Photo Station Photo Station und Bilder Backup auf DS218+

Juanle

Benutzer
Mitglied seit
09. September 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

bin ein Neuling was NAS anbetrifft und komme momentan nicht weiter...

Habe übrigens eine DS218+

Aufgabenstellung:
Meine lokal und zukünftig auf den PC befindlichen Bildern auf der NAS automatisch sichern und mit Photo Station (auch Unterwegs) betrachten können (keine Bearbeitung oder Veränderungen).

Habe zur Zeit rd. 300 000 Bild-Dateien Lokal in einem Laufwerk B, diese sind in einer bestimmten Ordner-Struktur abgelegt, z.B.: B:Urlaub / 1999.08. Island / 04.08. Skogafoss usw.
Habe mit dem Drive Client alle Bilder mit den vorhandenen Ordnerstrukturen automatisch auf der NAS kopieren lassen, hat wunderbar funktioniert, wenn ich Dateien hinzufüge werden diese umgehend auch automatisch auf der NAS dupliziert.

1. Wurden die Bilder unter homes / juanle (als Benutzer) / Drive / Backup / W530 (mein Notebook) / B (für das Laufwerk) / Urlaub / 1999 / 08. Island / 04.08. usw. kopiert. Damit kann ich leben, allerdings
2. Wie indiziere ich diese Bilder in Photo Station, damit sie da entsprechend sichtbar werden und werden neue Bild-Dateien dann auch indiziert?
Unter Systemsteuerung / Indizierungsdienst / indizierter Ordner / erstellen komme ich auf den homes-Ordner nicht ran...

Eine Idee?

Besten Dank für eure Mühe
Juanle
 

writetome

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
500
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Die Bilder müssen unter /photos/ Dort erstellt die Photostation dann Alben aus den Ordnern.
 

Juanle

Benutzer
Mitglied seit
09. September 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@writetome

mir ist schon klar, dass die Bilder in der File Station in den Ordner Photo sein müssen...
Da ich aber ein Backup meiner PC-Bilder haben will: Wie kann ich dieses auf den Ordner Photo umleiten?
 

writetome

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
500
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Binde den Ordner photo doch als Netzlaufwerk in Windows ein.
 

Juanle

Benutzer
Mitglied seit
09. September 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe ich schon, ist allerdings noch leer weil ich meine Bilder (im Laufwerk B) mit Drive ein Backup auf der DS mache und da habe ich meines Wissens kein Einfluß wo die BackUp-Bilder landen.
Doppelt will ich sie natürlich nicht haben und automatisch sollte es natürlich auch gehen :rolleyes:
 

writetome

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
500
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Warum dann nicht Moments nutzen? Das funktioniert wunderbar mit Drive zusammen. Und am Smartphone ist es sowieso besser nutzbar als DS Photo (meine Meinung).
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.626
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
74
... nur hat Moments seine eigenen Macken, daher aktuell bei mir DS Photo in die PS. Ich denke, wer seine Fotos tatsächlich verwalten will, wird zur PS greifen, wer ein sich selbst organisierendes Tool sucht, landet eher bei Moments.

Bei 300.000 Fotos würde ich über Moments keine Sekunde nachdenken. Hängt sich Moments mal auf, ist die ganze Bildorganisation beim Teufel, weil in der Moments-Datenbank gespeichert. Die Fotos sind dann zwar noch da, aber die Metainformationen sind weg.

Persönlich nutze ich für die aktive Bildorganisation keines der beiden, sondern ein eigenes Programm auf dem Mac. Es schreibt alle Metadaten entweder in die EXIF des Bildes selbst, oder in eine ergänzende XMB-Datei (eine je Foto !). Damit bin ich nicht an dieses Programm gebunden, und kann jederzeit wechseln, ohne dabei Bildinformationen zurück lassen zu müssen. Das Bildarchiv ist dann in der PS.

