Synology Mesh Router

Hurz

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2014
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
3
Moin
So, der MR2200 ist nun via WLan mit dem RT2600 verbunden. Endlich auch in der hintersten Ecke der Wohnung Internet.
Testweise habe ich nach der Einrichtung den 2200 mit dem 2600 verkabelt. Funktioniert auch, aber sobald sich dazwischen mein D-Link Switch befindet, sind mein IPad und iPhone zwar mit dem 2200 verbunden, haben aber keinen Internetzugang mehr. Somit bleibt das Kabel erstmal ab.
Nichtsdestotrotz bin ich mit dem 2200 für meine Zwecke zufrieden.
 

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.546
Punkte für Reaktionen
312
Punkte
149
kann es sein, dass MR und RT VLANs nutzen, die der Switch nicht umsetzen kann? Das Kabel vom MR mit einer Ethernet-Kupplung direkt auf den RT weiterleiten.
Ausserdem muss dann der MR vermutlich umgeschaltet werden in den AP Modus.
 

plaubsch

Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2012
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
RT1900ac mit 3 x MR2200ac (Mesh)

Hallo

Habe z.Z. ein RT1900ac im Einsatz, wobei die WLAN-Abdeckung nicht zufriedenstellend ist :(. Ich beabsichtige daher folgenden Umbau mit Mesh und möchte wissen, ob dies funktionieren wird:

Zukünftige Konfiguration :rolleyes:
- RT1900ac, welches Mesh nicht unterstützt, wird in den Keller gezügelt und das WLAN abgestellt. Der Router soll auch weiterhin Dienste wie Firewall, DHCP, Flusssteuerung bereitstellen. Am Gerät wird u.a. das NAS mit Kabel verbunden werden.
- 3 x MR2200ac werden im Erdgeschoss und Obergeschoss verteilt werden und das WLAN-Mesh betreiben.
1 MR2200ac wird hierbei über Kabel mit der RT1900ac verbunden. Dieses Gerät wird auch der Mesh-Controller werden.

Besten Dank für Eure Rückmeldungen :cool:
mfG Ph.L.
 

vaszago

Benutzer
Mitglied seit
09. Sep 2012
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ich würde den RT1900 verkaufen und mir dafür einen RT2600 kaufen. Ist um einiges schneller und hat auch mehr Funktionen. Ich persönlich habe auch einen RT2600 und einen MR2200. Wenn ich mir jetzt aber ein neues System kaufen würde, würde ich eher zu einem Ubiquiti UniFi wechseln.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.841
Punkte für Reaktionen
108
Punkte
129
Und weshalb? Wie sehen Deine Erfahrungen aus?
 

vaszago

Benutzer
Mitglied seit
09. Sep 2012
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ich möchte gerne mehr Einstellungen im Router Menü haben. Und da ist die SRM Oberfläche doch recht spärlich wenn man genauere Informationen haben will. Und die Einstellungsmöglichkeiten sind halt auch etwas gering. Hatte früher einen ASUS Router + Repeater und die hatten mehr Einstellungsmöglichkeiten. Sie haben zwar ein paar APP´s wie Safe Acces, Threat Prevention die sind zwar gut gemeint, haben aber bei den Einstellungen noch einige schwächen. Und die Wlan Reichweite des MR2200 ist auch nicht die beste.

Ich persönlich glaube das die Router eher nicht so die Priorität bei Synology haben wie die NAS Systeme.
Kannst hier im Englischen Forum nachlesen und da kannst du dir dein eigenes Bild machen.

https://community.synology.com/enu/forum/2


Und Ubiquiti hat viel mehr Produkte wo ich mir mein System nach meinen Bedürfnissen selber zusammenstellen kann. Mit Webcams und verschiedenes.
Und das aus einer Hand. Habe selber 2 Webcams und da muss man halt immer schauen ob sie kompatibel sind.

Ein Arbeitskollege hat so ein System und ist schwer begeistert.

Hier die Weboberfläche https://demo.ui.com/manage/site/office/statistics/dpi

Und hier die Produkte https://www.ui.com/products/#default

PS: Wenn ich einmal auf Wifi 6 umsteige wirds zu 90% ein Ubiquiti.
 
