Time Machine unter Lion 10.7 (vorerst) nicht mehr a. Syno NAS wg. neuer AFP Features?

McBroetchen

Benutzer
Mitglied seit
25. Jul 2011
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Alex,
also die Firewall hab ich auch aus..
mit dem Drucker geht es folgender maßen:
Am Mac auf Drucker hinzufügen.. (+)
dann auf " anderen Drucker oder Scanner hinzufügen...
In dem neuen Fenster auf "IP" klicken...
Protocoll: LPD Line Printer Daemon
Adresse: die IP deines NAS
Warteliste: usbprinter1
Drucken mit: Original Druckertreiber vom Hersteller auswählen.

so klappt es zumindest bei mir...
LG Gero

So hat es unter Snow Leopard und mit DSM 3.0 bei mir auch geklappt. Dort wurde er aber sogar in der "Standard"-Liste angezeigt. Bis heute - interessanterweise! - wurde der Drucker dort aber nicht mehr aufgelistet, als ich auf das "+" geklickt habe.
Heute wurde der Drucker plötzlich dort angezeigt, und ich konnte ihn hinzufügen und ansprechen. Gleiches Phänomen beim Time-Machine-Ordner im Finder - Backup konnte auch durchgeführt werden, auch wenn es extrem lange gedauert hat (knapp 30 min, obwohl keine wirklichen Systemänderungen stattgefunden haben, also keine großen Datenmengen gesichert werden mussten. Die meiste Zeit hat der Zustand nur "Backup indizieren" gelautet...).
Ich bin mal gespannt, ob die Sachen morgen früh auch noch angezeigt werden und funktionieren - das letzte Mal waren sie nach dem Neustart der DS am nächsten Morgen verschwunden.

Gruß,
Alex
 

MacBook

Gesperrt
Mitglied seit
14. Dez 2010
Beiträge
96
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bin nun zufrieden und möchte mich hiermit verabschieden

Nachdem ich nun meine DS110j verkauft habe (arbeitete nicht zuverlässig mit Time Machine zusammen) hab ich mir nun folgenden mini NAS Server gegönnt. Das winzige Teil kann alles was ich brauche (außer eben Time Machine), kostet gerade mal €32,-- und bringt auf simple Art jegliche USB-Platte ins Netz, siehe Foto:

digitusm56bql0akz.jpg


Was das Teil sonst noch alles bietet siehe: http://www.digitus.info/produkte/ne...erver-fuer-externe-usb-festplatten-dn-7023-1/

Großer Vorteil: man kann die USB-Platte einfach abstecken, mitnehmen und woanders mit Daten zumüllen (z.B. für die Initalladung, geht über USB 2.0 wesentlich schneller als übers LAN (so wie bei der Synology)).

Bin nun mit dieser flexiblen und günstigen Lösung mehr als zufrieden und möchte mich hiermit vom Forum verabschieden

Besten Dank und Grüße

Andreas (47)
 

Matthieu

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. Nov 2008
Beiträge
13.150
Punkte für Reaktionen
59
Punkte
344
Offenbar wäre die USB Station eher etwas für dich gewesen. Naja jetzt auch egal.

MfG Matthieu
 

amarthius

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. Jun 2009
Beiträge
6.797
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
174
Dann wärs ja wieder Synology gewesen ;)

Ich habe mittlerweile auch OSX Lion in Verbindung mit der 3.2beta drauf und es läuft alles einwandfrei. Nur das Quota wird nicht erkannt. :)
 

Ap0phis

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2010
Beiträge
6.731
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
158
Wohl dem, dem 100 Mbit/s reichen ... und seine Platte "über Kopf" nutzen möchte ;)
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. Aug 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
0
(z.B. für die Initalladung, geht über USB 2.0 wesentlich schneller als übers LAN (so wie bei der Synology)).
dann hast du aber ein grottenlahmes LAN. Mein LAN könnte wesentlich mehr als der USB Controller der DS auf die Platte drücken kann
 

Sinkx1

Benutzer
Mitglied seit
15. Sep 2010
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dann wärs ja wieder Synology gewesen ;)

Ich habe mittlerweile auch OSX Lion in Verbindung mit der 3.2beta drauf und es läuft alles einwandfrei. Nur das Quota wird nicht erkannt. :)

bis auf den fehlenden ruhezustand der festplatten kann ich dir da zustimmen ...
 

MacBook

Gesperrt
Mitglied seit
14. Dez 2010
Beiträge
96
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Schlusswort

Hatte mir die DS110j in erster Line wegen der beworbenen Unterstützung von Time Machine angeschafft. Nur hat das leider nie zuverlässig funktioniert, trotz oftmaligem Kontakt zum Support. Der restliche Funktionalität (ist für mich alles "Firlefanz") war mir nie wichtig.

Die USB Station 2 hab ich mir auch angeguckt, kostet allerdings mehr als das Doppelte von obigem Winzling und braucht auch mehr Strom.

Außerdem hat mich immer gestört dass die DS110j keinen USB-Anschluss hat über welchen man das Initialbackup machen kann. Oder auch Daten direkt vom MacBook hochladen kann. Das finde ich langsameren LAN-Netzwerken gegenüber unvorteilhaft. Das hat mir jedes mal Nächte gekostet die Daten neuerlich hochzuladen (z.B. falls wieder mal eines der beiden sparsebundle abgekackt war)

In diesem Sinne Danke und Arividertschi

Andreas (47)
 

thedude

Super-Moderator
Mitglied seit
30. Nov 2009
Beiträge
2.244
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Du hast dich jetzt 4x verabschiedet. Möchtest du gesperrt werden oder wie sollen wir diese Aufforderungen verstehen? Ansonsten musst Du dich nicht mehrmals verabschieden. Geh einfach und gut ist.

gruss
dude