WebCam-SD-Karte per Synology Aufgabenplanung auf NAS kopieren

PStarzonek

Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich habe eine Synology-NAS DS218j, daran betreibe ich per Surveilance Station zwei WebCams. Beide speichern per se ihre Snapshots und Videos erstmal lokal auf der jeweils eingebauten SD-Karte. Zusätzlich "schaue ich zentral per Surveillance Station" und schreibe Alarme (Snapshots und Videos) auf meiner NAS fort.

Ich möchte nun folgendes machen: das dauerhafte Fortschreiben der Videos direkt in die NAS möchte ich mir sparen, nur ein- / zweimal am Tag die SD-Karte auf mein NAS speichern. Das sollte eigentlich per Synology-Aufgabenplaner und entsprechendem Script funktionieren. Allerdings bekomme ich das Skript nicht so zum Laufen, wie ich mir das vorstelle... Vielleicht kann mir ja jemand das wget-Skript schreiben...

So in die Art hab ich mir das vorgestellt, es kommt aber nichts im Zielordner an:

wget -r -l 5 --user=xxx --password=yyy -P 'Verzeichnis_auf_NAS' 'FTP-Ordner_WebCamSD'

Folgendes sollte wenn möglich noch funktionieren, bzw. folgende Unklarheiten sind noch:
- um die zu kopierenden Daten pro Kopiervorgang so gering wie möglich zu halten, würde ich nur geänderte / neue Dateien kopieren
- wie muss das 'Verzeichnis_auf_NAS' aussehen? ist das ein /volume1/xxx oder wie komme ich zur richtigen Schreibweise?
- wie muss 'FTP-Ordner_WebCamSD' aussehen? Muss das zwangsläufig ein FTP-Zugriff sein, oder geht das auch andersweitig?

Wäre super, wenn mir hier ein versierter wget-Experte kurz helfen könnte.

Gruß und vielen Dank Peter
 

Gehsteigpanzer

Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
verzeih, dass ich etwas von der Frage abweiche, aber warum sparst Du Dir den "Stress" der Diskstation nicht, aktivierst besser einen FTP(S)-Server und schreibst generell die anfallenden Dateien direkt auf das NAS? So mach ich das, denn die Anzahl der Cams ist lizentechnisch heftig und bei Diebstahl/Zerstörung der Cam (weil teilweise Außenbereich) hätte man alle Daten. Für die Dateien auf dem NAS lasse ich dann bei Bedarf ein Script laufen, was alles auf Laufwerk i: (=IPcams) löscht. Zudem sind SD-Karten auch nicht soooo zuverlässig, was deren Lebensdauer bei Nutzung betrifft, oder? OK, setzt natürlich voraus, dass die Cams FTP können und die Anbindung das her gibt.

2d-Löschung: Forfiles /P i:\ /S /M *.* /D -2 /C "cmd /c del /q @path"
 

PStarzonek

Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Gehsteigpanzer,
da bin ich voll und ganz bei dir. Ich habe es auch bislang auch so eingestellt, dass die beiden WebCams 24/7 direkt auf meine NAS aufzeichnen. Allerdings hätte ich genau die andere Geschichte (SD-Karteninhalt --> Speicherung / Backup auf NAS) parallel. Daher bräuchte ich das Skript zum regelmäßigen Kopieren des SD-Karten Inhalts auf NAS... (Die beiden Cams können FTP, klar)
Gruß Peter
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.