Zuletzt bearbeitet:

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
1.431
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
89
Hey, wollte mal hier kurz nachfragen ob jemand weitere Erfahrungen mit den MR2200ac von Syno hat.
Vorallem Reichweite (Haus, mehrere Räume) bzw. Verhalten als AP (klappt das jetzt, liegt es am Switch dazwischen, ...?)


Zustand derzeit (Neubau, zu wenig Zeit und nicht wichtig genug am Anfang da Nachwuchs kam):
Habe selber auch den RT2600AC und der passt grundsätzlich gut für mich. Steht im Erdgeschoss recht zentral, und deckt dort grundsätzlich den Stock ab.
LAN Kabel für Fernseher, PCs etc. sind fix gelegt.

Fürs WLAN habe ich einfach bereits vorhandenes Zeug im Keller (Uralt D-Link Router als AP) bzw. im Obergeschoss (develo DLAN) genutzt. Das soll jetzt mal weg und auf Gigabit gebracht werden (beides maximal 100Mbit).

Der RT2600AC ist derzeit die zentrale Stelle mit DHCP, OpenVPN, etc. Im Keller sind dann Switch, NAS, Haustechnik, ...
Wie bereits erwähnt, passt der RT2600 ganz gut bei uns rein, die Funktionalitäten reichen für meine Zwecke aus, also der bleibt. Im EG kann auch meine Frau mittels Handyapp das Gäste-WLAN aktivieren, das reicht im EG aus und wird im Keller bzw. OG nicht benötigt.

Ich möchte auch im Keller bzw. OG die Möglichkeit schaffen, mit je einem Gerät das WLAN pro Stock gut abzudecken. Bis zur "zentralen Stelle" liegt immer ein Kabel.
Mehrere Geräte pro Stockwerk sind eigentlich nicht notwendig, geht im EG gut mit unserer Raumaufteilung. Aber mit der Betondecke kommt das WLAN einfach nicht gut genug rauf/runter.

Meine Fragen, Bedenken, etc:
Mir kommt der MR2200ac aber mit den 130€ irgendwo zu teuer vor?
Die WLAN Abdeckung scheint doch eher mau zu sein? Keine Antennen, 5Ghz Bereich niedriger als bei anderen günstigeren Modellen?
Man zahlt vor allem für SRM?
Generell dürfte der Router zumindest im WLAN Repeater Modus nicht mehr per GUI erreichbar sein - wovon ich sowieso kein Freund bin... aber im AP Modus anscheinend wär das kein Thema, wobei es hier wieder teilweise Probleme mit (managed?) Switches gibt.
Wenn man nicht eine 1:1 Spiegelung des Hauptrouters benötigt (um zB. überall das gleiche Gäste WLAN zu haben und zu aktiveren) sehe ich keinen Vorteil für den MR2200ac?

Um die 130€ für einen Syno Router bekomme ich sicher 2 vernünftige Router wie zB. TP-Link oder Asus, welche mir ein ganzes Stockwerk abdecken werden. Diese im AP Modus zu verwalten und mehr WLAN Leistung bieten kommt mir momentan als vernünftiger vor.
Auch spare ich mir die Abhängigkeit auf Syno/SRM, falls mal beim "Spiegeln" des SRM was schief geht. Gab ja bei SRM Version 1.1 auf 1.2 auch einige Kinderkrankheiten, wie einige leidvoll miterlebt haben.

Wie sehen andere Benutzer das so? @vaszago würde sich anscheinend den MR2200ac auch nicht mehr nehmen.

Bitte um euren Input :)
 

plaubsch

Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2012
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Tproko

Im Verbund mit dem RT2600ac ist ein zentraler MR2200ac pro Stockwerk völlig stimmig. Hierbei wird der RT2600ac als Mesh-Router eingesetzt, was cool ist, da sich die MR2200ac selbst konfigurieren. Mit Smart-Connect hast Du dann im ganzen Haus nur eine SSID für 2,4GHz und die beiden 5GHz Kanäle. Dein Endgerät wird vom Mesh mit dem jeweils besten AP und Kanal verbunden.
Den WLAN-Repeater Modus werden die MR2200ac nicht benötigen, da Du die MR2200ac ja per Kabel anschliesst.

HG PhL