Konfiguration nach Festplattentausch

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ernstjendritzki

Benutzer
Mitglied seit
22. Sep 2007
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da die DS106e plötzlich keinen Festplattenzugriff mehr hatte (orange LED), habe ich eine neu gekaufte HD eingebaut. Bei der Installation erscheint nach der Einrichtung der Netzwerkverbindung (erfolgreich), der Formatierung (erfolgreich) und der Softwareinstallation (von der Original-CD) der Hinweis: "Aktuelle Firmware bereits vorhanden". Der letzte Schritt wird nicht mehr ausgeführt. Anschliessend wird erneut zur Konfiguration aufgefordert, mit demselben Ergebnis...
Deutet das darauf hin, dass nicht die Festplatte, sondern die DiskStaion defekt ist?
Oder liegt es an einer veralteten Softwareversion von der CD? Der Synologyserver synology.com ist leider nicht erreichbar, um aktuelle Software zu laden.
Wie kann ich die alte HD am besten prüfen? Habe Laptop mit Win XP. Habe neu auch einen SATA auf USB Adapter.
 

ernstjendritzki

Benutzer
Mitglied seit
22. Sep 2007
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Teillösung

Habe heute die aktuelle Firmware und den aktuellen Assistenten heruntergeladen und beides installiert. Nun funktioniert die Station und ich kopiere gerade die letzte lokale Sicherung herüber. Leider ist die schon mehrere Monate alt und die jüngeren Daten sind auf der anscheinend defekten alten HD.

Wie kann ich den Zustand der HD am besten prüfen (habe xp Laptop, SATA-USB Adapter, Knoppilin-CD)? Wie kann ich die Daten retten? Unter windows habe ich so etwas schon mal gemacht für gelöschte Daten, mit GetDataBack. Sollte ich es unter xp versuchen? Oder besser unter Linux?
 

Trolli

Benutzer
Mitglied seit
12. Jul 2007
Beiträge
9.848
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Wenn Du die Platte unter Windows anschliessen möchtest, benötigst Du einen ext3 viewer. Da es sich nur um einen Viewer handelt, kann der HDD eigentlich nix passieren. Es gibt auch diverse ext2/3 Datenrettungstools für Windows. Am besten mal mit Google nach "ext3 undelete" suchen...
 

ernstjendritzki

Benutzer
Mitglied seit
22. Sep 2007
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Festplatte analysiert - ....

Hallo Trolli,

Danke für die Hinweise.
Unter Windows wurde die Platte nicht erkannt.
Unter Ubuntu-Linux wurde sie zwar erkannt, aber die Partitionstabelle ist nicht lesbar. Details siehe nachfolgenden Auszug aus dem Log.
Was rätst du? Gibt es ein Tool um die Daten dennoch zu retten?

Vielen Dank im voraus und liebe Grüße, Ernst


root@ubuntu:/dev# mount -t ext3 /dev/sda /mnt
mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sda,
missing codepage or other error
In some cases useful info is found in syslog - try
dmesg | tail or so

root@ubuntu:/dev# dmesg

Auszug

[17179579.120000] SCSI subsystem initialized
[17179579.120000] Initializing USB Mass Storage driver...
[17179579.120000] scsi0 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
[17179579.120000] usb-storage: device found at 3
[17179579.120000] usb-storage: waiting for device to settle before scanning
[17179579.136000] usbcore: registered new driver usb-storage
[17179579.136000] USB Mass Storage support registered.
[17179579.136000] usbcore: registered new driver usbhid
[17179579.136000] drivers/usb/input/hid-core.c: v2.6:USB HID core driver
[17179579.296000] squashfs: version 3.0 (2006/03/15) Phillip Lougher
[17179584.120000] usb-storage: device scan complete
[17179584.120000] Vendor: Model: Rev:
[17179584.120000] Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 02
[17179584.124000] sda : very big device. try to use READ CAPACITY(16).
[17179584.124000] sda : READ CAPACITY(16) failed.
[17179584.124000] sda : status=0, message=00, host=5, driver=00
[17179584.124000] sda : use 0xffffffff as device size
[17179584.124000] SCSI device sda: 4294967296 512-byte hdwr sectors (2199023 MB)
[17179584.124000] sda: Write Protect is off
[17179584.124000] sda: Mode Sense: 00 38 00 00
[17179584.124000] sda: assuming drive cache: write through
[17179584.128000] sda : very big device. try to use READ CAPACITY(16).
[17179584.128000] sda : READ CAPACITY(16) failed.
[17179584.128000] sda : status=0, message=00, host=5, driver=00
[17179584.128000] sda : use 0xffffffff as device size
[17179584.128000] SCSI device sda: 4294967296 512-byte hdwr sectors (2199023 MB)
[17179584.128000] sda: Write Protect is off
[17179584.128000] sda: Mode Sense: 00 38 00 00
[17179584.128000] sda: assuming drive cache: write through
[17179584.128000] sda: unknown partition table
[17179584.152000] sd 0:0:0:0: Attached scsi disk sda

[17180835.576000] VFS: Can't find ext3 filesystem on dev sda.



root@ubuntu:/dev# fsck /dev/sda
fsck 1.39 (29-May-2006)
e2fsck 1.39 (29-May-2006)
Couldn't find ext2 superblock, trying backup blocks...
fsck.ext2: Bad magic number in super-block while trying to open /dev/sda

The superblock could not be read or does not describe a correct ext2
filesystem. If the device is valid and it really contains an ext2
filesystem (and not swap or ufs or something else), then the superblock
is corrupt, and you might try running e2fsck with an alternate superblock:
e2fsck -b 8193 <device>

root@ubuntu:/dev# fsck -t ext3 /dev/sda
fsck 1.39 (29-May-2006)
e2fsck 1.39 (29-May-2006)
Couldn't find ext2 superblock, trying backup blocks...
fsck.ext3: Bad magic number in super-block while trying to open /dev/sda

The superblock could not be read or does not describe a correct ext2
filesystem. If the device is valid and it really contains an ext2
filesystem (and not swap or ufs or something else), then the superblock
is corrupt, and you might try running e2fsck with an alternate superblock:
e2fsck -b 8193 <device>


root@ubuntu:/dev# dd_rescue
bash: dd_rescue: command not found
root@ubuntu:/dev#
 

ernstjendritzki

Benutzer
Mitglied seit
22. Sep 2007
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Testdisk

Auch Testdisk findet keine Partition, Es gibt bein Scannen nur read Fehler.
Wenn ich das SATA Kabel vom Adapter abziehe, ändert sich nichts.
Vielleicht wird ja nur der Adapter, nicht aber die HD von den Tools erkannt?
 

ernstjendritzki

Benutzer
Mitglied seit
22. Sep 2007
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hoffentlich kann WD helfen..

Habe eingesehen, dass ich die Daten nicht selber retten kann, da kein Zugriff auf die HD möglich ist. Eine professionelle Datenrettungsfirma nimmt ab 600€, das ist es mir dann doch nicht wert (es fehlen ja nur einige zig Photos).
Habe die Platte jetzt zu WD eingeschickt und gefragt ob sie die Platine tauschen können. Vielleicht ist ja nur diese defekt.
Schaun mer mal...
 

Trolli

Benutzer
Mitglied seit
12. Jul 2007
Beiträge
9.848
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Ich denke auch, dass das wohl die vernünftigste Lösung war...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat