DS File Android und Ordner erstellen bzw. Zugriff SMB

MarSche

Benutzer
Mitglied seit
16. Apr 2021
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Hallo zusammen

Eine Frage
Ich habe meine Synology DS220+ per VPN angebunden aber die Frage bezieht sich auch darauf, wenn ich im Netzwerk vor Ort bin.

Ich habe im Android Smartphone die DS per SMB verbunden. Ich kann auch alles sehen und öffnen, jedoch gibt es keine Möglichkeit Daten dort hin zu kopieren bzw Ordner zu erstellen.
Das selbe habe ich, wenn ich es mit der APP DS File versuche.

Ich habe nur einen Nutzer und der ist Administrator.

Wie kann ich dieses Problem lösen?

Danke vorab
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.393
Punkte für Reaktionen
365
Punkte
459
Wenn du keine Ordner erstellen kannst, dann hat der Nutzer, mit dem du unterwegs bist offenbar keine Schreibrechte in dem Freigabeordner. Ansonsten sollte das nämlich funktionieren.
 

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. Aug 2013
Beiträge
1.086
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
89
Kannst du denn im Browser (File Station) einen Ordner erstellen?
 

MarSche

Benutzer
Mitglied seit
16. Apr 2021
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Oh Gott, mein Fehler.
Wenn man in einen Gemeinsamen Ordner gehe, kann ich Ordner erstellen. Anscheinend kann man dann wohl über die APP DS File keinen Gemeinsamen Ordner erstellen, das geht dann wohl nur über DSM oder?
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.393
Punkte für Reaktionen
365
Punkte
459
Natürlich kann man auch über DS File neue Ordner erstellen, nur halt keine Freigabeordner.
 
  • Like
Reaktionen: MarSche

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.710
Punkte für Reaktionen
408
Punkte
109
Moinsen,
na, dann scheint es ja gelöst.
Jedoch eine kleine Ergänzung (ein ernst gemeinter Tip):
Ich habe nur einen Nutzer und der ist Administrator.

Wie kann ich dieses Problem lösen?
Das ist in der Tat ein ernstes potentielles Problem! Du solltest für die everyday Situationen besser NICHT das Admin-Konto nutzen, denn das ist (wie der Name impliziert) NUR für das Verwalten gedacht. Leg dir also lieber noch nen Hauptbenutzer an, mit dem du dich dann für alles andere (Dateimanagement, Kalender, Adressbuch, Fotos, Musik usw) anmeldest. Das ist sonst recht unsicher und wird so defintiv nicht empfohlen...
Weiter viel Spass mit deinem NAS!!
;)
 
  • Like
Reaktionen: MarSche

MarSche

Benutzer
Mitglied seit
16. Apr 2021
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
@the other

Danke für den Hinweis.
Ich nutze ja nun VPN, wie bereits besprochen.
Leider habe ich es noch nicht wirklich geschafft, Benutzerrechte ect. nachzulesen.
Aber ist das dann so, dass ich einen Benutzer anlegen kann der Zugriff auf Ordner hat diese lesen und schreiben kann aber man explizit Verwaltung ect. deaktivieren kann?

Danke vorab.
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.710
Punkte für Reaktionen
408
Punkte
109
Moinsen,
naja, einmal legst du einen Administrator an (wird ja bei Installation angelegt, kannste je nach Religion deaktivieren und einen neuen anlegen).
Vor allem: leg dir einen neuen Benutzer an (KEIN admin), dieser bekommt dann eben volle lese/schreib Rechte auf ggf. alle Ordner und zusätlich die Erlaubnis, alle Dienste (audiostation, Calendar, FileStation usw, je nach Bedarf) zu nutzen.
Hier hab ich das so. Vorteil: die GUI wird ordentlich entschlackt und übersichtlicher...
;)
 
  • Like
Reaktionen: MarSche

MarSche

Benutzer
Mitglied seit
16. Apr 2021
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Das ist mal ein guter Hinweis.
Da werde ich mich morgen mal dran machen.
Danke Dir 👍
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.710
Punkte für Reaktionen
408
Punkte
109
Moinsen,
macht 2 fuffig...
:)
Dafür sind wir ja alle hier: selber lernen und wenn es gut läuft was zurück geben, oder?
Sag Bescheid, wie/ob es dann läuft...
 
  • Like
Reaktionen: MarSche

MarSche

Benutzer
Mitglied seit
16. Apr 2021
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Melde mich.
 
  • Like
Reaktionen: the other

MarSche

Benutzer
Mitglied seit
16. Apr 2021
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
@the other

Servus
Den Standard User, wenn ich das jetzt richtig verstehe, nutzt Du auf mobilen Geräten und den Admin im Heimnetz oder hast du den Admin generell deaktiviert?

Wie kann ich denn mit einem Default User auf die NAS mit der APP DSFinder zugreifen?
Der Default User hat angeblich keine Rechte. Ich habe jedoch alle Apps aktiviert für diesen Nutzer

Aber ich denke das ist ausschließlich dem ADMIN (Gruppe) vorbehalten da man dann ja sonst mit der APP Zugriff auf Einstellungen hat, Richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.710
Punkte für Reaktionen
408
Punkte
109
Moinsen,
Den Standard User, wenn ich das jetzt richtig verstehe, nutzt Du auf mobilen Geräten und den Admin im Heimnetz oder hast du den Admin generell deaktiviert?
Admin User braucht es immer einen. Du kannst entweder den bereits vorhandenen nutzen (mit echt gutem Passwort und 2FA) oder einen neuen anlegen (mit echt gutem Passwort und 2FA).
Ich habe für jeden Client einen eigenen User angelegt (also zB PC, Handy, Tablet usw). Ist sauberer find ich...

Wie kann ich denn mit einem Default User auf die NAS mit der APP DSFinder zugreifen?
Musst du das denn? Gib dem NAS ne feste IP im Heimnetz und gut ist. Dann findest du das Teil auch alleine immer wieder.

Vorteil ist eben, dass dann die Rechte für jeden Client/User differenzierter vergeben werden können. Und nicht gleich alles übern Deister geht, wenn mal ein Gerät abhanden kommt oder kompromittiert sein sollte.

Und: nicht jedes Gerät braucht idR Zugriff auf alle Dienste. Ja, etwas mehr Aufwand bei der Einrichtung, aber das anschließende Leben mit den Dingern wird leichter und übersichtlicher. Mag es aber bestimmt auch andere Meinungen zu geben...
;)
 
  • Like
Reaktionen: MarSche

MarSche

Benutzer
Mitglied seit
16. Apr 2021
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Moin

Nein, ich brauche DSFinder nicht, ging halt schneller, um auf die Adminfläche zu kommen.
Natürlich habe ich der DS eine feste IP vergeben und, wie gesagt, einen VPN Zugang mit MyFritz umgesetzt.
Das klappt alles wunderbar.
Nun habe ich den mitgebrachten Admin von Anfang an, wie auch den Gast deaktiviert und eine Admin mit 20stelligen Passwort aus semtlichen Symbolen erstellen lassen und diesen nutze ich nur am PC zum Administrieren.
Alle anderen Geräte gehen nun über einen Standardbrnutzer rein mit schrein/leserechten auf allen Ordnern. Dienste habe ich sowieso nicht viele. Standard bis jetzt und DS Photo, Mediaserver.

Was macht man eigentlich mit Calender?
Überlege was nich sinnvoll ist einzurichten an Diensten und Apps.
Idee?

Gruß👍👍
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.710
Punkte für Reaktionen
408
Punkte
109
Moinsen,
verstehe die Frage
Was macht man eigentlich mit Calender?
nicht so recht...
Was man halt so macht mit nem Kalenderprogramm... :)
Im Ernst: du kannst da zentral all deine Termine verwalten. Ich zB hab dann Kalender für mich, für den Sohn, Ferientage, Jahrestage, wasweiß ich. AUf dem NAS zentral angelegt, synct alles zu Thunderbird, auf die mobilen Clients. Für den Privatgebracuh voll in Ordnung, für ernste Anwendung (betrieblich, Arbeit) würd ich dann aber doch eher zu ner Lösung wie Outlook usw greifen, da kann imho Syno nicht mit dem (kostenlosen!) Paket mithalten.
Für die Orga von Familie und Privatleben aber absolut okay.
 

MarSche

Benutzer
Mitglied seit
16. Apr 2021
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
OK, manchmal haben Apps ja die seltsamsten Namen und einen Terminkalender habe ich jetzt nicht erwartet. 🤣
Für so etwas nutze ich Google.
Mal eine andere Frage.
Ich nutze für den PC für lokale Backups Acronis Trui Image.
Gibt es da was in der NAS? Kostenlos und gut?
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.710
Punkte für Reaktionen
408
Punkte
109

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.710
Punkte für Reaktionen
408
Punkte
109
Moinsen
auf dem zB Android Handy kannst du dann mit dem Paket Contacts (jetzt rate mal wofür das gut ist ;) ) alles zusammen mit der App Davx syncen. Also: machst den Kalender und das Adressbuch fertig, trägst Termine oder Kontaktdaten unterwegs auf dem Handy ein und ZAPP, angekommen im eignen WLAN synct das dann auf alle Clients die neuen Einträge nach. Hast so also immer alles auf einem (aktuellen) Stand und musst nicht zig mal nachpflegen...
 

MarSche

Benutzer
Mitglied seit
16. Apr 2021
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
🤣
Ist ja schon gut.

Calamaris Rezepte evtl.?

🤣🤣
 
  • Haha
Reaktionen: the other