Verständnis Frage zu USV

O.Berg

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2008
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18

RichardB

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
3.367
Punkte für Reaktionen
706
Punkte
174
Nein die fahren nicht runter.
Ja Kurt, das ist schon klar. Das läuft bei mir genauso. Die 218+ (als USV-Server) teilt der 1019+ mit: kein Strom. Beide gehen in den sicheren Modus (Volumes werden ausgehängt) und warten. Wenn nach 20min noch kein Strom da ist, schaltet das System hart ab, weil die USV abschaltet. Ich wollte nur wissen, wie das beim TE läuft.
 

O.Berg

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2008
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Nein die fahren nicht runter.
Es ist genauso wie von dir beschrieben. USV liefert Batteriestrom, kommt die Netzspannung nicht innerhalb vom eingestellten Zeitfenster gehen die Synology in den sicheren Modus. Daten sind geschützt. Die Synology laufen so lange weiter wie es Batteriestrom gibt oder die USV abschaltet.
Die Synology werden nicht heruntergefahren, die werden "hart" abgeschaltet. Ein Herunterfahren im gewohnten Sinn gibt es nicht bei Stromausfall.
In frühren Firmware Versionen gab es ein Haken zusetzen ob die Synology verlaufen soll oder runtergefahren wird. Leider gibt es diesen seit ein paar Firmware Versionen nicht mehr.

Gruß
 

RichardB

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
3.367
Punkte für Reaktionen
706
Punkte
174

O.Berg

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2008
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18

RichardB

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
3.367
Punkte für Reaktionen
706
Punkte
174
Sorry, dann bin ich raus. Wie eine USV, die über USB an einer Syno hängt, laufen soll, weiß ich. Wie eine USV, die über einen Router (wenn ich das richtig verstanden habe) im Netzwerk hängt, eine Syno absichern soll, übersteigt mein Wissen.

EDIT: Und offen gestanden: Die Konfiguration ist interessant, nur ihr Sinn erschließt sich mir nicht, wenn es darum geht eine oder zwei Synos abzusichern.
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
11.638
Punkte für Reaktionen
2.521
Punkte
403
Ich hab zwar keine USV und kann deshalb wenig dazu sagen. Aber sind die beiden LAN-Ports wirklich für die Kommunikation mit der DS zur Steuerung gedacht?
Ich vermute eher, dass die USV trotzdem auch über USB angebunden werden muss.
 

RichardB

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
3.367
Punkte für Reaktionen
706
Punkte
174
Die Lan-Ports einer Standard USV nicht. Der TE erwähnt aber explizit eine Netzwerkkarte in der USV.
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
11.638
Punkte für Reaktionen
2.521
Punkte
403
Unterstützt die DS überhaupt LAN-angebundene USVs?
 

RichardB

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
3.367
Punkte für Reaktionen
706
Punkte
174
Siehe #26 - keine Ahnung. Meine beiden laufen über USB
 

O.Berg

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2008
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Moin,
danach sollte die Synology SNMP Unterstützung funktionieren.

Gruß

SNMP USV-Unterstützung aktivieren:​


  1. Setzen Sie auf der Registerkarte USV ein Häkchen bei USV-Unterstützung aktivieren.
  2. Wählen Sie SNMP USV im Dropdown-Menü USV-Typ.
  3. Wählen Sie unter Zeit, bis Synology NAS in den Standby-Modus wechseltdie Zeit aus, nach der das Synology NAS nach einem Stromausfall in den Standby-Modus wechseln soll.
    • Bis Akkustrom niedrig ist: Wenn die USV nur mehr wenig Akku hat, wechselt Synology NAS automatisch in den Standby-Modus.
    • Zeit anpassen: Sie können angeben, wann das Synology NAS nach einem Stromausfall in den Standby-Modus wechseln soll. Geben Sie eine Zahl ein und wählen Sie im Dropdown-Menü Sekunde(n), Minute(n) oder Stunde(n) aus.

    • Anmerkung: Egal, welche Option ausgewählt wurde, wenn Synology NAS nur mehr wenig Energie hat, wechselt es automatisch in den Standby-Modus.
  4. Geben Sie die IP-Adresse des SNMP USV-Gerätes in das Feld SNMP USV IP-Adresse ein.
  5. Wählen Sie im Dropdown-Menü die SNMP MIB aus.
  6. Wählen Sie im Dropdown-Menü die SNMP-Version aus.
  7. Geben Sie den Community-String für das SNMP USV-Gerät in das Feld SNMP Community ein.
  8. Setzen Sie ein Häkchen bei Netzwerk-USV-Server aktivieren, wenn das Synology NAS über SNMP verbunden ist und als Netzwerk-USV-Server agiert. Klicken Sie auf Zugelassene Synology NAS-Geräte und geben Sie die IP-Adressen aller Synology NAS-Geräte ein, denen Sie die Verbindung zu dieser USV erlauben.
  9. Klicken Sie auf Übernehmen.
 

Thonav

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
7.853
Punkte für Reaktionen
1.470
Punkte
274
Standby funktioniert, Ausschalten nicht - haben das im Unternehmen auch.
Gerade mal nachgefragt - unsere ITler wollen die gar nicht ausschalten lassen.
Wird einen Grund haben…
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
11.638
Punkte für Reaktionen
2.521
Punkte
403
SNMP könnte ich mir vorstellen. Aber das ist eine Einbahnstraße USV->DS.
@O.Berg, warum bindest du deine USV nicht einfach per USB an (hat sie doch auch oder?), dann hast du die volle Funktionalität.
 

O.Berg

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2008
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
SNMP könnte ich mir vorstellen. Aber das ist eine Einbahnstraße USV->DS.
@O.Berg, warum bindest du deine USV nicht einfach per USB an (hat sie doch auch oder?), dann hast du die volle Funktionalität.
Weil die Diskstation in einem Netzwerkwandschrank steht und die USV 3 m Luftline auf ein Reag unter Stromkasten steht und ich deshalb die SNMP Lösung gesucht habe.

Gruß
 

RichardB

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
3.367
Punkte für Reaktionen
706
Punkte
174
Na ja, Kabel in entsprechender Länge wird es ja wohl geben. Das kann ja nicht der Grund sein.
 

O.Berg

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2008
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Na ja, Kabel in entsprechender Länge wird es ja wohl geben. Das kann ja nicht der Grund sein.
Du weißt das USB max 3m sein darf und die Verlängerung nicht immer funktioniert.

Gruß
 

RichardB

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
3.367
Punkte für Reaktionen
706
Punkte
174
Weiß ich erstens nicht. Zweitens käme es auf einen Versuch an. Drittens vermute ich, dass Du keine Lösung willst, sondern nur bestätigt haben möchtest, dass Dein Problem praktisch unlösbar ist. Daher bin ich viertens hier raus und wünsche Dir noch ein schönes Leben!!!!!
 

Thonav

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
7.853
Punkte für Reaktionen
1.470
Punkte
274
Es gibt immer eine Lösung!
Mein Vorschlag wäre die USV näher an die DS zu stellen und per USB zu verbinden.
Wie lauten weitere Vorschläge? Zum Schluss werden die Stimmen gezählt und der TE hat es gemäß Forumentscheidung umzusetzen. Basta…
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
  • Haha
Reaktionen: RichardB und Benares

Stationary

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
3.540
Punkte für Reaktionen
1.006
Punkte
194
So wie ich die technischen Daten der Remote Card verstehe, hat die keine zwei Netzwerkanschlüsse, sondern nur einen. Der zweite RJ45 ist ein serieller Port zum Anschluß eines Umweltsensors (mit Universal gekennzeichnet, da kommt ein ENVIROSENSOR dran). Nur der Anschluß mit der Bezeichnung Link ist ein Ethernet-Anschluß.
DA0B92C7-658B-4A92-BDE6-CFBC4E4A2B16.jpeg

B067556F-1EB5-44ED-957C-BF49D80F5B2E.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
9.139
Punkte für Reaktionen
1.771
Punkte
314
In frühren Firmware Versionen gab es ein Haken zusetzen ob die Synology verlaufen soll oder runtergefahren wird. Leider gibt es diesen seit ein paar Firmware Versionen nicht mehr.

Nö, es gibt die Option die USV (!) herunterfahren, wenn das System in den sicheren Modus geht.
Die USV nicht die Synology.
Ablauf:
Stromausausfall > nach Zeitablauf X geht Synology in den sicheren Modus > nach Abschluss vom Wechsel in den sicheren Modus sendet Synology an die USV "bin fertig und befinde mich im sicheren Modus" > jetzt fährt die USV herunter und die Synology geht hart aus. WENN der Haken gesetzt wurde auf die Option "USV herunterfahren".
 
Zuletzt bearbeitet:


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat