218 + Speicher voll, 95% der Daten gelöscht, Papierkorb gelöscht, Speicher wird nicht frei gegeben

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, ich habe die 218 + und der Speicher ist voll , Ich habe fast alles gelöscht, Papierkorb gelöscht, Prüfungen 2 x durchlaufen lassen, Speicher wird nicht frei gegeben,
Windows und Synology zeigt vollen Speicher an. Alle Updates sind aktuell. Von 3,48 TB sind 3,35 TB belegt, obwohl alles entfernt wurde.
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.092
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
319
Welcher DSM?
Welche Anwendungen in Gebrauch?

Alles was Versionierung benutzt kann mit Ursache sein:
- Drive
- Cloud Station
- Snapshot Replication
sind die ersten drei die mir einfallen.
Zudem noch btrfs Defragmentierung (gab glaub einen Bug mit gelöschten ref-links)

Gibt fast jede Woche jemand mit ähnlichem Thema.
Speicher, Festplatte, Volume, Speicherpool ... voll.
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Welcher DSM?, ???
Welche Anwendungen in Gebrauch?
1 gemeinsamer Ordner als Cloud mit Familienzugriff unter 11 GB
1 gemeinsamer Ordner nur als Sicherung vom PC, im Moment völlig leer.
Sygnology Update ist heute gelaufen und auch die Programme, die damit zusammenhängen.
Datensicherung mit GoodSynk


Alles was Versionierung benutzt kann mit Ursache sein:
- Drive ???
- Cloud Station ???
- Snapshot Replication
sind die ersten drei die mir einfallen.
Zudem noch btrfs Defragmentierung (gab glaub einen Bug mit gelöschten ref-links)

Gibt fast jede Woche jemand mit ähnlichem Thema.
Speicher, Festplatte, Volume, Speicherpool ... voll.
 
Zuletzt bearbeitet:

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Gibt fast jede Woche jemand mit ähnlichem Thema.
Speicher, Festplatte, Volume, Speicherpool ... voll.

War dann Sygnology die falsche Wahl?

2 x 4 TB, Hybrid Raid, 3,6 TB
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.092
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
319
Das Problem dabei ist, es gibt vermutlich kein System da draußen welches genau das macht, was man von ihm erwartet, ohne dass man sich damit beschäftigen muss.
Von daher finde ich die Frage falsch gestellt, da dies nicht primär eine Qualitäts- oder Eigenschaftsfrage von Synology ist, sondern der fehlenden Einarbeitung in die Nutzung eines Systems.
Synology kann das falsche System sein, wenn es nicht deine Anforderungen erfüllt, aber nicht weil man sich nicht damit auseinandersetzt.

Anstatt nur Fragezeichen zu antworten könntest du mal im Detail beschreiben was du denn genau gemacht hast, dann wird vielleicht klarer welche Anwendungen du verwendet hast und was du z.B: mit "Gemeinsamer Ordner als Cloud mit Familienzugriff" meinst?
Und wie viele Daten du, abgesehen vom aktuellen Zustand (weil 11Gb egal mit welchem Konstrukt fast niemals zu 3.35TB belegtem Speicher führen werden), da drauf hattest, was wie verschoben oder gelöscht, welche Anwendungen du wie benutzt hast etc.

Andernfalls können wir nicht mal ansatzweise nachvollziehen oder verstehen was bei dir vorgefallen ist.

Falls dir das zu viel Aufwand ist bleibt nur der Rat das System zurück zu setzen (vorher sicherstellen, dass du alle wichtigen Daten noch woanders hast) und neu anzufangen.
Und dann während dem Neuanfang beobachten je nachdem welche Funktionen und Anwendungen du auf der Syno benutzt deine Speicherbelegung so rapide ansteigt.

Die Hauptverdächtigen in so einem Fall habe ich ja schon genannt.
Einmal der Synology Drive Server (oder das ältere Cloud Station Server), andere Anwendungen die Cloud oder Share in Namen tragen... aber auch Hyper Backup (ungeeigneter weise benutzt für "interne" Backups) mit Versionierung. Wenn keine passenden Regeln gesetzt sind um alte Versionen irgendwann zu löschen läuft der Speicher eben voll.
Kann auch im Zusammenspiel mit einer Client Anwendung auf dem PC sein, wenn die Filmsammlung auf dem NAS liegt und der Client Metadaten in den Videodateien immer wieder mal neu schreibt und das eine neue Version auf dem NAS antriggert... das im Zusammenspiel mit dem in diesem Fall ungeeigneten Standard Wert von 32 Versionen im Synology Drive Server.

Und zuletzt, falls du wider erwarten sagst du hättest keinerlei Anwendung jemals auf dem NAS installiert (was schon Aufwand bedeutet, weil man bei der Ersteinrichtung peinlich darauf achten muss keine vorausgewählte Programmauswahl mit zu installieren) bliebe am Ende noch ein Client-Only Problem. Das habe ich zugegeben alleine im Zusammenhang mit GoodSync (wenn das der einzige Weg ist wie Daten auf das NAS gelangen) noch nicht gehört, aber irgendwann ist immer das erste Mal...
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Erst mal Danke für die vielen Zeilen.
Nun von Anfang an.
Über viele Jahre hatte ich ein NAS von Medion. Datensicherung. Hat alles immer gut funktioniert.
Die Sygnology habe ich seit Dezember 2019.
2 x 4 TB, als ein Laufwerk. Hybrid RAID (SHR) mit Datensatz für ein Laufwerk, sagt mein System, 3,49 TB.
Anfangs nur als Datebsicherung mit GoodSynk oder auch mal mit dem Windows Explorer. Die Daten bestehen aus Excel, Word, PDF, JpG, bmp, MP4, also Büro Office und viele andere wenige.
Der Datenbestand war so um die 1,8 TB. Einiges war doppelt. Eingerichtet wurden dann Gruppen für meine Datensicherung und für die Familie eine Cloud um darauf zu arbeiten. immer noch 1,8 TB. Nun sollten die doppelten Daten gelöscht werden. Der Speicherverbrauch stieg ständig an. Dann habe ich große Bereiche gelöscht und es wurde kein Speicher Frei. Dann habe ich den Papierkorb entdeckt. Da war nun exakt das drin was ich gelöscht habe. Also Papierkorb gelöscht und gleich meine gesamte Datensicherung. Nun stelle ich fest, dass mir der frei gewordene Speicherplatz nicht als frei angeboten wird.
Ich suche nun nach einer Lösung.
Eine Frage, was ist der Ordner sysvol im Windows Explorer? An den komme ich nicht ran.

Soviel erst mal von einem blutigen Synology Anfänger.
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
1.062
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
74
Potentiell wird dir die CloudStation mit Versionierung die Probleme bereiten. Du könntest mit ssh und Linux Befehlen auf die syno hin, um das zu gewährleisten.

Alternativ die Versionierung verringern oder auf 0 drehen im Verdacht, dass es Versionierung ist :)
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sorry, Gruppen hier gemeinsame Ordner
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
1.062
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
74
Er meinte wohl eher das mit der Cloud. Da wird der Hund begraben sein :unsure:
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ist es möglich die Datenmenge einzelner Verzeichnisse auszulesen?
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
1.062
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
74
Ja, aber falls es die Systemdatenbank der Cloudstation ist, dann findest du diese nicht "einfach".
Du kannst ja mal schauen, welche Verzeichnisse in der File Station wie groß sind. Wenn du dort nichts siehst, sind es Systemdienste.

Was hast du in Post #6 mit der Cloud gemeint? Wie gesagt, CloudStation und Versionierung füllt dir den Speicher an, dass ist ein bekanntes Synology Problem. Dreh die Versionierung ab, um das zu verifizieren. Ich wüsste auch nicht, wie du die Versionierung "sinnvoll" nutzen kannst - sorry ;)
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.990
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
94
Ja, aber falls es die Systemdatenbank der Cloudstation ist, dann findest du diese nicht "einfach".
Das würde ich so nicht unterschreiben. Man kann die Versionen zwar nicht über das Dateisystem bereinigen, den Speicherplatzverbrauch aber sehr wohl anzeigen lassen. Hier im Beispiel der Drive Admin Konsole (bei Cloudstation Server ähnlich):
Bildschirmfoto 2020-06-23 um 09.51.32.png

Ich würde auch nochmal die Frage von Fusion aufgreifen:
Welche Anwendungen in Gebrauch?

- Snapshot Replication
Ist dieses Paket bei dir installiert?
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
1.062
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
74
Ah cool, ich hatte nur die CloudStation kurz im Einsatz und hatte das so in Erinnerung. Wenn der Gesamtplatz wo sichtbar ist (egal ob Drive oder CloudStation) umso besser.
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.092
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
319
Bis jetzt wurde nicht mal konkret beantwortet ob Synology Drive Server oder Cloud Station Server im Einsatz waren (auch wenn man es zurecht vermuten darf). Alle Nachfragen was unter der Aussage 'cloud eingerichtet' steckt verliefen im Sand.

Zudem wäre dann noch interessant (im Speichermanager) nachzusehen ob das Volume mit btrfs oder Ext4 als Dateisystem arbeitet. Da ist ja 100% Mehrverbauch ganz schnell erreicht (1.8tb + Ext4). Selbst mit btrfs und wenn es für Versionierung ungeschickte Daten sind.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.197
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
88
Die Frage zur Cloud ist immer noch unbeantwortet. Ach ja, deine Screenshots sind tot komprimiert. Nimm besser PNG als JPEG. Dürfte im konkreten Fall trotz verlustloser Komprimierung kaum größere Dateien erzeugen.
 

ManneSy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Im Moment läuft das: Alle Papierkörbe leeren
Es läuft schon ca 30 Minuten
 

Anhänge

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.092
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
319
Ist ja nur die Vorschau des Forums, oder? Zumindest wenn man sie anklickt kann man sie noch lesen.
Also btrfs, eigentlich Platz sparender als Ext4. Muss man sich schon ein bisschen anstrengen mit 1.8tb auf über 3tb zu kommen.

Die Datenbereinigung von 2-3 TB kann schon mal ein Tag dauern.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.