Synology dringend Calendar Alternative

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
695
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Hallo,

Ich suche bitte eine Alternative zu Synology-Calendar.
Ich hab die Faxen dicke mit dem Teil.

Vor Jahren schon als das Paket rauskam gabs einfach immernur einen Kreisel beim importieren. Hatte nicht funktioniert.
Mir wars egal, ich habe einfach weiter WebDAV genutzt.

Dann aber wurde die CalDAV Funktion aus WebDAV entfernt.
Ich hatte es wieder mit Calendar versucht, immernoch Kreisel beim importieren.
Da hatte sich über alle die Jahre rein garnichts verbessert?! (Ich war ja nicht der Einzige mit dem Problem)
Ich hatte daraufhin den Support angeschrieben, die hatten sich Remote eingeloggt und das Kreiselproblem behoben.

Nun, der Kreisel war verschwunden, die Einträge liesen sich aber trotzdem nicht importieren.
Wenn ich ein ics mit 100 Einträgen importiert hatte, gelangten gerademal eine Handvoll in den Kalender.
Wieder mit dem Support rumgemacht und als Antwort bekommen es wäre bekannt und würde behoben werden.

Gut, inzwischen ist auch das behoben.
Augenscheinlich werden alle Termine aus dem ics übernommen (hat ja nur 5 Jahre gebraucht -.-).

Aber was ist nun wieder? Nur ein kleiner Teil meiner importierten Termine hat die Uhrzeit behalten.
Im ics sind die Uhrzeiten mit drin, nach dem importieren steht der Großteil der Termine aber auf "Ganztägiges Ereignis".

Gut, das ganze war bis vor ein paar Tagen noch nicht schlimm, da ich einfach weiterhin WebDAV nutzte und das WebDAV Paket einfach auf dem alten Stand lies und kein Update zulies. Vor einigen Tagen aber hat DSM ein Update bekommen und in diesem Zuge automatisch ohne zu fragen das WebDAV Paket mit hochgezogen!

Also, mein CardDAV Server war plötzlich nichtmehr erreichbar. Ein Downgrade des WebDAV Paketes ist ebenfalls nicht möglich da "inkompatible DSM Version".

Nun habe ich also keinen CalDAV Server mehr und einen nach Jahren immer noch nicht funktionierenden Calendar.
Verdammt und zugenäht, das kanns doch nicht sein?! Ich brauche den Kalender, meine Frau braucht ihn! Da stehen unsere Termine drin, unsere Schichten, alles!
Ich schei**e jetzt auf Synology. Sollen sie mit Ihrem Calendar machen was sie wollen. Das Maß ist voll.

Ich suche also einen oldschool CalDAV Server der ganz simpel Termine als einzelne ics files in einem Verzeichnis abspeichert. So wie es das alte WebDAV Paket gemacht hatte.
Das funktioniert, ist performant, kann gut gesichert werden und im Notfall habe ich immer Zugriff auf die files.

Nur was nehme ich da am besten? Was schlagt ihr vor?

Danke und liebe Grüße
 

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
695
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Hat sich halb erledigt. Ich habe das alte WebDAV Paket doch noch drauf bekommen und es läuft erstmal wieder.

Aber die Frage bleibt für die Zukunft: Wohin wechseln?
Calendar wird es auf keinen Fall.

Baikal, ownCloud, nextCloud, Sogo, .... ?
Ich habe mit all denen Null Erfahrung.
 

NSFH

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.739
Punkte für Reaktionen
381
Punkte
149
Ich denke das Problem liegt vor der Tastatur, da der Calendar, den es übrigens erst seit 2 Jahren gibt!!!! einwandfrei funktioniert, mit PCs unter Outlook und Thunderbird, Macs, Android und IOS.
Und nein, man darf dann in der Syno keinen konkurierenden CalDav oder CardDav Server installiert haben.
 
  • Like
Reaktionen: eMBae

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
695
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Das erste mal als ich die Calendar App offen hatte war noch in meiner alten Wohnung. Das ist schon ein paar Jahre her. Ich hatte extra im Archiv nachgesehen, die erste Version kam 2016 raus.

Und nein, falsch gedacht. Da gibts kein Problem mit der Bedienung sondern mit dem Import. Hast du meinen Text überhaupt gelesen? Hast du je Daten über ics importiert?

Zu den beschriebenen bugs gibts Threads hier und Syno hatte mir diese auch bestätigt!

