Ds216j unter Dauerbelastung!?

Via Da Nore

Benutzer
Mitglied seit
07. April 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Forum

Ich habe seit Monaten auf meinem Synology NAS DS 216j Probleme einer Dauerbelastung!

Ich meine hier den Arbeitsspiecher. Dieser ist immer im Bereich zwischen 60 und 70% ausgelastet. Dadurch lässt sich mit dem NAS nicht arbeiten.

Dies äussert sich, dadurch:
- dass ich nur mühsam oder gar nicht darauf zugreifen kann. Insbesondere von Unterwegs.
- die Indexierung läuft andauernd, obwohl ich nichts an den Daten verändere.
- Das C2-Backup, welches früher 1,5 h gedauert hat, geht jetzt 5-6h!

Alles ist Up-To-Date.
Mir wäre es wahrscheinlich nicht aufgefallen, wüsste ich nicht, dass es früher besser lief.
Weiss jemand Rat?

Danke im Voraus.
 

TechX

Benutzer
Mitglied seit
02. Mai 2014
Beiträge
81
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
8
RAM hat das Ding eh fast keinen.
Hast Du evtl. noch ein Paket hinzuinstalliert oder was anderes geändert?
 

Via Da Nore

Benutzer
Mitglied seit
07. April 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Eigentlich nicht... Siehe Screenshots.
 

Anhänge

  • E97F95C3-2126-49FC-B43F-75458DA8C3B4.png
    E97F95C3-2126-49FC-B43F-75458DA8C3B4.png
    338,4 KB · Aufrufe: 29
  • 5E437581-61BA-4207-ADB0-21EC94079E5C.png
    5E437581-61BA-4207-ADB0-21EC94079E5C.png
    304 KB · Aufrufe: 29

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
134
Schau mal in Ressourcen-Manager (findest du in DSM-Oberfläche oben links) nach, welche Prozesse da am Laufen sind ... bzw. jene mit "größter" Belastung.
 

Via Da Nore

Benutzer
Mitglied seit
07. April 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Prozesse - nach Verbrauch des RAM sortiert...
 

Anhänge

  • 4AE26EE8-5259-4608-91BA-B7C725E06E01.png
    4AE26EE8-5259-4608-91BA-B7C725E06E01.png
    330 KB · Aufrufe: 46

HeinzWinkelmann

Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2019
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Da der Virenscanner als aller erstes in der Liste steht würde ich doch damit mal anfangen den zu deaktivieren
 

Kachelkaiser

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2018
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Ich habe hier mit genau der gleichen NAS das genau gleiche Problem. Gabs da ne Lösung?
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.288
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
klar gibt es die Lösung: #7
 

Kachelkaiser

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2018
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
War für mich eher ein Lösungsvorschlag :)

Ich habe außerdem seit heute das Problem, dass ich gar nicht mehr aufs NAS komme.

Hat dafür jemand nen Tipp?
 

Kachelkaiser

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2018
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
ich geb ihm jetz nochmal ein/zwei Tage und dann versuch ich es nochmal.

Danke schonmal.
 

raymond

Benutzer
Mitglied seit
10. September 2009
Beiträge
4.617
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
118
Ich würde einfach auf die DS218 oder DS220+ umsteigen. Virenscanner würde ich nicht abschalten. Die DS216j bekommst du noch gut los, da noch voll im Support und für User die weniger Leistung brauche / Paket nutzen ist diese noch gut nutzbar.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.288
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
Virenscanner würde ich nicht abschalten.

Dann eingeschaltet lassen? Was genau eingeschaltet lassen?
und was wird damit bezweckt?
Der Virenscanner ist doch nur ein on demand Scanner, es gibt doch keinen life Scanner drin.
Wenn jemand einen Fullscann damit startet muss ich nicht wundern wenn die Kiste steht.
Abgesehen davon ist ein Clam AV, das ist eher nutzlos.
 

