Warum wurde Hyper Backup viel langsamer? (2. Versuch)

gerba

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Community!

Weil mein erster Versuch mich an euch zu wenden leider gescheitert ist, hier nochmal (danke für eure Geduld!):

Seit Oktober versuche ich vergeblich per Synology-Ticket Unterstützung zu finden (siehe Screenshot meines Tickets im Anhang).
Darum wende ich mich an euch, die ihr vielleicht mit gleichen/ähnlichen Problemen bei Hyper Backup zu kämpfen haben - oder besser noch - hatten und schon eine Lösung gefunden haben.

In meiner ersten Nachricht in diesem Ticket hatte ich das Problem beschrieben.
Aus der darauf folgenden Korrespondenz ist zu erkennen, dass nie wirklich auf den Umstand eingegangen wurde, dass Hyper Backup ohne wesentliche Veränderungen des Datenstands und ohne Änderungen an der Konfiguration und der Hardware plötzlich um ein Vielfaches länger braucht, als zuvor. Ich hätte auch versucht zu erreichen, dass Hyper Backup von der zuständigen Fachabteilung debuggt wird - auch erfolglos.
Zuletzt wurde mir geraten Hyper Backup neu zu installieren.
Das habe ich getan. Beim ersten Backup danach lief alles wieder, wie früher - auch der erste Durchlauf mit Versionierung ging schnell.
Dann habe ich einen identischen Backupplan erstellt, und auf eine zweite identische HDD gesichert. Und siehe da - Hyper Backup war wieder extrem langsam.

Hat jemand von euch eine Idee oder sogar Informationen, warum Hyper Backup vor ca. einem dreiviertel Jahr viel langsamer geworden ist?
Und vor allem, wie ich meine komplette DS718+ (1,7 TB Datenmenge) in einer vernünftigen Zeit auf eine ext. HDD sichern kann?

Ich bin euch für jede Hilfe sehr dankbar!

LG Gerald


Ticket-Screenshot:
Ticket.jpg
 

BigRonin

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
861
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
44
Mit welcher Rechtfertigung denkst du, wenn du im erstem Thread keine zufriedenstellend Antwort erhalten hast, jetzt in einem neuem Thread mit exakt dem selben Inhalt, neue Hilfe zu bekommen?
 

mayo007

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2016
Beiträge
220
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Frag ich mich auch. Macht null Sinn. Naja vielleicht hat er ja langeweile beim zusehen des Backups wenns länger dauert.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
3.676
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
98
zudem sehe ich ein Problem: wer soll wie all diese Korrespondenz lesen? Auch wenn ich es noch so vergrössere, kommen nur unleserliche Pixel
Auch wenn es leserlich wäre, es wird sich selten jemand finden der so was auch ganz durchlesen würde.
 

gerba

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo!

Danke, dass ihr euch Zeit genommen habt mir zu schreiben.

Mit welcher Rechtfertigung denkst du, wenn du im erstem Thread keine zufriedenstellend Antwort erhalten hast, jetzt in einem neuem Thread mit exakt dem selben Inhalt, neue Hilfe zu bekommen?
Ich hatte im ersten Anlauf angekündigt, über neuere Entwicklungen weiter zu posten.
Leider wurde mir das wegen meines Fauxpas mit den Namen im Screenshot von einem Admin verwehrt, bis ich die nächste Antwort erhalten würde - womit sich die Katze in den Schwanz beißt ;)
Darum mein verzweifelter zweiter Versuch :confused:

Auch wenn ich es noch so vergrössere, kommen nur unleserliche Pixel
Auch wenn es leserlich wäre, es wird sich selten jemand finden der so was auch ganz durchlesen würde.
Ich weiß nicht, warum es so klein geworden ist - ich hatte es normal groß hochgeladen. :confused:

Frag ich mich auch. Macht null Sinn. Naja vielleicht hat er ja langeweile beim zusehen des Backups wenns länger dauert.
Wie es scheint, ist man in diesem Synology-Forum ähnlich bereit zu helfen, wie im Synology-Support. :(
Vielleicht täusche ich mich aber auch und hatte nur Pech mit denen, die mir bisher geantwortet haben.
Ich bleibe zuversichtlich und freue mich auf konstruktive Antworten :)

Liebe Grüße
Gerald
 
Zuletzt bearbeitet:

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. März 2009
Beiträge
13.501
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
326
Hallo,
Dann habe ich einen identischen Backupplan erstellt, und auf eine zweite identische HDD gesichert. Und siehe da - Hyper Backup war wieder extrem langsam.
hast Du diese zweite Platte mal auf ihre SMART-Werte getestet, nicht, daß die einen Schuß hat.

Gruß Götz
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
953
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Sorry aber beim besten Willen, die ganze Korrespondenz mit syno ist für mich auch too much.

Poste doch mal die relevanten Eckdaten... was heißt langsam wirklich? Welche Laufzeit in Stunden?
Ist das Backup auf beide Platten langsam, oder nur auf einer?

Wie sieht dein Backup Plan aus. Beschreib den doch bitte mal und mach Screenshots.

Ich nehme mal an du hast mit deinen 2 Platten und nur einem Job (?) Einen quirks beieinander, HyperBackup steigt aus und daher fährt es immer ein volles Backup...
Zumindest hätte ich es so verstanden, dass es mit nur einer platte geht...?
 

gerba

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

hast Du diese zweite Platte mal auf ihre SMART-Werte getestet, nicht, daß die einen Schuß hat.

Gruß Götz
Hi!

Beide HDDs habe ich kürzlich mit CrystalDiskMark 7 getestet:

------------------------------------------------------
WD My Passport S/N:WX31D689AH1V P/N:WDBYFT0040BBK-0A 1
------------------------------------------------------
* MB/s = 1,000,000 bytes/s [SATA/600 = 600,000,000 bytes/s]
* KB = 1000 bytes, KiB = 1024 bytes

[Read]
Sequential 1MiB (Q= 8, T= 1): 114.513 MB/s [ 109.2 IOPS] < 72684.47 us>
Sequential 1MiB (Q= 1, T= 1): 111.573 MB/s [ 106.4 IOPS] < 9376.78 us>
Random 4KiB (Q= 32, T=16): 0.519 MB/s [ 126.7 IOPS] <876996.08 us>
Random 4KiB (Q= 1, T= 1): 0.353 MB/s [ 86.2 IOPS] < 11546.13 us>

[Write]
Sequential 1MiB (Q= 8, T= 1): 33.137 MB/s [ 31.6 IOPS] <245526.95 us>
Sequential 1MiB (Q= 1, T= 1): 33.133 MB/s [ 31.6 IOPS] < 31523.25 us>
Random 4KiB (Q= 32, T=16): 0.366 MB/s [ 89.4 IOPS] <1075855.61 us>
Random 4KiB (Q= 1, T= 1): 0.366 MB/s [ 89.4 IOPS] < 11180.52 us>

------------------------------------------------------
WD My Passport S/N:WX31D68C327V P/N:WDBYFT0040BBK-0A 2
------------------------------------------------------
* MB/s = 1,000,000 bytes/s [SATA/600 = 600,000,000 bytes/s]
* KB = 1000 bytes, KiB = 1024 bytes

[Read]
Sequential 1MiB (Q= 8, T= 1): 129.390 MB/s [ 123.4 IOPS] < 64326.50 us>
Sequential 1MiB (Q= 1, T= 1): 128.359 MB/s [ 122.4 IOPS] < 8155.60 us>
Random 4KiB (Q= 32, T=16): 0.558 MB/s [ 136.2 IOPS] <874766.80 us>
Random 4KiB (Q= 1, T= 1): 0.433 MB/s [ 105.7 IOPS] < 9444.30 us>

[Write]
Sequential 1MiB (Q= 8, T= 1): 113.877 MB/s [ 108.6 IOPS] < 72947.79 us>
Sequential 1MiB (Q= 1, T= 1): 117.238 MB/s [ 111.8 IOPS] < 8935.33 us>
Random 4KiB (Q= 32, T=16): 8.163 MB/s [ 1992.9 IOPS] <217068.28 us>
Random 4KiB (Q= 1, T= 1): 8.072 MB/s [ 1970.7 IOPS] < 484.96 us>
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
1.956
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
58
CrystalDiskMark liefert aber keine S.M.A.R.T.-Werte. Immerhin wird sichtbar, dass die WD My Passport S/N:WX31D689AH1V P/N:WDBYFT0040BBK-0A 1 aus unbekannten Grund schnarchlahm beim Schreiben (33MB/s) ist. Die andere Platte ist mehr als 3-mal so schnell.
 

gerba

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Sorry aber beim besten Willen, die ganze Korrespondenz mit syno ist für mich auch too much.

Poste doch mal die relevanten Eckdaten... was heißt langsam wirklich? Welche Laufzeit in Stunden?
Ist das Backup auf beide Platten langsam, oder nur auf einer?

Wie sieht dein Backup Plan aus. Beschreib den doch bitte mal und mach Screenshots.

Ich nehme mal an du hast mit deinen 2 Platten und nur einem Job (?) Einen quirks beieinander, HyperBackup steigt aus und daher fährt es immer ein volles Backup...
Zumindest hätte ich es so verstanden, dass es mit nur einer platte geht...?
Hallo!

Die relevanten Eckdaten stehen eigentlich alle im ersten Post meines Tickets:
In my NAS I have a 8 GB volume installed using EXT4 format.
Currently just 1.65 TB are used.
I am backing up the data incrementally to an external HDD attached via one of the USB 3 ports at the back of the device, using data rotation with 1 version, client encryption and the EXT4 format.

The initial backup took about 1.5 days and the incremental backups around 1 or 2 hours each.
Recently the backup time increased to nearly two days, although the data does not change significantly.
Therefore I decided to wipe the backup and start a totally new one from scratch.
This took 4.5 days now!
Aber gerne hier nochmal:
Installiert ist ein 8 GB Volume im EXT4 Format.
Verwendet wurden vergangenen Oktober 1.65 TB - der Datenstand ändert sich nicht wesentlich.
Backupplan: Per USB 3.0 auf externe HDD im EXT4-Format (Schreibcache ist aktiviert); Rotation: 1 Version; Verschlüsselt
Das Initialbackup dauerte ca. 1,5 Tage, die Inkrementalbackups dann jeweils um die 1 bis 2 Stunden - einige Monate lang.
Dann wurden die Inkrementalbackups plötzlich wesentlich langsamer - fast 2 Tage (!).
Ich hab dann das Backup gelöscht, die ext. HDD formatiert und ein komplett neues Initialbackup mit der gleichen Konfiguration erstellt.
Das dauerte dann auf einmal 4,5 Tage!

Nach vielen Tests, die bestätigt haben, dass die Hardware einwandfrei funktioniert, bleibt nur noch die Software-Seite als Problemursache - entweder DSM oder Hyper Backup selbst.
Vor allem war auffällig, dass nach einer Neuinstallation von Hyper Backup das erste Initialbackup von knapp 2 TB weniger als 2 Tage gedauert hat - also in etwa wie ursprünglich.
Ein weiteres Initialbackup auf eine andere, gleichwertige ext. HDD hat dann schon wieder mehr als 2 Tage gedauert - also durchschnittlich weniger als 10 MB/s Schreibgeschwindigkeit auf die ext. HDD!
Das, meine ich, ist nebenbei erwähnt schon extrem langsam.

Aber grundsätzlich frage ich, warum braucht Hyper Backup mit jedem Backup (egal, ob Initial- oder weiteres Backup) erkennbar länger als zuvor, obwohl sich der Datenstand nicht wesentlich verändert?
Und das war anfangs nicht so - erst ungefähr ab Mitte vergangenen Jahres.

Darum meine Vermutung, dass das Problem bei Hyper Backup liegt.
Wie seht ihr das?

LG Gerald
 

gerba

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
CrystalDiskMark liefert aber keine S.M.A.R.T.-Werte. Immerhin wird sichtbar, dass die WD My Passport S/N:WX31D689AH1V P/N:WDBYFT0040BBK-0A 1 aus unbekannten Grund schnarchlahm beim Schreiben (33MB/s) ist. Die andere Platte ist mehr als 3-mal so schnell.
... was ja kein Problem sein sollte, weil Hyper Backup ohnehin nur mit unter 10 MB/s schreibt.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
1.956
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
58
Wenn das Schreiben aber nicht rein sequentiell erfolgt, sondern hohe Anteile an Random hat, wie das zumindest bei den folgenden inkrementalen Backupläufen zu erwarten ist, schafft die Platte aber nicht mal mehr 1 MB/s, die andere über 8 MB/s. Also scheck endlich mal die S.M.A.R.T.-Werte der Platte.
 

gerba

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich verstehe das schon.
Allerdings habe ich damit nur einen Vergleich von Initialbackups probiert und dazu eine für diesen Zweck gleichwertige ext. HDD verwendet.
Und der hat ja gezeigt, dass es beim zweiten Mal schon deutlich länger gedauert hat (ca. 17 Stunden Unterschied!).
Ich kann ja nochmal die erste ext. HDD formatieren und darauf wieder ein Initialbackup machen, um zu sehen, ob es jetzt noch länger dauert ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
1.956
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
58
Ich würde da mal checken, ob die Platten auch wirklich gleichwertig sind. Ich vermute nämlich, dass sie es eben nicht sind.
 

gerba

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wie erwähnt - das war nicht als Vergleichstest zwischen den beiden Platten gedacht, sondern zwischen zwei Initialbackups - und da spielt vermutlich nur die sequentielle Schreibgeschwindigkeit eine Rolle.

Könnten wir bitte wieder auf das Hauptthema zurückkommen?
Das wäre, warum Hyper Backup immer länger braucht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
953
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Gut möglich, dass HB dein Problem ist.
Könntest du mal Interesse halber testen, wie lange das Backup unverschlüsselt läuft.

Zwecks Alternativen evt. mal Ultimate Backup ansehen.
 

Wadenbeißer

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2018
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Du wirst 2 (!) mal gebeten die Smartwerte und die Festplatte zu testen .... und was machst du ? Nix.
Anscheinend bist du ein grauer Herr aus Michael Endes Momo ... :)

Dir ist aber bekannt das die WD MyPassport eine integrierte 256-Bit-AES-Hardware-Verschlüsselung hat ? Ist die vielleicht aktiv `? Ja Nein Vieleicht.

PS
Kann es nur wiederholen ... mein Hyper Backup ist noch genauso schnell wie vorher.
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2019
Beiträge
1.270
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
58
Könnten wir bitte wieder auf das Hauptthema zurückkommen?
Das wäre, warum Hyper Backup immer länger braucht.
Ich versuche es.
Wie @Wadenbeißer explizit erwähnt, ist nicht Hyper Backup per se langsamer geworden, sondern Hyper Backup auf Deinem System.
Wäre Hyper Backup an sich buggy wäre das nicht nur @Wadenbeißer aufgefallen, sondern auch mir (7 – 9 Tasks täglich) und anderen, die Hyper Backup nutzen. Und dieses Thema wäre sicherlich bereits ausführlich diskutiert worden.

Fakt ist, dass DEIN Hyper Backup auf DEINEM System langsamer geworden ist und (sofern ich mich richtig an den ersten Faden erinnere an sich langsam war). Mögliche Ursachen, warum das auf Deinem System so ist, ignorierst Du schlichtweg. Du hast offensichtlich beschlossen, das Hyper Backup der Übeltäter ist. Dagegen ist nichts einzuwenden. Mein Tipp: wechsle das Backup-Programm. Möglicherweise wird es dadurch geschwindigkeitsmäßig ja besser.
 

gerba

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Gut möglich, dass HB dein Problem ist.
Könntest du mal Interesse halber testen, wie lange das Backup unverschlüsselt läuft.
Ein unverschlüsseltes, nicht versioniertes Single-Backup mit Hyper Backup hat für 1,64 TB 50 Stunden gebraucht (bevor ich Hyper Backup neu installiert habe).
Zwecks Alternativen evt. mal Ultimate Backup ansehen.
Ich finde nichts dazu, ob Ultimate Backup so wie Hyper Backup auch die Apps sichert oder nur die Daten. Weißt du, wo ich dazu Infos finde?
 
Zuletzt bearbeitet:

gerba

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Du wirst 2 (!) mal gebeten die Smartwerte und die Festplatte zu testen
Die S.M.A.R.T.-Werte kann ich leider nicht auslesen - in CrystalDiskMark ist das ausgegraut und auch in der DSM Systemsteuerung.

Dir ist aber bekannt das die WD MyPassport eine integrierte 256-Bit-AES-Hardware-Verschlüsselung hat ? Ist die vielleicht aktiv `?
Das habe ich im Datenblatt gelesen.
Wie kann ich feststellen, ob das aktiv ist?