Baikal die 2. - Docker Edition

ipgammler

Benutzer
Mitglied seit
22. Jan 2023
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich hab den Container mal kopiert und werde mit der Kopie mal a bisserl spielen.
Danke für die Info. (y)
 

EDvonSchleck

Gesperrt
Mitglied seit
06. Mrz 2018
Beiträge
4.703
Punkte für Reaktionen
1.114
Punkte
214
Dort wird der Container zurückgesetzt, wenn Dateien oder Verzeichnisse gemountet sind, hat das keinen Einfluss. Teste es aus ;)

Container anhalten > Aktion (altn. Kontexmenü) > zurücksetzen.
 

update-freak

Benutzer
Mitglied seit
19. Feb 2018
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
bin am überlegen ob ich von der Synology-Kontakte und -Kalender-App zu Baikal wechsle.
Die Apps sind über DAVx5 zu Android verbunden und über CalDAV-Synchronizer mit Outlook.
Dazu noch ein paar Fragen:
  • Kann ich die bestehenden Kontakte, Termine und Aufgaben von den beiden Apps zu Bailkal migrieren?
  • ich habe 3 Kalender und 2 Aufgabenlisten -> ist das mit Baikal auch möglich?
  • in Outlook habe ich teilweise zyklische Aufgaben die z.B. jeden Freitag oder am Monatsende aufploppen. Ist das auch mit Baikal möglich?
  • meine Kontakte bekommen jeweils ein Kontaktbild mit Contact Photo Sync von WhatsApp -> kann Baikal auch mit Kontaktfotos umgehen?
  • Kann ich beliebige Ports vergeben oder muss ich die Standard-Ports für caldav und carddav verwenden?
 

EDvonSchleck

Gesperrt
Mitglied seit
06. Mrz 2018
Beiträge
4.703
Punkte für Reaktionen
1.114
Punkte
214
  • Kann ich die bestehenden Kontakte, Termine und Aufgaben von den beiden Apps zu Bailkal migrieren?
Warum sollte das nicht funktionieren? Am besten geht das direkt in Outlook oder Thunderbird per Drag-and-drop.

  • ich habe 3 Kalender und 2 Aufgabenlisten -> ist das mit Baikal auch möglich?
Du kannst für jeden User so viele Kalender, Adressbücher oder Aufgabenlisten anlegen wie du magst. Ein Limit gibt es nicht. Die Kalender können auch unter den Usern freigegeben werden, natürlich mit Lese- oder Schreibrechten.

  • in Outlook habe ich teilweise zyklische Aufgaben die z.B. jeden Freitag oder am Monatsende aufploppen. Ist das auch mit Baikal möglich?
Das macht der Client und hat nichts mit dem Server zu tun.

  • meine Kontakte bekommen jeweils ein Kontaktbild mit Contact Photo Sync von WhatsApp -> kann Baikal auch mit Kontaktfotos umgehen?
Klar werden die Fotos synchronisiert und in den Kontakten hinterlegt

  • Kann ich beliebige Ports vergeben oder muss ich die Standard-Ports für caldav und carddav verwenden?
Du kannst jeden Port im Reverse Proxy angeben, welchen du möchtest. Ich würde gleich den Port 443 nutzen. Dann entfällt auch die Proteingabe in der Server-URL am Client.

Mein Vorschlag: Du testest es einfach neben deiner Synology App ein paar Tage aus und schaust dir das in Ruhe einmal an. Baikal ist sehr einfach und selbsterklärend sowie sehr schnell eingerichtet. Die Einträge lassen sich einfach im Client kopieren. Wenn du eine aktuelle Diskstation hast, kannst du auch die Apache-Version mit dem Tag latest ausprobieren.

Die Installation über die Aufgabensteuerung als root sieht folgendermaßen aus:
Vorher die Ordner config und Specific in /docker/baikal erstellen

Apache-Version
Code:
docker run -d --name baikal \
-v /volume1/docker/baikal/config:/var/www/baikal/config \
-v /volume1/docker/baikal/Specific:/var/www/baikal/Specific \
-p 49179:80 \
--restart always \
ckulka/baikal:latest

Nginx-Version (ältere Diskstation)
Code:
docker run -d --name baikal \
-v /volume1/docker/baikal/config:/var/www/baikal/config \
-v /volume1/docker/baikal/Specific:/var/www/baikal/Specific \
-p 49179:80 \
--restart always \
ckulka/baikal:nginx

Für eine Auflösung der DynDNS/Domain verwendest du den Reverse Proxy und bringst am besten auch gleich die Verschlüsselung mit SSL ein.

1678489071394.png

Für ein Zertifikat mit automatischer Aktualisierung (alle 60 Tage) ohne Portfreigaben verwendest du am besten acme.sh. Dazu habe ich bereits vieles hier (Bsp. Dynv6) im Forum (andere Anbieter) geschrieben. Das funktioniert mit nativen DynDNS oder Domainanbieter 1 & 2 als auch über den Alias-Mode bei allen restlichen. Auch die Firewall sollte natürlich richtig eingerichtet sein und das Block-List-Script aktiviert werden. Alles funktioniert Netzintern als auch mit IPv4 und IPv6.

Viel Spaß beim testen.
 

update-freak

Benutzer
Mitglied seit
19. Feb 2018
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
besten Dank für die Erklärung.
Baikal ist nun installiert. Frage mich nur noch was ich unter "WebDAV authentification type" auswähle? Aktuell ist dort per default "Digist" eingstellt.

Ich habe "ckulka/baikal:nginx" verwendet (scheinbar war die Diskstation 716+ zu alt für ckulka/baikal:latest -> hatte da nur Neustart im Docker-GUI angezeigt).
acme.sh, Dynv6, Firewall und Block-List-Script habe ich wie in deinen Anleitungen beschrieben bereits eingerichet; funktioniert einwandfrei; vielen Dank dafür ;)
 
  • Like
Reaktionen: *kw*

*kw*

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
10. Aug 2013
Beiträge
1.574
Punkte für Reaktionen
617
Punkte
134
  • Like
Reaktionen: update-freak

EDvonSchleck

Gesperrt
Mitglied seit
06. Mrz 2018
Beiträge
4.703
Punkte für Reaktionen
1.114
Punkte
214
Frage mich nur noch was ich unter "WebDAV authentification type" auswähle? Aktuell ist dort per default "Digist" eingstellt.
Das kannst du alles so eingestellt lassen. Mir ist nur ein Szenario bekannt. Als AVM Carddav für die Fritzboxen freigeben hat, war diese nicht richtig implementiert. Wer das nutzen wollte, musste auf Basic umstellen. Das wurde aber von AVM bereits gefixt, damit es auch mit Digest funktioniert.
Generell ist Digist vorzuziehen und kann jederzeit in den Einstellungen geändert werden. Dabei geht es nur um die Anmeldemethode.

Somit solltest du bereits alles durchgeführt haben, was wichtig ist und kannst dich entspann zurücklehnen. Wenn du jetzt noch Watchtower für die Docker-Updates nutzt, musst du dich um nichts mehr kümmern.

Watchtower
Code:
docker run -d --name=watchtower \
-v /var/run/docker.sock:/var/run/docker.sock \
-v /etc/localtime:/etc/localtime:ro \
-e TZ=Europe/Berlin \
-e WATCHTOWER_INCLUDE_STOPPED=true \
-e WATCHTOWER_SCHEDULE="0 0 4 * * *" \
--restart always \
containrrr/watchtower:latest --cleanup
 

EDvonSchleck

Gesperrt
Mitglied seit
06. Mrz 2018
Beiträge
4.703
Punkte für Reaktionen
1.114
Punkte
214
Dann bist du durch und kannst dich entspannt zurücklehnen uns alles laufen lassen oder andere Baustellen suchen: z.B. Vaultwarden (Bitwarden PW-Manager) Paperless-ngx (DMS), Mealie (Rezepte), Rustdesk (Remote Desktop), Matrix (Messenger), Adguard & Unbound usw.
 
