Zertifikat Dienste

suppe88

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich bin immer noch in der "Lernphase" und habe mir gerade meine Zertifikat angeschaut und festgestellt das ein Eintrag "falsch" ist.

Und zwar habe ich den "Namen" meiner DS zwischenzeitlich umbenannt und nun bekomme ich von dem alten Namen noch zu diesem Port den Dienst im Zertifikat angezeigt.
Also der "neue" sowie der "alte" Name.

Wo kann ich ich diesen Dienst entfernen? bzw wo kommt dieser her? in den "Port-Einstellungen" gibt es nur einen Eintrag.

Freue mich über hilfreiche Anworten und bedanke mich schon mal;)
 

Anhänge

  • cert.PNG
    cert.PNG
    43,8 KB · Aufrufe: 20

heavy

Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2012
Beiträge
3.221
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
104
Wenn das in deinem Zertifikat steht dann musst du das Zertifikat erneuern.
 

suppe88

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe das Zertifikat schon erneuert:/

Ich vermute, dass es noch irgendwo hinterlegt ist und deswegen dort auftaucht aber wo und wie bekommt man es weg:D
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
12.594
Punkte für Reaktionen
460
Punkte
359
Wie sieht denn deine Dienste Zuordnung unter Konfigurieren aus bei den Zertifikaten?
 

suppe88

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Da taucht der Dienst ebenfalls auf.

Wenn man den löschen könnte, wäre es am einfachsten:D aber wo und irgendwo muss ja der "Ursprung" noch sein, woher er seine Daten bezieht.
 

Anhänge

  • sreenshot_1.png
    sreenshot_1.png
    273,6 KB · Aufrufe: 10

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
12.594
Punkte für Reaktionen
460
Punkte
359
Dann musst halt mal schauen :
Systemsteuerung > Netzwerk > DSM Einstellungen
Systemsteuerung > Externer Zugriff > Erweitert
Systemsteuerung > Anwendungsportal > Anwendungen
Systemsteuerung > Anwendungsportal > Reverse Proxy
Web Station > vHost

Da muss das irgendwo stehen.
 

suppe88

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe die Screenshots mal in der Reihenfolge hinzugefügt.

Ich finde den Fehler leider nicht.
 

Anhänge

  • 1_dms.png
    1_dms.png
    465,9 KB · Aufrufe: 6
  • 2_extern.png
    2_extern.png
    118,4 KB · Aufrufe: 6
  • 3_anwendungen.png
    3_anwendungen.png
    152,1 KB · Aufrufe: 4
  • 4_reverse.png
    4_reverse.png
    185,7 KB · Aufrufe: 4
  • 5_webstation.png
    5_webstation.png
    124,5 KB · Aufrufe: 5

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
12.594
Punkte für Reaktionen
460
Punkte
359
Und Systemsteuerung > Externer Zugriff > DDNS steht auch nur der neue.synology.me?
 

suppe88

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja nur ein Eintrag.
 

Anhänge

  • 6_ddsn.png
    6_ddsn.png
    145,4 KB · Aufrufe: 6

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
12.594
Punkte für Reaktionen
460
Punkte
359
Mal versucht den 5152 reverse proxy zu löschen und die DS neu zu starten?
Ansonsten bliebe nur noch die config Dateien via SSH durch zu sehen, ob er sich irgendwo verschluckt hat.
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
4.794
Punkte für Reaktionen
308
Punkte
163
Ich hab mal geforscht, wo die Konfiguration zum Reverse-Proxy im Filesystem liegen könnte.
Code:
root@DS415:~# find / -name '*ReverseProxy*'
/var/tmp/nginx/app.d/server.ReverseProxy.conf
/var/tmp/nginx/ReverseProxy.tmp
/usr/libexec/certificate.d/ReverseProxy
/usr/syno/etc/security-profile/tls-profile/services/ReverseProxy_6878840e-cf16-4b66-b4b3-6b9644d31757.conf
/usr/syno/etc/security-profile/tls-profile/services/ReverseProxy_7e770109-2fe7-4d82-a3bd-20f19032512d.conf
/usr/syno/etc/security-profile/tls-profile/services/ReverseProxy_3bcc3802-f5e3-41b7-ab5e-96e859af7362.conf
/usr/syno/etc/www/ReverseProxy.json
/usr/syno/etc/certificate/ReverseProxy
^C
root@DS415:~# ^C
root@DS415:~# ll /usr/syno/etc/certificate/ReverseProxy
total 20
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Apr 24 12:55 .
drwxr-xr-x 8 root root 4096 May 25  2020 ..
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Apr 18 12:08 3bcc3802-f5e3-41b7-ab5e-96e859af7362
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Apr 24 12:55 6878840e-cf16-4b66-b4b3-6b9644d31757
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Apr 18 12:08 7e770109-2fe7-4d82-a3bd-20f19032512d
root@DS415:~# ll /usr/syno/etc/certificate/ReverseProxy/3bcc3802-f5e3-41b7-ab5e-96e859af7362/
total 24
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Apr 18 12:08 .
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Apr 24 12:55 ..
-r-------- 1 root root 1870 Apr 18 12:08 cert.pem
-r-------- 1 root root 1587 Apr 18 12:08 chain.pem
-r-------- 1 root root 3457 Apr 18 12:08 fullchain.pem
-r-------- 1 root root 1679 Apr 18 12:08 privkey.pem

Ich habe momentan 3 Reverse-Proxies konfiguriert. Meine Vermutung ist die folgende:
  1. /var/tmp/nginx/app.d/server.ReverseProxy.conf ist wohl die aktuell laufende Konfiguration für nginx, die wohl aus /usr/syno/etc/www/ReverseProxy.json erzeugt wird. Diese json-Datei enthält Angaben zu allen konfigurierten Reverse-Proxies.
  2. unter /usr/syno/etc/security-profile/tls-profile/services liegen conf-Dateien mit der Verpointerung der Reverse-Proxies zu den zugehörigen Zertifikats-Verzeichnissen
  3. unter /usr/syno/etc/certificate/ReverseProxy liegen dann Verzeichnisse mit den zugehörigen Zertifikaten.
@suppe88, schau mal, ob da bei dir alles zusammen passt oder ob da noch irgendwo ne Leiche liegt.
 
Zuletzt bearbeitet: