Sicherung von Win10 Ordnern: Datensicherungsaufgabe in Drive Client scheitert

tadzio

Benutzer
Mitglied seit
10. Okt 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
ich bin derzeit noch recht blutiger Anfänger mit der DiskStation (DS218j) und scheitere gerade daran eine "Datensicherungsaufgabe" mit dem Drive Client zu erstellen.
Zweck soll sein, bestimmte mir wichtige Ordner (Fotos, Dokumente etc.) in regelmäßigen Abständen von meinerm Windows PC auf dem NAS zu sichern.

Ich habe probiert mich an diesem Tutorial zu orientieren: https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/help/DSM/Tutorial/backup_from_computer@ps
Bekomme jedoch 2 Fehlermeldungen:

1) direkt beim Verbinden (über Synology Drive Client) mit dem NAS bekomme ich die Fehlermeldung: "Das SSL-Zertifikat des Synology NAS ist nicht vertrauenswürdig". Ich habe zunächst "Trotzdem fortfahren" gewählt, da ich nicht beabsichtige mich von außen mit dem NAS zu verbinden, sondern nur innerhalb meines eigenen WLANs. Dennoch wüsste ich gerne was diese Meldung genau zu bedeuten hat.

2) versuche ich mich trotzdem mit dem NAS zu verbinden, bekomme ich die Fehlermeldung "Kein freigegebener Ordner für die Einrichtung der Aufgabe verfügbar". Hieran scheitere ich bisher. Ich bin davon ausgegangen, dass ich (wie im Tutorial beschrieben) direkt eine Backup Quelle und Ziel auswählen kann. Auch habe ich einen neuen "gemeinsamen Ordner" mit Schreib und Leserechten für den admin angelegt, dieser wird mir jedoch auch nicht als mögliches Ziel angezeigt.

Kann mir jemand in irgendeiner Weise weiterhelfen?

Beste Grüße, Tadzio
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.185
Punkte für Reaktionen
1.072
Punkte
248
Zu 1) Das ist nur, weil das Zertifikat selbst ausgestellt ist und kann getrost ignoriert werden :) Verhält sich so, wenn Du Dir selbst einen Ausweis malst... Dem vertraut zwar niemand, aber Du kannst dem Ausweis schon vertrauen (haste Dir ja selbst gemalt) ;)

Zu 2) Die Ordner müssen schon entsprechend für diesen Dienst verfügbar sein. Die gemeinsamen Ordner sind eine Sache, aber darf der Drive-Dienst da auch drauf zugreifen? Näheres s. Drive-Konsole via DSM :) (Glaub ich jedenfalls, nutze ich selbst nicht :D)
 
  • Like
Reaktionen: tadzio

tadzio

Benutzer
Mitglied seit
10. Okt 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank für Deine schnelle Antwort!
Das hat mir schonmal sehr weitergeholfen. Hat zwar etwas gedauert bis ich die "Synology Drive Admin-Konsole" gefunden habe (nämlich über "Synology Drive Server"), aber nun konnte ich zumindest schonmal einen zuvor erstellen Team Ordner aktivieren, so dass ich alle Einstellungen für die "Datensicherungsaufgabe" vornehmen konnte :)
Ich schaue nun mal ob ich soweit klar komme, besten Dank!
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.185
Punkte für Reaktionen
1.072
Punkte
248
Kein Ding und sollte noch was sein, das Forum hier ist immer eine gute Anlaufstelle :)