  • Like
Reaktionen: update-freak

update-freak

Benutzer
Mitglied seit
19. Feb 2018
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
sehr schön. Vautwarden, Paperles-ngx, Rustdesk, Adguard Home + Unbound sind bereits am Start :D
Mealie muss ich mir nochmal anschauen -> was Rezepte angeht nutze ich aktuell Tandoor mit Untare als Android App. Von Matrix als Messenger habe ich auch bereits gehört, aber mich noch nicht intensiv damit beschäftigt. Dann kann ich nun auch angehen.

EDIT: habe noch diese Anleitung (https://github.com/JsBergbau/BaikalAnleitung) für Baikal gefunden, wenn es darum geht Kalender zu teilen. Vielleicht auch interessant für den ein oder anderen
 

theexciter

Gesperrt
Mitglied seit
01. Mrz 2013
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
18
Ich klinke mich auch hier mal mit ein :)

Habe jetzt auch Baikal in der nginx Variante bei mir laufen und meine Kontakte und Termine schon bei Google entfernt - besser spät als nie - und nutze unter meinem Android DAVx5 und unter Outlook syne ich mit gSyncit...

Jetzt vermisse ich noch 2 Dinge:

1. Einen schönes Webinterface für den Baikalserver - es gibt ja wohl agendav - hat das schonmal jemand im Einsatz gehabt?
2. Hat vermutlich nichts mit Baikal zu tun - ich würde gerne Serientermine mit einem Startjahr anlegen wollen - leider sehe ich unter Android keine Option, unter Outlook gibt es die Möglichkeit, würde ich aber nur als Workaround nutzen wollen...

Hat hier jemand einen Tip?
 

EDvonSchleck

Gesperrt
Mitglied seit
06. Mrz 2018
Beiträge
4.703
Punkte für Reaktionen
1.114
Punkte
214
1. Einen schönes Webinterface für den Baikalserver - es gibt ja wohl agendav - hat das schonmal jemand im Einsatz gehabt?
Nutze ich nicht, da jeder private Client einen Zugang hat Android/Outlook

2. Hat vermutlich nichts mit Baikal zu tun - ich würde gerne Serientermine mit einem Startjahr anlegen wollen - leider sehe ich unter Android keine Option, unter Outlook gibt es die Möglichkeit, würde ich aber nur als Workaround nutzen wollen...
Ich nutze auf den Mobilgeräten (Phone & Tab) LineageOS, in der Standardapp kann man ganz einfach Serientermine einstellen:

1678819541980.png

1678819562396.png

Die Kalenderapp ist aber Open Source und bei F-Droid zu erhalten: Etar
Ansonsten ist Simple Calendar Pro noch zu empfehlen.
 
  • Like
Reaktionen: theexciter

theexciter

Gesperrt
Mitglied seit
01. Mrz 2013
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
18
1. Ich hatte gefragt wer es nutzt oder genutzt hat, nicht wer ist nicht nutzt;)

2. Das ist mir bewusst und kann ich bei Simple Calendar Pro ja einstellen, nur das Startjahr nicht, genau darum geht es nämlich;)
 

EDvonSchleck

Gesperrt
Mitglied seit
06. Mrz 2018
Beiträge
4.703
Punkte für Reaktionen
1.114
Punkte
214
Was meinst du mit Dienst? Ich nutze Outlook CalDav Synchronizer als Erweiterung.
Das wird aber aktuell scheinbar nicht mehr weiterentwickelt, was natürlich schade ist, da ich es viele Jahre und gerne genutzt habe.
 

theexciter

Gesperrt
Mitglied seit
01. Mrz 2013
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
18
Ah ok, dann wären das wohl nur Termine, in gSyncit habe ich noch ein wenig mehr Auswahl:)
 

update-freak

Benutzer
Mitglied seit
19. Feb 2018
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat