Notification Forwarder zum Weiterleiten von DSM-Benachrichtigungen

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Vorwort
Einige von Euch haben sich vielleicht auch schon mal gewünscht, dass die Benachrichtigungen vom DSM direkt auf dem PC-Desktop oder anderen Geräten angezeigt werden...ohne sich vorher im DSM anzumelden oder seine Emails zu checken. Hier kommt nun meine Lösung in Form einer 3rdparty Anwendung.

Ein gängiger Standard für globale Benachrichtigungen und Meldungen von Ereignissen ist Growl. Ursprünglich für den Mac entwickelt gibt es Growl seit 2008 auch für Windows (Growl for Windows).

Das neue Backend wurde von Grund auf neu geschrieben und ist in Perl programmiert worden. Kein Cronjob, kein PHP Net-Growl Paket und kein Init_3rdparty mehr notwendig, einzig das Synology Paket "Perl" wird benötigt.

Paketname: net_notifier_1.2-253.spk
Lizenz: BSD3 + GPL3
Firmware: 3.0.1337 und höher
Abhängigkeiten: Perl, Notification Essentials
Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch, Französisch
Browser getestet: Firefox 27.0.1, Chrome 33.0.1705.174 m, Internet Explorer 11.0.9600.16521, Safari 5.1.7 (7534.57.2)
Letzte Änderungen: korrigiert: Aufruf von uistrings.cgi analog zum Notification Messenger, hinzugefügt: Modul 'CGI' für Perl 5.22 und höher, siehe Changelog.

Download direkt oder über das Paketzentrum mit folgender Url: https://www.cphub.net

Was zur Zeit noch nicht funktioniert
  • Verschlüsselung und andere Hashtypen als MD5 sind mangels Unterstützung durch das Synology Perl nicht auswählbar (ich arbeite dran)

Protokolle

Protokoll
BeschreibungClientsEingabe-Besonderheiten
AutoRemotefür mobile Geräte mit Android™AutoRemote im Google Play Store
http://joaoapps.com/autoremote
Key im Passwortfeld
EmailEmail als reinen Text oder in HTML, Anhang möglichjede Email-AnwendungEmail vom gewählten Benutzer oder
aus Host/Port/Name
Growl-GNTPfür Windows, Mac und mobile Geräte mit entsprechenden AppsGrowl for Windows, Growl for Mac, Growl for Android,
Snarl
%
Growl-UDPfür Windows, Mac und mobile Geräte mit entsprechenden AppsGrowl for Windows, Growl for Mac, Growl for Android,
Snarl
%
LCD4LINUXzum Speichern der letzten Benachrichtigung als einfachen Text ohne Umlaute (2 Zeilen)ASCII Text ohne Umlaute verbunden und über 2 Zeilen
umgebrochen (Datum, Titel, Text), notwendig für LCD4LINX
da nur 80 Zeilen pro Aufruf eingelesen werden können
%
NMAfür mobile Geräte mit Android™Notify my Android im Google Play StoreAPI-Key im Passwortfeld
PLAINzum Speichern der letzten Benachrichtigung als Text (4 Zeilen, 1 Trennzeile)UTF-8 Text (ohne BOM) in 4 Zeilen (Absender, Datum, Titel, Text) + 1 Trennzeile%
Prowlfür mobile Geräte mit IOS [iPhone®, iPad®]Prowl im App StoreAPI-Key im Passwortfeld
Pushalotfür mobile Geräte mit Windows Phone 7™ und Windows 8™Pushalot im Windows (Phone) Marketplace
https://pushalot.com
AuthorizationToken
Pushbulletfür mobile Geräte mit Android™ oder IOS [iPhone®, iPad®]Pushbullet im Google Play Store oder App Store
https://www.pushbullet.com
API Token:device_iden im Passwortfeld
Pushoverfür mobile Geräte mit Android™ oder IOS [iPhone®, iPad®]Pushover im Google Play Store oder App Store
https://pushover.net
API Token:<User Key> im Passwortfeld
RSSfür mobile Geräte oder wo keine Unterstützung durch andere Protokolle verfügbar istRSS Reader (UTF-8)http(s)://Domain:)Port) (DDNS) im Host/Port/Name
SVDRPfür HTPC mit VDR (Video Disk Recorder)VDR - Video Disc RecorderHostname:port im Host/Port/Name
TOASTYfür mobile Geräte mit Windows Phone 7™toasty im Windows Phone Marketplace
http://supertoasty.com/
DeviceID im Passwortfeld
XBMC-HTTPfür HTPC mit XBMC (früher bekannt als Xbox Media Center)XBMCHostname:port im Host/Port/Name
Login:passwort im Passwortfeld


Die Anwendung besteht aus 3 Teilen...

Anwendungen
  1. Web-Oberfläche
    net_notifier_web.png
    Bedienung
    • aktiv/inaktiv
      Hiermit kann ein Ziel aktiv bzw. inaktiv gesetzt werden. Bei einem Wechsel von inaktiv nach aktiv wird man gefragt, ob der Zeitstempel der letzten Benachrichtigung auf den aktuellen Zeitstempel setzen möchte. Damit wird verhindert, dass veraltete Benachrichtigungen an dieses Ziel geschickt werden und das Gerät sozusagen "zuspammen". Ist das Ziel inaktiv, wird nun ebenfalls die Schriftfarbe zu grau geändert.
    • Hinzufügen
      Es wird eine neue Zeile mit Standardwerten in der Tabelle angelegt. In das Feld "Hostname / IP" wird der Hostname oder die IP des Empfängers eingetragen. Externe IP's funktionieren nur dann, wenn der Provider keinen Proxy benutzt (leider bei den meisten Handyprovidern der Fall). Wer das mit seinem Smartphone mal probieren möchte, sollte sich zuvor ein DynDNS-App installieren. W-Lan im lokalen Netz funktionert (auch bei Smartphones) problemlos. Im Feld "Benutzer" wählt man den DSM-Benutzer, von welchem man die Benachrichtigungen erhalten möchte. Ins Feld "Passwort" wird das Passwort des Empfängers eingetragen (siehe auch Einrichtung von Growl for Windows). Das Passwort ist nur beim Bearbeiten sichtbar, ansonsten wird es als "******" dargestellt. Als Protokoll ist "Growl-GNTP" vorgewählt, kann aber bei älteren Clients oder welche dieses Protokoll nicht beherschen in "Growl-UDP" geändert werden. Die Felder "Verschlüsselung" und "Hash" sind bereits mit den Standardwerten belegt, eine Anpassung ist hier ebenfalls möglich. Die beiden letzten Felder "Letzte Benachrichtigung" und "Letzter Status" werden durch den Daemon gefüllt. Das Feld "Letzte Benachrichtigung" enthält nach dem Anlegen den aktuellen Zeit- und Datumsstempel, wird aber nach dem Senden der ersten Benachrichtigung mit dem Zeitstempel der letzten gesendeten Benachrichtigung überschrieben. Durch "Aktualisieren" wird diese Aktion rückgängig gemacht.
    • Löschen
      Die aktuell markierte Zeile wird aus der Tabelle entfernt. Mit dem Button "Aktualisieren" wird diese Aktion rückgängig gemacht.
    • Sichern
      Alle Änderungen an der Tabelle werden erst durch das "Sichern" ausgeführt und in die Konfigurationsdatei geschrieben.
    • Test
      Zum Testen der Verbindung kann diese Funktion benutzt werden (auch vor dem Sichern). Es werden die aktuell eingestellten Werte benutzt und eine Verbindung mit dem angegebenen Client aufgebaut und eine Testnachricht gesendet. Wenn nötig, wird zuvor eine Registrierung durchgeführt (siehe auch Einrichtung von Growl for Windows).
    • Registrierung (nur AutoRemote)
      Registriert den Notification forwarder am jeweiligen Gerät. Die notwendige UniqueID wird durch Generierung ein GUID und der Seriennummer automatisch erstellt. Es werden keine IP's, Passwörter etc. zur Steuerung des PC's mitgesendet, ebenso werden keine Callbacks unterstützt.
    • Aktualisieren
      Die Tabelle wird erneut eingelesen, alle Änderungen gehen verloren.
    • Ein installierter Notification messenger kann in den Einstellungen automatisch eingebunden werden. Man erhält dann einen Tab "Weiterleitungen" und einen Tab "Benachrichtigungen".
  2. Daemon (notifyd)
    Dieses Script wird automatisch durch das Senden einer Benachrichtigung (siehe 3. synodsmnotify) gestartet. Konnten nicht alle Benachrichtigungen gesendet werden oder es sind weitere Benachrichtigungen vorhanden, dann wird dieser als Daemon gestartet und verbleibt im Hintergrund bis keine ausstehenden Benachrichtigungen mehr existieren. Die Zeitspanne zwischen den Verbindungsversuchen kann in den Einstellungen angepasst werden.
    #Automatik entfällt mit v1.2-252#
  3. synodsmnotify
    Das original Script wird bei der Installation umbenannt und durch ein eigenes Script ersetzt. Das neue Script ruft das original Script unverändert auf, so das der originale Verhalten bestehen bleibt. Im Anschluss wird allerdings ebenfalls der notifyd gestartet. Dies hat den Vorteil, dass die Benachrichtigungen fast zeitgleich mit der original Benachrichtigung auf den Geräten ankommt. Sollte notifyd schon als Daemon laufen, wird dieser natürlich nicht aufgerufen und die Benachrichtigung wird erst mit dem nächsten Durchlauf versendet. Bei einer Deinstallation wird natürlich das original Script wiederhergestellt. Bei jedem Start der Diskstation wird das Vorhandensein dieser Konstellation überprüft und ggf. wieder hergestellt - somit überlebt es auch ein DSM Update.
Growl-Clients
Folgende Clients habe ich bis jetzt erfolgreich getestet:
Windows
Growl for Windows http://www.growlforwindows.com
Android
Growl for Android http://www.growlforandroid.com/

Nun viel Spass beim Testen und wie immer...Alles auf eigenes Risiko!
 
Zuletzt bearbeitet:

yasmin_k

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi QTip,

Nochmal, vielen Dank für's deine Arbeit.
Wie ich dir im PM beschrieben habe, kann ich die 0.5-30 Version nicht über den Paketmanager nicht herunterladen. Siehe Screenshot.

Schöne Grüße,
Yasmin
 

Anhänge

  • Screen shot 2012-01-06 at 11.45.32 AM.png
    Screen shot 2012-01-06 at 11.45.32 AM.png
    123,7 KB · Aufrufe: 1.827
  • Screen shot 2012-01-06 at 3.26.10 PM.png
    Screen shot 2012-01-06 at 3.26.10 PM.png
    115,9 KB · Aufrufe: 1.794

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Ist gefixed, die MD5 Prüfsumme hat nicht gestimmt, sorry für die Downloadprobleme.
 

yasmin_k

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wunderbar, funkioniert bestens mit Growl 1.22 auf Mac OS 10.6.8!

Danke, QTip!

Screen shot 2012-01-07 at 10.45.05 AM.png
 

Anna_Konda

Benutzer
Mitglied seit
01. September 2010
Beiträge
129
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Hallo,

wäre ein Prowl-support auch denkbar? (http://www.prowlapp.com)
Dann könnte man sich z.B. auf dem iPhone/iPod/iPad benachrichtigen lassen.

Im Moment schicke ich mir z.B. von meiner Dockstar mit folgendem Einzeiler Daten auf den iPod:

system "curl https://prowl.weks.net/publicapi/add -F apikey=$apikey -F priority=0 -F application=\"call2fritz\" -F event=\"Anruf aus $ort\" -F description=\"$name - $num\"";

Wäre also nicht schwer ;-)


Grüße, Anna
 

yasmin_k

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

also, die Hoffnung hatte ich auch, deswegen habe ich mir Prowl sowie Howl heruntergeladen, war nicht ersichtlich, dass sie unbeding Growl brauchen.
Prinzipiell wäre glaube ich nicht schwer genauso wie in Growl eine Applicationsliste zu bauen, damit man direkt von der DS ans iPhone schicken kann.
Vielleicht sollte man die Programmierer von Prowl/ Howl kontaktieren?

Gruß,
Yasmin
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Prowl und auch NMA (Notify My Android) Support ist in Arbeit, ich denke mal 1 - 2 Tage dauert es noch ;)
 

yasmin_k

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Super, das sind tolle Nachrichten, QTip! Danke!
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Net Notifier 0.6-036 beta

11.01.2012 - Net Notifier 0.6-036 beta
  • Unterstützung für 3 neue Protokolle:
    • Prowl http://www.prowlapp.com/ (getestet bis zum Provider mit Statusmeldung "OK")
    • NMA (Notify My Android) http://nma.usk.bz/ (getestet bis zum Provider mit Statusmeldung "OK")
    • RSS-Feed (ist ja kein richtiges Protokoll)
11.01.2012 - Net_Growl 2.5.0
Hier gibt es nur geringfügige Änderugen vom Programmierer, welche aber keine Auswirkungen auf Net Notifier haben (kann bei Bedarf auf der Projektseite nachgelesen werden http://growl.laurent-laville.org/CHANGELOG.html)
Das Paket wird nicht für die Version 0.6.036beta benötigt, es kann auch weiterhin die Version 2.4.0 benutzt werden. Allerdings läuft das alte Paket 0.5-030 nicht mit der Version 2.5.0, da die Abfrage vor der Installation explizit auf 2.4.0 prüft.

Die Downloadlinks und Versionen wurden im 1. Post angepasst

Prowl und NMA
Der notwendige API-Key muss in das Feld "Passwort" eingegeben werden. Bei einer positiven Rückmeldung steht im Feld "Letzter Status" ein OK und dahinter in () die Anzahl der verbleibenden Nachrichten und die Restzeit in Minuten seit Beginn des 1. Nachrichtenversands an. Bei Prowl ist die max. zulässige Nachrichtenanzahl innerhalb von 60 Minuten 1000, bei NMA sind es in der gleichen Zeit 800. Das dürfte für die meisten Anwender ausreichen ;)

RSS-Feed
Hier muss ein gültiger dynamischer DNS Host in das Feld "Host" eingetragen werden, damit die Grafiken angezeigt und die Linkadresse für einen validen RSS-Feed stimmen. Die Feeds werden im Verzeichniss /usr/syno/synoman/webman/3rdparty/net_notifier/rss/ unter dem Namen feed_<eingestellter_User>.xml abgelegt. Der RSS-Feed ist nur als letzte Lösung für Anwender, die mit den anderen Protokollen nichts anfangen können.
Die Aufrufadresse aus dem Web lautet: http(s)://<dynDNS-Hostname>:5000(5001)/webman/3rdparty/net_notifier/rss/feed_<eingestellter_User>.xml

Da ich kein iPhone besitze und auch das App für NMA (noch) nicht gekauft habe wäre es nett, wenn hier jemand einen Screenshot einer empfangenen Benachrichtigung posten könnte.

Ergänzung zu den Growl Clients:
Windows
Snarl https://sites.google.com/site/snarlapp Versteht ausser dem Snarl-Protokoll ebenfalls Growl, hat aber mehr Einstellmöglichkeiten. Allerdings habe ich die Verbindung nur mit Encryption NONE hinbekommen. Entweder hat Snarl oder die Net_Growl Bibliothek noch einen Bug. Da bin ich noch am Testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Matthieu

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. November 2008
Beiträge
13.085
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
334
Da sag ich jetzt mal vielen Dank. Werde ich morgen oder übermorgen mal ausprobieren - sobald ich halt dazu komme zwischen DSM 4.0 und allem anderen.

MfG Matthieu
 

yasmin_k

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo zusammen,

also, QTip, vielen Dank nochmal für deine tolle Arbeit!!! Mach weiter so!!!

Es funktioniert mit Prowl auf dem iPhone - siehe Screenshots.

Eine Sache habe ich, weiss aber nicht ob am Notifier liegt, oder an der API-Key: nachedem ich die IP-Adresse des iPhones eingetragen habe und die Verbindung steht, steht statt der IP-Adresse, "Prowl" drin. Ist ein wenig blöd, wenn man mehrere iDevices hat. Kann man was machen, dass doch die IP-Adresse drin steht? Ich weiss, ist nur Kosmetik.

Viele Grüße,
Yasmin
Screen shot 2012-01-12 at 4.29.38 PM.png
Prowl.PNG
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Vielen Dank für die Rückmeldung und den Screenshot.

Welche IP Adresse soll denn da stehen? Ich bekomme ja keine zurück, den die Meldungen werden direkt an den Prowl-Server übermittelt. Das Feld ist bei Prowl belanglos und wird nicht verwendet. Nach Auswahl vom Protokoll "Prowl" schreibt er automatisch den Text "PROWL" rein, da es ein Pflichfeld ist. Kannst auch gerne deine internen Namen der iPhones und iTabs reinschreiben, das juckt Prowl und dem App nicht. Auf Wunsch entferne ich das automatische Füllen des Feldes bei Prowl, dann musst aber immer einen Namen selbst reinschreiben.

Was steht da für ein Status in der obersten Zeile?

Übrigens: Im Feld "Hash" steht bei deiner Prowl-Verbindung "SHA256", dies ist ebenfalls egal und ausserdem sollte dies nicht zur Auswahl stehen. Wähle nochmals das Feld an und schau was in der Auswahl möglich ist, da sollte nur NONE drin stehen.
 

yasmin_k

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja, gut, dann lass es so, soll's schreiben was will.

Also, ich kann im Feld "Hash" alles auswählen (siehe Screenshot) habe jedoch wie du gesagt hast "NONE" jetzt gelassen.

Screen shot 2012-01-12 at 6.30.40 PM.png
 

mac*berlin

Benutzer
Mitglied seit
24. Dezember 2010
Beiträge
294
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Muss man dafür, damit es funktioniert sich im selbigen Netzwerk befinden oder klappt das auch über die externe ip?
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Growl funktioniert meist nur im internen Netzwerk, da man das Handy durch den Proxy des Providers nicht direkt erreichen kann. Eventuell funktioniert es bei dem Einen oder Anderen, dann kann man das auch mit einem DynDNS-Account + App und einem Host benutzen.
Bei Prowl und NMA wird ein Server im Internet beschickt, der dann seinerseits das Handy anspricht und die Nachricht überträgt. Die Dienste sind kostenlos, nur das App muss man sich im entsprechendem App-Store/Market kaufen.
RSS-Feed ist nur eine statischer RSS-Feed, der bei neuen Benachrichtigungen aktualisiert wird.
 

Matthieu

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. November 2008
Beiträge
13.085
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
334
Bei NMA bekomme ich als Nachrichtentext leider nur die Uhrzeit angezeigt ... anders habe ich noch nicht getestet. Screenshot anbei. Hab ein Verzeichnis gelöscht um das ganze zu testen, kennt jemand bessere Methoden eine Benachrichtigung zu "erzwingen"?

MfG Matthieu
 

Anhänge

  • IMG_20120115_091501.png
    IMG_20120115_091501.png
    23 KB · Aufrufe: 283

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Eigentlich sollte der Testmode ebenfalls eine Benachrichtigung schicken, aber bei NMA ist mir aufgefallen, dass da im Code etwas abhanden gekommen ist ;) Bei der Formatierung einer Systemmeldung wird Datum + Uhrzeit und erst in der nächsten Zeile (durch ein \n) der Text der Meldiung ausgegeben (wie bei Growl). Ich vermute, das NMA und vielleicht sogar Prowl einen erzwungenen Zeilenumbruch nicht erlauben und den Rest einfach abschneiden bzw. ignorieren. An der Zeilenlänge kann es nicht liegen, da Prowl und NMA 10000 Zeichen zulassen. Die generelle Funktion kann man bei NMA und auch bei Prowl auf der Seite des Anbieters testen. Dort gibt ein Textfeld, mit dem man Texte an sein Handy schicken kann, eine Möglichkeit sich per Email Nachrichten zu schicken existiert ebenfalls.
Eine gefixte Version, in der der Testmode für NMA funktioniert, kommt im Laufe des Tages.
 

Matthieu

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. November 2008
Beiträge
13.085
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
334
Danke, dann spiel ich das Update heute Abend via remote ein.

MfG Matthieu
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Net Notifier 0.6-040 beta

15.01.2012 - Net Notifier 0.6-040 beta
  • Unterstützung für 1 neues Protokoll:
    • Toasty http://api.supertoasty.com/ (nicht vollständig getestet, da kein Windows Phone 7 Handy zur Verfügung steht)
    • Fehler im NMA Testmode behoben, nun sollte eine Testnachricht auf dem Device ankommen
    • Abhängigkeiten für das Feld "Hash" beim Protokoll "Prowl", "NMA" und "RSS-Feed" gefixed
Die Downloadlinks und Versionen wurden im 1. Post angepasst

Habe mir nun das App "Notify My Android" im Market gekauft, bei mir werden nun alle Meldungen korrekt angezeigt.

nma.jpg


Prowl und NMA
Das Feld "Hostname" wird nicht mehr mit einem Defaultwert gefüllt. Ihr könnt dort euren Devicenamen oder Ähnliches eintragen, Prowl und NMA benötigen dieses Feld nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Guigui43

Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
french translation (gui.js)

// ******************************************************************* //
// * network notifier - 3rdparty network notification forwarder * //
// * Modul: gui language fre * //
// * -------------------------------------- * //
// * Version 0.1 - 29/01/2012 * //
// ******************************************************************* //
Ext.apply(NetNotifier.app, {

// grid texts
gridHeaderHost: 'Hôte/IP/Nom',
gridTipHost: 'Hôte / IP ou Nom',
gridHeaderUser: 'Utilisateur',
gridTipUser: 'Utilisateur à qui les notifications sont envoyées',
gridHeaderPassword: 'Mot de passe',
gridTipPassword: 'Mot de passe /clé-Api pour le destinataire',
gridHeaderLastsend: 'Dernière notification',
gridTipLastsend: 'Horodatage de la dernière notification envoyée',
gridHeaderActive: 'Actif',
gridTipActive: 'Destinataire activé/desactivé',
gridHeaderProtocol: 'Protocole',
gridTipProtocol: 'Protocole du destinataire',
gridHeaderHash: 'Hâchage',
gridTipHash: 'Algorithme de hâchage',
gridHeaderEncryption: 'Cryptage',
gridTipEncryption: 'Algorithme de cryptage pour la communication',
gridHeaderLastmessage: 'Dernier statut',
gridTipLastmessage: 'Dernier statut',

// toolbar texts
toolbarAdd: 'Ajouter',
toolbarTipAdd: 'Ajouter un nouveau destinataire',
toolbarDelete: 'Supprimer',
toolbarTipDelete: 'Supprimer le destinataire selectionné',
toolbarSave: 'Sauvegarder',
toolbarTipSave: 'Sauvegarder la configuration',
toolbarRefresh: 'Rafraichir',
toolbarTipRefresh: 'Recharger la configuration',
toolbarTest: 'Test',
toolbarTipTest: 'Tester la connexion',
toolbarTipAbout: 'Tester la connexion',

// about form texts
AboutFormAboutText: 'A propos',
AboutFormTitleText: 'Network notifier',
AboutFormMSG1: 'un paquet pour transmettre les notifications DSM utilisant Growl, Prowl ou NMT.',
AboutFormMSG2: 'codé',
AboutFormMSG3: 'par',
AboutFormMSG4: 'Licence',
AboutFormMSG5: 'pour la dernière version et commentaires SVP visitez',
AboutFormMSG6: 'langages disponibles',

// notification protocol texts
NProtocolGrowlGNTPDesc: 'pour Windows, Mac et appareils mobiles avec les applications appropriées',
NProtocolGrowlUDPDesc: 'pour Windows, Mac et appareils mobiles avec les applications appropriées (ancien protocole)',
NProtocolRSSDesc: 'pour les appareils mobiles qui ne supporte pas Growl.',
NProtocolProwlDesc: 'pour les appareils mobiles avec IOS [iPhone®, iPad®]',
NProtocolNMADesc: 'pour les appareils mobiles avec Android™',

// notification hash texts
NHashNONEDesc: 'Pas de hâchage, le mot de passe est envoyé en clair',
NHashMD5Desc: '128-bit, 16 byte, 32 character length when hex encoded',
NHashSHA1Desc: '160-bit, 20 byte, 40 character length when hex encoded',
NHashSHA256Desc: '256-bit, 32 byte, 64 character length when hex encoded',
NHashSHA512Desc: '512-bit, 64 byte, 128 character length when hex encoded',

// notification encryption texts
NEncryptionNONEDesc: 'Pas de cryptage; les messages sont envoyés en clair',
NEncryptionAESDesc: 'Longueur de la clé: 24 bytes (192-bit), taille des blocs: 16 byte (128-bit), iv size: 16 byte (128-bit)',
NEncryptionDESDesc: 'Longueur de la clé: 8 bytes (64-bit), taille des blocs: 8 byte (64-bit), iv size: 8 byte (64-bit)',
NEncryption3DESDesc: 'Longueur de la clé: 24 bytes (192-bit), taille des blocs: 8 byte (64-bit), iv size: 8 byte (64-bit)',

// misc texts
TotalDestinationsText: 'Nombre de destinataires',
AllUserComboboxText: '---Tout---',

// misc status texts
StatusAjaxErrorText: 'Communication Ajax échouée!',
StatusErrorText: 'Erreur général',
StatusError2Text: 'Erreur',
ConfigSaveSuccessText: 'La configuration de Net notifier configuration a été correctement sauvegardée !',
ConfigSaveFailureText: 'La configuration de Net notifier n\'a pas pu être sauvegardé!',
StatusSaveFailureText: 'Le statut de la configuration de Net notifier n\'a pas pu être sauvegardé!',
TestConnectionSuccessText: 'Test de connexion correctemeznt réussi!',
TestConnectionFailureText: 'Test de connexion échoué!<br>SVP vérifiez les paramètres.',
TestConnectionMissingText: 'Le test de connexion ne peut pas être effectué.<br>SVP vérifiez les paramètres.',
TestConnectionMaskText: 'SVP attendez, la connexion est cours de test...'
});
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.