Verrückte HDD-Preise

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.940
Punkte für Reaktionen
203
Punkte
89
Da meine externen Sicherungs-Platten langsam volllaufen, habe ich mich entschieden, die beiden ältesten 10TB-HDDs meiner 1019+ zu ersetzen und via Dockingstation als Backup-HDDs zu verwenden (natürlich eine nach der anderen, ich möchte mein RAID5 ja nicht zerschießen:)). Funktioniert zur Zeit Bestens (Laufwerk 5 wird gerade neu eingebunden und das RAID repariert).

Was mich wirklich erstaunt hat, sind die Preise. Eine 10TB Ironwolf Pro (mit dem unnötigen Schnick-Schnack, jedoch 5 Jahren Gewährleistung) ist zur Zeit um 10€ günstiger als die vergleichbare Ironwolf NAS. Chia lässt scheints nach wie vor grüßen.
 
Zuletzt bearbeitet:

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.465
Punkte für Reaktionen
447
Punkte
163
Das sind 5 Jahre Garantie.
 

Gehsteigpanzer

Benutzer
Mitglied seit
19. Dez 2014
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
34
Ort
Berlin & Brandenburg
Die Preise schwanken täglich extrem: gerade kosten 16TB Helium, 5 Jahre Garantie, 7200U/min, Dauerbetrieb (also NAS): 359 Euro.
Heute Vormittag waren es über 600 Euro.
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.940
Punkte für Reaktionen
203
Punkte
89
Das hat mich ja so gewundert. Die Ironwolf NAS kommt mit 3 Jahren Gewährleistung und dem üblichen (und überflüssigen) IHM daher. Die Pro bringt zusätzlich 2 Jahre Rescue Management (das auch niemand braucht, der ein gepflegtes Backup hat) und 5 Jahre Gewährleistung. Und die Dinger sind günstiger, als die NAS-Platte. Das ist eben erstaunlich.

Auch ja tagesaktuell waren 347,- (für 10TB Pro)
 

Mavalok2

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2018
Beiträge
433
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
34
Also wie ich das verstehe, ist die ganze Ironwolf Series für NAS, egal ob mit oder ohne Pro. Für Server wären die Exos. Die tun ihren Dienst in NAS ebenso gut und sind sogar noch etwas günstiger. Aktuell 300 .- Euroen für eine 10 TB Exos X16 beim großen Fluss. Die steht auf der Kompatibilitätsliste von Syno.
 
  • Like
Reaktionen: Kurt-oe1kyw

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.940
Punkte für Reaktionen
203
Punkte
89
die ganze Ironwolf Series für NAS, egal ob mit oder ohne Pro. Für Server wären die Exos.
Danke, weiß ich. Und in meinem Backupsystem (418play) laufen zur Zeit 2 Exos 12TB klaglos. Der Punkt war nur die Mischung (Ironwolf und Exos gemischt wollte ich nicht) und die Lautstärke. Die Pro soll angeblich lauter sein, als die NAS (ist mir noch nicht aufgefallen).
Die Exos machen im Zugriff definitiv „Krach“. Für eine Syno in Hörweite definitiv zu laut. Da bleibe ich vorerst lieber bei den Wölfen.
 

stulpinger

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2009
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
34
@ Gehsteigpanzer

"Die Preise schwanken täglich extrem: gerade kosten 16TB Helium, 5 Jahre Garantie, 7200U/min, Dauerbetrieb (also NAS): 359 Euro."

Das wäre wirklich ein Schnäpchen-Preis 😎

Wo wo wo wo ?
 

Mavalok2

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2018
Beiträge
433
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
34
Die Exos machen im Zugriff definitiv „Krach“.
Habe zwar keine im Einsatz, habe ich aber auch schon gehört. Im Server-Raum spielt Lautstärke hingegen weniger eine Rolle und dafür ist sie ja eigentlich.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
6.735
Punkte für Reaktionen
481
Punkte
209

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.940
Punkte für Reaktionen
203
Punkte
89
Für alle, die es interessiert: Meine beiden neuen Ironwolf Pro bringen die bekannten 5 Jahre Garantie und die 2 Jahre Rescue-Management mit (Hurra, ich brauche nie wieder ein Backup machen ;) ). Was sie nicht mehr mitbringen, ist das IWH(y). In meiner 1019+ gibt es den Reiter bei LW 4 und 5 einfach nicht mehr. Vielleicht hat Seagate gelernt und schafft dieses unnütze Feature ab. Der nächste Schritt wäre dann, das Rescue-Management abzuschaffen und dann noch mal 10-15 € runterzugehen, das wäre doch was.

Die Zukunft meiner DSen wird bei den EXOS sein. Wenn allerdings Lautstärke eine Rolle spielt: Zwischen den NAS und PRO ist mir jetzt kein Unterschied aufgefallen.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.465
Punkte für Reaktionen
447
Punkte
163
Sicher, dass der fehlende IHM-Reiter daran liegt, dass Seagate das IHM abgeschafft hat und nicht etwa daran, dass Synology neue Modelle bzw. Modelle mit neuerer Firmware noch nicht eingepflegt hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.940
Punkte für Reaktionen
203
Punkte
89
Gute Frage. Und ich kann sie leider nicht beantworten. Fakt ist, dass bei den 3 Ironwolf-NAS in der 1019+ der IWH-Reiter da ist und bei den beiden PROs fehlt. Den Grund kenne ich nicht. Und offen gestanden, der Reiter fehlt mir nicht. Meine EXOS laufen auch ohne IWH zuverlässig. :)
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.465
Punkte für Reaktionen
447
Punkte
163
In der Vergangenheit hat der IHM-Reiter öfter mal bei neueren Modellen gefehlt und wurde dann später nachgereicht.
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.940
Punkte für Reaktionen
203
Punkte
89
Wenn dem so sein sollte, werde ich dem Reiter die gleiche Aufmerksamkeit widmen, wie bisher. Also gar keine. Eher wie bisher HDD/SSD -> Integritätsstatus -> SMART -> Details :)
 

mosss45

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
7
Überrascht war ich auch von den Preisen für IronWolf HDD. Kürzlich bei Amazon für 14 TB (510 €) gesehen, hatte aber 3 Jahre Garantie :(