218 + Speicher voll, 95% der Daten gelöscht, Papierkorb gelöscht, Speicher wird nicht frei gegeben

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.739
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
Nicht den Ordner deaktivieren, sondern die Versionierung dafür - also den Haken herausnehmen: "Eigene Dateien" anklicken > oben auf "Versioning" klicken und im nachstehenden Fenster den Haken entfernen (wie hier im Bild zu sehen). Aber wenn deine Driveordner in den Home-Verzeichnissen eh leer sind, ist's egal.
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Der Haken ist raus. Danke.

Momentaner Stand
200.png
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wie ist das möglich? Über 100%. Es dürften max. 12 GB Daten auf der Synology sein.
100.png
 

Anhänge

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Über 100%? Maximaler Datenbestand ist 12 GB.
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Der Datenbestand kann nicht stimmen. Es müsten 3.37 TB frei sein
120.png
 

Anhänge

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.672
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
284
Prüfung der Konsistenz der Parität läuft nur bei Ersteinrichgung des Speicherpool oder bei Poolreparaturen.
Wie viele Daten auf der NAS liegen ist dabei irrelevant. Es werden alle Festplattensektoren von vorne bis hinten durchlaufen.
Eventuell noch wenn man die raid Bereinigung anstößt.

Das beschleunigt die Löschung deiner deaktivierten Versionen natürlich in keinster Weise sondern bremst zusätzlich.

Wieso der Zähler 100.88% anzeigt kann ich dir nicht sagen. Aber mit den 12Gb hat es nichts zu tun.
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.672
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
284
Hast du eine Dateisystembereinigung durchgeführt, oder was hast du angestellt?
Dann sind da eventuell die btrfs ref-links gebrochen.

Wäre es langsam nicht schneller, wenn du den DSM zurück setzt und mal von vorne anfängst?
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also neu aufsetzen.
Mache ich demnächst.
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
ich habe die Resettaste am Gerät gedrückt. Höhrbar haben die Festplatten sich anders bewegt nach dem Piepton.
Im Browser konnte ich jedoch keine Änderung erkennen. Alle Programme sind noch vorhanden. nach einem Tag war der benutzte Speicher etwas geringer. Es war genug Platz um eine erneute Datensicherung aufzuspielen. Die hatte ich zuvor vollständig gelöscht.
Heute früh stelle ich nun fest, dass der benutzte Speiche die Größe aller meiner Daten entspricht. Also hat die Synology bis jetzt sich selbst reorganisiert. Die vielen (32) Versionen können die vollen Platten verursacht haben.
Danke Euch für die Hilfe.

Wenn ich die Versionierung wieder einschalte und auf 1 setze, stellt sich die Frage, wie komme ich dann an die Dateien ran?
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.739
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
Z.B. über das Kontextmenü einer Datei oder Ordner in der FileStation > Drive Admin Konsole. In den Clients der jeweiligen Betriebssysteme ist der Weg ähnlich.