Cloud Station Problem mit Cloud Sync und Nextcloud

Hount

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2010
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo liebe Profis,

ich möchte auf meiner DS710+ Cloud Sync in Verbindung mit auf meinem Server installierten Nextcloud einrichten.
Die DS710+ soll also per WebDAV eine Verbindung zu meiner Nextcloud herstellen.
Dazu habe ich folgende WebDAV Konfiguration in Cloud Sync angegeben:

cloudsync.jpg

Wenn ich aber die Einstellungen mit "Weiter" abspeichern möchte, kommt nach ein paar Sekunden folgende Fehlermeldung:
Rich (BBCode):
Autorisierung fehlgeschlagen

Ich kann mich aber mit den gleichen Zugangsdaten im Webinterface und per Thunderbird (Kalender und Kontakte) anmelden.

Habt ihr vielleicht eine Lösung für das Problem?

LG
Hount
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.483
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
114
Was ist da der Sinn dahinter? Weshalb legst Du keinen Gemeinsamen Ordner im DSM an und bindest diesen als Externen Speicher über Local ein? das wäre deutlich einfacher.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.310
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
da mir auch solche Aufgaben bevorstehen

also ich kann einen gemeinsamen Ordner der DSM so einfach ins Nexcloud einbinden?

Bisher habe ich es nur mit mehreren Nexcloud untereinander gemacht. Wusste nicht es würde auch mit normalen Freigaben auf Syno gehen.
Wie geht man da genau vor?
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.483
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
114
Es geht jeder beliebige Ordner. Dazu geht man auf Einstellungen, unter Verwaltung auf Externe Speicher und dort wählt man unter Speicher hinzufügen dann "Lokal" und gibt ein:

Ordnername: Protokolle (hier im Beispiel oder frei vergebbar)
Externer Speicher: Lokal
Authentifizierung: keine
Konfiguration: /volume1/Sicherungen/Protokolle (hier als Beispiel)
Verfügbar für: Entsprechende Usernamen, für die ein Ordner sichtbar sein soll, oder keine Eingabe, dann für alle User sichtbar

Danach sollte links ein grüner Haken erscheinen.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.310
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
und das kann man dann im Nexcloud einfügen?
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.483
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
114
Ja. Dazu muss das Modul oder die APP Externe Speicher aktiviert werden. Nach erfolgreicher Hinterlegung erscheint der Ordner auf der Hauptseite in der Ordnerliste mit besonderem Icon. Einfach mal testen.
 

Hount

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2010
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was ist da der Sinn dahinter? Weshalb legst Du keinen Gemeinsamen Ordner im DSM an und bindest diesen als Externen Speicher über Local ein? das wäre deutlich einfacher.

Damit ich das NAS als externen Speicher an meiner Nextcloud einbinden könnte, müsste ich ein Loch in meiner Firewall in mein internes Netzwerk bohren.
Das möchte ich aber nicht.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.483
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
114
Jede Art von Verbindung ist ein Loch, auch WebDAV. Wenn Du WebDAV verwenden möchtest, auch dafür gibt es unter Externe Speicher ein Protokoll. Ich möchte Dir da nun nichts aufreden, jedoch Deinen begonnenen Weg kann ich Dir nicht beschreiben, nur vermuten, dass Du als Serveradresse

https://NAS-Adresse/nextcloud/remote.php/webdav/

hinterlegen musst und als Benutzername und Kennwort ein Konto von Nextcloud verwenden musst. Du musst eben entsprechend viele Syncverbindungen anlegen, wie Du Ordner hast.
 

benking

Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Es geht jeder beliebige Ordner. Dazu geht man auf Einstellungen, unter Verwaltung auf Externe Speicher und dort wählt man unter Speicher hinzufügen dann "Lokal" und gibt ein:

Ordnername: Protokolle (hier im Beispiel oder frei vergebbar)
Externer Speicher: Lokal
Authentifizierung: keine
Konfiguration: /volume1/Sicherungen/Protokolle (hier als Beispiel)
Verfügbar für: Entsprechende Usernamen, für die ein Ordner sichtbar sein soll, oder keine Eingabe, dann für alle User sichtbar

Danach sollte links ein grüner Haken erscheinen.

Hi Andy,
ich grab mal das alte Thema aus, weil ich mit genau der von dir beschriebenen Konfiguration Probleme habe und du offensichtlich mehr Ahnung. Ich hab es genauso eingerichtet und bekomme auch den grünen Haken. Soweit so normal.
In meiner NC-Weboberfläche erscheint der Ordner nun leider nicht unter "Alle Dateien". Immerhin sehe ich ihn, wenn ich auf "Externe Speicher" klicke. Wenn ich jetzt auf den Ordner klicke, werde ich wieder in mein Stammverzeichnis geworfen, anstatt dass der Ordner geöffnet wird.
Ich habe auch schon m DSM http die Rechte an dem Ordner verschafft, was aber leider nichts nützt.
Hast du eine Idee?

Grüße vom Ben
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.483
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
114
Du solltest mal versuchen, in der Webstation den open_basedir zu leeren in Deinem Standardprofil.
 

benking

Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Der Tipp hat leider nichts geändert.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.483
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
114
Vielleicht liegt es an den Rechten. In aller Regelmässigkeit mache ich mit WinSCP folgendes:
  1. WinSCP starten und nach /volume1/web/ navigieren.
  2. Verzeichnis „owncloud“ oder „nextcloud“ markieren und mit rechter Maustaste auf Eigenschaften gehen.
  3. Gruppe http oder root setzen
  4. Eigentümer http setzen
  5. Oktal 0775 setzen
  6. „x“ bei Gruppe, Eigentümer und……
  7. OK
Manchmal steht das komfortable WinSCP nicht zur Verfügung und die Vorgänge müssen mit PuTTY oder dergleichen erledigt werden. Die Eingaben für ownCloud / nextCloud wären dann wie folgt:

chown -R http:root /volume1/web/owncloud/
chmod 775 /volume1/web/owncloud/

chown -R http:root /volume1/web/nextcloud/
chmod 775 /volume1/web/nextcloud/

Dann sind noch Einträge in der crontab oder im Taskmanager zu hinterlegen:

sudo -u http /usr/local/bin/php73 -f /volume1/web/nextcloud/cron.php
sudo -u http /usr/local/bin/php73 -f /volume1/web/nextcloud/occ files:scan --all

Statt php73 könnte das auch php72 lauten, je nachdem, welche Version bei Dir als Default installiert ist. Welche Version hast Du?
 
  • Like
Reaktionen: benking

benking

Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hi,
Dann sind noch Einträge in der crontab oder im Taskmanager zu hinterlegen:

sudo -u http /usr/local/bin/php73 -f /volume1/web/nextcloud/cron.php
sudo -u http /usr/local/bin/php73 -f /volume1/web/nextcloud/occ files:scan --all

Statt php73 könnte das auch php72 lauten, je nachdem, welche Version bei Dir als Default installiert ist. Welche Version hast Du?
ich nutze in meiner Nextcloud php 7.3
Kannst du mir kurz erklären, was die beiden obigen zitierten Befehle genau machen?

Danke.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.483
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
114
Der erste erledigt wiederkehrende Routinen für eine reibungslose Funktion, genau weiß ich das aber nicht, was alles die Inhalte sind. Der zweite sorgt dafür, dass die interne Indexierung im Dateimanager immer aktuell ist. Wird das nicht gemacht, werden uU. nicht alle neuen Dateien angezeigt, oder neue Zugriffsdaten usw. Es ist eine Art "Aktualisieren" der Ansicht und für das System.
 
  • Like
Reaktionen: benking

benking

Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hey Andy,
Danke für die Erklärung. Hatte schon mal beim suchen nach einer Lösung gelsen, dass man per Cronjob die Ordner für Nextcloud "neu einlesen" lassen kann. Dass mit "Externer Speicher" sollte ja umgehen, dass per Cron zu lösen und alles neu einlesen zu müssen, sondern beim öffnen des "externen" Ordners eben nur diesen einen.

Wie auch immer, das Rechte setzen per putty scheint geholfen zu haben. Bzw. habe ich das gemacht und nochmal den "Externen Speicher"-Ordner neu angelegt. Jetzt funktioniert es.
Danke für diene Unterstützung.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.483
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
114
mit "Externer Speicher" sollte ja umgehen, dass per Cron zu lösen und alles neu einlesen zu müssen, sondern beim öffnen des "externen" Ordners eben nur diesen einen

Das funktioniert nicht so einfach, die Indexierung ist da schon erforderlich.
 

benking

Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich bin da nicht so fit, aber wenn ich es richtig verstanden habe, kann man Nextcloud per Cron sagen, alle Dateien neu zu indexieren. So kann man auch z.B. per Windows Explorer Dateien rüberschieben in die Nextcloud und dann diese von Nextcloud erfassen lassen.
Und dieser "Externe Speicher" macht genau das, jedesmal, wenn ich den (Remote)Ordner in der Nextcloud als eingeloggter User öffne, scannt Nextcloud diesen, ob etwas neues da drin ist.
Habe ich ebene probiert und klappt genauso.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.