Zugriff per Microsoft Remote Desktop auf Windows-VM in VMM

fishrain66

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2018
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Hallo,

ich steh gerade auf dem Schlauch und brauche einen Denkanstoss

Ich habe einen Mac (IP 192.168.178.50) mit der Microsoft Remote Desktop App - dann habe ich eine Windows-VM in VMM mit der festen IP 192.168 .0.2

Um per Microsoft Remote Desktop App Zugriff auf die Windows-VM zu bekommen muss ich dann zwingend die feste IP der VM auf 192.168.178.X ändern ??

oder gibt es einen anderen Weg ?? evtl. in VMM ein VLAN erstellen mit 192.168.0.X ...?? wie geht das ???

Grüße Rainer
 

senderversteller

Benutzer
Mitglied seit
10. Dez 2015
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
24
Was spricht dagegen die virtuelle Windows Maschine im selben Subnetz zu betreiben?
 
  • Like
Reaktionen: ctrlaltdelete

fishrain66

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2018
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
ja grundsätzlich nix....

unser produktives lokales Netzwerk läuft im Subnetz 192.168 .0

Die Windows-VM ist praktisch ein Backup davon welches ich mir hier zuhause in einer Home-Lab-Umgebung "speiegelbildlich" einrichten wollte ...zig Anwendungen auf der VM sind auf dieses Subnetz konfiguriert ...bevor ich jetzt alles in der VM umstelle war meine Frage ob es auch anders geht ??
 

maxblank

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Nov 2022
Beiträge
2.039
Punkte für Reaktionen
1.009
Punkte
224
Was hindert dich daran den Zugriff zu testen, so wie es jetzt ist?
 

fishrain66

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2018
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Ich bekomme keine Verbindung zu der VM

Wenn ich den Client (also die VM) so konfiguriere


Bildschirmfoto 2023-11-18 um 19.05.14.png

kommt eine Fehlermeldung...aber ist ja eigentlich logisch weil ich falschen Subnetz bin

Muss ich an der NAS eine statische Route anlegen?
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
11.521
Punkte für Reaktionen
2.457
Punkte
403
Ich verstehe deinen Netzwerk-Aufbau nicht ganz. Wie sind denn die Netze 192.168.178.x und 192.168 .0.x miteinander verbunden?
 

fishrain66

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2018
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
192.168.0.2 ist virtuell ...also VM in VMM ....und 192.168.178. ist das lokale Netzwerk in welchem sich die NAS befindet
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
11.521
Punkte für Reaktionen
2.457
Punkte
403
Aber um von einem Rechner im 192.168.178er Netz auf die VM zuzugreifen braucht die VM doch eine 192.168.178er IP. Verstehe ich nicht.
 

maxblank

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Nov 2022
Beiträge
2.039
Punkte für Reaktionen
1.009
Punkte
224
Mit VLANs arbeiten oder zweite Netwerkschnittstelle nutzen mit der du den MAC direkt verbindest.
 

fishrain66

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2018
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
eben....dann geht es also nicht !! Das war meine Frage

Ich dachte es gibt vielleicht eine Möglichkeit dass VMM oder NAS als Switch agiert...damit ich von dem einen Subnetz in das andere komme
 

maxblank

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Nov 2022
Beiträge
2.039
Punkte für Reaktionen
1.009
Punkte
224
Klar geht es. Es kommt halt drauf an, was du für eine Netzwerkausstattung hast.
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
11.521
Punkte für Reaktionen
2.457
Punkte
403
Also das verstehe ich nicht. VLANs teilen ein Subnetz in mehrerer logische auf, bewirken aber doch nicht, das sich mehrere Subnetze gegenseitig finden.
Gibt der VM eine IP aus deinem lokalen Netz oder lass sie die per DHCP beziehen und gut ist's.
 
Zuletzt bearbeitet:

fishrain66

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2018
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Um zwei Subnetze zu verbinden braucht man in einem Netzwerk normalerweise einen Switch.

Meine ursprünglich Frage war: Hat die NAS oder VMM so eine Switch-Funktion? Damit ich vom Mac (192.168.178.X) zu der VM (192.168.0.X) gelange. Mir ist schon klar dass ich das ganze Problem umgehen kann indem ich der VM eine IP aus 192.168.178.X zuweise
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
11.521
Punkte für Reaktionen
2.457
Punkte
403
Um zwei Subnetze zu verbinden braucht man in einem Netzwerk normalerweise einen Switch.
Nö, dafür braucht man einen Router. Ein Switch verbindet nur Geräte eines Subnetzes.
Warum willst du denn unbedingt unterschiedliche Subnetze haben?
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
11.521
Punkte für Reaktionen
2.457
Punkte
403
Versteht kein Mensch. Und wieso hat dein MAC dann keine 192.168.0er IP?
 
Zuletzt bearbeitet:

fishrain66

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2018
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Vielleicht hätte ich weiter ausholen müssen....

In der Arbeit ist das 192.168.0.-Netz - Zuhause habe ich das 192.168.178-Netz mit dem Mac und der NAS

Nun habe ich per AB4B Backups von den Maschinen in der Arbeit gemacht - die Backups habe ich zuhause als VM in VMM wiederhergstellt

Somit hab ich zuhause einen Mac im 192.168.178-Netz mit Zugriff aus die NAS (auch im 192.168.178-Netz) auf welchem der VMM läuft mit der VM (mit IP aus dem 192.168.0.-Netz)

kannst du mir folgen ? ;)
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
11.521
Punkte für Reaktionen
2.457
Punkte
403
kannst du mir folgen ?
Jo, aber damit du die VMs auch zu Hause betreiben kannst, musst du sie halt an die Verhältnisse dort anpassen. Solange es nur die IP ist, geht es ja noch. Hättest du auf beiden Seiten DHCP genutzt gäb's die Probleme nicht.
 


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat