Speicherpool neu aufbauen

Thorndike

Benutzer
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
733
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich habe in meiner DS mit der Zeit alte HDD durch größere ausgetauscht. Da ich von Anfang an SHR-1 mit unterschiedlichen Plattengrößen benutzt habe ist der Speicherpool ziemlich fragmentiert und aus etlichen kleineren Partitionen aufgebaut. Da nun alle Platten eine deutlich größere Mindestgröße haben würde ich gerne die Anzahl an Partitionen reduzieren um beim nächsten Rebuild wenn wieder ein Platte getauscht wird nicht mehr so viele einzelne Schritte mit jeweils eigenem Countdown zu haben.
Was ich mich jetzt frage ist: Reicht es den Speicherpool zu löschen und einen neuen zu erzeugen oder muss ich alle Platten ausbauen und manuell die Partitionen vorher entfernen.

Ich weiß das es unter Linux möglichkeiten gibt das online mit LVM Mitteln zu machen aber da habe ich keine Hoffnung das es in der Syno eingebaut ist oder irgendwie weniger Arbeit wird. Ich schiebe also alle Daten vorher auf ein anderes Device und spiele sie am Ende zurück.
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.684
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
284
Hast mal nachgeschaut wie fragmentiert die Partitionierung ist?
 

Thorndike

Benutzer
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
733
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Auf den Platten die ich ausgebaut habe waren Partitionen von 2TB (kleinste Platte), 1TB (für die 3TB), 1TB (für die 4TB). Jetzt wären die kleinsten Platten 6TB.
Dazu kommen noch die Partitionen für root und swap, aber die werden ja immer bleiben
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.684
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
284
Im eingebauten Zustand via 'cat /proc/mdstat'

Es sollte reichen den Speicherpool zu löschen.
Solange du allerdings weiterhin unterschiedliche Größen verbaut hast wird er auch weiterhin probieren so viele Partitionen anlegen die die minimale Redundanz aufweisen um ein maximal großes Volumen in Summe damit zu bauen.
 

Thorndike

Benutzer
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
733
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Das mehr Partitionen angelegt werden ist mir klar. Ist ja gerade einer der Vorteile von SHR-1 das ich unterschiedliche Platten benutzen kann. Dafür nehme ich den Performance Impact in Kauf.
Mir geht es darum die ersten Partitionen bis 6TB zu bereinigen. Ich finde es nervig das die Partitätsprüfung immer wieder bei 0% anfängt und nirgends ein Hinweis kommt wieviele Partitionen denn noch bearbeitet werden müssen. Also will ich deren Anzahl etwas reduzieren.
 

Thorndike

Benutzer
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
733
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Nach einigen Tagen Daten verschieben habe ich den alten Speicherpool gelöscht und einen neuen angelegt. Jetzt bin ich von 8 auf 5 Partitionen herunter. Eine Konsistenzprüfung wird also nicht mehr so oft bei 0% anfangen.