Zweites NAS oder grössere Festplatten ?

rebirth75

Benutzer
Mitglied seit
21. März 2020
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sehr geehrte NAS-Gemeinde,

mein NAS ist eine DS418 bestückt mit 4 x 8TB WD REDs. Alle Platten laufen im SHR in einem Volume.
Leider neigt sich der Speicherplatz nun dem Ende zu und ist zu 80% ausgelastet.
Da es für die DS 418 keine Erweiterungseinheit gibt ist meine Frage nun:

Ist es sinnvoll nach und nach z.B. 14 TB Festplatten einzubauen um so den Speicherplatz zu erhöhen

oder

ist es besser sich ein Zweit-NAS zuzulegen ?


Vielen Dank für Eure Antworten!

LG
rebirth75
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
533
Punkte für Reaktionen
110
Punkte
119
Der preisliche Unterschied ist dann genau: 1 NAS.

Wenn 1 NAS umgerechnet in Geld, kein Ding ist .. wuerde ich persoenlich zu ZweitNAS tendieren.

Pro:
Groessere (also neue) Platten, wolltest Du eh
Neueres Modell
Evtl. + Serie mit Docker, btrfs, Virtual Machines ..
Backup Nas -> NAS ist easy und entspannt sehr

Contra:
kostet 1 NAS
mehr Strom weil zwei rennen
admnistrativer Aufwand erhoeht sich
bei "nach und nach" erhoeht sich der Plattenplatz nicht ab der 1. Platte sondern erst ab 2 x 14 TB

Fazit:
was willst Du fuer die 418 haben?
 
  • Like
Reaktionen: rebirth75

raymond

Benutzer
Mitglied seit
10. September 2009
Beiträge
4.618
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
118
Die NAS ist doch noch flott. Ich würde einfach die Platten in 10 oder 12 TB Modelle tauschen (müssen ja nicht gleich 14 TB Modelle sein). Die dann alten komplett wipen und verkaufen.

Vorher würde ich allerdings erstmal ein bisschen aufräumen. 80 % Belegung bei den großen Platten kann ja auch bedeuten dass es noch länger dauert bis du diese voll bekommst?!

Oder: verkaufst die NAS und holst dir die DS1520+ und steckst da noch ne 8 TB Platte rein (neben deinen anderen). Musst du mal durchklicken ob dir der Speicherplatz reicht: https://www.synology.com/de-de/support/RAID_calculator

2 NAS würde ich nicht laufen lassen: Platzbedarf und Strom sowie wieder ein Port mehr belegt am Switch ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: rebirth75

rebirth75

Benutzer
Mitglied seit
21. März 2020
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank für Eure Antworten.
Es sind einige interessante Denkanstöße dabei.

Ich werde mich wohl vorerst für größere Festplatten entscheiden, ja am besten 12TB oder 14 TB Modelle.
Dann kann ich später immer auf die DS1520+ umsteigen und wenn es dann noch immer nicht reicht eine Erweiterungseinheit dazukaufen :)

Noch ein paare Fragen habe ich,

wie lange wird es wohl dauern wenn ich die erste 8TB aus dem NAS nehme und die erste sagen wir 14 TB einbaue bis die Daten darauf verteilt sind? Erst dann kann ich die zweite 8 TB ausbauen und die nächste 14er reinschieben oder ?

Der Vorteil von einem 5-Bay wäre natürlich das ich sofort mehr Speicher zur Verfügung habe weil ich nichts migrieren müsste.
Könnte ich dann da als 5te Platte auch eine 14TB verwenden ?

Danke für Eure Unterstützung!!!
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.931
Punkte für Reaktionen
115
Punkte
169
Website
www.silvia-kurt.at
wie lange wird es wohl dauern wenn ich die erste 8TB aus dem NAS nehme und die erste sagen wir 14 TB einbaue bis die Daten darauf verteilt sind?
Als ich meine 6 TB HDD gegen 10 TB HDD nach und nach ausgetauscht habe, hat das pro HDD ca. 47 Stunden gedauert.
JA! Du darfst immer nur eine HDD entfernen! Dann größere hinein und im Speichermanager > Aktion > Reparieren und warten bis die 1. HDD fertig ist. Wie schon erwähnt, nach der 1. HDD ändert sich dein Speicherplatz noch nicht, erst wenn du die 2. HDD austauscht erhöht sich der Speicherplatz.
Ich weiß nicht wieviel TB bei dir in welchem Zeitfenster hinzukommen, aber eventuell solltest du dir überlegen ob du nicht gleich auf ein 8bay Model umsteigst und dort mit 4 oder 5 HDDs beginnst. Du kannst dann bei Bedarf die noch leeren HDD Steckplätze mit weiteren HDD bestücken.
Ich persönlich würde dann die DS418 gleich als Backup-DS nehmen, zB für tgl autom Datensicherung.
Das SHR kannst du erweitern durch Austauschen oder Hinzufügen von HDDs (sofern noch leere bays vorhanden sind) sie müssen nur so gross sein wie die derzeitigen bzw. größer.
Also zu deinen derzeitigen 8 TB HDDs kannst du 8 TB HDDs oder größere hinzufügen. Das gilt dann aber auch wenn du später eine 14 TB einbaust! Dann müssen alle weiteren HDDs ebenfalls mindestens 14 TB gross sein oder noch größer als 14 TB!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: rebirth75

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.348
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
88
  • Like
Reaktionen: rebirth75

raymond

Benutzer
Mitglied seit
10. September 2009
Beiträge
4.618
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
118
  • Like
Reaktionen: rebirth75

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.348
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
88
Wer sagt denn, dass gar keine Migration möglich ist? Bei der Kombination DS418 -> DS1520+ nur halt nicht per Festplattenmigration.
 
  • Like
Reaktionen: rebirth75

rebirth75

Benutzer
Mitglied seit
21. März 2020
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja ich werd am besten Synology anschreiben, denn sollte nur eine Migration mittels HyperBackup möglich sein dann werde ich wohl nicht auf ein neues Nas umziehen da dies bei dieser grossen Speichermenge sicherlich wochenlang dauern würde.

Ein Umzug von der DS418 auf die DS1817 wäre dann die einzige Möglichkeit da diese auch zu den Value Series gehört, nur ist dieses Modell vermutlich schon zu alt....
 
Zuletzt bearbeitet:

rebirth75

Benutzer
Mitglied seit
21. März 2020
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nun hab ich Antwort von Synology bekommen.
Nicht nur die DS1520+ sondern kein einziges NAS-Modell mit mehreren Einschüben ist geeignet um eine Festplattenmigration durchzuführen. Die DS1817 kann kein brts Dateisystem deshalb auch ungeeignet.
Es wurde mir empfohlen die Migration mittels Hyper Backup durchzuführen. Danke das hatte ich schon mal von der Ds213j auf die DS418.
Jetzt bleibt mir nur mehr der Weg die Kapazitäten der HDD´s zu erhöhen..
 

mr coffee

Benutzer
Mitglied seit
04. März 2012
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Naja, musst du wissen. Ich würde mir ein neues NAS kaufen, die Shared Folders im neuen NAS einbinden und die Daten kopieren. Klar dauert das alles. Das Einrichten des neuen Volumes auf dem neuen NAS dauert auch länger. Aber danach hast du es echt komfortabel, da du automatisiert ein Backup auf das alte NAS machen kannst (das muss auch nicht immer laufen, bzgl. Strom).
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.