Wie Filme und Musik am besten organisieren zum streamen

T-Bone

Benutzer
Mitglied seit
04. Dezember 2019
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich habe eine DS218+.

Auf der Diskstation liegen eine Videodateien/Filme.
Auf meinem Macbook liegen eine Musikdateien, die dort Speicherplatz fressen.

Nun habe ich überlegt, ob ich einerseits die Videodateien so mit einer App verwalten kann, dass ich sie auch mal am TV oder so streamen kann.
Anderseits überlege ich, ob ich die Musikdateien irgendwie auch auf das NAS bekomme, um sie dann zu "streamen".

Welche Apps nimmt man da am besten?
DS audio soll dafür nicht so gut sein hab ich gelesen.
Ich lese viel gutes über Plex.
Allerdings habe ich immer die sorge, dass ich eventuell auch mal Musik am Macbook hören möchte, ohne das ich Internet habe. Kann ich gerade nicht abschätzen.
Bei Plex würde der Offline Download wohl 120€ ca. kosten.
ODer was wäre mit dem Medienserver an der Diskstation?

Ich bin Mac User und nehme am liebsten die Hauseigenen Apps ala iTunes etc. Aber es muss auch alles flexibel sein. Sprich ich würde das ganze dann auch gerne am iPhone nutzen. Und auch mal, wenn gerade kein Netz da ist.

Wobei ich gar nicht richtig weiß, ob sich das alles lohnt da ich gleichzeitig auch einen Netflix und Spotify Account habe.

Was ist eure Meinung? Gibt es hierfür eine einfache Möglichkeit, die auch gut integriert ist?
Oder sollte ich irgendwie umplanen?

Vielen Dank im Voraus.
Manu
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Hallo zusammen,

ich habe eine DS218+.
Soll, darf, kann diese direkt ans öffentliche Internet angeschlossen werden und wenn ja mit welcher Uploadgeschwindigkeit?
en eine Musikdateien, die dort Speicherplatz fressen.

Nun habe ich überlegt, ob ich einerseits die Videodateien so mit einer App verwalten kann, dass ich sie auch mal am TV oder so streamen kann.
Anderseits überlege ich, ob ich die Musikdateien irgendwie auch auf das NAS bekomme, um sie dann zu "streamen".
Befinden sich die Abspielgeräte dann im LAN oder im greifen sie über WAN zu?
"so mit einer App" ist eine diffuse Ansage. Entscheidend ist das Protokoll.

Welche Apps nimmt man da am besten?
Einen Server der das gewünschte Format unterstützt und der zugänglich ist.


DS audio soll dafür nicht so gut sein hab ich gelesen.
Audio Station ist ein Server, der genau dafür gemacht ist und kann alles was es soll.
DS Audio ist eine Clientsoftware die alles kann was sie soll. Ausserdem hat sie einen Cache, dessen Grösse man vorgeben kann und somit auch mal offline ein wenig Musik zu hören.

Ich lese viel gutes über Plex.
Plex kann viel, lässt sich vielfältig konfigurieren und erweitern.

Allerdings habe ich immer die sorge, dass ich eventuell auch mal Musik am Macbook hören möchte, ohne das ich Internet habe. Kann ich gerade nicht abschätzen.
Diese Abschätzung kann dir hier keiner abnehmen.

ODer was wäre mit dem Medienserver an der Diskstation?
Media Server ist ein DLNA Server. DLNA lässt sich nicht durchs Internet routen und ist dazu gemacht auf Medien im LAN zuzugreifen.
Vom WAN kann man sich ins LAN mittels VPN tunneln.

Ich bin Mac User und nehme am liebsten die Hauseigenen Apps ala iTunes etc. Aber es muss auch alles flexibel sein. Sprich ich würde das ganze dann auch gerne am iPhone nutzen. Und auch mal, wenn gerade kein Netz da ist.
iTunes für MacOS bietet nicht die Möglichkeit einen Download-Cache anzulegen.

Wobei ich gar nicht richtig weiß, ob sich das alles lohnt da ich gleichzeitig auch einen Netflix und Spotify Account habe.
Diese Abschätzung kann dir hier keiner abnehmen.

Was ist eure Meinung? Gibt es hierfür eine einfache Möglichkeit, die auch gut integriert ist?
Oder sollte ich irgendwie umplanen?
Synology hat das so gedacht:
auf der NAS: Video Station und Audio Station installieren.
von Mobilgeräten (iOS/Android) mittels Apps drauf zugreifen.
von Desktop/Laptop mittels Browser drauf zugreifen.

Wie man den Zugriff vom WAN einrichtet wurde hier im Forum schon oft durchgekaut.

Es gibt 1001 Möglichkeiten das zu lösen. Alle haben Vor- und Nachteile.
 

T-Bone

Benutzer
Mitglied seit
04. Dezember 2019
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Soll, darf, kann diese direkt ans öffentliche Internet angeschlossen werden und wenn ja mit welcher Uploadgeschwindigkeit?
en eine Musikdateien, die dort Speicherplatz fressen.
Nein die DS ist nicht direkt im Netz. Ich habe vorher einen Raspi 4 und mit denen verbinde ich mich über OpenVPN. Sprich Ports sind bis zum Raspi weitergeleitet. Wobei ich mir beim Firewall da nicht ganz sicher bin auf der DS, gibt so viel zum Einstellen.
Uploadgeschwindigkeit leider nur 2,5 Mbit/s, viel zu wenig für große Dateien. Keine Ahnung wie es bei Musikdateien z.b. aussieht. Für Filme reicht das niemals zu denke ich.


Befinden sich die Abspielgeräte dann im LAN oder im greifen sie über WAN zu?
"so mit einer App" ist eine diffuse Ansage. Entscheidend ist das Protokoll.
Naja also wenn ich jetzt mal von meinem Macbook und meinem iPhone ausgehen dann befinden sie sich mal hier und mal außerhalb im WAN. Wie gesagt könnte ich mich ja extern mittels VPN verbinden, was natürlich der Geschwindigkeit nicht gut kommt.


Audio Station ist ein Server, der genau dafür gemacht ist und kann alles was es soll.
DS Audio ist eine Clientsoftware die alles kann was sie soll. Ausserdem hat sie einen Cache, dessen Grösse man vorgeben kann und somit auch mal offline ein wenig Musik zu hören.
OK das klingt doch schon gut. Brauche ich dann VPN? Oder macht die DS das dann über Quickconnect. Kann ich also auch vom Mobilfunknetz zur Not streamen?

Plex kann viel, lässt sich vielfältig konfigurieren und erweitern.
Was macht Plex genau besser als wenn ich jetzt die Audiostation z.B. nehmen würde? Plex macht ja Musik und Film usw.



Media Server ist ein DLNA Server. DLNA lässt sich nicht durchs Internet routen und ist dazu gemacht auf Medien im LAN zuzugreifen.
Vom WAN kann man sich ins LAN mittels VPN tunneln.
Dafür nutze ich es aktuell und klappt ganz gut im LAN.


iTunes für MacOS bietet nicht die Möglichkeit einen Download-Cache anzulegen.
OK weiß nicht wirklich, ob iTunesserver mir da wirklich was bringt.



Synology hat das so gedacht:
auf der NAS: Video Station und Audio Station installieren.
von Mobilgeräten (iOS/Android) mittels Apps drauf zugreifen.
von Desktop/Laptop mittels Browser drauf zugreifen.
Verstehe für den Desktop/Laptop gibt es also auch keine eigenen Apps für?
Irgendwie red ich mir ein, ich müsse alles mit internen Mac Apps verwalten. Also es wäre z.B. echt super, wenn ich unter iTunes (oder neu unter TV App am Mac) die Filme auf dem NAS auch sehen würde. Aber ich glaube so easy geht sowas nicht. Wenn die Apps bzw. der Browser das gut macht dann geht es ja auch so.

Wie man den Zugriff vom WAN einrichtet wurde hier im Forum schon oft durchgekaut.
Wie gesagt dafür habe ich meinen Raspi.


Ist halt die Frage wie man es am besten bzw. einfachsten Umsetzt. Aktuell liegen bei mir alle Filme in einem Netzwerkordner. Mehr passiert damit nicht. Wäre schon schick, wenn ich die Filme irgendwie (auch wenn es erstmal nur im LAN ist) verwalten kann, dass ich direkt im LAN auch mal vom Fernseher drauf zugreifen kann.


///Edit: Gerade mal kurz Videostation angeschaut und gefällt mir soweit. Ich werde diese mal mit ein paar Titeln füttern und dann mal schauen, ob es mir überall ordentlich abgespielt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

deny

Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2018
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Eigentlich hab ich da auch was zu sagen.

Ich Streame wirklich viele und muss schon ehrlich sein, bisher habe ich in diesem Bereich wirklich gute Erfahrungen gemacht. Man muss sich in diesem Bereich wirklich keinen Kopf machen, weil man immer etwas finden kann. Genau deswegen empfehle ich, dass man sich auf die Suche machen sollte, um etwas zu finden, wo mit alles viel leichter geht. Was das angeht, so hab ich es auch gemacht und konnte sowas wie Kodi360 gefunden. Fand schnell die besten Kodi Addons, was sehr gut angekommen ist.

Empfehlen kann ich es auf jeden Fall weiter.

MfG
 

Hafer

Benutzer
Mitglied seit
03. Oktober 2014
Beiträge
815
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ich spreche hier nur über audio:

minimserver auf der DS. Minimalistisch, aber brutal flexibel durch dynamische Suchbäume. Das Ding ist so unglaublich genial ...
Das streamt ins interne Netz über upnp, das kann heute fast jedes endgerät.
Will man auch nach draußen streamen (für's Handy zB), aber kein VPN einrichten, dann zusätzlich den BubbleUPnP Server auf die DS legen.
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Was macht Plex genau besser als wenn ich jetzt die Audiostation z.B. nehmen würde? Plex macht ja Musik und Film usw.
Plex ist mächtig und lässt sich vielfältig konfigurieren und erweitern. Die Lernkurve ist steiler.


Verstehe für den Desktop/Laptop gibt es also auch keine eigenen Apps für?
Irgendwie red ich mir ein, ich müsse alles mit internen Mac Apps verwalten. Also es wäre z.B. echt super, wenn ich unter iTunes (oder neu unter TV App am Mac) die Filme auf dem NAS auch sehen würde.
Es gibt web-overflächen zur Bedienung.
Auf der NAS kannst du keine Filme gucken. Sie hat keine Grafikkarte und normal keinen Monitor. Sie spielt nur Daten zu. Gerendert müssen die woanders werden. gekaufte/geliehene Filme können DigitalRightsManagement enthalten - Da braucht man dann halt den passenden Mediarenderer vom Verleiher/Verkäufer.


Ist halt die Frage wie man es am besten bzw. einfachsten Umsetzt. Aktuell liegen bei mir alle Filme in einem Netzwerkordner. Mehr passiert damit nicht. Wäre schon schick, wenn ich die Filme irgendwie (auch wenn es erstmal nur im LAN ist) verwalten kann, dass ich direkt im LAN auch mal vom Fernseher drauf zugreifen kann.
Pfleg das auf der Synology in "Videostation" ein.
Wenn dein Fernseher darauf nicht zugreifen kann: Starte auf der Synology "MediaServer": Das ist ein DLNA Server und dein Fernseher dürfte einen DLNA clienten haben.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.