Synology und check-mk

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.956
Punkte für Reaktionen
482
Punkte
109
Moinsen,
ich frage mich, ob es eine einfache Lösung gibt, das NAS mit check-mk zu überwachen...
Per snmp geht es natürlich.
Jetzt würde ich gerne mal versuchsweise das Monitoring per check-mk agent einrichten.
Gibt es hier bereits irgendwelche Erfahrungen damit?
DSM ist auf der aktuellsten Version.

Danke..
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.085
Punkte
248
Mahlzeit!

check_snmp_synology (sofern man unter check-mk noch Nagios-Plugins verwenden kann), oder wie Du schon sagtest, ganz normal via SNMP (ggf. mit Angabe der bevorzugten OIDs).

Alternativ speziell in Bezug auf check-mk:
https://www.bachmann-lan.de/synology-dsm-6-check_mk-agent-paket/
https://boerners.net/check_mk_synology/

Zum Schluss dann noch ein Link in eine andere Richtung:
http://hardwarefetish.com/702-installing-nrpe-nagios-remote-mon-on-entware-ng

Falls das via check-mk nicht hinhauen sollte, das mit den Nagios-Plugins aber funktioniert, könnte man es nochmal auf diese Art versuchen (nicht schön, aber wenn funktional, dann ggf. halt so).

Aber andersrum - Kirche im Dorf lassen ist vermutlich auch nicht verkehrt. Ich kann den Drang zu aktiven Checks ja schon nachvollziehen (da man sich dann den ganzen Rest sparen könnte), aber die Syno gibt ja von sich aus schon laut, sofern ihr etwas nicht passt und für alles andere sollten theoretisch auch die passiven Checks reichen (wenn man dann noch SNMP on top setzt, ist man ja schon sehr gut bedient). Frage ist natürlich immer: Was braucht man, was braucht man nicht. Keine Ahnung, was Du sonst noch so im Monitoring hast, aber der Hang zu "Alles!" kann - je nach Umfang - manchmal auch nach hinten losgehen (je nachdem, was die Monitoring-Hardware so hergibt).

Erfahrungen in Bezug auf check-mk kann ich leider nicht beisteuern, da ich mich nie wirklich mit check-mk beschäftigt habe, aber vllt hilft das ein oder andere o.g. ja vielleicht schon ein wenig weiter :)
 
  • Like
Reaktionen: the other

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.956
Punkte für Reaktionen
482
Punkte
109
Moinsen blurr,
vielen Danke für deine Einschätzungen und Tipps. Ich bin ganz bei dir und denke auch, dass es immer gut ist, Kirchen in Dörfern zu lassen. Mir geht es eigentlich eher um das Ausprobieren und neu dazu lernen. Und da du ja auch auf dem Raspi Forum sehr aktiv bist wie ich gesehen habe (und mir auch schon einige deiner Tips dort echt gut geholfen haben), weißt du ja, dass die Himbeere die Neugier noch mehr beflügelt.
Ich lasse checkmk jetzt für die switche, firewall und synos per smnp laufen, die vorhandenen raspis haben den agent problemlos erhalten...alles rund. Dir ein sonniges stressfreies Wochenende!
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.085
Punkte
248
Ähm, sorry, da muss ich Dich enttäuschen... keine Ahnung wer diesen Nick so toll findet (den ich schon "sehr" lange nutze - mehrere Jahrzehnte) und meinte den klauen zu müssen, aber ich bin nicht in einem Raspi-Forum unterwegs. Habe hier zwar auch mehrere von den Dingern rumfliegen, aber eher für anderweitige Projekte (Raspi ist ja gern so ein "Bastel"-Objekt, bei mir eher kleineres Hilfsobjekt in grösseren Netzstrukturen). Finde diese Rapsi-Bastel-Kulter zwar ziemlich cool, bin aber selbst kein Teil davon.

Was das "ausprobieren" angeht, wäre ein vDSM vermutlich ganz nett, sofern das eine Deiner Synos kann (oder Du hast eh noch eine alte über). An einer produktiv genutzten, würde ich da allerdings eher weniger rumspielen. Wenn es ganz hart auf hart kommt, könnte man auch "testweise" diesen russischen Klon dafür hernehmen (xpenology). Würde ich aber auch nur zum testen nehmen und auch nur in einem abgetrennten VLAN.

Wünsche ebenfalls ein entspanntes Wochenende! 🙂
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.956
Punkte für Reaktionen
482
Punkte
109
Moinsen,
na, das scheint in der Tat meine Verwechslung gewesen zu sein...sorry.
Ich finde die Raspi Ansätze auch alle interessant, nutze aber jeweils nur Appliances für die Netzwerkverwaltung (Pihole, unbound, checkmk, Druck- und Scanserver)...
Mit smnp läuft es ausreichend informativ und für meine Ziele mehr als ausreichend...
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen