Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021
Ergebnis 201 bis 209 von 209
  1. #201
    Anwender
    Registriert seit
    09.05.2020
    Beiträge
    2

    Standard

    Hi,

    meine DS1813+ macht auch keinen Mucks mehr. Ich habe das Netzteil ausgebaut und mit einem Multimeter die Pins gemessen, das ist kein Strom auf den roten und schwarzen Kabeln. Kann man das so machen? wenn ich den Kaltegerätestecker in das Netzteil stecke, dann hört man kurz ein "Britzeln". Kann mir jemand sagen, wie man richtig den Strom misst?

    Danke und viele Grüße,
    Chris

  2. #202

    Standard

    Hallo,

    Wenn du was am Netzteil machst sei bitte vorsichtig da können schnell Unfälle passieren.
    Du musst nicht den Strom sondern die Spannung messen.

    Um das Netzteil zu aktivieren musst du eine Brücke zwischen das grüne Kabel und einem Schwarzen kabel legen.
    Dann erst schaltet das Netzteil ein und du kannst Spannungen messen. Du weist aber nicht wie sie sich unter Last verhalten.
    Das Britzeln hört sich aber nicht gut an und da du schon fragst wie man richtig "Strom " misst würde ich dir eher empfehlen das von jemandem prüfen zu lassen der sich mit Messgeräten auskennt

    Wenn du Glück hast dann ist es nur der allgemeine Power On Bug für den ich und auch ein Anderes Mitglied eine Reparaturanleitung hier im Board gepostet haben.

    Tom

  3. #203
    Anwender
    Registriert seit
    09.05.2020
    Beiträge
    2

    Standard

    Hi Tom,

    danke für den Tipp mit der Brücke, es wird wohl der Power On Bug sein, das Netzteil ist okay. Ich meinte das mit dem Strom messen eher holistisch, logisch das da Spannung gemessen wird .

    Viele Grüße,
    Chris
    Geändert von goetz (09.05.2020 um 19:39 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt.

  4. #204
    Anwender
    Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo miteinander,
    ich habe bei einer Ds1815+ auch Probleme mit dem einschalten gehabt.
    Habe folgendes gemacht:
    - Pufferbatterie gemessen ca. 1V --> neue rein gemacht.
    - 100 Ohm Widerstand für Intel Bug
    - Transistor BC847C eingelötet.
    Das NAS tut wieder :-)

    4. Spannung an der grünen Leitung ist 0,16-0,17 V, wenn das Gerät an ist.
    Muss ich jetzt im Netzteil den 10k Widerstand einlöten oder passt das?

    Danke allen!

  5. #205
    Anwender
    Registriert seit
    08.09.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von TN-Notebooks Beitrag anzeigen
    @ tritonx11

    ...
    Ich habe auf diese Art und Weise hier in der Werkstatt für Kunden bereits mehr als 10 dieser Stationen repariert und Null Reklamationen.
    ...
    Hallo Tom,
    würdest Du meine Synology DS1515+ auch reparieren?

    Danke Ihm voraus.
    Viele Grüße
    Max
    Geändert von goetz (20.05.2020 um 14:02 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt.

  6. #206
    Anwender
    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    Vor zwei Wochen hat sich meine DS1815+ auch wieder verabschiedet. das typische Problem, dass sich nichts mehr regt, wenn man den Power Knopf drueckt.
    Vor einem Jahr ist mir bereits die erste DS1815+ mit dem selben Fehlerbild abgeraucht, die konnte ich jedoch innerhalb der Garantiezeit reklamieren und ein Austauschgeraet bekommen .
    Synology hatte mir in dem Zuge versichert, dass die Massnahmen zur Eindaemmung des C2000 Bugs bereits in meinem Austauschgeraet enthalten sind.
    Und tatsaechlich sieht mein Mainboard ein wenig anders aus, als auf den Bildern hier im Forum.
    Ich versuche zurzeit meine 1815+ wieder in Gang zu bekommen, leider bisher ohne Erfolg.
    - Ich habe es mit einem neuen Netzteil versucht, um auszuschliessen ob das Netzteil kaputt ist
    - Ich habe mir in einer SMD Werkstatt den Q4 Transistor gegen einen BC847 austauschen lassen

