USBCopy Logdatei

grau9

Benutzer
Mitglied seit
03. Juli 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Verbesserungsvorschläge:
Die Logdatei muss zusätzlich eine Auflistung der behandelten Dateien mit den durchgeführten Aktionen mit Zeitstempel enthalten.
Außerdem muss die Log-Datei bzw. der Inhalt gelöscht werden können. Die Log-Datei muss als Datei aufrufbar sein, damit eine Bearbeitung möglich ist.
Diese Verbesserungsvorschläge machen das gute Programm besser nutzbar.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.791
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
154
Website
www.silvia-kurt.at
Sri aber da muss ich jetzt Nachfragen zu deinem Beitrag.
Willst du wissen wie du das alles machst?
Oder ist das nur eine Aufzählung von dir was das Programm kann?

Denn alles was du Aufzählst ist schon vorhanden.
Also nach dem Kopieren mit dem Programmpaket USBCopy Logdatei findest du genau so eine Auflistung mit Infos über jede einzelne Datei mit
Datum, Uhrzeit, IP-Adresse, Benutzername, "Ereignis" also read, write, delete usw, Dateigröße und Dateiname.
Diese Infos kannst du dann auf Wunsch mit der Schaltfläche "Exportieren" als HTML Ausgabe oder CSV Datei.
Mit der Schaltfläche "Löschen" kannst du die vorher definiert Einträge dann aus dem Log Löschen
 

grau9

Benutzer
Mitglied seit
03. Juli 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
das ist leider alles was das Protokoll beinhaltet.
1594059101915.png
 

grau9

Benutzer
Mitglied seit
03. Juli 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das Protokoll zeigt nur die Einträge:
Aufgabe "Aufgabename" abschlossen mit Datum und Uhrzeit
Aufgabe "Aufgabename" gestartet mit Datum und Uhrzeit

Es sind keine weiteren Einträge im Protokoll sichtbar.

Ich verwende die aktuelle USBCopy Version: 2.1.0-0074

Wie aktiviere ich das ausführliche Protokoll?
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
1.066
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
74
Was erwartest du dir - benötigst du Feedback?

Wenn du USBCopy Verbesserungen einbringen willst, dann musst du diese direkt an Synology melden über deren Support-Ticket System. Das ist kein offizielles Synology Forum, also keine Ahnung, ob hier wer mitliest von denen oder nicht... :) (offiziell nicht)
 
Zuletzt bearbeitet:

grau9

Benutzer
Mitglied seit
03. Juli 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für den Hinweis. Wie Kurt-oe1kyw schreibt sind die gewünschten Funktionen bereits verfügbar. Ich bin nicht in der Lage das zu erkennen.
Vielleicht weis einer wie das geht. Vielleicht gibt es neuere Versionen.
Meine Version ist USBCopy: 2.1.0-0074

Ich dachte, dass vielleicht das andere das gleiche Problem haben und diese Funktionen auch brauchen könnten.
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
1.066
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
74
Kann es sein, dass du das falsche Protokoll ansiehst? Öffne mal USB Copy, und dort den entsprechenden Task.
 

grau9

Benutzer
Mitglied seit
03. Juli 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hier mal der Task
1594128142829.png

Hier das Protokoll
1594128245171.png
Ich sehe nur dieses Protokoll!
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2008
Beiträge
3.492
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
108
Quelle ist doch wohl eher /volume1/UserDaten/... und nicht /UserDaten/..., oder?
Vermutlich ist deshalb der Job so schnell fertig, weil er das Quellverzeichnis nicht findet :sneaky:
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.866
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
94
@Benares Den Ordner wählt man über den FolderPicker - da kann man gar keinen falschen Pfad hinterlegen. Nach Auswahl des Pfades wird von USB Copy der Volumenname nicht mit ausgegeben.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.791
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
154
Website
www.silvia-kurt.at
Ah ja sri, mein Fehler!
Vorweg, dass was du möchtest ist noch nicht da, zumindest nicht über USB Copy. Hypberbackup bietet hier ein "echtes" Log.
DAS was ich meinte ist das Log nach deinen Wünschen, ABER derzeit noch über Umwege, daran habe ich aber beim Schreiben meiner ersten Antwort nicht geachtet.

Meine Vorgehensweise:
Das Log für die Filestation aktivieren > Filestation > Einstellungen > Register "Allgemein" > Haken setzen auf "File Station Protokoll aktivieren" (gleich ganz oben links) > rechts unten auf das blaue "OK" klicken.
Ab jetzt wird im Protokoll-Center die Filestation mitprotokolliert.
DSM > Hauptmenü > Protokoll-Center > links Protokolle auswählen > in der Auswahl rechts oben, da wo jetzt vermutlich "Allgemein" steht, dort auf das schwarze Dreieck draufklicken (die Auswahl links von der Lupe) > aus der sich öffnenden Liste "Dateiübertragung" auswählen > HIER sollte nach einem erfolgreichen USB Copy Vorgang die Auflistung zu sehen sein von jenen Dateien die verändert wurden.
Probier mal.

Unabhängig davon müsstest du deinen Vorschlag an Synology richten, damit das Protokoll auch direkt in USB Copy gelesen werden kann, so wie es bei Hyperbackup zB der Fall ist.
DSM > Hauptmenü > Support-Center > links Support-kontaktieren > Kategorie "Datensicherung" > Unterkategorie "USB Copy" > den weiteren Anweisungen folgen.
 

grau9

Benutzer
Mitglied seit
03. Juli 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die Erklärungen. Ich werde den Verbesserungsvorschlag erstellen.

USBCopy gibt es jetzt schon einige Zeit. Ich kann nicht verstehen, dass das Protokoll nicht vollständig implementiert wurde. Vor allem sind wohl die Synology Nutzer sehr leidensfähig bzw. nicht besonders verwöhnt. Das keiner bisher diese Lücke gemeldet hat, wundert mich doch sehr.

Vielen Dank für den Lösungsvorschlag mit LOG für die Filestation. Ich habe genau nach den Anweisungen alle Einstellungen vorgenommen. Nach dem erfolgreichen Transfer der Daten mit USBCopy bleibt das Protokoll leider leer.
So geht es also auch nicht.
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
1.066
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
74
Das keiner bisher diese Lücke gemeldet ha
Das weißt du ja nicht, vielleicht haben schon einige Leute ein entsprechendes Ticket angelegt, aber das werden wir wohl von Synology nicht so schnell erfahren ;)

Was genau erhoffst du dir durch das Log?
Ich habe meine Kopier-Ergebnisse von USB Copy an Hand von md5 Checksums verifiziert.
 

grau9

Benutzer
Mitglied seit
03. Juli 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Was genau erhoffst du dir durch das Log?
Nachdem mir keiner sagen konnte wie genau das Spiegeln beim USBCopy funktioniert und auch in der Dokumentation nichts zu finden ist, suche ich einen Weg selbst herauszufinden was genau beim Spiegel geschieht. Das geht am besten über ein ausführliches Protokoll.
Folgende Fragen sollten beantwortet werden:
  • Werden zuerst alle gelöschten Daten (in der Quelle) auch im Ziel zuerst gelöscht - (sonst reicht evtl. der Platz auf der USB-Platte nicht)?
  • Werden gleiche Dateien erkannt und nicht kopiert (spart Zeit und Recourcen)?
  • Welche Datei braucht wie lange zum kopieren - (Start - Ende oder nur Start und Start nächste Datei)?
usw.

Im HyperBackup gibt es nicht umsonst ein ausführliches Protokoll.
 

grau9

Benutzer
Mitglied seit
03. Juli 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Unabhängig davon müsstest du deinen Vorschlag an Synology richten, damit das Protokoll auch direkt in USB Copy gelesen werden kann, so wie es bei Hyperbackup zB der Fall ist.
DSM > Hauptmenü > Support-Center > links Support-kontaktieren > Kategorie "Datensicherung" > Unterkategorie "USB Copy" > den weiteren Anweisungen folgen.
Ich habe meine Fragen und Verbesserungsvorschläge über den vorgeschlagenen Weg an Synology gemeldet. Es kam eine Anwort. Meine Fragen wurden sehr wage beantwortet. Die Verbesserungsvorschläge wurden weitergeleitet mit dem Hinweis, das ich besser direkt diesen Link benutzen soll. Ich gebe diesen Link deshalb hier bekannt.

Unsere Entwicklung ist immer sehr daran Interessiert, Funktionswünsche von unseren Kunden zu erhalten. Sie können daher diese und weitere Wünsche direkt an unsere Zentrale der Entwicklungsabteilung zukommen lassen, wenn Sie dem Link folgen:
https://www.synology.com/de-de/form/inquiry/feature.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.