Time Backup erzeugt nur noch leere Ordner

Bench30

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

Ich habe eine DS211+ mit DSM 6.0.1-7393 Update2 und installiertem Time Backup 1.3-2423.
Auf HDD1 liegt der shared Ordner, auf HDD2 liegt der Backup-Ordner.
Jeden Tag macht Time Backup ein Backup von HDD1 auf HDD2, das hat die letzten Jahre immer zuverlässig funktioniert.

Heute der Schock: Das letzte Backup fand am 21.09.16 statt :eek:
Time Backup erzeugt zwar Ordner, die dann aber leer sind.

Im Protokoll steht:
Task is creating backup version [20161015-2000]
Task has failed to Backup shared folder [Daten] due to [error occurred while copying files]
Task has failed to backup version [20161015-2000] due to [error occurred while copying files]

ja, ich kann englisch. :p
Aber was genau verursacht dieses Problem, bzw. was ist am wahrscheinlichsten?
Wenn auf einer Arbeitsstation noch Dateien geöffnet wären, sollte das Time Backup ja nicht stören, oder?
Auf einem Server läuft MSSQL, dessen Datenbank auf der NAS liegt.

Oder sind evtl. defekte Sektoren auf HDD1 der Grund, dass Time Backup die Daten nicht lesen kann?

Ach ja, und ich weiß dass TB nicht auf btrfs zugreifen kann. Meine beiden Platten laufen mit ext4.

Ich danke schonmal für jeden guten Rat im Voraus :)
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.366
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
319
Was sagen denn die SMART Rohdatenwerte im Speichermanager > HDD/SDD > Integritätsstatus > SMART Info für beide Festplatten?
 

Bench30

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
HDD1 und HDD2 werden als OK und Normal bezeichent, hier die Rohdaten von SMART von HDD1.
Die Platte ist natürlich nicht mehr taufrisch, sollte ich vlt. auch mal austauschen.

Unbenannt.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.366
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
319
Bitte die Bilder im Forum hochladen (Grafik einfügen).
Der Übersichtsstatus etc sagt leider nicht viel aus. Deshalb fragen wir immer nach den Rohdaten.

Und was sagt Festplatte 2?
Und um was für Platten handelt es sich (Hersteller, Typ/Modell)?
 

Bench30

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hier die Rohdaten von HDD2
Unbenannt2.jpg

HDD1 ist eine Seagate ST2000DL003 mit 2TB
HDD2 ist eine Samsung HD154UI mit 1,5TB
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.366
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
319
Die Seagate sah gut aus für mich. Bei Samsung bin ich nicht sicher wie die Hardware ECC recovered zu interpretieren ist
 

Bench30

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nehmen wir mal an, die HDDs seien in Ordnung.
HDD1 ist mit 1022,9GB (56%) belegt.
HDD2 mit 1011,3GB (74%)
Ist dem Timebackup vlt. der freie Platz auf HDD2 zu wenig?

Welche anderen Probleme führen zu einem [error while copying]?
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.366
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
319
Lässt sich ja leicht testen, kannst du ältere Versionen löschen?
Kannst du vielleicht im TB ein ausführlicheres Protokoll aktivieren?
 

Bench30

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Muss ich dazu erst runterkopieren.
Auf TB komm ich über Quickconnect nicht, dazu muss ich erst heute Abend an den Standort fahren.
 

Bench30

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, ich war am Standort, und in Time Backup drin. Dort gibts es leider keinerlei Debug, Logs, Protokoll oder ähnliches. Nichts :(
Ich habe jetzt ein paar Versionen gelöscht, wobei das nicht sonderlich viel Platz freigegeben hat, und ein Backup manuell angestoßen.
Jetzt rattert er, dauert vermutlich ein paar Stunden, bis ich sehe, ob es erfolgreich war.

Längerfristig muss ich wohl über eine DS716+ o.ä. nachdenken.

Wäre ein Update auf die neuste DSM 6.0.2 ratsam, oder eher nicht?
Ich weiß zwar nicht mehr, wann ich auf der DS die vielen Updates von DSM 5.0 auf 6.0.1 gefahren habe, aber es könnte am 21.09. gewesen sein.
Dass Time Backup wegen einer zu neuen DSM nicht mehr richtig funktioniert?
 
Zuletzt bearbeitet:

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Synology lässt Time Backup auslaufen und hält es derzeit noch lauffähig. Habe bisher gelesen, dass es auch unter DSM 6.0 läuft, aber viel Unterstützung ist nicht mehr zu erwarten.
 

Bench30

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, ich weiß.
Hab zuletzt gelesen, dass es in DSM 6.0 beta1 noch drin war und bei beta2 entfernt wurde.
Aber könnte ja sein, dass ab DSM 6.0.1 irgendwas gemacht wurde, mit dem TB nicht mehr klarkommt.

Hat hier jemand 6.0.1-7393 Update2 oder neuer oder 6.0.2 mit TB problemlos am laufen?

Hyper Backup muss ich mir noch mal genauer anschauen.

Das Backup läuft noch, Knackpunkt ist die CPU, die mit 99% ständig am Anschlag steht.
DS211+ hat noch eine SingleCore 1,6GHz mit 512MB :rolleyes:
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Auch andere Backup-Varianten sollten mit der 211+ cpu-limitiert laufen. Das halte ich für normal, es dürfte eigentlich nichts mit Deinen Problemen zu tun haben.
 

Bench30

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, das Problem ist wohl echt, dass HDD2 zu klein ist.
TB will anscheinend kein inkrementelles Backup mehr machen sondern ein Vollbackup, und das passt nicht mehr drauf.
So schlau, dass er dann das alte vorher löscht, ist er natürlich auch nicht.
Also werde ich morgen wohl eine 3TB einbauen.

Danke für alle Antworten :)

Fragen zum Tausch auf eine DS716+II stelle ich dann im Kaufberatungsbereich.
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Sehr seltsam, das sollte eigentlich nicht so sein. Du könntest alternativ auch selbst das Backup bzw. die Platte löschen und Time Backup neu beginnen lassen.
 

Bench30

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, natürlich. Aber bei einer 2TB Daten-Platte wo jetzt schon über 1TB Daten drauf sind, dann mit der 1,5TB Backup-Platte weiterzumachen... Da hab ich ja in 3 Wochen wieder dasselbe Problem.
Die 1,5TB habe ich eingesetzt als die Daten noch bei 300-500GB waren. Und die Daten werden nicht weniger, die Arbeitsgruppe hats nicht so mit aufräumen. :D
Ich denke, in 1-2 Jahren ist die 2TB Daten-Platte dann auch voll, und ich hoffe, dass dann 6-8TB Platten erschwinglich sind.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.