Wie kann ich im lokalen Web auf die Diskstation zugreifen

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.366
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
319
file:// und http:// sind auch zwei verschiedene Sachen bzw Protokolle die auch andere Pfade voraussetzen bzw abgrasen.

file greift auf UNC Pfade oder Laufwerksbuchstaben zu während http den Webserver anruft und damit an das dortige Document Root etc gebunden ist.

Im folgenden ist der Werkszustand vorausgesetzt. Diverse Einstellungen in Web Station oder DSM können das beeinflussen.
Eine Datei die unter /volume1/web/index.html liegt ist prinzipiell via http://nas-ip oder http://nas-ip/index.html verfügbar. Hier liest und schreibt nur der Webserver.
Via file://nas-ip/web/index.html. Hier liest/schreibt der Browser direkt auf die Netzwerkfreigabe. Normal ist Benutzern der Zugriff auf /web allerdings nicht gestattet.
Auf file://nas-ip/share/Docu, hier greift der Browser direkt via Netzwerkfreigabe auf den Gemeinsame Ordner 'share' und Unterordner 'Docu' zu. Der Webserver der DS hat damit nichts zu zun.
Bei http://nas-ip/share/Docu allerdings schon. Und da der Webserver normal keinen Zugriff aus Ordner außerhalb von /web hat > Zugriffsfehler.

Man muss sich nur überlegen wer die Anfrage wie stellt, wie sie läuft und wer sie beantwortet.
Dann entscheidet man sich für einen der beiden Wege und bohrt entsprechende Lücken ins System, dass entweder Nutzer auf /web oder der Webserver auf Ordner außerhalb (Stichwort open-basedir) von /web Zugriff hat.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.449
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
128
> wäre das ganze einfacher im Broser zu handhaben <

ja, aber dazu ist ja die Webstation da. Alles unter /web parken und dann muss es gehen.
wenn die Inhalte woanders liegen sollen , dann müssen halt die Links in den Webseiten angepasst werden
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. März 2009
Beiträge
13.526
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
328
Hallo,
es wird sich um ein Berechtigungsproblem handeln. Die Web-Station greift als user http zu, per smb greift ein angelegter und angemeldeter User zu. Hat http keinen Zugriff gibt es einen 403 Fehler. Also dem Ordner Docu als Besitzer http geben incl. Haken bei "Auf diesen Ordner, die Unterordner und Dateien anwenden.".

Gruß Götz
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2008
Beiträge
3.701
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
108
Also bei mir klappt das einwandfrei. Hab einfach auf dem web-Share ein Verzeichnis "Docu" erstellt, darin eine simple index.html.
Ein Rechte-Problem könnte es natürlich sein, aber werden die nicht vererbt?

1593692990740.png
 

Woodman45

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2017
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Ich wollte es jetzt mal mit dem web-Ordner versuchen. Ich habe mir als admin die "volle Kontrolle" gegeben:
web-docu-admin.png

Aber dennoch bekomme ich diesen Fehler, wenn ich versuche die Dateien aus /share/Docu nach /web/Docu zu kopieren:
web-docu-Fehler.png

Gibt es irgendwo eine Docu für die Rechte-Verwaltung bei den Diskstations?
 

luddi

Benutzer
Mitglied seit
05. September 2012
Beiträge
1.621
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
74
Hast du die vergebenen Rechte für den User admin auf das Verzeichnis /web auch auf die darunter liegenden Sub-Directories vererbt?
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2008
Beiträge
3.701
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
108
admin hat volle Kontrolle. Warst du bei der Änderung tatsächlich auch als admin am DSM angemeldet?
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134
Rechte für den User admin auf das Verzeichnis /web auch auf die darunter liegenden Sub-Directories vererbt?

Siehe
Bildschirmfoto 2020-07-02 um 16.23.24.png

Rechtsklick auf Ordner "Docu" dann dort auf "Eigenschaften".
 

Syno-OS

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2020
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
also wir sprechen hier vom Webserver und einer Webseite, die angezeigt wird. Basis Wissen mal rauskram, bitte schaut euch sowas vorher an, Ihr mix Kraut und Rüber alles durcheinander, da versteht keiner mehr irgendwas...

1. Flasche Benuter
Der Benutzer für den Webserver ist immer der 'http' Benutzer und dessen 'http' Gruppe.
2. Webadresse und speicher adresse gemixt...
Welchen Dokumenten Root Verzeichnis ist für die Webadresse angegeben, dh. aus welchem Verzeichnis liest der Webserver, wenn du die Adressen aufrufst?

http://nas-ip/share/Docu <- keine Regel bisher im Webserver gesehen, Webstation -> Virtual Host
http://nas-ip/Docu <- keine Regel bisher im Webserver gesehen, entweder Ordner in '/volume1/web/Docu' erstellen oder Webstation -> Virtual Host
http://nas-ip/ <- Regel immer vordefiniert im Webserver auf das schon vorher angesproche verzeichnis : '/volume1/web', falls die Webstation installiert ist, ansonsten automatische Umleitung (=VHost eintrag) zur DSM Port 5000 und damit zur Seite gesetzt.

Und kleiner Tipp zum Fehlerbeheben, SCHREIB EINEN ANDEREN INHALT IN DIE INDEX DATEI!!!!!!! Du kopierst 1000 mal die identische Datei, woher soll man wissen, welche nun richtig ist...
 
  • Like
Reaktionen: ottosykora

maulsim

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2016
Beiträge
512
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
48
Basierend auf einem frisch installierten System sollte es so sein, dass der Benutzer, den du bei der Installation anlegst zur Gruppe Administratoren gehört und damit Adminrechte hat. Der Benutzer "Admin" ist standardmäßig deaktiviert!
Wen ich mir Post #8 so anschaue, dann hast du wohl einen Benutzer "Wohnung" angelegt (vermutlich während der Installation). Dieser dürfte dann zu den Administratoren gehören. Auch wenn es mich dann etwas wundert, dass "Wohnung" auf "share" "Nur Lesen" als Berechtigung von der Gruppe erbt.

Wenn du den Benutzer "Admin" nicht aktiviert hast und jetzt nutzt, dann ist es Käse dem Benutzer "Admin" überhaupt Rechte zu geben. Weiterhin solltest du den eigentlich auch deaktiviert lassen und einfach mit dem während der Installation angelegten Admin Nutzer arbeiten. Aber auch nur für die Administration, nicht für den täglichen gebrauch.

Nichtsdestotrotz sollte man am Ordner "web" genau so wie an dem Ordner "homes" eigentlich nicht an den Rechten rumspielen. Am Ordner "web" kann man dran rumspielen, wenn man weiß was man tut! Dann aber eigentlich auch nicht am Hauptordner "web" den Besitzer oder dergleichen ändern sondern optimalerweise nur für Unterordner. Das sollte für deine einfache "index.html" aber auf keinen Fall notwendig sein, wenn du sie mit einem Benutzer aus der Gruppe "Administratoren" rüberkopierst.

Bezüglich den Pfaden wurde ja oft genug eine Erläuterung geschrieben und auch noch gerade zuletzt von Syno-OS.

Meiner Meinung nach wäre es beinahe schon sinnvoll alles auf Anfang zu setzen und strukturierter an die Sache dran zu gehen. Denn das, was du da vor hast, ist eigentlich eine Basisfunktionalität, die eigentlich nahezu out-of-the-box funktionieren sollte.
Bezüglich Berechtigungen ist z. B. hier in der Synology Anleitung was zu finden: https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/help/DSM/AdminCenter/file_share_privilege
es gibt ansonsten Anleitungen: https://www.pcwelt.de/ratgeber/Tutorial__NAS_einrichten_und_verwenden_-Netzwerkspeicher-9025587.html oder https://frank-hilft.de/anleitungen/erste-schritte-mit-der-diskstation/
es gibt Videos: https://www.youtube.com/watch?v=fFbMwte-Rrs
oder auch umfangreichere Erklärung in entsprechenden Kursen: https://idomix.de/courses/synology-diskstation-einrichten-von-a-z-unter-dsm-6-x
 

Woodman45

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2017
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Also zunächst mal das positive: Es läuft (fast) so, wie ich es mir vorstelle, aber dazu gleich mehr.
also wir sprechen hier vom Webserver und einer Webseite, die angezeigt wird. Basis Wissen mal rauskram, bitte schaut euch sowas vorher an, Ihr mix Kraut und Rüber alles durcheinander, da versteht keiner mehr irgendwas...

