Kein Zugriff auf DDNS Adresse

Shiv0r

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Schönen Guten Tag,

ich hab folgendes Problem, dass ich extern keinen Zugriff mit der adresse xxx.diskstation.me bekomme und weiß ehrlich gesagt auch nicht mehr weiter.

Mein Setup ist wie folgt:

Fritzbox 6690(WLAN ausgeschaltet) <-- Orbi RBK852(via AccessPoint <-- Orbi Satelite <-- Synology 918+ (via Lankabel)

In der Synology habe ich mir die xxx.diskstation.me adresse gesichert und eine Let's encrypt Zertifikat für diese Adresse geholt. Ich habe dann in der Fritzbox die entsprechenden Portfreigaben 80, 443 und 5000-5001 geöffnet und im Dyndns-Tab außerdem die Daten eingetragen, wobei ich leider noch nicht weiß, was ich bei der Update URL eintragen soll, da synology.me da leider bisher nichts hinterlegt hat nach meiner recherche nach.
Die Diskstation läuft momentan auf eine Feste IP Adresse.

Das gleiche habe ich ebenfalls dann mit einer no-ip.com adresse probiert um auszuschließen, dass es sich dabei tatsächlich um die Update-URL handelt,weshalb ich keine Verbindung aufbauen kann, aber auch da bekomme ich keine Verbindung zu dem Synology Server.

Ich bin daher ziemlich ratlos und weiß nicht mehr weiter.:rolleyes:
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.161
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
128
also wenn es richtig bei dem ddns Provider registriert ist und die wirkliche externe IP dort hinterlegt wird, dann kannst du in CMD,also Kommandozeile einfach: ping xxx.diskstation.me
machen.
Das wird dann die IP auflösen und anzeigen dass etwas antwortet.
Deine gegenwärtige IP kannst du mit so was wie https://www.whatismyip.com/de/ oder ähnlichem herausfinden.

Ddns Updater kannst du auf dem Router, oder im Fall von syno ddns (synology.me) kann man es vielleicht besser in der DS machen. Ist egal, beides geht gleich.


Dann schauen ob deine Portweiterleitungen funktionieren.
Mit einem der online Portscanner
zum Bsp das hier http://www.dnstools.ch/port-scanner.html


Hast du wirklich einen IPv4 Anschluss? Oder etwas 'lite'?
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
271
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
84
  • synology nas direkt an die frotz.bix haengen
  • pruefen ob die xxx.diskstation.me korrekt auf deine oeffentliche ip aufloest
  • pruefen ob portweiterleitung auf das korrekte geraet gemacht wurde
  • testen ob zugriff moeglich
wenn bis dahin alles klappt, das urbi et orbi wieder ins netz haengen. vorher weglassen um es als fehler im netz auszuschliessen.
 

Shiv0r

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@ottosykora
Wenn ich es pinge gibt es eine Zeitüberschreitung. und die 4 Pakete sind alle Verloren gegangen.
Laut dem Port Scanner sind aus irgendeinem Grund alle relevanten Ports geschlossen, ist das den so richtig?
Also laut dem IP Scanner habe ich ein IPv4 Anschluss bzw. Adresse oder woran würde ich diesen erkennen? Ich bin da leider sehr unerfahren.^^

@Wollfuchs
Das muss irgendwie mit dem Orbi zusammenhängen, da ich zuvor den NAS Server an die Fritzbox direkt angeschlossen hatte und der Server mit dieser Adresse abrufbar war. Da der NAS Server allerdings dann im Wohnzimmer stehen würde wollte ich ihn mit dem Satelliten des Mesh Routers im Korridor platzieren und seit dem funktioniert es auch nicht mehr.

Durch Quickconnect habe ich allerdings nach wie vor Zugang zu meinen Daten etc.. Es ist scheinbar nur der DDNS Adresse davon betroffen.




Vielleicht noch interessant wenn ich die Portweiterleitung versuche im entsprechend Synology durchzuführen dann schlägt das ebenfalls fehl und bekomme folgende Fehlermeldung:

Portweiterleitungsregeln konnten nicht wieder angewendet werden. Bitte starten Sie das UPnP/NatPmP-Protokoll auf dem Router oder den Router neu. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an den technischen Support von Synology.

UPnP sollte bei der Fritzbox aktiviert sein um den Protokoll neuzustarten müsste ich den Router generell neustarten?
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.161
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
128
Wenn du es nicht anpingen kannst, dann ist es so nicht erreichbar. Das ist minimum was zuerst funktionieren soll.
Und wenn alle Ports geschlossen sind , dann sind sie eben in deinem Router geschlossen.

Bitte vergiss diese UPnP Zeug oder die automatische Einstellg des Routers aus der DS. Damit erlaubst du nur was auch immer Software sich eigene Ports zu öffnen. Das willst du sicher nicht.

Stimmt die IP welche der ping auflöst mit deiner wirklich gegenwärtig gültigen IP?

hast du einen DDNS Updater eingerichtet?
(in DS oder in FB)
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
271
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
84
bring mal bitte ein wenig struktur rein in die geschichte .. das wird sonst fuer alle schwer, weil keiner sieht, was du machst oder was du siehst.

also ping
  • von aussen auf xxx.diskstation.me -> ping oder nicht?
  • xxx.diskstation.me wird von aussen korrekt aufgeloest?

meinest du, dass die ganze sache, also zugriff von aussen ohne orbi geht und mit orbi nicht mehr?
dann brauchen wir keine zeit mit fritz und nas zu verschwenden und ob und wie die von aussen erreichbar sind.

wenn du es nicht gut erklaeren kannst oder die begriffe nicht kennst, screenshots. ein bild sagt oft mehr als tausend worte.
wenn persoenliche daten drin sind, schwaerze sie halt.
 

Shiv0r

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@ottosykora
Ja die beiden IP's stimmen mit einander überein.

Also ich hab den DDNS Updater 2 auf dem NAS grade installiert, allerdings, weis ich jetzt nicht so ganz was ich damit tun soll. synology.me wird mir nicht als Anbieter angezeigt.

DDNS.png




@Wollfuchs

Okay sry, ich bin da grade ein bisschen überfordert.

von außen(?) xxx.diskstation.me -> ping schlägt fehl:
Ping.png

Bei dem Setup im ersten Post.


Genau wenn der NAS direkt an der Fritzbox angeschlossen ist geht der Zugriff. Wenn der NAS Server an dem Mesh Wlan(ORBI) dran hängt geht es nicht mehr.
So zumindests war es das letzte Mal so ich könnte das natürlich nochmals probieren.


Hier noch andere denke ich relevante Bilder:

FritzboxDDNS.png

FritzboxPortfreigabe.png
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
271
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
84
hau mal kurz nen stop rein ..

xxx.diskstation.me ist status normal. das heisst, die wird genutzt.

deine externe/oeffentliche IP ist korrekt verbunden mit xxx.diskstation.me
vergiss den DDNS Update2 mal derweil .. pfui, baeh, weg.

so, nun zu dem ping.
der ping loest auf, auf deine externe ip, die unleserlich gemachte ip ist deine externe ip, korrekt?
es kommt nur keine antwort?
das waere dann eine sache der fritz. die antwortet dann nicht auf echo request.

nachtrag ... das www. in dem hostnamen .. gehoert das echt da hin? ich mein .. du hast ne ddns adresse www.name.diskstation.me angelegt?
srsly?

nachtrag2... wait what? Du hast aber nicht dyndns in der fritz UND auf der nas eingerichtet? das ist quark .. mach mindestens eines aus, am besten an der fritz und dann in der nas auf "jetzt aktualisieren".
 
Zuletzt bearbeitet:

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.161
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
128
nun ja, der DDNS Updater wäre momentan nicht nötig, der normale interne welcher schon in der DS drin ist würde es auch tun weil der schon auf die Syno abgestimmt ist

Zuerst schauen dass dein Anschluss, also dein Router, Antworten muss.
 

Shiv0r

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@Wollfuchs

Scheint alles korrekt zu sein so wie du es aufzählst. Und ja es handelt sich um meine externe IP.

Nee die Adresse lautet xxx.diskstation.me hier der selbe ping ohne www.
Ping.png

das waere dann eine sache der fritz. die antwortet dann nicht auf echo request.
Und wie behebe ich dann das Problem?



nachtrag2... wait what? Du hast aber nicht dyndns in der fritz UND auf der nas eingerichtet? das ist quark .. mach mindestens eines aus, am besten an der fritz und dann in der nas auf "jetzt aktualisieren".
Kann sein, wie gesagt kenn ich mich bei der Materie nicht wirklich so derartig aus. Hab jetzt das DDNS von der Fritzbox ausgeschaltet.^^
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
271
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
84
froztbix im stealthmode? aber selbst da sollte echo gehen ..

frotz_1png.png
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
271
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
84
dein problem ist in der fritzbox irgendwo.

hat die DS das selber eingestellt oder du manuell?
deine fritz stellt sich tot .. nach aussen keine antwort.

dazu kommt, dass deine leitung .. sagen wir mal .. sehr sehr langsam scheint.
also die DSL leitung .. nicht deine. ;)
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.161
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
128
Vielleicht wäre hier noch die Frage ob das wirklich eine von aussen zugängliche IP ist. Oder ob der Provider hier was internes liefert und darum von aussen nicht erreichbar ist.
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
271
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
84
hmm ... ich tippe ja auf kabel deutschland ... und auf "an der frotzbix stimmt was nicht".
 

King3R

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2017
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
271
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
84
eigentlich ja .. noch eingentlicher muessten sie raus.
doppelt ddns, von fritz und von DS ist schmarrn.

das problem ist irgendwo in der weiterleitung der frotzbix.
aber bis wir hier weiter machen koennen, muessen wir wohl warten bis die schule aus ist ...
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.161
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
128
doppelt ddns, von fritz und von DS ist schmarrn.
das macht nichts, habe ich seit 8 Jahren auch doppelt, wenn sich der eine mal 'verschluckt' dann wird es doch ein update geben.
Wenn man 10 Updater laufen lässt, kann es der DDNS Provider mal als lästig empfinden, aber bei 2 ist es OK.
 

Shiv0r

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So tatsächlich war die Ipv4 adresse nur emuliert und ich war mit einem Ipv6 verbunden.
Mein Anbieter ist Vodafone 1000 Kabel. Ich hatte daraufhin mal im Technikkunden Service angerufen und gebeten es auf Ipv4 umzustellen und jetzt funktioniert es auch mit xxx.diskstation.me wieder.

Danke für euere Hilfe!
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.