Zugriff im lokalen Netzwerk SEHR langsam

ejaybass

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2016
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo liebes Forum,

ich habe ein kleines Problem, welches wirklich lästig und nervig ist. Und zwar habe ich meine Synology DS218+ aufgrund eines Umzugs in ein neues lokales Netz gebracht. Die IP hat sich hier zwar geändert, aber ansonsten Nichts!

Problem ist nun, wenn ich im lokalen Netzwerk (Windows) via \\192.168.x.x zugreifen möchte, dauert das EEEWWWIG LANG!!! Irgendwann einmal kommt dann die Ordnerauflistung und ab diesem Zeitpunkt scheint dann alles wie gewohnt zu laufen.

Via WebDAV oder via Anmeldung im Browser auf DSM geht alles reibungslos flott! Sehr merkwürdig... Ich habe es mit Laptops, Handy und Desktop Computer getestet. Überall die gleichen Erfahrungen. Was kann hier nicht stimmen??

Hat jemand eine Idee?? ich bin die Netzwerkeinstellungen x-Mal auf und ab gegangen. Es sollte keine DNS oder IP Probleme geben.

Das ist jedoch für die Arbeit im Home Office sehr sehr nervig, wenn man schnell einmal wichtige Daten benötigt.

Ich bin um jeden Rat dankbar!

VG
Mario
 

framp

Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2016
Beiträge
637
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
44
Website
www.linux-tips-and-tricks.de
Bei mir ist kein Windowssystem im Netz und ich benutze auch kein smb sondern nur nfs. D.h. ich bin inkompetent bzgl Deines Topics. Aber gefühlsmässig würde ich mal sagen dass vermutlich irgendwo im Synokonfigurationsdschungel bei Samba eine Abhängigkeit zu Deinem alten Netzwerk besteht die Du updaten musst. Justmy2Cents ;)
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
3.059
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
129
@Mario
Das hört sich wie ein IP-Konflikt an oder auch ein SMB-Problem. Aber das ist mangels weiterführender Infos deinerseits auch eher nur aus der Hüfte in die Luft geschossen.
Da musst du schon etwas mehr liefern, Infos zum Netzwerk, IPs, feste IPs, DHCP, Router, SMB-Version, usw.
 

ejaybass

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2016
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi und vielen Dank schon einmal für die rasche Rückmeldung.

Also einen IP Konflikt dürfte es nicht geben, hier habe ich alles geprüft.
DHCP ist aus. Die IP ist statisch. Mein Router ist eine Fritzbox mit den üblichen Port Weiterleitungen. (welche im internen Netz aber keine Rolle spielen)
SMB ist die Version 2 eingestellt. Mindestens jedoch SMB 1. (Bzw. Protokoll)

Das Netzwerk ist nicht weiter komplex...
Eine Fritzbox, ein Switch. 255.255.255.0 Netz und ansonsten...


Wirklich komisch...


VG
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
3.059
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
129
Teste den Zugriff unter dem gleichen User mit einem zweiten Gerät, z.B. Laptop, Tablet, Smartphone.
 

framp

Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2016
Beiträge
637
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
44
Website
www.linux-tips-and-tricks.de
Kann es sein dass Du im neuen lokalen Netz einen weiteren Samba Server aktiv hast oder sonstige Aenderungen die villeicht einen Einfluss auf das Windows Resolvement hat?
 

ejaybass

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2016
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

danke für die Tipps!

Also einen zweiten Samba sollte es eigentlich nicht geben... und ich habe es auch schon mit zwei weiteren Geräten (Laptops) getestet. "Würde" denn ein zweiter SMB Probleme bereiten? Wir haben eine Smarthome Lösung im Haus, aber diese hat "eigentlich" keine Anbindung an Windows. Dennoch könnte ich diese einmal kurzfristig aus dem Netz nehmen und es ohne diesem Smarthome Zeug probieren.

Mal sehen :)

LG
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.