that :) I didn't remove the UI in my fork, it was already removed (non-functional) but the files were still there. However there's not really a need for a UI. All configuration is set during the install wizard. Just install Autorun and it will aks for the name of your script etc. If you want to change these settings, remove the autorun package and reinstall.

I don't know if it works on DSM 7 as I'm not (yet) using it.
 

Jip-Hop

Benutzer
Mitglied seit
28. Feb 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
53
Ich kann mein Skript auch empfehlen, um Hyper Backup + Integritätsprüfung + E-Mail-Benachrichtigungen auszuführen. Für mich ist Hyper Backup schnell abgeschlossen, aber die Integritätsprüfung kann ziemlich lange dauern. Ich empfehle daher, es über Nacht laufen zu lassen. Lesen Sie die Kommentare im Skript, um zu erfahren, wie Sie es konfigurieren.
 
  • Like
Reaktionen: Fusion

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2010
Beiträge
681
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
44
Alter
49
Ich habe gerade auf meiner 920+ (DSM 6.x) das Autorun über die Github Seite manuell installiert, meine autorun auf die Karte gepackt, aber die Synology blinkt oder piept nicht und führt auch nichts aus.
Wo genau kann ich schauen, ob das Programm arbeitet, das Script einen Fehler hat oder sonst was nicht passt.
 

JC-23

Benutzer
Mitglied seit
03. Aug 2021
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
53
Autorun scheint unter DSM 7 nicht mehr zu laufen
oder hat es wer zum laufen gebracht ?
Da ich seit Sonntag DSM 7 am Laufen habe, habe ich Autorun dafür angepasst. Es basiert auf Jip-Hops Vorlage. Ihr könnt es auf meiner GitHub-Seite herunterladen. Beachtet, dass aufgrund von Berechtigungsänderungen in DSM 7 das Paket ohne manuellen Eingriff nicht lauffähig ist. Die Anweisungen dazu findet ihr in der README.
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
596
Punkte für Reaktionen
122
Punkte
69
Ort
Bamberg
Gestern hat reidemei sein autorun-Paket für DSM7 fit gemacht! Siehe github.
Nach der Installation ist ein SSH-Befehl als root auszuführen. Den sieht man während der Installation (zum kopieren) oder in der Readme.

Bei mir funktioniert es damit nun auch wieder!
 

Roger Wilco

Benutzer
Mitglied seit
19. Dez 2019
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ort
Vöcklabruck
Ich habe mit der Änderung auf DSM 7.0 auch autorun auf die Version 1.8 aktualisiert und anschließend den SSH-Befehl ausgeführt. Die USB-Platte wird erkannt und mein Backup Script beginnt zu arbeiten. Jedoch wird das Laufwerk mit "exit 100" nicht mehr ausgeworfen.

Auszug aus der log-Datei:
Code:
2021-08-24 11:21:41: device 'sdq1' - inserted, trying to find mount point
2021-08-24 11:21:49: device 'sdq1' - mount point '/volumeUSB1/usbshare' found
2021-08-24 11:21:54: device 'sdq1' - script '/volumeUSB1/usbshare/autorun' found, executing
2021-08-24 11:28:28: device 'sdq1' - script '/volumeUSB1/usbshare/autorun' finished (1.8T left on device), starting unmount
2021-08-24 11:28:34: <span style="color:red;">device 'sdq1' - error while unmounting '/volumeUSB1/usbshare', aborting

Hat jemand das gleiche Problem bzw. eine Lösung dazu? Ich wäre sehr dankbar!
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
596
Punkte für Reaktionen
122
Punkte
69
Ort
Bamberg
Jedoch wird das Laufwerk mit "exit 100" nicht mehr ausgeworfen.
Ich verwende die Option von HyperBackup zum automatischen Auswerfen. Habe es gerade mal testweise deaktiviert und auch bei mir wird mit "exit 100" die Platte nicht ausgeworfen. Unter DSM 6 ging das definitiv.
Habe dazu auf github gleich mal ein Issue aufgemacht