Bitte, das nächste mal etwas konstruktiver!
 

NSFH

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.739
Punkte für Reaktionen
381
Punkte
149
Den gibts tatsächlich seit 2016 und nicht 2018.
Nee ich habe noch nie ICS importiert (was ist das?) und habe keinerlei Ahnung von Calendar.
Habe also auch keinen blassen Schimmer was du eigentlich willst. Zufrieden?
Dann viel Erfolg noch!
 
  • Like
Reaktionen: Bevolf und eMBae

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
695
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Falls es oben missverständlich ausgedrückt war:

Ich nutze seit vielen Jahren CalDAV mittels Synologys WebDAV Paket.
Da die CalDAV Unterstützung seitens Synology aus WebDAV gestrichen wurde und ich mit dem Nachfolger Calendar nicht zufrieden bin suche ich nun einen CalDAV Server der auf Dateibasis setzt (ics files in einem Verzeichnis) wie es der alte WebDAV von Synology getan hatte. Etwas simples, schlankes, funktionierendes. Nichts mit Datenbanken und tausend Features.
 

MikeyFFB

Benutzer
Mitglied seit
21. Apr 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
9
@ SoniX
ich kenne Deine Clientprogramme nicht, aber hast Du mal probiert die .ics über einen solchen (z.B. Outlook, Thunderbird) zu importieren? Hab auch den Synokalender und der direkte Import bereitete auch Probleme.
Dann hab ich die ics Files in Thunderbird importiert und mit der Syno synchronisiert. Keine Probleme.
Bin jetzt nicht der Experte, aber vielleicht klappt`s ja auch bei Dir. Muss ma ja auch nur einmal machen.

Grüße

Mikey
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: geimist

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
695
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Interessante Herangehensweise!
Könnte klappen. Ist einen Versuch wert.
Ich hatte da blindlings auf die von Synology beschriebene Art und Weise vertraut.

Dazu aber eine Frage: Es ist ja nicht nur das Problem mit dem Import. Es ist mir auch ein Anliegen im Notfall an meine Daten zu kommen.
Wenn ich Calendar nutze, dann lagern meine Termine irgendwo in einer Datenbank versteckt in den Untiefen der Diskstation.
Wie bekomme ich meine Termine da wieder raus falls mal ein Fehler mit Calendar besteht?

Bisweilen sind es ics files. Ich kann jederzeit die Platte rausziehen (oder die Backupplatte nutzen) und die files einfach irgendwo importieren.
Auch das Backup gestaltet sich da super easy; es wird einfach mit den Dateien gesichert. Oder ich packe mir das Verzeichnis in ein zip und nutze es woanders.
 

MikeyFFB

Benutzer
Mitglied seit
21. Apr 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
9
Wie bekomme ich meine Termine da wieder raus falls mal ein Fehler mit Calendar besteht?

Bisweilen sind es ics files. Ich kann jederzeit die Platte rausziehen (oder die Backupplatte nutzen) und die files einfach irgendwo importieren.
Auch das Backup gestaltet sich da super easy; es wird einfach mit den Dateien gesichert. Oder ich packe mir das Verzeichnis in ein zip und nutze es woanders.
Ich weiß, mit dem WebDav (CalDav) Server lief`s bzgl. Sicherung um Einiges einfacher.
Wenn ich dran denke oder es brauche, mach ich ab und zu aus dem Thunderbird einen Export der Kalender in .ics. Ist halt keine automatisierte Lösung, aber ich hab die Kalender aktuell als .ics Files
Den Syno Calendar sicher ich regelmäßig mit Hyperbackup auf ne externe HDD, hier die Anwendung selbst:
Syno HB.jpg
Das Ausrufezeichen bedeutet das der Kalenderdienst während der Sicherung kurz gestoppt und danach wieder gestartet wird.
 

abrocksi

Benutzer
Mitglied seit
27. Dez 2013
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
28
Ich bin langjähriger Nextcloud-Fan und nutze neben Kontakten, Kalender, Aufgaben, Notizen, Umfragen, OCR, GPX Editor diverse andere Apps aus dem NC Kosmos. Easy Going und 5 Sterne + !!!

cheers,
abrocksi
 

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
695
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Ich kann deinen Enthusiasmus spüren. Man merkt deine Freude.

Habe mich mal etwas eingelesen. Alleine die Installation von Nextcloud auf dem Synology NAS ist schon einige Seiten lang.
Da brauchts Webserver, php, Datenbanken in gewissen Versionen und das ganze möchte dann auch eingerichtet und gewartet werden.
(Möglicherweise würde das dann auch kollidieren, da ich ja schon Webseiten auf dem NAS betreibe)

Ich bin sicher Nextcloud kann was. Aber ich denke es ist für die Anforderung dann doch etwas too much.
 

abrocksi

Benutzer
Mitglied seit
27. Dez 2013
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
28
Kann Deine Maschine Docker? Dann ist der Pflegeaufwand sehr gering.

cheers,
abrocksi
 

geimist

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
4.270
Punkte für Reaktionen
446
Punkte
169
Ich hatte da blindlings auf die von Synology beschriebene Art und Weise vertraut.
Meinen Umzug habe ich auch über den Client gemacht, allerdings habe ich die .ics nicht importiert (sie waren ja schon im Client). Ich habe einfach den neuen Server in den Client eingebunden (hatte da also die Verbindung zu beiden) und die Termine verschoben.
 

DeepNAS

Benutzer
Mitglied seit
09. Jul 2021
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Nur mal eine Rückmeldung, das der *.ics Import nicht gänzlich kaputt ist. Bei mir hat es damals (vor ca. 1,5 Jahren) super funktioniert (y)

Wo hast du die ics-Datei her, bzw. aus welcher Anwendung ist die exportiert? Vielleicht stimmt ja dort etwas nicht und ist inkompatibel mit der Calender Version?

Meine ics war damals aus einem Thunderbird Kalender. Aber ich hab auch Dateien von www.schulferien.org importiert glaube.
 

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
695
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Also prinzipiell funktioniert es auch. Aber bei der Kontrolle fehlen dann doch einige Einträge.
Ich habe mir die ics files direkt aus dem Dateisystem genommen; also es sind die files welche Synology WebDAV angelegt hat.
Da habe ich je Kalender ein Verzeichnis und darin ist je Kalendereintrag ein ics file nach dem Schema "0e12fd73-41fe-468d-b734-4c6ed7840efd.ics"
Und dann habe ich diese files nach Synologys Anleitung mittels https://icsmerger.com zusammengeführt.
Der Import verschluckt sich wohl an irgendwas.

@ SoniX
ich kenne Deine Clientprogramme nicht, aber hast Du mal probiert die .ics über einen solchen (z.B. Outlook, Thunderbird) zu importieren? Hab auch den Synokalender und der direkte Import bereitete auch Probleme.
Dann hab ich die ics Files in Thunderbird importiert und mit der Syno synchronisiert. Keine Probleme.
Bin jetzt nicht der Experte, aber vielleicht klappt`s ja auch bei Dir. Muss ma ja auch nur einmal machen.

Grüße

Mikey

Habe ich soeben gemacht. Ich habe in Thunderbird alle Kalender exportiert, habe in Synology Calendar passende Kalender erstellt, habe sie in Thunderbird eingebunden und dann in Thunderbird die entsprechende ics files importiert.
Hat geklappt! Aber nur auf den ersten Blick...

Beim Import sehe ich die Kalendereinträge wie sie hinzugefügt werden, sie erscheinen auch in der Weboberfläche von Synology Calendar, aber nach einem Sync werden sie mir in Thunderbird nichtmehr angezeigt. Thunderbird bleibt einfach leer.

Auch wenn ich manuell einen Eintrag erstelle; erst erscheint er ganz normal in Thunderbird, kurz darauf in der Weboberfläche und dann verschwindet er aus Thunderbird und verbleibt nurmehr in der Weboberfläche. Also die Einträge sind da, aber werden nicht angezeigt. Wenn ich manuell einen Eintrag erstelle an einem Tag wo schon ein Eintrag existiert, dann werden mir die anderen Einträge des Tages auch angezeigt. Aber auch nur kurz; dann verschwindet wieder alles.

