esata Anschluss an der DS920+

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
24
Ort
Lübeck
Hallo,

Da die DS920+ ja nur noch einen USB Port an der Rückseite hat, kam mir die Idee, das man für ein lokales Backup dort eine externe HDD anschließen könnte...müsste doch gehen, oder?

Gruß Lextor
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.916
Punkte für Reaktionen
207
Punkte
89
Dafür ist der Anschluss nicht vorgesehen. Was dort angeschlossen wird ist eine Erweiterungseinheit. Die verschmilzt im DSM mit dem Basisgerät - also das genaue Gegenteil eines Backup-Laufwerks.

Das beste Backup ist eine zweite DS an einem anderen Standort. Im Idealfall wählt die sich selbst auf die erste DS ein, zieht das Backup und baut die Verbindung wieder ab. So ein Konzept ist nach heutigem Stand auch vor Verschlüsselungstrojanern sicher, weil auf der ersten DS keinerlei Zugangsdaten für die zweite abgegriffen werden können.
 

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
24
Ort
Lübeck
Hallo,

Das mit der DX517 wusste ich..aber ich dachte vielleicht kann man da doch noch was anderes anschließen...
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.916
Punkte für Reaktionen
207
Punkte
89
Wüßte ich nicht. Vielleicht wenn man sich auf die Linuxebene bewegt.

Das blöde daran ist nur, dass dort installierte Konstrukte oft vom nächsten DSM-Update wieder entfernt werden.
 

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
24
Ort
Lübeck
Es ist ja auch etwas unverständlich warum nur 1 USB Anschluss an :mad:der Rückseite verbaut wurde....?????
 

mb01

Benutzer
Mitglied seit
13. März 2016
Beiträge
403
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
DAS musst du Synology fragen ... ich hab bei meinem spassesweise mal installiertem Xpenology-System auf Basis eines Asrock J5005-ITX (=Gemini Lake wie bei DS920+) noch keine Limitierung der grundlegenden Plattform gefunden, also muss das wohl von Synology aus irgendeinem Grund explizit so gewollt sein.

Und genau das geht mir bei der neuen DS220+ auch auf den S**k. Warum hat Synology auch gegenüber der DS218+ da einen USB-Port eingespart? ... den rückwärtigen USB-Port würde ich für die dauerhafte Verbindung zur USV brauchen, bleibt also für USB-Backups nur der Port an der Frontseite ... was für eine besch...eidene Optik im Rack sorgt.

Aus meiner Sicht ist die x20+-Serie eher ein Fail und kein Grund zum Umstieg, wenn man bereits etwas aus der x18+-Serie hat.
 
  • Like
Reaktionen: Iarn

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. März 2009
Beiträge
13.526
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
328
Hallo,
ich hab zwar keine DS920+ aber an der DS916+ kann ich eine externe Platte per esata anschließen und als Hyper Backup Ziel benutzen.

esata.PNG

Hyper-esata.PNG

Gruß Götz
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.916
Punkte für Reaktionen
207
Punkte
89
Bleibt wohl nur ausprobieren !
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.916
Punkte für Reaktionen
207
Punkte
89
Habe noch mal in der Support Datenbank gesucht.

Es scheint machbar zu sein, den eSATA Port zu nutzen, allerdings wohl nur ein Einzellaufwerk, kein Plattenverbund. Für einen Verbund wird auf die Expansionseinheit verwiesen. Andere Verbünde können zu Fehlfunktionen führen (es ist nicht klar, ob das so ist, oder man sich nur absichern will).
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. März 2009
Beiträge
13.526
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
328
Hallo,
Einzellaufwerke sollten kein Problem sein. Plattenverbünde abseits von Synology benötigen einen unterstützen sata Port Multiplier.

Gruß Götz
 
  • Like
Reaktionen: tschortsch

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
24
Ort
Lübeck
Hallo,

Genau das ist meine Absicht...ein Einzellaufwerk für ein Backup, das der hintere USB Port mit einer USV verbunden ist und der vordere die Optik beeinträchtigt... habt Ihr da Hardwaretipps bezüglich der eSata HDD und Kabel / Externes Gehäuse etc.?
 

tschortsch

Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
1.493
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
64
Ein Einzellaufwerk funktioniert.
Habe eine Esata Dockingstation und auch eine Esata-Gehäuse in verwendung und beides funktioniert als Einzellaufwerk am Esata Anschluss bei meinen beiden DSen fürs Backup.
Beide Geräte sind schon etwa 8-10 Jahre alt und werden nicht mehr Produziert. Haben Esata und USB2 Anschlüße und wurden bei mir nur am Esata Anshcluss betrieben da sie über USB2 die 2GB Grenze haben.
 

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
24
Ort
Lübeck
Super...kannst Du Hardware empfehlen...wo ich die her bekomme? Hab mal bei Amazon etc gesucht...aber meistens gibt es nur USB Gehäuse...
 

tschortsch

Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
1.493
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
64

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
24
Ort
Lübeck

kow123

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2014
Beiträge
284
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Es gibt z.B. von Fantec so etwas (bei A...):
FANTEC DB-ALU3e-6G Externes Festplattengehäuse (für 8,89 cm (3,5 Zoll) SATA Festplatte, unterstützt SATA III 6G Festplatten und USAP, USB 3.0 SUPERSPEED und eSATA, Aluminium Gehäuse) schwarz
 

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
24
Ort
Lübeck
Das hört sich doch gut an...habe ich gefunden bei A... aber es ist nur ein USB Kabel dabei...richtig? Insofern wird noch ein Esata Kabel benötigt...lese ich das richtig?
 

kow123

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2014
Beiträge
284
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Bei diesem ist es dabei:
FANTEC DB-ALU3e Externes Festplattengehäuse (für den Einbau einer 8,89 cm (3,5 Zoll) SATA Festplatte, USB 3.0 Anschluss und eSATA Anschluss, Aluminium Gehäuse) schwarz
 
  • Like
Reaktionen: Lextor

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
24
Ort
Lübeck
Ich danke Dir vielmals...das werde ich mal ausprobieren.... (y)
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.231
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
58
Also am eSata Anschluss kann man ganz normal eine ext. Platte nutzen, mit ein bisschen Bastelei geht es sogar als weitere interne Platte...
 
  • Like
Reaktionen: Lextor
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.