fehlender Speicherplatz nach hinzufügen einer Festplatte

Dieter 11

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
guten Abend,

ich lese mich schon einige Abende durch Synology Anleitungen und einige Themen hier im Forum komme aber leider nicht so ganz hinter meinen Fehler bzw. das Problem.
Ich besitze eine DS 218 play mit DSM 6.2.3 seit ca. 1-2 Jahren mit einer 4 TB Ironwolf HDD um Backup zu machen. Nun habe ich eine 10 TB Ironwolf HDD hinzugefügt. Diese wurde automatisch integriert und ich besitze Datenschutz für ein Laufwerk. Wo sind nun die ca. 6 TB restlicher Speicher??? Lt. Synology Rechner stimmt soweit alles aber lt. Synology Angaben müsste doch bei SHR der restliche Speicher zur verfügung stehen?

Und warum kann ich keine mehrere Volumes erstellen?
1603750087883.png

Lt Synology Anleitung:
Wenn der SHR- oder SHR-2-Speicherpool das Erstellen mehrerer Volumes nicht unterstützt, klicken Sie auf Aktion und wählen Sie im Dropdown-Menü Speicherpool für einzelne Volumes in einen Speicherpool für mehrere Volumes konvertieren aus, um den Speicherpool zu konvertieren.
bei mir sieht das aber so aus:
1603750297469.png
Ich verzweifle noch das kann doch nicht so schwierig sein.

vielen Dank im voraus.
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
873
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
119
Du hast die 10 tb als shr/raid1 in den pool des volume 1 gepackt.
hier ist die groesse abhaengig vom kleinsten gemeinsamen laufwerk.

du muesstest die 10 tb aus dem shr nehmen und alleine als shr oder basic
Volume bereitstellen, dann wird dein volume 2 mit 10 tb bedient.

oder wolltest du von der 10er 4 in shr und die restlichen 6 in ein weiteres
Volume?
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
3.852
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
108
Hi Dieter!

Laut Synology Rechner wirst Du bei einer 4TB und einer 10TB Platte im SHR auch auf die fehlenden 6TB kommen (grau - nicht zugeordnet).
Dort wirst Du auch sehen, dass bei einer 2 Bay nur gleich große Platten Sinn machen.

Falls Du die beiden Platten ohne Datenschutz als einzelne Laufwerke nutzen möchtest, so müsstest Du die 10TB Platte als zusätzliches "benutzerdefiniert" Basis Laufwerk konfigurieren.
Dann hast Du 2 Laufwerke - eins mit 4TB und eins mit 10TB.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.579
Punkte für Reaktionen
109
Punkte
103
Warum nicht gleich richtig?
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
3.729
Punkte für Reaktionen
307
Punkte
143
Sorry, bin vllt ein bisschen alt (neumodischer Hipster-Vorschau-Modus und so 🤪). Ja ne, einfach nur keine Ahnung... Link hinzufügen URL + Text rein, fertig, sieht dann eben so aus wie bei mir - halt wie ein "ganz normaler" Link (da siehste mal wo meine Lücken so sind 😁).
 

Dieter 11

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank mal, das gibt es doch nicht, benötigt das "Forum" keinen Schlaf???
@Wollfuchs ich wollte tatsächlich 4 TB als SHR und den Rest so nutzen. Der Vater des Gedanken war dass wenn die 4 TB Platte ausfällt die ganzen Einstellungen der NAS und "wichtige" Daten evtl. noch auf der 2. HDD vorhanden sind. Alle Daten sind eh noch auf den PC`s gespeichert. Nur 2. rangige Daten würde ich auf den 6TB speichern. Bei sinkenden Preisen würde ich nochmal eine 10 TB HDD kaufen. Für mich widerspricht sich halt der RAID-Rechner mit der SHR Beschreibung. Wenn ich die 2 Platten einzeln nutzen würde müsste ich dann eine Sicherung der NAS Einstellungen von der 1. zur 2. HDD machen oder einen USB Stick opfern den ich mit den Einstellungen in Schrank legen bis was Schief läuft?
Ich habe mir auch mal überlegt 1. HDD Hyper Backup täglich / stündlich und 2. HDD komplett Backup mit Acronis X x die Woche.

@ synfor / blurrrr o Ton Synology: 4. Bei Verwendung von SHR- oder SHR-2-Festplattenschutz als RAID-Typ wird Nicht verwendeter Speicherplatz automatisch für eine spätere Erweiterung reserviert. Bei anderen RAID-Typen dagegen gibt Nicht verwendeter Speicherplatz an, dass der Speicherplatz nicht verwendet werden kann und deshalb ungenutzt ist.
 

AndiHeitzer

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2015
Beiträge
2.119
Punkte für Reaktionen
90
Punkte
94
  • Haha
Reaktionen: blurrrr

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.579
Punkte für Reaktionen
109
Punkte
103
Der RAID-Rechner widerspricht nicht der SHR-Beschreibung.

Bei Verwendung von SHR- oder SHR-2-Festplattenschutz als RAID-Typ wird Nicht verwendeter Speicherplatz automatisch für eine spätere Erweiterung reserviert.
Ich habe da mal was fett und rot markiert.
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
873
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
119
@Wollfuchs ich wollte tatsächlich 4 TB als SHR und den Rest so nutzen. Der Vater des Gedanken war dass wenn die 4 TB Platte ausfällt die ganzen Einstellungen der NAS und "wichtige" Daten evtl. noch auf der 2. HDD vorhanden sind. Alle Daten sind eh noch auf den PC`s gespeichert. Nur 2. rangige Daten würde ich auf den 6TB speichern. Bei sinkenden Preisen würde ich nochmal eine 10 TB HDD kaufen. Für mich widerspricht sich halt der RAID-Rechner mit der SHR Beschreibung. Wenn ich die 2 Platten einzeln nutzen würde müsste ich dann eine Sicherung der NAS Einstellungen von der 1. zur 2. HDD machen oder einen USB Stick opfern den ich mit den Einstellungen in Schrank legen bis was Schief läuft?
Ich habe mir auch mal überlegt 1. HDD Hyper Backup täglich / stündlich und 2. HDD komplett Backup mit Acronis X x die Woche.

ja, ne .. schade Schokolade .. Im Moment waere die sinnvollste Alternative wohl die Anschaffung einer weiteren 10er Platte.
Diese als SHR/Raid1 betreiben und damit Ausfallsicherheit schaffen und die komplette Kapazitaet beider Platten nutzen.

Eine 4er und eine 10er verschenkt halt einfach zu viel Platz und die Platten laufen (da unterschiedliche Modelle mit ggf. abweichenden Umin)
nicht "ideal" miteinander.

Da die Daten Deinen Angaben nach alle noch auf den PCs sind, kannst Du ja auch locker von vorne aufsetzen und die NAS aufsetzen.

Die NAS Einstellungen sind in der Regel echt das wenigste .. einmal die *.dss Datei sichern .. irgendwo parken und wenn die weg ist,
wie komplex sind die meisten NAS aufgebaut ... ok, kann jetzt auch bei Dir anders sein aber in der Regel ..

Wenn Du im Syno Raid Rechner bisschen weiter rumgespielt haettest, waere klar geworden, dass die "grauen" 6 TB erst ins Spiel kommen,
wenn mehr als 2 Platten genutzt werden und das geht in einer DS2xx halt nicht.

Alternativ .. vor allem weil man Geld in den meisten Faellen nicht scheissen kann, die 10er und die 4er getrennt aber die 10er als SHR einbauen.
Dann alles auf die 10er .. bis eine weitere angeschafft werden kann. Diese beiden 10er dann klassisch als Raid1 mit 2 redundanten, Ausfallsicherheit
erhoehenden Platten betreiben.