    Mir ist aufgefallen, dass der Platz Q1 bei mir aussieht, als waere dort mal ein Bauteil gewesen. Ich habe hier mehrmals gesehen, dass dieser jedoch normalerweise unbestueckt ist.
    Mein Gedanke ist, dass mein Austauschgeraet von letztem Jahr bereits eine neue Hardware Revision verbaut hat. Vergleicht man die Bilder meines Mainboard mit denen der anderen User hier, faellt einem ein paar Unterschiede auf.

    Foto hier aus dem Forum:
    C2000_Bug-alt.jpg
    Mein Mainboard:
    C2000_Bug-neu.jpg
    Foto hier aus dem Forum:
    Q4_alte_revision.jpg
    Mein Mainboard:
    Q4_Nach_Austausch.jpg

    Was sagt ihr zu dem Q1 Platz, ist das normal das die Loetstellen so aussehen?
    Koennte es moeglich sein, dass Synology im Laufe das Mainboard ueberarbeitet hat, und Q1 nachtraeglich bestueckt hat?

    Gruss,
    Tom

  7. #207
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    1.759

    Standard

    Also ich sehe da nur 2 Unterschiede: eine auf einem Board bestückte Stiftleiste und dann das Q1 so aussieht, als ob er mal bestückt gewesen wäre.

    Deine DS wird wie so viele andere nicht wegen dem CPU-Bug ausgefallen sein, sondern die tut keinen Mucks mehr, weil sie wegen dämlichen Schaltungsdisign kein ordentliches PS-On-Signal liefern kann. Der Tausch des Transistors funktioniert zwar meist, manchmal aber nur vorübergehend. Was kein Wunder ist, denn am Schaltungsdisign ändert sich ja nichts wesentliches. Andererseits wurden viele auch durch einen zusätzlichen Widerstand wiederbelebt, auch ohne Transistortausch.
    Geändert von synfor (22.05.2020 um 13:01 Uhr)

  8. #208
    Anwender
    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Den C2000 Bug schließe ich auch aus. Ich wollte damit nur sagen dass Synology anscheinend an der Produktions der Mainboards was geändert hat.
    Inwieweit die Steckerleiste jetzt den C2000 Bug behebt bzw. den Widerstand ersetzt kann ich nicht beurteilen, da ich elektrotechnisch keine Ahnung habe.

    Mich würde nur interessieren ob jemand ein vergleichbar neues Mainboard einer DS1815+ kennt. Dann könnte man eine Aussage darüber treffen ob der Q1 mittlerweile von Synology ab Werk bestückt wird.
    Vielleicht kann von euch jemand beurteilen ob es möglich ist, dass ein Transistor bei Beschädigung sich vom Mainboard lösen kann, was die schwarzen Flecken auf den Lötstellen erklären würde.

  9. #209

    Standard

    Also ich hatte dieses Jahr schon 30 oder 40 Geräte am Tisch und bei keinem einzigen war der Q1 bestückt.

    Die Lötstellen sind katastrophal - so was geht gar nicht.
    Eine vernünftige Lötstelle kann man vom original nicht unterscheiden.

Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021

Ähnliche Themen

  1. DS211J lässt sich nicht mehr einschalten
    Von mr-bender im Forum Geräte der j-Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.2016, 13:44
  2. DS 411 defekt! Lässt sich nicht mehr einschalten...
    Von alidong im Forum Geräte der Nummer-Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2015, 21:17
  3. DS110J lässt sich nicht mehr einschalten
    Von Mhinz im Forum DHCP-Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 14:50
  4. DS 411j lässt sich nicht mehr einschalten
    Von Dirk007 im Forum Geräte der j-Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 18:16
  5. DS 209 lässt sich nicht mehr einschalten
    Von zenobi im Forum Datenrettung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 11:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •