Photo Station Photostation sehr langsam

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.112
Punkte für Reaktionen
389
Punkte
163
Das Problem löst du doch mit einer geänderten Arbeitsweise. Wenn du allerdings lieber massig Rechenleistung drauf wirfst, statt das Problem zu lösen, ist das deine Entscheidung. Ob mit der DS118 bei unveränderter Arbeitsweise diese flüssig möglich ist, kann dir keiner garantieren. Das hängt außerdem auch noch von der Datenmenge ab, die vom Verschieben betroffen ist.
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
412
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
34
Ort
Bamberg
Das Problem löst du doch mit einer geänderten Arbeitsweise. [...] bei unveränderter Arbeitsweise diese flüssig möglich ist, kann dir keiner garantieren.
So ist es.

Die Quad-Core-CPU der 118 wird bei dem Use-Case
ich nehme 20 Fotos und verschiebe sie dann in den einen Ordner und dann nehme ich mir die nächsten 40 fotos und verschiebe sie ebenfalls
nicht gleich auf 100% sein, so wie das bei der 114 der Fall ist. Aber dennoch läuft natürlich im Hintergrund die Indexierung und verlangsamt die DS etwas. Wenn du den Vorgang dann mehrmals direkt hintereinander wiederholst, ist natürlich jede CPU irgendwann am Anschlag, auch die der 720+. Die Auslastung wird sich nochmal deutlich erhöhen, wenn da auch Videos dabei sind, die konvertiert werden wollen.
 
  • Like
Reaktionen: Waidler

Das Schnitzel

Benutzer
Mitglied seit
11. Okt 2008
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich gebe euch ja recht !! Bin ich ganz bei euch. (Wusste auch nicht das man über DS File auch Photobackup einstellen kann)
Ich will nur so wenig wie möglich Aufwand haben. WEnn ich also erst in einen anderen Ordner alles kopiere um dort die Sortierung zu machen und dann einen einmaligen kopier Vorgang mache zur Photostation sind das ein umständlicher Schritt mehr.
Wenn nur ICH das machen müsste dann wäre das kein Problem, aber das muss mann dann auch Familienmitgliedern erklären die das alles nicht so verstehen.
 

Das Schnitzel

Benutzer
Mitglied seit
11. Okt 2008
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Habe mir das ganze jetzt nochmal angeschaut.......
Ich werde dann, wie ihr mir geraten habt, komplett umdenken. Photostation nutze ich in Zukunft gar nicht mehr. Mache das alles über die Filestation mit einem zusätzlichen Ordner "Fotos". Dort wird dann von allen Smartphones ein Backup gemacht und in diesem Ordner kann ich dann verschieben und Sortieren OHNE Indizierung. Genauso kann ich für Gäste entsprechende Berechtigung drauf geben. Dann wäre ja alles gelöst oder ?!
Welchen Nachteil habe ich dann eigentlich das der neue Ordner Fotos nicht indiziert wird !? und...... würde dann nicht das ausschalten der indizierung auf dem Standard Photo Ordner auch helfen ?!
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
412
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
34
Ort
Bamberg
würde dann nicht das ausschalten der indizierung auf dem Standard Photo Ordner auch helfen ?
Wenn du die PhotoStation nicht mehr installiert hast, kannst du die Indizierung für den Ordner "/photo" ausschalten (ich glaube, dass das mit installierter PhotoStation nicht geht, weiß es aber nicht), das würde genauso helfen.
Welchen Nachteil habe ich dann eigentlich das der neue Ordner Fotos nicht indiziert wird?
Zur Medienindizierung (unter Systemsteuerung): Wenn du den Medienserver installiert hast, tauchen dann dort (per DLNA) die Fotos nicht auf. Natürlich hast du auch keine Vorschaubilder und der neue Ordner ist in der DS Photo App bzw in der PhotoStation nicht zu sehen.
Wenn du außerdem die Indizierung in Universal Search ausschaltest (geht nur, wenn der Ordner nicht in Synology Drive eingebunden ist), kannst du die Ordner halt mit Universal Search und der FileStation nicht mehr so schnell durchsuchen.
 

raymond

Benutzer
Mitglied seit
10. Sep 2009
Beiträge
4.698
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
118
Bevor umgestellt wird nicht mehr über die Photostation zu gehen würde ich erstmal eine schnellere NAS (bleib weiterhin bei der Empfehlung: DS118) zu holen und alles so übernehmen wie es ist. Also Festplatte rausnehmen und in die neue NAS reinstecken und alle Programme weiter nutzen. Ich gehe davon aus, dass du dann keine Probleme mehr mit der Performance haben wirst. Falls doch kannst du immer noch umstellen nicht mehr über die Photostation zu gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
412
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
34
Ort
Bamberg
würde ich erstmal eine schnellere NAS
Wenn der TE die PhotoStation nur fürs Backup nutzt und die anderen Funktionen eh nicht verwendet (siehe Beitrag #6: "Also meine DS dient als reines Backup für mein Macbook und für unsere Fotos."), warum dann nicht zu DS File greifen und die PS deinstallieren? Warum sollte er erst Geld ausgeben und dann schauen, ob es was bringt? Ich meine, es ist ja kein Aufwand das Backup von der PS auf die FS umzustellen. Er kann doch erst probieren, ob er ohne die PS zurecht kommt. Das spart Geld und schont die Umwelt!
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Jul 2019
Beiträge
2.400
Punkte für Reaktionen
389
Punkte
129
Die PS wird relevant, wenn man verbesserte Möglichkeiten der Suche und Bildverwaltung incl. Metadaten benötigt. Das sind dann mehrere Dimensionen, wie Personen, Orte, Ereignisse, die man in Alben abbilden kann: Vorteil: Das eigentliche Foto gibt es immer nur 1x, es wird nur immer wieder neu angezeigt.

DS File eignet sich für eine reine 1-dimensionale Bilderablage in Dateiform. Geht, aber man stößt schnell an Grenzen.
 
  • Like
Reaktionen: raymond

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
730
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
So ein Galerieserver wie PhotoStation braucht CPU um sich die Thumbnails zu errechnen und Ram um bei Suchen schnell durch die Datenbank zu wühlen.
Da ist eine Ds114 mehr "proof of concept" als ein Arbeitstier. Das Ding ist nicht als Server gebaut sondern als home-NAS.

Zum Backup und Lagerplatz von Bilddateien ist eine DS114 durchaus geeignet, nur hat ein dateibasierter Zugriff (z.B. über SMB) bei weitem nicht die Möglichkeiten und den Komfort wie ein Galerieserver.

Wenn man einen Galerieserver mit heutigen Bildformaten, der üblichen Megapixelmani und entsprechenden Dateigrössen wirklich komfortabel einsetzen will, dann geht an einem *play oder besser *+ Model kaum ein Weg vorbei.
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Jul 2019
Beiträge
2.400
Punkte für Reaktionen
389
Punkte
129
Nach meiner Erfahrung tut es auch die „J“ - so lange die Vorschau auf dem PC/Mac berechnet wird. Die Indexierung frisst auch Leistung, aber deutlich weniger.

Plant man das etwas taktisch und lädt vor dem Schlafengehen hoch, ist die Indexierung meistens am nächsten Morgen erledigt.

Wer immer viel Leistung will, der sollte tatsächlich zur + greifen.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.112
Punkte für Reaktionen
389
Punkte
163

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Jul 2019
Beiträge
2.400
Punkte für Reaktionen
389
Punkte
129
Dann sollte für den lieben Frieden doch wohl eine + drin sein …
 

Kungens Kurva

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
53
Jetzt will ich diese Fotos aber nachträglich dann in separate Ordern sortieren. Geburtstage, Hochzeiten, Kinder etc. […]
Löse Dich von dem ollen Ordner-Prinzip. Sortieren in Ordner ist sowas von 1990er. Funktionell ist es auch nur eingeschränkt, denn was, wenn Du Fotos von einem Kindergeburtstag hast – wohin damit? Oder von einer Hochzeit, auf der auch Kinder anwesend waren?

Für solche schönen Aufgaben gibt es Metadaten. Da Du, so wie ich es verstehe, auf die Fotos eh mit der Photostation zugreifst, belasse es dabei. Alles in eine Kiste rein, evtl. zusätzlich verschlagworten und gut ist. Jederzeit auffindbar, schnell, zuverlässig. So arbeiten auch die großen professionellen Mediendatenbanken. Dein Smartphone schreibt schon von alleine schön viele Metadaten rein, also hält sich der zusätzliche Aufwand für Dich in angenehmen Grenzen. Die Photostation liest die Metadaten ein. Du kannst die Fotos sogar mit dem Finder taggen und danach hochladen.

Da die Metadaten heutzutage offenen Standards folgen, werdet Ihr die Fotos auch künftig finden, falls Ihr irgendwann (warum auch immer) auf ein anderes Produkt umsteigen solltet. Somit also keine Angst vor Vendor-Lock-ins wie es früher mal mit Aperture (St. Veronica habe es selig) oder laufend mit Lightroom der Fall.

Du kannst natürlich auch grob in Ordner vorsortieren, zum Beispiel nach Urhebern usw., aber alles weitere ist, wie ein Vorredner so treffend formuliert hat, Arbeiten gegen die Photostation. Im Grunde doppeltgemoppelt ohne Zusatznutzen.

Es ist tatsächlich so, dass viele Leute Probleme haben, sich von der Ordnerstruktur zu befreien. Da ist halt, auf Neudeutsch, change management erforderlich. :) Ich schule im Beruf Anwender einer Mediendatenbank und die häufigste Frage, die ich beantworten darf, lautet Kann ich in meinem Account Ordner haben, so wie in meinem Windows Explorer? Wer nett fragt, dem schalte ich diese Funktion sogar frei. ;-) Der (oder die) legt sich erst mal lokal eine, meint er, mehrfach durchdachte Super-Duper-Verzeichnisstruktur an… Nach einem halben Jahr stellt sich heraus, dass die meisten Ordner leer stehen, andere x-fach umbenannt wurden, Bilder mehrfach vorliegen etc. – das ist die Regel.

Das mal als Anekdote, um Dir vielleicht das kleine Umdenken schmackhaft zu machen.

Was die empfohlene 118 angeht, so möchte ich aus eigener Erfahrung herzlich davon abraten. Ich nutze diese privat – Verwendung (Inhalte und Nutzerstruktur) ähnlich Deiner. Das Ding ist (mit einer Iron Wolf 8 TB) einfach nur zum Davonlaufen lahm. Sobald es an das Indexieren geht, stellt sich das Gefühl ein, die 118 würde mit 3,5"-Disketten arbeiten. Ich habe allerdings auch großenteils Raw als Fotos. Daher habe ich inzwischen doch eine etwas größere DS ins Auge gefasst. Den Schritt würde ich Dir auch empfehlen: dem höheren Kaufpreis stehen besseres Arbeitstempo, vorhandene Ausbaufähigkeit und/oder erhöhte Datensicherheit entgegen. Am Ende wirst Du das bessere Modell vermutlich länger nutzen, womit sich der Preis wieder relativiert.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ulfhednir