Virtual Machine Manager - VMs sichern ?

Rüben-Rudi

Benutzer
Mitglied seit
05. Okt 2018
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Mahlzeit,

sensibilisiert durch diesen Thread habe ich die Daten meiner VM (W10 als Wetterstation) in meinen Datenbereich ausgelagert.

AmS einige Vorteile:
die VMM habe ich einmal kopiert und gesichert, selbst wenn die VMM weg ist, ist es "nur" das Aufsetzen der VMM einschl BS
die Daten liegen in einem Bereich der "sowieso" gesichert wird ...

Danke für diesen Thread ....ich nahm zunächst am das die VMM mitgesichert sind

Schönen sonnigen Sonntag, geniesst den Tag und seid morgen Vorsichtig ....

VG

Bernd
 

K!on

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2021
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi zusammen, ich mache es auch wie Online78 beschrieben:

-VM stoppen
-VM klonen
-Ursprüngiche VM starten
-neue VM exportieren

ich habe extra nachgeschaut und geprüft das keine Snapshots hinterlegt sind.. jedoch waren anfangs zwischen 30 und 40GB Speicher für die exportierte VM nötig und plötzlich sind es ca 150GB. Kann mir das jemand erklären? Das System selber belegt ca 30.
 

ruedi66

Benutzer
Mitglied seit
25. Apr 2018
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
Hallo zusammen

Ich bin erst jetzt auf diesen Thread gestossen.
Wir sichern unsere VMs automatisiert über den internen Synology-Befehl. Die VMs werden dabei automatisch geklont und dann exportiert. Mit dem folgenden Befehl könnt ihr euch das auch selber basteln und über den Aufgabenplaner laufen lassen:
Usage: /volume2/@appstore/Virtualization/bin/vmm_backup_ova [--dst] [--batch] [--host] [--guests] [--retent] [--retry]
backup VM to shared folder on VMM

Options:
--default use default options to backup
--dst shared folder path for storing backup OVA
--batch the number of VMs exporting at a time (default: 5)
--host|--guests mutually exclusive options
'--host' only backup VMs which repository is on the specified host (default: all)
'--guests' only backup specified VMs (default: not specified, use | for seperator if there are multiple targets)
--retent the number of backups for retention (default: 3)
--retry the number of times for backup retrying (default: 3)

Beispiel bei uns, wir sichern die VMs auf den freigegebenen Ordner "ActiveBackupforBusiness". Die Guests sind dabei die Namen der VMs auf der VMM Oberfläche:
/volume2/@appstore/Virtualization/bin/vmm_backup_ova --dst=ActiveBackupforBusiness --batch=1 --guests="WinServer2019|Pihole_Server|Ubuntu_Server1|Ubuntu_Server2"

root@server:~# /volume2/@appstore/Virtualization/bin/vmm_backup_ova --dst=ActiveBackupforBusiness --batch=1 --guests="WinServer2019|Pihole_Server|Ubuntu_Server1|Ubuntu_Server2"
Selected backup list:
WinServer2019
Pihole_Server
Ubuntu_Server1
Ubuntu_Server2
Starting to clone 1 VMs ...
[Clone] Done
Starting to export ova to the backup folder...
[Export] Progress: 0/1 .

In der VMM Oberfläche wird dann der Exportstatus auch gleich angezeigt:
Screenshot 2021-05-30 073127.png


Danach kann ja der (bei uns der ActiveBackupforBusiness) Ordner mittels Hyperbackup weggesichert werden.

Ich hoffe ich konnte mit diesem Beispiel einigen von euch helfen und oder zumindest bei dem schönen Wetter jetzt die manuelle arbeit ersparen ;)

PS: Vielleicht ist das VMM Paket bei euch unter /volume1, dann natürlich Pfad anpassen: /volume1/@appstore/Virtualization/bin/vmm_backup_ova
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Matthieu und mamema

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.538
Punkte für Reaktionen
310
Punkte
149
Sorry, aber elegant ist seit DSM7 das Backup über Backup for business.
Docker ist und bleibt eine Crux.
 

ikorbln

Benutzer
Mitglied seit
26. Nov 2017
Beiträge
264
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hm, in Backup for Business finde ich nichts um eine Synology VMM zu sichern......oder ich bin blind?
Dort kann ich lediglich VMware oder HyperV einrichten.
 

stefan_lx

Benutzer
Mitglied seit
09. Okt 2009
Beiträge
2.708
Punkte für Reaktionen
57
Punkte
88
@NSFH meint, dass die VM wie ein normaler PC/Server gesichert wird... also den Backup-Agent in der VM installieren und dann mit Backup for Business sichern...

Stefan