Raid5 mit WD Red 4TB vergrößern und mit anderen Hersteller ersetzen?

yosemite

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
129
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ich betreibe in meiner DS1515+ aktuell ein Raid5 bestehend aus 3 Stk. WD Red 4TB aus der EFRX-Serie. Bislang ohne Probleme.
Ich bin jüngst über diesen Thread gestolpert:

https://www.synology-forum.de/threa...h-schlecht-geeignet-fuer-raid-betrieb.107148/

Wenn ich es richtig sehe, so sind die EFRX-Platten von dem Problem nicht betroffen. Ich stehe allerdings aktuell vor dem Problem, dass ich mein Array entweder um eine 4. Platte erweitern müsste (4TB), allerdings wäre es mir fast lieber die 4TB Platten zu tauschen, da mittlerweile 8 oder 10TB erschwinglicher geworden sind.

Die prinzipielle Vorgehensweise kenne ich, allerdings frage ich mich ob ein Plattentausch funktionieren würde, wenn ich schrittweise die 4TB WD Red EFRX durch beispielsweise 8 oder 10TB Seagate Ironwolf ersetzen würde (bin zwar seit ewig langer Zeit sehr zufrieden mit WD Red, da ich diese praktisch seit Markteinführung nutze, aber das Health Management der Ironwolf spricht mich an).

Es würde ja praktisch bei jedem einzelnen Plattentausch ein Rebuild stattfinden. Somit 3x und nicht ganz ohne Risiko. Am Ende des Tausches steht dann noch die Vergrößerung von knapp 8TB (Raid5: 3x4TB - 1x4TB) auf knapp 20TB (Raid5: 3x10TB - 1x10TB) an.

Ich könnte zur Risikominimierung auch die Daten vom Raid5 einmal extern sichern, mit 3 Platten neu aufsetzen und zurücksichern. Vermutlich die elegantere Alternative.

Trotzdem interessiert mich, ob es auch mit dem sukzessiven Tausch mit einem "Fremdhersteller" funktionieren kann? Danke für Eure Meinungen!

Zusatz: von dem Raid5 existiert ohnehin von 80% der Daten ein regelmäßiger Backup. Die restlichen 20% sind "verzichtbar".
 
Zuletzt bearbeitet:

Gehsteigpanzer

Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
ich würde es mischen, also 1. Platte ziehen und durch eine neue ersetzen, warten. Dann die freie 4er als aktuelles Backup nutzen und nun die Platten 2. & 3. ziehen/tauschen. Also eher zusehen und warten, als Backup üben. Das "Backup üben" mache ich mit einem Testsystem aus alten Platten, völlig losgelöst von der "wichtigen Station".
 

kow123

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2014
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
.....Ich könnte zur Risikominimierung auch die Daten vom Raid5 einmal extern sichern, mit 3 Platten neu aufsetzen und zurücksichern. Vermutlich die elegantere Alternative.

Trotzdem interessiert mich, ob es auch mit dem sukzessiven Tausch mit einem "Fremdhersteller" funktionieren kann? Danke für Eure Meinungen!...

Funktionieren würde es wohl - ich würde aber mit den 3 neuen Platten neu aufsetzen. Mehrfacher Rebuild dürfte eher länger dauern als neu aufsetzen. Und Backup brauchst du ohnehin.

Nachteil beim Neuaufsetzen: Apps müssen meistens neu installiert werden. Auf jeden Fall die Konfiguration sichern und dann wieder einspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

yosemite

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
129
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja, die Sache mit den Apps und Konfigurationen ist einer der Hauptgründe, warum ich mich mit dem sukzessiven Tausch beschäftige. Das Sichern der Konfiguration habe ich schon bei den "Vorgänger"-Diskstations (hab mal irgendwann mit 2-Bay angefangen) gemacht und das klappte auch ganz gut. Mittlerweile laufen da aber einige Dockergeschichten und noch so ein paar andere Sachen, die ich möglichst unberührt lassen würde. Aber das mit den Zeiten für ein Rebuild sehe ich ähnlich. Wie gesagt...alle wichtigen Daten habe ich auch im externen Backup (doppelt, räumlich getrennt).
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.