SSD Cache als read-only oder read-write konfigurieren?

Albright

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2020
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Es gibt immer wieder Diskussionen darüber, ob ein SSD-Cache sinnvoll ist. Eher selten sind Beiträge zur Frage, unter welche Bedingungen man ein SSD Cache als read-only versus read-write Cache konfigurieren sollte.

Die einzigen Gründe zugunsten eines read-only Cache, die ich bisher gefunden habe, sind die bekannten Nachteile eines read-write Cache:
  1. Das Read-only Cache kommt mit einer SSD aus. Das Read-write Cache benötigt mindestens zwei.
  2. Das Read-only Cache speichert nur Kopien der Daten, die auf den Festplatten liegen. Stürzt es ab, kommt es zu keinem Datenverlust - im Gegensatz zum SSD read-write cache.
  3. TBW schneller erreicht: Auf Dauer verschleißen Read-write Cache schneller als Read Caches, weil beim Schreiben alle Daten durch den Cache müssen. - Für diese Aussage eines schnelleren Verschleiß fand ich bisher jedoch nur eine vage Bestätigung.
Dem stehen als wesentlicher Nachteile gegenüber, dass ein Read-Cache, wie der Name schon suggeriert, keine Schreiboperationen beschleunigt, sondern nur Leseoperationen.

Hat jemand spezifischere Erfahrungen mit dem Vergleich read-only vs. read-write, eventuell für bestimmte Anwendungen?


Allgemeine Informationen zu SSD Caches findet man bei Synology:
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.