1. Flasche Benuter
Der Benutzer für den Webserver ist immer der 'http' Benutzer und dessen 'http' Gruppe.
....
Ja, ich weiß das ich eine Flasche bin :p, aber Spaß beiseite:
Ich habe recursiv für alle Directories (nicht nur Docu) und Dateien den Besitzer 'http' zugewiesen.
2. Webadresse und speicher adresse gemixt...
Welchen Dokumenten Root Verzeichnis ist für die Webadresse angegeben, dh. aus welchem Verzeichnis liest der Webserver, wenn du die Adressen aufrufst?
....
Ich habe dem Host 'diskstation' das Verzeichnis /share' als Dokument-Root zugewiesen:
virtuellerHost.png
Basierend auf einem frisch installierten System sollte es so sein, dass der Benutzer, den du bei der Installation anlegst zur Gruppe Administratoren gehört und damit Adminrechte hat. Der Benutzer "Admin" ist standardmäßig deaktiviert!
Der Benutzer 'admin' ist bisher der einzige Benutzer mit dem ich mich auf der DSM-Oberfläche angemeldet habe und er hat alle Admin-Rechte.
Wen ich mir Post #8 so anschaue, dann hast du wohl einen Benutzer "Wohnung" angelegt (vermutlich während der Installation). Dieser dürfte dann zu den Administratoren gehören. Auch wenn es mich dann etwas wundert, dass "Wohnung" auf "share" "Nur Lesen" als Berechtigung von der Gruppe erbt.
Ja den Benutzer 'Wohnung' habe ich Laufe der ganzen Spielerei mal angelegt. Er ist aber weiter nicht relevant.
....
Meiner Meinung nach wäre es beinahe schon sinnvoll alles auf Anfang zu setzen und strukturierter an die Sache dran zu gehen. Denn das, was du da vor hast, ist eigentlich eine Basisfunktionalität, die eigentlich nahezu out-of-the-box funktionieren sollte.
Bezüglich Berechtigungen ist z. B. hier in der Synology Anleitung was zu finden: https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/help/DSM/AdminCenter/file_share_privilege
es gibt ansonsten Anleitungen: https://www.pcwelt.de/ratgeber/Tutorial__NAS_einrichten_und_verwenden_-Netzwerkspeicher-9025587.html oder https://frank-hilft.de/anleitungen/erste-schritte-mit-der-diskstation/
es gibt Videos: https://www.youtube.com/watch?v=fFbMwte-Rrs
oder auch umfangreichere Erklärung in entsprechenden Kursen: https://idomix.de/courses/synology-diskstation-einrichten-von-a-z-unter-dsm-6-x
Deine Links werde ich mir noch genauer ansehen.
Aber jetzt erst mal zu meinen Ergebnissen:
Wie ich oben schon schrieb, habe ich den User 'http' als Besitzer ausgewiesen und bei der 'diskstation' /share als Document root festgelegt. Die Ergebnisse sind nicht viel besser. Wenn ich http://diskstation/Docu/index.html aufrufen, wird die Index-Datei erwartungsgemäß angezeigt. Bei fast allen Links, die einen Datei als Ziel angeben, kann ich das Ergebnis im Browser "bewundern" - steht jedoch nur ein Verzeichnis im Link wie z.B.
Code:
http://diskstation/Docu/menuexample/
dann wird Fehler 500 angezeigt:
menuexaple-Apache-500.png
Jetzt kommt die spannende Änderung: Ich habe dem HTTP-Backend-Server statt 'Apache' (egal ob 2.2 oder 2.4) den 'Nginx' zugewiesen. und jetzt sieht das Ergebnis (stammt noch aus meiner CSS-Lern-Phase) so aus:
menuexaple-Nginx.png
Und so sieht es auch bei allen anderen Verzeichnisangaben aus wenn ..., ja wenn in dem Verzeichnis eine Index-Datei ist. Ist diese nicht vorhanden, dann kommt ein 403-Fehler!
Beim "normalen" Apache kenn ich es so, das dann der Inhalt des Verzeichnisses gelistet wird (wenn es nicht durch einen entsprechenden Eintrag in der '.htaccess' verhindert wird.

Von mir aus können wir die Sache als erledigt ansehen. Ich benutze die diskstation ja nicht als Web-Entwicklungs-Maschine - dafür habe ich den Apache unter Windows 10 am Laufen.
 

Syno-OS

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2020
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Auf der NAS läuft standardmäßig der Nginx, Apache kann man separate installieren, daher das Paket im Paket Zentrum ;)
Nginx kennt keine 'htaccess' datei...
 

Woodman45

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2017
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Also, um die Sache zum Abschluss zu bringen: Ich habe die Diskstation in der "Web Station" wieder auf Apache umgestellt, sowohl unter "Allgemeine Einstellungen":

Web Station - Allgemeine Einstellungen.png
als auch unter "Virtueller Host":
Web Station - Virtual Host.png
Zudem habe ich im Root-Verzeichnis (/share) die folgende .htaccess-Datei zugefügt:
Code:
Options +Indexes
IndexOptions +FancyIndexing
Damit werden jetzt auch Verzeichnisse ohne Index-Datei als Liste dargestellt:
Index of Install.png
Jetzt kommen keine Fehlermeldungen mehr und damit ist alles so, wie ich es mir vorgestellt hatte.:giggle:
Ich danke Euch für Eure Geduld und Eure Denkanstöße.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.