Es ist doch zum Mäusemelken -.- -.- -.- wiesoooooooo..... -.-
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

tritor100

Benutzer
Mitglied seit
31. Jan 2011
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Ich bin langjähriger Nextcloud-Fan und nutze neben Kontakten, Kalender, Aufgaben, Notizen, Umfragen, OCR, GPX Editor diverse andere Apps aus dem NC Kosmos. Easy Going und 5 Sterne + !!!

cheers,
abrocksi
Hi,

Kann gewissen Frust verstehen mit Syno Calender und Kontakte.
Geburstag im Kontakt und dann automatischer Eintrag im Kalender hab ich in der Vergangenheit vermisst. Eventuellgeht das jetzt, habe ich nicht mehr
geprüft, seit ich auf Nextcloud umgestiegen bin.
NC mit Kontakten und Kalender läuft bei mir auf einem IntelNuc unter Proxmox in einer Debian VM. Sync mit Android, iOS, Mac, Linux und Windows geht tadellos.
Ich kann NC nur empfehlen, allerdings nur bedingt als Installation auf der Syno. Ich kam mit den PHP Updates Syno vs. NC irgendwann nicht zurecht, bin aber auch kein Linux Experte.
 

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
695
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Ich empfinde das als overkill extreme edition 3.0.

Extra Hardware, darauf eine Virtualisierungsplattform, darin dann ein Debian und darin dann eine Nextcloudinstanz.

Und das alles bloß wegen stupider Kalendereinträge?

Ich brauche nur einen simplen Server der mir WebDAV auf ics umsetzt.
Mehr muss das Ding nicht können. Je weniger Zusatzfeatures es hat, desto besser.
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
2.017
Punkte für Reaktionen
237
Punkte
109
Wenn du nach wie vor eine eigene unabhängige Lösung suchst, würde ich dir trotzdem den Weg via docker empfehlen. Gibt doch genug docker Images für CALdav, ala radicale etc.

Und ob jetzt ein Paket "installierst", oder Docker + Image, macht mMn wenig Unterschied. Vorteil von docker ist da ja dann auch, dass du Synology unabhängiger wirst, und auch relativ rasch zu Updates kommst. Was bei Syno Paketen ja nicht immer der Fall ist, und du hast ja bereits wenig gute Erfahrungen mit dem Paket Calendar gemacht ;)
 

tritor100

Benutzer
Mitglied seit
31. Jan 2011
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Wenn es nur allein um den Kalender geht, dann ja. Ich habe natürlich auf dem IntelNuc mehr am Laufen.
 

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
695
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Habe das Problem mit den nicht angezeigten Einträgen nun lösen können.
Es macht wohl einen Unterschied ob man die URL des freigegebenen Kalenders von Calendar aus dem Adminkonto oder dem Userkonto importiert.
Mit dem Userkonto klappts, mit dem Adminkonto nicht.

Aber trotzdem funktioniert es immernoch nicht. Diesmal liegts am Thunderbird Import.
Ich habe alle Kalender aus Thunderbird einzeln exportiert (je Kalender ein file).
Dann die Kalender in Calendar angelegt, freigegeben, (diesmal) korrekt in Thunderbird eingefügt, und dann die ics files importiert.

Der Großteil klappt, aber so zufällig sehe ich dass es nicht bei allen Einträgen klappt.
Da fehlt zB ganz einfach der Titel beim Import. Im alten Kalender und im ics file ist er aber vorhanden.
Siehe Screenshot!
import.jpg

Aber das ist noch das kleinere Problem. Ha ha...

Die Hälfte meiner ics files geht garnicht zu importieren.
Da werden gleich garkeine Termine in der Vorschau angezeigt und auch keine Termine importiert.

Thunderbird sagt nur:
"Uncaught (in promise) TypeError: b.startDate is undefined
setUpItemSummaries chrome://calendar/content/calendar-ics-file-dialog.js:149
setUpItemSummaries chrome://calendar/content/calendar-ics-file-dialog.js:148
onWindowLoad chrome://calendar/content/calendar-ics-file-dialog.js:78
loadEventsFromFile chrome://calendar/content/import-export.js:37"

Dabei hat Thunderbird selbst das ics file erstellt!

In der Calendar App habe ich es auch versucht. Dort wird es importiert, aber auch nichts übernommen.

Also wie das gehen soll muss mir mal wer erklären.

Und bezüglich Alternativen habe ich inzwischen auch von etlichen Importproblemen gelesen. Da wird es um nichts anders sein.

Das ist doch alles ein verbugger Haufen Scheisse; ernsthaft. Das kann doch niemand produktiv einsetzen!
Das ist wie ein Telefonbuch oder Backupsoftware. Man muss sich darauf verlassen können dass es funktioniert.

Ich kann doch nicht tausende Termine manuell kontrollieren und gegebenenfalls nachtragen.......
 
Zuletzt bearbeitet:
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup