Volumen abgestürzt, Hyper Backup Fehler, Reparieren und Neuinstallation nicht möglich

designiac

Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

leider ist bei meiner Synology DS216 meine Festplatte abgestürzt. Ich habe die Festplatten als Raid-Typ "Basis", also Raid-0.
Das NAS läuft noch und ich kann anscheinend noch auf alle wichtigen Daten zugreifen.
Ich lasse seit Stunden einen Erweiterten S.M.A.R.T. Test laufen. Bisher noch keine Ergebnisse - weiß auch nicht, was mir das bringen soll. Der Zustand wird sich vermutlich eher verschlechtern...

Ich habe bisher mit Hyper Backup Sicherungen auf externe USB-Festplatten gemacht.
Gerne würde ich mit Hyper Backup eine weiter Sicherung machen, bevor ich vermutlich die Systemfestplatte austauschen muss.

Allerdings sind fast alle Pakete (Apps) beschädigt, inklusive Hyper Backup. Ich habe "Reparieren" geklickt, aber das schlägt fehl. Deinstallieren resultiert ebenfalls in Fehlermeldungen.

Anscheinend gibt es keine Möglichkeit die Apps auf dem anderen Volumen zu installieren. Was kann ich machen?

Momentan sehe ich nur die Möglichkeit alle Daten manuell auf einer externen Festplatte zu sichern. Dann vermutlich neue Festplatte kaufen und beim nächsten Mal auf RAID-1 oder SHR zu setzen...
 

Anhänge

  • Screenshot 2020-09-16 at 12.24.57.png
    Screenshot 2020-09-16 at 12.24.57.png
    360,8 KB · Aufrufe: 16
  • Screenshot 2020-09-16 at 12.59.43.png
    Screenshot 2020-09-16 at 12.59.43.png
    266,9 KB · Aufrufe: 16
  • Screenshot 2020-09-16 at 13.00.04.png
    Screenshot 2020-09-16 at 13.00.04.png
    289,1 KB · Aufrufe: 14
  • Screenshot 2020-09-16 at 13.00.24.png
    Screenshot 2020-09-16 at 13.00.24.png
    286,4 KB · Aufrufe: 14
  • Screenshot 2020-09-16 at 13.00.29.png
    Screenshot 2020-09-16 at 13.00.29.png
    290,7 KB · Aufrufe: 15

Perry2000

Benutzer
Mitglied seit
05. November 2012
Beiträge
803
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
44
SMART Test stoppen! (Wenn das überhaut geht, weiss ich grad nicht). Jedenfalls keinen weiteren Test anstossen.
Das bringt nix, die Roh Daten sind sowieso aktuell und der Test stresst die Platten nur zusätzlich.
ID 1 und ID197 sind schlecht. Aber eigentlich nicht so schlecht, dass gleich alles hinüber ist.
Wenn Du Zugriff hast, auf eine USB Platte sichern. Wenn es sein muss, manuell. Wenn es deine letzte Sicherung tut (je nach Aktualität der Daten), dann kannst Du die defekte HD schmeissen und eine neue einbauen und die Daten zurück spielen.
Ev. hast Du noch Garantie auf der HD? Würde anstandslos getauscht ;-)
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.716
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
439
Ich habe die Festplatten als Raid-Typ "Basis", also Raid-0
Das ist nicht dasselbe. Basis Volumes sind strenggenommen gar keine RAID Volumes. RAID0 würde aber heißen, du hast mehr als eine Platte zu einem RAID0 zusammengeschaltet. Das ist dann natürlich umso ärgerlicher, wenn auch nur eine Platte aussteigt. Weil dann alles weg ist.
Von daher gehe ich bei dir von Basis-Volumes aus, nicht von einem RAID0.

Also, wie der Vorredner schon sagte: Sichern kannst du auch z.B. mit der Filestation durch simplen Copy-Job auf eine externe Platte. Da solltest du im besten Fall jetzt vielleicht eine andere Platte nehmen als die, die bereits für Hyper-Backup genutzt wird/wurde.

