Orbi lässt mich nicht durch? DDNS

Nidary

Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2014
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

habe neue Orbi RBK 53 Router zu Hause,
an sich war das Einrichten super einfach, und Synology hat mir auch die Ports eingerichtet UPNP 2020-02-14 17_48_05-NETGEAR Router Orbi.jpg

wobei nicht versteh warum interne und externe ports sich unterscheiden?!
und das hauptproblem ist ich komm nicht rein :(

hoffe ich mach das schon richtig...
bei der NAS Externer Zugriff DDNS zeigt es mir an xxx.synology.me grün alles gut externe adresse ist auch die richtige ip adresse

Handy-Hotspot->Notbook Browser
jetzt geb ich xxx.synology.me:5000 im Browser ein und sollte doch auf die NAS kommen?`
aber es passiert nichts^^

ich habe auch schon versucht einfach die ip im browser einzugeben mit :5000 oder der ewig langen Zahl beim orbi, aber es tut sich nichts?

Zudem habe ich auch die Ports freigegeben,
aber es geht einfach nichts durch -.-
2020-02-14 17_54_25-NETGEAR Router Orbi.jpg
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.051
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
128
und wenn du am Ende statt 5000 58341 eingibbst?

Oder in der Port Weiterleitung 58341 auf 5000 weiterleitest?

Warum UPNP dir es so eingerichtet hat weiss ich nicht, aber alleine die Tatsache dass es einfach irgendetwas einrichtet sagt wieder mal etwas über dieses Tool aus. Richte alles selber ein statt dieses Automatismen zu verwenden.
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.616
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
74
Die Ports unterscheiden sich, weil du damit extern einen anderen Port verwenden kannst, als die interne Weiterleitung. Also z.B statt "5001" extern und intern verwenden, extern "47912" und intern "6601" oder was auch immer. Bei der Auswahl macht es Sinn, häufig verwendete Nummern auszusparen, und bei den externen eher in die oberen Etagen an Nummern zu gehen. Die werden tendenziell seltener in böser Absicht gescannt.

Vorteil: extern kann man aus einem frei gewählten Port nicht ablesen, was für ein Dienst (vermutlich) dahinter wartet. Und intern kann man damit Anfragen auch gezielt routen, die nicht getrennt werden könnten, wenn sie auf dem gleichen externen Port ankämen. Also gleicher Dienst, aber unterschiedliche Zielgeräte im internen Netz. Würde man immer den gleichen Port ansprechen, der standardmässig gesetzt ist, käme man immer beim gleichen Endgerät raus, und könnte nicht differenzieren.

So wie die Ports in den Screenshots stehen, könnten deine Probleme damit zusammen hängen, dass die Portnummern und Weiterleitungen nicht zu deinen Anfragen passen.
 

Nidary

Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2014
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wenn ich in der NAS bei Routerkonfiguration 5000 und 5000 eingebe, ändert er es automatisch wieder auf die komische zahl...
und beim Router kann ich bei upnp nichts eingeben -.- nur beim port forwarding

wenn ich im browser xxx.synology.me:58341 eingebe, was die 5000er intern sein sollte geht auch nichts -.-
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
134
Dann probier mal mit dem Tool Synology Assistant (Downloadlink siehe Signatur unten) und schau, was da dabei rauskommt. Damit kannst du so gut wie sicher die DSM-Seite öffnen und dann siehst du in der Adressleiste oben, was für Port deine DS intern tatsächlich verwendet.

Wie #2 schon erwähnt: Automatismen dieser Art lassen die Benutzer einfach unwissend zurück, ohne eine Anleitung in die Hand zu drücken.
 

Nidary

Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2014
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
*problem gefunden... nach 3 std...*
beim provider sind die ports noch/wieder? gesperrt -.- wtf
neues Formular
hoffe demnächst gehts xD

Danke!!
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.616
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
74
UPnP sucks ...
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
134

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.051
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
128
wenn ich im browser xxx.synology.me:58341 eingebe, was die 5000er intern sein sollte geht auch nichts -.-
du musst natürlich den externen Port auf den internen weiterleiten zuerst
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.