Ordner Struktur, Spiegelung und Habdhabung von "moments"

Koyote1

Benutzer
Mitglied seit
07. Juli 2020
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo! Ich hab mir vor Kurzem ein DS 218+ angeschafft mit 2x6TB WD Festplatten.
Soweit hab ich die Inbetriebnahme hinbekommen und auch das kopieren von Daten auf zumindest eine Platte. Jetzt aber geht es los... Ich begreif das System einfach nicht. Da ich hier im Forum keine Beiträge finde, die Fragen auf meinem Niveau behandelt, erlaube ich mir hier mal einen Post zu starten.

1. Wie und wo kann ich prüfen, daß die eine Festplatte gespiegelt wird? Wie oft macht die DS das überhaupt? Und wo kann man das einstellen?
2. Ich hab einfach die Ordner-Struktur von meinem alten Computer auf die Festplatte Kopiert. Ist nichts überragend kompliziertes. Bilder mit etlichen Unterordnern, Filme, etc. Allerdings, wenn ich mit irgendwelchen Apps auf dem Handy versuche auf diese Medien zuzugreifen scheint mir, ich müsse mit diesem "drive" Ordner arbeiten. Wozu ist der überhaupt? Und dann gib es noch homes und noch irgendwas. Die kann man scheinbar auch nicht löschen... nur finde ich nirgends ne brauchbare Aussage dazu, wozu diese vorinstallierten Ordner da sind und wozu die gut sind etc. Bin ja anpassungsfähig, aber dieses Dateien-App-Ordner-Chaos ist einfach zu undurchsichtig für mich.
3. Moments scheint ja die App zu sein, die das Betrachten von Bildern auf der DS erlauben soll. Nu aber scheint es, daß kein Weg daran vorbeiführt, daß man die Bilder mehr oder minder unsortiert in den Moments-Ordner packt und der dann die selber sortiert. Das will ich natürlich nicht. Ich hab gut 20000 Bilder in Ordnern sauber sortiert. Die pack ich jetzt bestimmt nicht einfach so in einen Moments-Ordner, damit irgendeine "KI" mir die neu sortiert nach völlig dämlichen Kriterien. Kann man diesen Moments-Zugriff nicht auf den Ordner "Eigene Bilder" verweisen lassen und ich bekomme in Moments die Bilder-Ordner-Struktur angezeigt?

Ich weiß, viele Fragen zu verschiedenen Themen in einem Thread. Ich bitte um Nahsicht.
Kann mir irgendwer helfen?...
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
3.824
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
108
viele Fragen auf einmal
Bei Synology gibt es diverse Anleitungen, neuere auch halt in 'moderner' video Version

1. wenn du alles normal standardmässig installiert hast, dann hast du SHR und das entspricht hier einem RAID1. Du hast also zwei identische Platten drin und die werden dauernd gespiegelt. Das kann man auch nicht sehen, das ist einfach so. Vielleicht mal nachlesen irgednwo was raid ist.

2. du musst gar nicht mit Drive arbeiten. Ich tue es auch nur auf einer DS, andere haben es gar nicht installiert. Du kannst mit einem File Manager auf die DS zugreifen, aber auch mit Synology Apps wie DS File auf dem Phone.

/homes ist ein Sammelordner für /home der einzelnen Benutzer. Du hast hier ein Linux vor dir und das braucht /home Ordner für jeden Benutzer. Ist vielleicht ähnlich wie bei Windows c:\users\benutzername
/homes sieht nur ein Mitglid der Administratoren Gruppe
/home und /homes kann man nicht löschen und da darf man auch keine Rechte bearbeiten. Das sind Systemordner

3. du braucht nicht Moments zu verwenden. Es ist sehr neu und etwas unvollständig. Es versucht zuerst mal alles selber zu machen, muss man aber nicht benutzen, man kann durchaus auch von Hand sortieren und Alben anlegen.
Weil es jedoch so wenig Funktionalität hat, benutzen vermutlich die meisten Photo Station. Das hat sehr viele Funktionen die Moments nicht kennt. Auch kann man hier interne Benutzer anlegen, das lernt man schätzen wenn man Alben mehreren Leuten in Web anzeigen und ev bearbeiten lassen will aber diese Leute nicht unbedingt als DSM Benutzer haben will.