Matthieu

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. November 2008
Beiträge
13.068
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
334
Hallo,
RAM-Auslastung auf einer Linux-basierten Kiste ist etwas anderes als unter Windows - zumindest von der Anzeige her. Dazu kommt der schon angesprochene sehr knapp bemessene RAM. Ich sehe da aber noch andere Dienste. Die syncd gehören glaube ich zu Drive oder Cloud Station. Der frisst in Summe auch viel. Ich vermute da läuft ziemlich viel gleichzeitig. Und damit hat das vier Jahre alte Stück nun mal seine Schwierigkeiten. Interessant sind auch die vielen Syslog-Prozesse. Nutzt du den Syslog Server oder schreibt irgendwas anderes permanent Protokolle?

MfG Matthieu
 

raymond

Benutzer
Mitglied seit
10. September 2009
Beiträge
4.617
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
118

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.647
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
439
Ohne genau Darstellung, was alles installiert ist und was davon genutzt wird, wird man hier doch keinen brauchbaren Rat abgeben können.
Die pauschale Aussage, die Kiste sei mit ihren 4 Jahren zu alt und das Verhalten sei damit erwartbar finde ich - erschreckend.

Ich betreibe noch eine 110j bei einem Freund, die läuft wie eine junge Katze. Kommt halt darauf an, was du damit machst.
Vielleicht läuft hier ja einfach auch was, was nicht laufen muss?
Im Startpost war z.B. ganz klar von einer Indizierung die Rede. Woher kommt die? Wieviel hat die vor der Brust? Ist das in der Konfiguration sinnvoll/notwendig? ...
Virenscanner auf der DS muss man sich auch ab und an mal fragen, ob und wenn ja in welchem Umfang und zu welcher Zeit sinnvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Syno-OS

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2020
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
28
Bei den j-Modellen ist immer das gleiche für den hohen CPU/RAM Verbrauch verantwortlich und dann auch alles auf einmal:
  1. Drive (cloud Station)
  2. Antivirus
  3. Backup
  4. Indizierung
  5. MailServer
  6. Surveillance (hier gerne mit 4k Kameras =8Mio Pixeln bei NAS Geräten, die nur 720p=1Mio Pixel Kameras 5mal ansprechen können, Überlastung... 'Ferrari' Kamera aber 'Golf' NAS... )
Die j-Modelle sind halt nicht eine Eielegendevollmilchsau, wenn die Ansprüche wachsen, ist schnell ein schnelleres Modell notwendig...

@Puppetmaster
In den Screenshot ist doch schon alles zu sehen, Drive scheint zu synchronisieren und zu indizieren....

1601288548882.png

1601288578041.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.647
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
439
Hab ich auch alles gesehen. Aber den Umfang kann man dennoch nur erraten. Es macht schon einen Unterschied, ob ich ein paar GB im Backup, Virenscan und in der CloudStation/Drive habe oder eben 10TB. Das wird ja gerne so gemacht, weil Viel ja auch immer viel hilft...

Auch ein j-Modell kann das managen, wenn man die Ressourcen und Apps sinnvoll einsetzt. Darauf wollte ich hier hinaus.
Da darf der TE dann gerne zu berichten.

Im Übrigen bezogen sich die Screenshots auf die Situation des TE. Und auch wenn @Kachelkaiser meint, "genau das gleiche" Problem zu haben, darf man dennoch an der Vermutung, dass gleiche Symptome auch gleiche Ursachen haben, zweifeln.
Da helfen mir die Screens eines anderen Users dann auch nicht weiter.
 
  • Like
Reaktionen: Renalto und blurrrr

Kachelkaiser

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2018
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
SO ich bin ja noch ein Antwort schuldig. Ja, ich hatte die gleichen symptome, aber bestimmt nicht das gleiche Problem.

Bie mir war es wirklich der AV, den ich blöderweise (schon seit Jahren) so eingestellt habe, dass er immer alles scannt. Total Panne. Nach der Umstellung, dass er nur neue Dateien scannen soll, passt alles wieder wie gehabt.

Typisches 30cm-Problem :rolleyes:
 
  • Like
Reaktionen: CAZ!
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.