Du kannst die 4er natuerlich dann verwenden um die wichtigsten 4 TB der 10er zu sichern .. wobei ein vollstaendiges Backup immer besser
ist .. haben ist besser als brauchen.

Das ganze ist aber insgesamt keine besonders gute Backupstrategie in meinen Augen.

PC -> Originale
NAS 10er -> Sicherung 1
NAS 4er -> Teilsicherung von Sicherung 1

... und das wars schon. Eine 3-2-1 Sicherung sieht anders aus. Daher waere zumindest noch eine externe HDD mit wieder 10 TB notwendig um
die NAS zu sichern und getrennt davon aufzubewahren, im Idealfall raeumlich getrennt.

Warum man das so machen sollte, erklaert bei Zeiten mal die Maus ..
 

Dieter 11

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
OK akzeptiert, nur fehlt mir Glaube daran dass die 2 x 10 TB HDD (1x intern 1x extern) in einem "Nachtragshaushalt" genehmigt werden.😁
Mit räumlich getrennt meint ihr 1x Wohnzimmer und die andere in der Küche! Macht ihr das ebenfalls mit einer NAS oder externe Festplatte und die im Tausch wöchentlich wechseln?

Ich werde wohl die 10 TB als Basis laufen lassen und mir so schnell wie möglich eine externe 10 TB HDD für ein "richtiges" Backup holen, dann eine 2. interne 10 TB HDD und die 2 internen als SHR.

So jetzt nochmal an alle vielen Dank ihr seid eine entspannte Truppe und keiner hat mir den Kopf abgerissen für meine blöden Fragen.
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
3.852
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
108
Leichter Tränenfluss ist ab und an hilfreich zur Genehmigung des Nachtragshaushaltes. Nutzt auch das andere Geschlecht 😃
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
873
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
119
Raeumlich getrennt ist mindestens ein Zimmer weiter .. besser aber bei Oma. Also wirklich ausserhalb der eigenen 4 Waende.
Kann man mit einem Familienbesuch verbinden ... aber ich weiss, ist Aufwand und in aller Regel begnuegt man sich mit einer
externen Platte, die halt nicht dran haengt und nur zum sichern temporaer dran ist.

Damit soll verhindert werden, dass diese a) mitgeklaut wird und b) im Falle eines Datendiebstahls oder Trojaners alles mit
verschluesselt wird. Gerade Fall b) hatte es nun 2 mal diesen Monat im Forum.

Als externe Platte reicht auch erstmal eine, die gross genug ist um den aktuellen Bestand aufzunehmen.

Wenn du also gerade so .. was weiss ich .. 3-4 TB drauf hast, geh zur Kaemmerei und beantrage im Nachtrag fuer diesen
Doppelhaushalt noch eine 10er Platte und ein ext. Gehaeuse fuer die 4 TB Platte. Dann kannst Du die Diskstation erweitern
und auf die 4 TB extern das wichtigste sichern.

Hier laeuft aktuell eine DS220+, die sichert taeglich auf eine DS116 und die sichert monatlich auf eine externe Platte.
Diese Platte wird nur zum sichern drangehaengt und liegt normalerweise im Buero, also ausser Haus und ist verschluesselt.
 

Dieter 11

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich Rindvieh, besser ist das, die 4 TB als externe nutzen... siehe weiter oben lesen hilft echt!
@Thonav Tränen das wird mir nie abgenommen.
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2020
Beiträge
873
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
119
ich muss demnaechst die 116 mit einer 4er ausstatten .. aus Gruenden .. dann packe ich die alte 2 TB in ein FANTEC DB-ALU3-6.
so wird nix weg geworfen und fuer nen kleinen Taler kann die 2 TB dann als weiteres Backupmedium die aller aller aller wichtigsten
Daten halt auch noch vorhalten.
Die stoepsel ich dann einfach bei $Kumpel unters Sofa und hab ein weiteres dezentralisiertes Backup.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.