Das Entscheidungsproblem zwischen PS und Moments soll ja demnächst wegfallen, wenn die eine-für-alles Photolösung mit DSM 7.0 kommt.
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
134
sondern ein eigenes Programm auf dem Mac. Es schreibt alle Metadaten entweder in die EXIF des Bildes selbst, oder in eine ergänzende XMB-Datei (eine je Foto !).
Vielleicht magst du uns auch mitteilen, wie der Name des Programms ist? Ich machs derzeit mit DigiKam und bin relativ zufrieden, aber dennoch bin ich nach wie vor auf der Suche nach einem Tool und hoffe auf neue Inputs deinerseits ;)
Womit generist du die XMB-Dateien? Auch mit diesem Programm?

</sorry4offtopic>
 

writetome

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
500
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Es ist doch nur als Backup gedacht um unterwegs mal ein Foto zu suchen. Und da ist Moments der Photostation überlegen finde ich.
Was die Anzahl angeht weiß ich nicht wo Moments seine Grenzen hat.
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
134
Eventuell wäre eine Seite für euch hilfreich?
PhotoStation versus Moments - eine Übersichtsseite von Synology selbst:
https://www.synology.com/de-de/dsm/photo_vs_moments

On Topic:
Es gibt auch ein PC/Mac-Tool namens "Photo Station Uploader" - nur ob es da automatisch Fotos hochlädt, weiß ich nicht.
Andernfalls via Tool namens "Hazel" --> Regel erstellen, wenn Fotos auf dem Mac in z.B. §Schreibtisch/neue Fotos" landen, dann 1) Ordner mit Datum erstellen und b) alle Fotos in mustermannNAS.local/photos/erstellter Ordner verschieben
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.626
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
74
Für Neugierige: GraphicConverter 11, deutsche Software (lemkesoft.de), nur für den Mac. Entgegen der namensbedingten Annahme, es sei ein Formatumwandlungsprogramm ist es eine komplette Bildverarbeitung, incl. RAW-Entwicklung und einfachen Retusche- / Bearbeitungsmöglichkeiten. Natürlich kein Vergleich mit Photoshop oder Affinity Photo, aber die benötigt man ja oft auch nicht, um ein paar rote Augen oder ein störendes Objekt zu entfernen.

Es gibt starke Tools für die Batchbearbeitung, also z.B. ein Musterbild aus einer Serie im RAW sauber einstellen, dann auf die ganze Fotoserie dahinter anwenden. Das Programm verwaltet die Bilder prinzipiell in einer Ordnerstruktur, ergänzt durch Schlagworte, Orts- und Personeninformationen. Die XMBs werden automatisch erzeugt, wenn in der Bearbeitung Informationen entstehen, die nicht in die EXIFs passen. Das ist zum Beispiel die Entwicklungsinformation aus der RAW-Entwicklung.

Was mir super gefällt sind so kleine Details wie: Alle Bilder importieren, das ist bei mir fast immer ein Pärchen aus 1 JPEG, 1 RAW. Dann von GC in JPG und RAW trennen lassen (2 Unterordner). Die JPEGs in der Browseransicht durchschauen, bewerten, schlechte gleich löschen. Dann (Simsalabim) die beiden Unterordner gegeneinander abgleichen, es werden alle „vereinsamten“ RAWs mit einem Menuklick gefunden und ebenfalls gelöscht. Es gibt jede Menge solcher kleinen Tricks aus der Praxis für die Praxis. Das erfordert allerdings die Bereitschaft, sich einzuarbeiten. Ich entdecke auch immer wieder Neues.

Kaufmodell, kein Abo, netter Support. Und kein Lock-In, weil alle vom Programm erzeugten Informationen in allgemein lesbaren Formaten geschrieben werden. Durch die Ordnerstruktur ganz einfacher Transfer in die Photo Station auf der Syno.

Habe auch länger gesucht und einiges getestet, aber GC hat dann zu meiner Art Workflow gepasst.
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
134
Wunderbar, vielen Dank für die ausführliche Information! :)
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.626
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
74
Gerne. Es gibt eine kostenlose Testversion mit allen Funktionen. Sie verlängert nur die Gedenkzeit beim Programmstart immer mehr, und fragt immer mal nach, ob man sie lizensieren will.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.