SMART Test würde ich auch stoppen! Bringt hier gar nichts ausser weiteren Schaden.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.985
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
169
Festplatte abgestürzt. Ich habe die Festplatten als Raid-Typ "Basis", also Raid-0.
Das NAS läuft noch

Das ist jetzt alles nicht so tragisch. Deine DS läuft weil sie auf HDD 2 weiterläuft, nur die Daten von HDD1 sind vermutlich defekt.
Also in Ruhe die defekte HDD 1 austauschen, dem bestehenden Speicherpool hinzufügen ABER auf BASIS einrichten.
Danach von deinem Backup die Daten wieder zurückspielen.

Ich habe bisher mit Hyper Backup Sicherungen auf externe USB-Festplatten gemacht.
Perfekt, das passt so.

Gerne würde ich mit Hyper Backup eine weitere Sicherung machen, bevor ich vermutlich die Systemfestplatte austauschen muss.
Da wäre es sinnvoll gewesen dies vor dem SMART Test zu machen. Du kannst das aber auch danach noch machen, falls deine HDD1 das noch mitmacht.
Es gibt keine "Systemplatte", du hast 2 HDDs als BASIS eingerichtet, dh. auf BEIDEN ist DSM drauf, deswegen läuft deine DS auch noch auf HDD 2 weiter. ABER in deinem Fall etwas eingeschränkt, ich komm unten darauf zurück.

Allerdings sind fast alle Pakete (Apps) beschädigt, inklusive Hyper Backup. Ich habe "Reparieren" geklickt, aber das schlägt fehl. Deinstallieren resultiert ebenfalls in Fehlermeldungen.
Ja das ist klar, weil es leider deine HDD 1 erwischt hat, also die mit Volume 1 und die Pakete werden im Normalfall auf Volume 1 installiert und da
dies die beschädigte HDD ist sind die Pakete weg.
Das ist aber nicht schlimm, du kannst sie einfach auf die neue HDD1 wieder installieren.

Anscheinend gibt es keine Möglichkeit die Apps auf dem anderen Volumen zu installieren.
Bei der Installation vom Paket kannst du dir das Volume aussuchen, standardmässig wird immer Volume 1 genommen.

Momentan sehe ich nur die Möglichkeit alle Daten manuell auf einer externen Festplatte zu sichern. Dann vermutlich neue Festplatte kaufen und beim nächsten Mal auf RAID-1 oder SHR zu setzen...
SHR spiegelt dir HDD 1 und 2, dann wäre es etwas weniger Arbeit weil du die Daten von HDD1 und deine Pakete nicht wieder herstellen müsstest.
Aber BASIS geht auch.
Neue HDD1 einbauen und dem Speicherpool1 zuweisen aber BASIS mit eigenem Volume!
Dann die Pakete installieren und danach dein Backup wieder einspielen.


Backup einspielen:
Entweder du klickst auf die Option "Verknüpfung mit vorhandenen Backupdaten wieder herstellen" oder so ähnlich lautet der Text, oder du klickst auf den blauen Text "Von bestehenden Repositories wiederherstellen", das ist abhängig von der Variante welche du für dein Backup gewählt hattest.
 

Syno-OS

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2020
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Ob Raid-Typ "Basis", also Raid-0 macht hier kein Unterschied, wenn Fehler passiert gibt es keine Redundanz, dh. KEINEN SCHUTZ!°!!
Ihr spielt zu gerne mit dem Feuer, dann tragt die Konsequenzen, sorry da habe ich keinerlei Verständnis, selber Schuld!!!!

Backup einspielen und Volume neu erstellen. Festplatte ggf austauschen.

[Quota]
SMART Test würde ich auch stoppen! Bringt hier gar nichts ausser weiteren Schaden.
[/Quota]

Sorry, auch dieser 'Rat' ist wieder mal B****hit. Wenn Ihr mal paar 100 Data Rescue gemacht habt, könnt Ihr an den Punkt nur den Kopf schütteln.
Bei Basis macht der SMART Test auch keine Sinn, da wenn ein zufälliger Fehler passiert, habt ihr nach Definition keinen Schutz, da hilft auch keine Prophylaxe. Wenn man auf einem Bein steht, dann man es auch nicht zu Testen ersetzen, man fällt dann auch um...
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.716
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
439
Ob Raid-Typ "Basis", also Raid-0 macht hier kein Unterschied
Sicher macht das einen Unterschied. Bei RAID0 ist bei Ausfall einer Platte alles weg, bei Basis nur das, was auf der betroffenen Platte war.

Ergo ist auch die Ausfallwahrscheinlichkeit für das Gesamtsystem (Volume) erhöht.
Dass es in beiden Fällen keine Redundanz gibt, das wurde nicht bestritten.

Backup ist ja offenbar vorhanden, also was soll der Terz um kein Mitleid und so? Ich habe selbst lange Zeit bewußt kein RAID betrieben, weil ich (so oder so) in ein Backup investiert habe.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.985
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
169
Ob Raid-Typ "Basis", also Raid-0 macht hier kein Unterschied, wenn Fehler passiert gibt es keine Redundanz, dh. KEINEN SCHUTZ!°!!
Ihr spielt zu gerne mit dem Feuer, dann tragt die Konsequenzen

Deinen Satz verstehe ich nicht, ja BASIS hat keine Betriebssicherheit, aber er hat seine Daten ja korrekt mit Hyperbackup immer auf externe HDD gesichert. Unterschied Raid 0 und Basis wurde oben schon erklärt. Das ist nicht das gleiche.
Konsequenzen hätte er wenn er jetzt ohne echts Backup da stehen würde, dies ist aber nicht der Fall.
Ja mit SHR wäre es "einfacher" da er nur die defekte HDD entnimmt und das System repariert sich.
Jetzt muss er halt HDD tauschen und dann das Backup zurückspielen.
Ich persönlich sehe da kein Problem.

In dem Fall hat sich der TO für "mehr" Speicherplatz entschieden durch die Variante "Basis", ABER mit Backup abgesichert.
Ich rate auch dringend dazu bei SHR, SHR2 ein externes Backup zu haben!
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.716
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
439
Sorry, auch dieser 'Rat' ist wieder mal B****hit.

Ist er sicher nicht. Ich habe leider die kotzenden Pferde schon gesehen, sprich Platten, die zwar angeschlagen waren, aber noch liefen. Diese wurden dann durch den SMART-Test gekillt.
Was bitte soll mir ein SMART Test in der Situation bringen? Sicherung ist das Motto der Stunde, nicht Testen.

Im Übrigen widersprichst du dir ja in deiner Argumentation selbst, indem du an dieser Stelle keinen Sinn im SMART Test erkennst.
So what?
 
  • Like
Reaktionen: Kurt-oe1kyw

Perry2000

Benutzer
Mitglied seit
05. November 2012
Beiträge
803
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
44
Ich habe Popcorn geholt.
Dachte erst es geht darum einen User zu helfen und nicht durch möglichst viel bla bla zu verunsichern und besserwisserisch zu sein....
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2008
Beiträge
3.700
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
108
@designiac: Und kauf gleich ne größere Platte, z.B. 10TB (oder besser gleich 2). Die kannst du dann wieder als Basis aufsetzen und später, wenn alles zurückgespielt und von der 2. rüber geschaufelt ist, mit der 2. neuen auf ein Raid1 migrieren.
 

designiac

Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wow, so schnell, so hilfreiche Antworten! Danke :)

@Perry2000 Danke für die Info. Ich habe SMART sofort gestoppt, als ich das laß.

@Puppetmaster Danke für die Aufklärung. Ja, es sind zwei Basis Volumen.
Ja, wie du sagst, sichern ist jetzt das wichtigste. Testen wie schwer der defekte Zustand ist, bringt mich auch nicht weiter.

@Kurt-oe1kyw Danke für die ausführliche Erklärung. Da hab ich wieder was gelernt.

Ich werde erst einmal neue Festplatte kaufen und dann euer Anleitung folgen.

Ich werde auch weiterhin Backups mit HyperBackup auf externe Festplatten machen.

@Syno-OS Als ich das NAS vor ein paar Jahren einrichte, brauchte ich den ganzen Speicherplatz und konnte mir RAID nicht finanziell oder Speicherplatz-technisch leisten.

@Benares okay, macht Sinn, ist aber erheblich teurer. Muss ich mir überlegen...

Danke an euch alle!!! :)
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.