System failed to get external IP

ragman1976

Benutzer
Mitglied seit
10. Jan 2017
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hallo,

ich bekomme mehrmals am Tag die o.g. Fehlermeldung. Dadurch ist die DS für mehrere Minuten nicht erreichbar. Hängst das mit dem DDNS DIenst zusammen, ich verwende den von Synology, oder wie läßt sich das Problem beheben?

Infos:
DS218+
DSM: DSM 6.2.2-24922 Update 4

Gruß und Danke
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134

ragman1976

Benutzer
Mitglied seit
10. Jan 2017
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hi,

ich habe die DS erst seit zwei Wochen, ich denke das Problem trat von anfang an auf.
Mehrmals am Tag muss ich vielleicht etwas relativieren. Maximal 3 Mal am Tag, aber mindestens einmal am Tag zuverlässig.

Werde ggf. mal einen anderen DDNS Anbieter ausprobieren, welcher wäre zu empfehlen?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134
Würde ich an deiner Stelle auch tun Da ich selbst keine DDNS-Adressen verwende, aber hier genügend Threads dazu gibt, würde ich vorschlagen, die Suchfunktion (oben rechts) zu verwenden.

Aber generell ist die Verbindung zur DS (z.B. via interner oder gar externer IP) ohne Probleme?
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
11.803
Punkte für Reaktionen
275
Punkte
339
Kann auch einfach die Leitung sein. Wenn z.B. alle 24h eine Zwangstrennung stattfindet kommt der Fehler denke auch.
Oder wenn die VDSL? Leitung manchmal den Sync verliert ist der Anschluß auch 2-3 Minuten offline.
....
 

ragman1976

Benutzer
Mitglied seit
10. Jan 2017
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hi,
der Hinweis bzgl Zwangstrennung war hilfreich. Der "zuverlässige" Fehler (failed to get...) fällt immer in den Zeitraum, in dem die Fritzbox, bzw. der Provider die Zwangstrennung durchführt (von mir vorgegeben zw. 04:00-05:00) Leider lässt sich die Zwangstrennung bei 1&1 nicht deaktivieren.

Gruß und Danke
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134
Dass es heutzutage noch immer diese Zwangstrennung gibt, ist für mich persönlich unvorstellbar aber ok .. meine letzte Zwangstrennung hatte ich mit Sicherheit Mitte 2000er (in Österreich). ;)
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
11.803
Punkte für Reaktionen
275
Punkte
339
Bei den meisten Kabelanbietern ist es inzwischen Semi-statisch. Nur bei Stromverlust oder Wartungsarbeiten beim Provider bekomme ich ab und an eine neue IP.

Bei der Telekom z.B. bei VDSL 50+ ist sie auch Geschichte für die eigenen Kunden, alle Reseller werden aber weiterhin mit beglückt.
Im Normalfall ist dies aber nur noch eine kurze Trennung der IP-Verbindung (dauert normal weniger als 10 Sekunden).
Nur wenn der DSL-Sync flöten geht....
VDSL konnte ich noch nie leiden, aber ... in letzter Zeit noch deutlich weniger. Die Infrastruktur ist einfach zu marode und die Klingeldrähte oft zu schlecht. Da ist es auch egal, bei welchem Verkäufer man unter Vertrag ist. Blöd nur, wenn man keine Wahl hat wie so oft.
 

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
609
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
Bei Kabel Internet gibt es sowas auch nicht :D
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.