Die Bilder für Photo Station müssen in dem von dieser angelegtem Systemordner /photo liegen, dorthin kannst du alle deine Bilder einfügen.
Moments kann auch auf diesen Ordner zugreifen, erstellt man ein Album in Photostation wird es von Moments nicht beachtet und umgekehrt.

Bei 20k Bildern soll man dann jedoch den Synology Photo Uploader benutzen, das generiert dann die Vorschubilder auf PC und shcon damit die DS.

Bei der nächsten grossen Version von Betriebssystem für DS, dann DSM7, soll Photo Station und Moments zu einem zusammengefügt werden. Wie das aussehen wird weiss heute niemand.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
3.824
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
108
Vielleicht noch was:
Was du jetzt hast ist nicht einfacher externer Speicher wie eine USB Festplatte oder so was. Du hast nun einen Server vor dir. Das braucht etwas mehr Einarbeitung. Also Geduld, etwas experimentieren damit, ev mehrmals neu aufsetzen, bevor du es in den produktiven Einsatz übernimmst.

Auch noch bitte gleich schon ein Backup planen, auch so ein Server kann mal defekt werden.
 

Koyote1

Benutzer
Mitglied seit
07. Juli 2020
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dak schon mal für die umfassende Antwort.
Was RAID ist weiß ich wohl, ode rzumindest habe ich eine AHnung. Ist im Vorfeld zur Recherche hinsichtlich des Homeservers angelesen worden. Ich hatte nur gehofft, daß das System mir erlaubt zu sehen, ob überhaupt gespiegelt wird und wenn ja, wann und wie oft. Könnte man erwarten, wenn man schon ein eiden Geld für ne zweite festplatte ausgibt, die nur dazu da ist geauso, wie die erste zu sein. NAch 25 Jahren ohne jegliches Backup schon quasi eine fast überzogen vorsichtige Manahme.
Und wofür ist das "drive" dann gut? So ein Erklärbär, egal wo, der den Sinn der einzelnen "apps" erklärt wäre nett. In der Anleitung zum DS ist sowas auch eher dürftig ausreichend beschrieben.
Im grunde brauche ich ja "nur" eine festplatte, die von überall in der Wellt erreichbar ist. Die DS kann natürlich hundertmal mehr. Muss also die für mich nicht zu nutzenden Funktionen erstmal identifizieren und rausschmeißen.
Ich bin übrigens in der User-Liste nicht der Admin, sondern einfach nur ein User. Wie kann das bitte sein?
1594148570958.png

Und ich habe auch nicht meinen Router eingerichtet. In der ANleitung steht, daß man das wohl tun muss... Jetzt bin ich natürlich verunsichert, weil Der Zugriff auf die Daten von der Files-irgendwas-app vom handy aus geht sehr gut... Muss ich das trotzdem machen?
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.047
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
88
Was RAID ist weiß ich wohl, ode rzumindest habe ich eine AHnung. Ist im Vorfeld zur Recherche hinsichtlich des Homeservers angelesen worden. Ich hatte nur gehofft, daß das System mir erlaubt zu sehen, ob überhaupt gespiegelt wird und wenn ja, wann und wie oft. Könnte man erwarten, wenn man schon ein eiden Geld für ne zweite festplatte ausgibt, die nur dazu da ist geauso, wie die erste zu sein. NAch 25 Jahren ohne jegliches Backup schon quasi eine fast überzogen vorsichtige Manahme.
Aha du weißt also was RAID ist. Wieso verwechselst du dann RAID mit Backup?

Ich bin übrigens in der User-Liste nicht der Admin, sondern einfach nur ein User. Wie kann das bitte sein?
Weil du das so eingerichtet hast. Wo ist das Problem?
 

Koyote1

Benutzer
Mitglied seit
07. Juli 2020
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Aha du weißt also was RAID ist. Wieso verwechselst du dann RAID mit Backup?
Na das Festplattenspiegeln dient doch dem Absichern von Daten, nicht? Falls eine Platte ausfällt. Bei meinen bisherigen Computern habe ich nie irgendwas gesichert oder gespiegelt (für mich das selbe, wie Backup) ... hat trotzdem funktioniert. Jetzt hab ich´s halt. Ist auch net verkehrt. Dachte nur, man könne das irgendwo sehen/steuern, wann udn wie es gemacht wird. Sei´s drum. Wenn der das eh automatisch macht, soll es mir recht sein.

Weil du das so eingerichtet hast. Wo ist das Problem?
Ich hab doch keine Ahnung, was ich da tue! Ich hab einfach mal diese semi-interaktive Einrichtung mitgemacht und jetzt seh ich, daß ich zwar nciht der admin bin aber irgendwie doch... wundert mich halt nur. Will ja nichts falsch machen. Wie Dein Vorredner schon sagte, muss mich einarbeiten. Die Bedienungsanleitung und die bei Youtube gefundenen Videos sind da leider auch keine großen Hilfen... zumindest bis jetzt nicht.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
3.824
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
108
Ich hatte nur gehofft, daß das System mir erlaubt zu sehen, ob überhaupt gespiegelt wird und wenn ja, wann und wie oft. Könnte man erwarten, wenn man schon ein eiden Geld für ne zweite festplatte ausgibt, die nur dazu da ist geauso, wie die erste zu sein.
also das wird schwierig. Ich habe dir einfach geraten mal etwas nachlesen was Raid ist.
Aber dann fragst du wie man sehen kann ob und wie oft etwas gespiegelt wurde.
Auch in einem Server für 100000€ kannst du nicht sehen wann und wie oft was gespiegelt wurde. Weil es so was einfach nicht gibt.
Du hast hier mit der Standardeinstellung SHR ( Synology Hybrid Raid) einen Raid1. Da wird nichts zu bestimmten Zeiten oder so und so oft gespiegelt. Sondern die Platten sind einfach identisch, es zur gleichen Zeit auf beide Platten geschrieben. Also wenn 1 Bit von 0 auf 1 auf der ersten ändert, passiert das gleiche auf der anderen.
Also bevor du über diese und jene Funktion schimpfst, bitte dringen nochmals nachlesen was Radi ist, zumindest Raid1.

Und wofür ist das "drive" dann gut?
Drive ist ein Programm wie viele andere, die man auf einem Computer, und um solches handelt es sich bei der DS, installieren kann.

Nein, man braucht es nicht unbedingt, aber man kann es installieren und damit etwas nach und nach umgehen lernen. So wie bei einem Computer mit dem Browser, mit der Office Suite etc.
Es gibt zu all den Programmen auch Anleitungen, wie ich schon erwähnt habe bei Synology auf deren website.

Bsp Drive

Es gibt diverse Anleitungen, da muss man sich halt etwas durchsurfen. Auch die erfahrensten Kollegen hier kennen nicht alle Anleitungen, da muss man schon selber etwas tätig sein.


Im grunde brauche ich ja "nur" eine festplatte, die von überall in der Wellt erreichbar ist.
allein das braucht schon ein wenig Kenntnisse oder zumindest Verständnis für die Materie, vor allem etwas über Netzwerktechnik.
Wenn du konkrete Fragen hast, werden die Kollegen hier sicher helfen.




Ich bin übrigens in der User-Liste nicht der Admin, sondern einfach nur ein User. Wie kann das bitte sein?
du musst ja nicht admin sein, admin ist der 'System default user' und den stellen viele Betreiber ab und erstellen statt dessen einen anderen lokalen Adminitstrator der dann halt Mitglied der Administratoren Gruppe sein muss. Weitere Benutzer oder auch weitere Administratoren kann man natürlich anlegen.
Anhang anzeigen 53871

Und ich habe auch nicht meinen Router eingerichtet. In der ANleitung steht, daß man das wohl tun muss... Jetzt bin ich natürlich verunsichert, weil Der Zugriff auf die Daten von der Files-irgendwas-app vom handy aus geht sehr gut... Muss ich das trotzdem machen?
kommt darauf an was dein Ziel ist.
Wenn du Quickconnect verwendest, dann brauchst du tatsächlich nicht sehr viel machen. Das ist ein System bei dem zwischen der DS und deinem Rechner oder Phone ein zusätzlicher externer Server vermittelt. Die Daten fliessen also nicht direkt, sondern durch irgendwelche Server wo auch immer auf der Welt. Es ist natürlich um vielfaches langsamer als eine direkte Verbindung, wie sicher es ist, darüber kann man sich streiten.
Grundsätzlich kann man zum Bsp DS File auf Phone installieren und damit bereits eine Verbindung zu der DS herstellen.
Es ist alles Frage von Komfort, Sicherheit, Geschwindigkeit etc.
Es gibt keine 'richtige' Lösung, sondern nur solche die gerade dem Zweck dienen.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
3.824
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
108
Na das Festplattenspiegeln dient doch dem Absichern von Daten, nicht? Falls eine Platte ausfällt. Bei meinen bisherigen Computern habe ich nie irgendwas gesichert oder gespiegelt (für mich das selbe, wie Backup)
Bitte zuerst auch mal sich informieren was Backup ist und was Raid. Beides hat andere Funktion und das eine ersetzt das andere nicht.
Bitte lese dich etwas ein zuerst, die Aussage 'für mich das selbe wie Raid' deute darauf hin, dass du die Begriffe noch nicht einordnen kannst.
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.891
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
134
Ich stimme ottosykora in allen Punkten zu. Da gibt es nichts zu klären.

Nur damit du richtige Stichworte in der Hand zum Suchen hast:
RAID = Daten-Redudanz bzw. Daten-Verfügbarkeit
Backup = Daten-Sicherung bzw. Daten-Kopie

Das mit Admin ist nicht arg. Du kannst deinen Account mit Admin-Rechte "ausstatten" und schon kannst eh fast alles machen.
 

Koyote1

Benutzer
Mitglied seit
07. Juli 2020
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Du hast hier mit der Standardeinstellung SHR ( Synology Hybrid Raid) einen Raid1. Da wird nichts zu bestimmten Zeiten oder so und so oft gespiegelt. Sondern die Platten sind einfach identisch, es zur gleichen Zeit auf beide Platten geschrieben. Also wenn 1 Bit von 0 auf 1 auf der ersten ändert, passiert das gleiche auf der anderen.
Ah! DAS ist mal ne Erklärung, danke!

Es gibt diverse Anleitungen, da muss man sich halt etwas durchsurfen. Auch die erfahrensten Kollegen hier kennen nicht alle Anleitungen, da muss man schon selber etwas tätig sein.
Bin ich dabei... geb mir Mühe. Überlege grade, ob ich berufsbegleitend nochmal Informatik studieren oder alle IT-Kurse an der VHS belegen soll...

allein das braucht schon ein wenig Kenntnisse oder zumindest Verständnis für die Materie, vor allem etwas über Netzwerktechnik.
Ja, des fürchte ich auch... und die hab ich halt mal null! :-(

Die Daten fliessen also nicht direkt, sondern durch irgendwelche Server wo auch immer auf der Welt. Es ist natürlich um vielfaches langsamer als eine direkte Verbindung, wie sicher es ist, darüber kann man sich streiten.
Aaaahh, schau, sowas steht nirgends! Zumindest wird es in keinem Video erwähnt, steht auch nicht in der Anleitung (oder bestenfalls mit Fachterminologie verkauderwelscht, damit man sich als DAU schön blöd vorkommt). Danke für die Info! Werd ich mal den Router einrichten... Das kann ja was werden.

Falls ein Admin das hier liest: Das ist bestimmt nicht ganz die richtige Ecke im Forum für "First steps for Idiots". Also verschiebt das Thema ruhig ins "richtige" Unterforum...
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
3.824
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
108
Du hast dir halt einen fast ausgewachsenen Server zugelegt. Das braucht entweder etwas Kenntnisse und Lernbereitschaft, oder kannst es auch von einem Fachmann alles installieren lassen.

Bei den ersten Schritten würde ich empfehlen trotz aller negativ Seiten den Quickconnect zuerst mal zu verwenden. Das geht zwar langsam aber es geht irgendwie.

Beim Einrichten des Routers musst du etwas von Ports wissen, eine DDNS Adresse irgendwo besorgen, schauen ob du IPv4 oder IPv6 hast und dann noch DDNS Updater im Router oder der DS laufen lassen. Zum Schluss dann noch einen Lets Encrypt Zertifikat ausstellen lassen für den Anschluss.
Also viel zu lernen!
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.891
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
134
Also viel zu lernen!
Aller Anfang ist schwer aber JEDE/R einzelne hier hat diesen Anfang erlebt bzw. erlebt ihn grad. ^^

Wichtig ist, dass du dich mit Wordings anzufangen weißt. Das würde das Ganze enorm vereinfachen, da du mit den Begriffen richtig suchen kannst - v.a. hier im Forum (Suchfeld oben rechts).

Am besten für ein eigenes Thema einen Thread eröffnen und nicht alle Probleme in einem. Da kannst du dich von all den nicht auseinander halten.
 

Koyote1

Benutzer
Mitglied seit
07. Juli 2020
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank Euch allen! Werde anfangen mich mal einzuarbeiten und gelobe Besserung.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.