Logitech Media Server und Perl

Paytheprice

Benutzer
Mitglied seit
01. Jan 2011
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

heute hat mein LMS auf der DS216-II gestoppt. Neustart war erfolglos. Daher habe ich die aktuelle Version geladen, war 7.9.1 und es erneut versucht. Kein Erfolg. Im Paket-Zentrum habe ich dann gesehen, dass Perl, was ja notwendig ist, heute ein Update gefahren hat. Und in den Release Notes, steht, dass nach dem Update der LMS nicht mehr startet. Also solltet Ihr das Update nicht einspielen. Es sei denn, jemand weiß eine Lösung. Ich bin erstmal ratlos und werde schauen, ob ich auf die Vorgängerversion von Perl zurückgehen kann. Hat jemanden eine Idee?

Grüße

Claudius
 

Paytheprice

Benutzer
Mitglied seit
01. Jan 2011
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Dane Dir Götz. Dort bin ich weiter gekommen. Gerade wird die Musiksammlung neu durchsucht. Spotty und Shairtunes sind gestartet. Nur noch die Meldung von Perl, dass es ein Update möchte nervt.
 

Mazener

Benutzer
Mitglied seit
24. Jan 2014
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo, noch eine Eergänzende Frage zu dem Thema.
Der LMS läuft ja wieder unter Verwendung von Perl in alter Version.
Ist das auch möglich unter der neuen DSM7.0 ?
Kann ich die “alte” Perl Version unter DSM 7.0 weiter betreiben und damit auch den LMS unter DSM7.0 ?
Besten Dank für Infos und Rückmeldung dazu.
 

Mazener

Benutzer
Mitglied seit
24. Jan 2014
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
OK, nicht mehr verfügbar würde aber noch nicht heissen das es nicht unter DSM7 läuft.
Ob es sinnvoll ist die alte Version von Perl und einen nicht mehr supporteten LMS noch laufen zu lassen wäre dann eine individuelle Entscheidung.
Frage wäre , würde es generell noch laufen ?
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.703
Punkte für Reaktionen
480
Punkte
459
LMS ist für DSM7 nicht verfügbar.
Vielleicht nicht über das Paketzentrum, aber doch aus anderen Quellen.

Den LMS kann man aber auch alternativ in Docker betreiben, dann hat man die Thematik mit dem notwendigen alten Perl Paket nicht.

PS: vielleicht ist dieser Thread ja in dem Zusammenhang auch noch interessant.
 

Paytheprice

Benutzer
Mitglied seit
01. Jan 2011
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, ich habe den LMS zwei Mal installiert, ein mal in Docker auf einer DS216+II und dann noch auf einem Raspberry. Den Docker-Container habe ich allerdings nur als "Backup" und um zu sehen, ob es geht. Ich aktiviere ihn nur, wenn der Raspi Probleme macht. Insgesamt bin ich über Synology etwas verärgert. Sie haben mit dem Ende von Perl zuerst den LMS abgeschossen, und dann, bei der Umstellung auf DSM 7.0 auch noch meinen Ubiquiti Controller, weil sie den Support von Java 8.0 (?). beendet haben. Der läuft aber ebenfalls in Docker, aber es ist halt immer ein Aufwand und ärgerlich.
 

Mazener

Benutzer
Mitglied seit
24. Jan 2014
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ok, danke für Eure Rückmeldungen
Ich habe mal den Thread aus dem Link oben überflogen und als Essenz mitgenommen das das DSM7 Pakete mit RootRechten nicht mehr zulässt. LMS hat offenbar Rootrechte….

Damit wäre die Frage, ob LMS noch unter DSM7 laufen würde beantwortet: NEIN

Es gibt offenbar noch Tricks über Docker usw…
Trotzdem werde ich dann vorerst mal vom Update auf DSM7 absehen.

Hintergrund:
Für mich hat der LogitechServer in letzter Zeit wieder etwas an Bedeutung gewonnen. Ich besitze den SqueezeboxDuet Netzwerkplayer, dieser lässt sich über ein LMS-Plugin als AirPlay Ziel nutzen und unterstützt offenbar auch die neuen LossLess-Formate von Apple Music.
 

Paytheprice

Benutzer
Mitglied seit
01. Jan 2011
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also unter Docker läuft es einwandfrei. Und sonst nimm einen Raspberry und installier den kostenlosen PiCore Player. Ich habe hier im Haus drei Squeebox Radios, eine Touch und eine selbst gebaute Touch, auf auf Basis PiCore. LMS-Plugin Shair Tunes ist auch in ständiger Benutzung und auch Spotify läuft einwandfrei. Das sollte als kein Grund sein, das Update nicht zu machen.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen