Weiterentwicklung Apps

nelsonsg

Benutzer
Mitglied seit
17. Nov 2013
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

vorab: Es geht mir um kein Synology-Bashing.

Als ich mit der DS214play angefangen habe, gab es regelmäßig Updates und neue Funktionen seitens iOS wurden auch zeitnah implementiert. War genial.
Seit ca. nem Jahr habe ich das Gefühl, dass sich bei den Apps fast nichts mehr tut. Ich habe bereits mit Erscheinen des iPhone X gemeldet, dass wenn man TouchID einschaltet die Apps abstürzen und man diese löschen und neu installieren muss. Zudem tut sich bei DS File vs. Drive vs. DS Cloud nichts... Man muss alles installieren. Drive hat die bessere Haptik, DS File den leichteren Onlinezugriff und DS Cloud die besseren sonstigen Funktionen. Gleiches bei Moments vs. DS Photo (auch mit Blick auf die Apps mit Smart TV und AppleTV). Totales App durcheinander. Der normale und nicht experimentierfreudige Nutzer versteht kaum was er wofür nutzen soll... Ich dachte File und Cloud gehen nach und nach in Drive auf, genau wie ich dachte Photo geht in Moments nach und nach auf.

DS Video könnte unter iOS so langsam mal die Unterstützung für den Mediaplayer bekommen (also wenn man DS Video verlässt, dass das Video weiter zu sehen ist). Hat Plex seit Ewigkeiten eingebaut.

Geht es nur mir so, dass ich da unzufrieden bin bzw. die Weiterentwicklung der Apps als eingeschlafen empfinde?

Grüße rap
 

Adrian-S

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2009
Beiträge
374
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
24
Ort
Hamburg
Das geht mir ganz ähnlich und bin auch sehr unzufrieden mit der derzeitigen Situation. Ich lebe seit einer gefühlten Ewigkeit mit Fehlern in den Apps die 1. nicht sein müssten und 2. schnell zu beheben wären (z.B. dass die DS-Note App wegen der von Synology neu gewählten Schriftart im Hochformat auf dem iPad nicht mehr benutzbar ist etc.) Wie können solche Leichtsinnsfehler passieren und über Monate hinweg - trotz mehrfacher Hinweise - nicht behoben werden? Ich habe auch das Gefühl alleine gelassen zu werden und hatte Synology diesbezüglich auch mal über Twitter angeschrieben, aber natürlich keine Antwort erhalten. Ich weiß nicht, was ich von der derzeitigen Entwicklung halten soll.
 

Nomad

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2008
Beiträge
597
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für mich sieht es so aus als ob Synology eine externe Firma mit der Entwicklung der Apps beauftragt hat und der Vertrag nach Fertigstellung auslaufen ließ. Sonst kann ich mir die kleineren aber dennoch irritierenden Unstimmigkeiten nicht erklären da sie eigentlich schnell gefixt wären.

Andererseits ist das vielleicht auch nicht zu verkehrt wenn Synology hofft Handys würden zu "PCs" entwickeln. Vielleicht kommen bzw. gibt es Apps die sich über die Standardprotokolle wie SMB, FTP, FTPS, DAV, SSH, RSync etc. mit beliebigen NAS kommunizieren. In dem Fall wären herstellerspezifische Apps die nur mit den Geräten des Herstellers funktionieren nicht mehr nötig.
 

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.128
Punkte für Reaktionen
134
Punkte
129
Ich nehme mal an, dass der Sprung auf DSM 7 bevorsteht und dafür müssen auch alle Apps angepasst werden. Das bindet sicher alle Kapazitäten.
 

anger

Benutzer
Mitglied seit
28. Aug 2015
Beiträge
134
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Das ist mal ein Thema das mir auf der Seele brennt.
Kommt mir auch so vor als ob die ein grenzenloses Durcheinander haben und auch nicht mehr richtig weiter entwickeln.
NoteStation hat vor kurzem ein Update erhalten, hat aber immer noch Fehler welche anfang 2018 vorhanden waren.
Schlimm was die da abliefern.
Bin gespannt wo das hin führt oder ob man über kurz oder lang etwas anderes andenken sollte.
 

amarthius

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. Jun 2009
Beiträge
6.781
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
164
Komisch finde ich das auch.. vll wird auch gerade der komplette DSM umgekrempelt und dann gibt es neue Smartphone Apps. Von DSM 7.0 hört man ja auch nichts seit längerem.
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
698
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.128
Punkte für Reaktionen
134
Punkte
129
Es finden ja Umstiege statt, Drive ersetzt das alle Sync-System, die Photostation ist auf dem sterbenden Ast. Koloboration scheint ein Schwerpunkt zu sein. Ich glaube mit dem Wechsel auf DSM 7 werden einige der alten APPs aufs Abstellgleis geschoben.
Ist ja auch ok, wenn dafür mal CardDav auf ein vernünftiges Level gebracht würde und Fehler in den aktuellen Apps verschwinden würden.
Die nächsten Monate werden es zeigen.
Im übrigen ist diese Diskussion ja nett, um sich den Frust von der Seele zu schreiben, bringt aber nix. Es macht mehr Sinn hier vielleicht Mitstreiter zu sammeln, die Willens sind Tickets bei Synology zu öffnen.
 

Sipforever

Benutzer
Mitglied seit
11. Sep 2016
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Was mich ziemlich verwirrt, das in der Drive App keine Möglichkeit gibt für Ausdruck der Dokumente.
Die DS File App bekomme ich jeweils eine Fehlermeldung beim Ausdruck...Zertifikat sei ungültig Server möchte zugreifen..
Das ganze ist sehr merkwürdig.
 

Pixelpaule

Benutzer
Mitglied seit
11. Jan 2013
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

ich dachte mir ich schließe mich hier mal an. Vor ca. einem Jahr habe ich die NoteStation wieder von meiner DS geschmießen da mich der Workflow einfach nur genervt hat. Ständig gingen Formatierungen verloren oder wurden falsch dargestellt, wenn ich Notizen mit dem Handy (Android) bearbeitet habe. Auf dem PC waren dann teilweise die Formatierungen zerstört. Auch bei Notizen die ich mit dem PC erstellt habe und später mit dem Smartphone ergänzt habe, gab es Probleme.

Dann habe ich vor ein zwei Wochen NoteStation wieder installiert und hatte die Hoffnung das nach einem Jahr diese Fehler behoben wurden. Nix. Immer noch die gleichen Probleme.

Geht es nur mir so? Die NoteStation hätte solch ein Potential... Ein Jammer!
 

Adrian-S

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2009
Beiträge
374
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
24
Ort
Hamburg
Ja, das geht mir auch so mit der NoteStation. Zwischenzeitlich benutze ich die simple iOS Notizen App auf dem iPhone.

Ich kämpfte lange Zeit mit der Möglichkeit, ein 4k Video mit der DS VideoStation App auf dem aktuellen Apple TV 4k abzuspielen, (nativ und ohne Vorkodierung), was bis heute scheiterte. Die einen sagen, dass es angeblich funktioniert, Synology schrieb mir aber mal, dass 4k in der VideoStation App für Apple TV nicht unterstützt wird, aber dieses Feature gerne einmal an den Support weiter gibt. Dies ist eine gefühlte Ewigkeit her und bis heute hat sich da nichts getan. Wenn man bedenkt, dass gerade auch 4k bei den aktuellen Synology Geräten hervorgehoben wird, ist das für mich völlig unverständlich. Mit einer lumpigen DLNA App auf dem Apple TV 4k funktioniert das z.B. einwandfrei und ebenso auf dem Fire TV Stick 4k, nur mit der Synology App eben nicht. Traurig!
 

mördock

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
753
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
44
Hallo,

ja die Updates sind echt träge. Aber just in diesem Moment wird mir ein Update für DS File (Android) angeboten. Vielleicht ziehen andere Apps ja nach.

#Mördock#
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134
Danke für den Hinweis, mördock. Nur sind die Änderungen relativ als klein einzustufen:

NEUE FUNKTIONEN
1. Enhanced the stability of QuickConnect service in China.
2. Minor bug fixes.

Quelle: Google Play - DS FIle
 

mördock

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
753
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
44
Ja, viel ist wohl nicht passiert. Dann lasst uns mal auf den Quantensprung im Zusammenhang mit DSM 7 warten.:p
Kleine Mängelliste von mir:
Notestation, eigentlich cool aber nicht ausgereift und irgendwie doch schon überladen
Photostation, schick, aber man kann noch immer keine Photos kopieren, lediglich verschieben geht. (Ticket dazu vor Jahren aufgemacht)
DSFile, kann ich ganz gut mit leben
Audiostation, Echt jetzt?? Da ist noch viel Luft nach oben, z.B. im Zusammenhang mit Hörbüchern
DSFinder (Beta), okay für mich reichts

Wie sieht eigentlich die Appweiterentwicklung bei der Konkurrenz aus?

#Mördock#
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.169
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
114
… Vor ca. einem Jahr habe ich die NoteStation wieder von meiner DS geschmießen da mich der Workflow einfach nur genervt hat. Ständig gingen Formatierungen verloren oder wurden falsch dargestellt, …

Das kann ich nur unterschreiben. Aber dennoch nutze ich die NoteStation (DS Note) regelmäßig, weil es einfach praktisch ist. Was mich auch nervt, sind die zur Verfügung stehenden Farben auf Mobilgeräten - ein Highlightning ist damit einfach nicht möglich. Auf der Desktopapp sieht es damit wesentlich besser aus. Der Support schrieb mir auf Anfrage, es läge an den Systemfarben des Betriebssystems (hier iOS). Ich kann nicht das Gegenteil beweisen, aber diese Aussage ist für mich absolut nicht nachvollziehbar und unglaubwürdig.

Ich kann euch nur ermuntern: Macht Futurerequests. Solange Synology keinen Bedarf sieht, wird auch nichts angepasst.
 

Pixelpaule

Benutzer
Mitglied seit
11. Jan 2013
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

ich hab den Support bereits mit diversen Feature-Requests zur NoteStation angeschrieben. Es fehlen sooo viele einfach Dinge, bei denen ich mich echt Frage wie man das vergessen kann? Aber Das Formatierungen durch die Nutzung unterschiedlicher Geräte mit unterschiedlichen OS verloren gehen, das darf nicht passieren. Ich hab teils komplexere Notizen bei denen es mir alles zerschießt. Das ist absolut inakzeptabel. Aber ich werde denen weiter schreiben, da ich die Hoffnung habe, das Sie diese genau so modernisieren wie Sie es bei Office getan haben!
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134
Aber just in diesem Moment wird mir ein Update für DS File (Android) angeboten. Vielleicht ziehen andere Apps ja nach.

Jetzt ist die iOS-Version nun auch aktualisiert da mit folgenden "Neuerungen":

- Supports selecting multiple images and videos to be downloaded to camera roll

- Optimized interface display for iPad Pro & iPhone XS MAX

- Enhanced the stability of QuickConnect service in China

- Fixed an issue where the administrator might not be able to download certain files

- Fixed an issue where users might not be able to sign in when connecting via IPv6

- Fixed an issue where users might not be able to save PDF files from Safari to DS file

- Fixed an issue where DS photo might not be able to play videos through DS file

- Fixed an issue where the application might crash when playing 4K videos continuously

- Minor bug fixes

Quelle: https://itunes.apple.com/at/app/ds-file/id416751772?mt=8
 

Adrian-S

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2009
Beiträge
374
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
24
Ort
Hamburg
Ich bin jetzt z.B. von der CloudStation auf Drive umgestiegen, da langfristig bekanntlich ja nur noch Drive weiterentwickelt wird. Der Umstieg klappte auch einwandfrei und verlief vollständig automatisch. Der ursprüngliche automatisch angelegte Ordner CloudStation wurde dann in Drive umbenannt und so musste ich dann sämtliche Pfade anpassen, was bis dahin kein allzu großes Problem war, da das ja ausdrücklich von Synology erwähnt wird, aber nachdem ich dann Synology CloudStation Backup auf dem Mac installiert hatte, benutzt die Software im Pfad wieder den Ordner CloudStation, was auch nicht änderbar ist. Jetzt kommt's: Gesichert wird aber ordnungsgemäß im Ordner mit dem Namen Drive, der ja auch als einziger nur noch vorhanden ist. Es funktioniert also der Pfad mit dem Ordner CloudStation und auch der Pfad mit dem Ordner Drive und beides landet am Ende im Ordner Drive. Verwirrend und Merkwürdig, da normalerweise ja sogar die Klein- oder Großschreibung und jeder Schnipsel im Pfad berücksichtigt wird, aber ein Name kann komplett abweichen?

Die Drive App sieht sehr modern aus auf dem iPhone und iPad, aber kann z.B. noch nicht einmal für Zugriffe gesperrt werden. Kein Fingerabdruck, keine Gesichtserkennung, nichts. Für eine persönlich Cloud App ein NoGo, wie ich finde. Die "alte" CloudStation App funktioniert mit Drive aber auch noch weiterhin.

Äußerst seltsam ist auch, dass in der Drive App plötzlich ein (vorher nie aktivierter!) Papierkorb vorhanden ist, in dem sich Dateien befinden, die ich seit vor kurzem 2019 und auch seit längerem (2018 und älter) aus der CloudStation gelöscht hatte und die sind tatsächlich auch Wiederherstellbar. Ich habe alles abgesucht und verstehe nicht, wie das sein kann, da ich nie einen Papierkorb irgendwo aktiviert hatte.

Irgendwie habe ich kein so gutes Gefühl mehr seitdem.
 
Zuletzt bearbeitet:

duker

Benutzer
Mitglied seit
13. Jan 2014
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Schön wäre auch, wenn DS Video auf dem Apple TV wenigsten so funktionieren würde, wie auf iPad und iPhone. Leider wird auf dem Apple TV bei Ansicht "nach Ordner" nur noch Text (Filmtitel) angezeigt - sonst nichts. Das ist wirklich grottig und schreit dringend nach einem Update. Bei DS Video (Phillips TV mit Android) werden die Cover und Metadaten dagegen angezeigt.
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.169
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
114
... und AirPlay-Audioausgabe auf den HomePod geht bis heute noch nicht. Ich nutze inzwischen Plex, bzw. Infuse als Ersatz auf dem ATV
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.