Neue, größere HDD ind DS118 einbauen: Wie alte HDD 1:1 kopieren?

Sergeant

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

Die 3TB HDD meiner DS118 ist leider schon zu klein für die ganzen Medien und Daten, die ich drauf speichern möchte.
Daher habe ich mir eine neue HDD mit 6TB zugelegt.

Daher meine Frage: Was ist die beste Möglichkeit, die alte HDD 1:1 auf die neue HDD zu kopieren?

Meine Idee als Windows 10 User wäre:
  1. Alte 3TB HDD ausbauen aus der DS118 und an Wíndows PC anschließen, ebenso die neue 6TB HDD
    (Anschluss beider Festplatten intern mit SATA Kabel)

  2. Dann mit einem Clone Tool (z.B. Macrium Reflect) die alte HDD auf die neue HDD clonen.

  3. Mit Partitionierungs-Tool (z.B. Mini Tool Partition Wizard) die Partition auf der neuen HDD vergrößern, so dass
    die gesamte 6TB HDD ausgenutzt wird.

Spricht etwas gegen diese Vorgehensweise?

Oder hat es Vorteile (welche) wenn ich die 6TB HDD ganz gewöhnlich neu einrichte, DSM installiere/update, Pakete installiere,
freigegebene Ordner einrichte und dann die Mediendateien auf die neue HDD kopiere?

Vielen Dank für eure Einschätzung.
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
3.852
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
108
Hast Du kein Backup der Daten?
 
  • Like
Reaktionen: haol0013

Sergeant

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Klar, es geht mir jedoch darum, das ganze DSM setup, Paketinstallationen unf Konfigurationen etc, zu vermeiden.
Daher meine Idee mit dem clonen der Festplatten unter Windows.
 

mb01

Benutzer
Mitglied seit
13. März 2016
Beiträge
403
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Du kannst es ja ausprobieren, aber ich würde nicht unbedingt mit Erfolg rechnen bzw. hat das hier glaube ich auch kaum jemand gemacht. Ich hab mal ein 1:1-Cloning auf eine größere HDD probiert, aber mit einfachen Bordmitteln war dann keine Vergrößerung der Partition unter DSM möglich. Bei dir wäre die Frage, ob das Partitionierungstool am PC alles so "DSM-kompatibel umbasteln" kann, denn auf der HDD sind ja mehrere Partitionen untergebracht. Gut, bei der DS118 ist die HDD wohl als Basic Volume eingerichtet, was die "Komplexität" der Partitionierung reduzieren müsste. Bei HDDs aus einem SHR-Verbund sind jedenfalls locker einmal ein halbes Dutzend Partitionen drauf, am Anfang und auch Ende der Platte.

Da du ja nicht die DiskStation wechselst, hat eine Neuinstallation keine wirklichen Vorteile, außer dass du sicher sein kannst, dass die Partitionierung etc.
stimmt. Wie aufwändig der Weg über Backup/Restore ist, hängt von deiner Installation. An sich werden bei einem (Hyper) Backup neben den Daten auch die Systemeinstellungen und die Einstellungen/Daten von einigen Paketen vollständig mitgesichert. Hat man nur etwas "Standardkram" drauf geht alles schnell bzw. mehr oder weniger automatisch. Hat man natürlich viele 3rd-Party-Pakete oder händische Konfiganpassungen z.B. am VPN-Server auf seiner DiskStation, dann wird es aufwändiger.

Ausprobieren kann man das mit dem Clonen ja mal, denn solange man das "Quelllaufwerk" nicht dabei löscht oder physisch killt, hat man ja dann außer Zeit nichts verballert. Wie immer letztendlich ein Abwägen: Probiere ich stundenlang an der vermeintlich einfachen/schnelleren Variante B rum, nur um irgendwann festzustellen, dass sie nicht funktioniert und dann letztendlich doch noch die sicherer/langsamere Variante A nehmen zu müssen.
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
3.852
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
108
Sehe es genau wie mb01 - ein paar Screenshots von den Paketen machen, Systemsicherung (xxx.dss File) erstellen, Platte installieren, xxx.dss wieder einspielen, Pakete installieren und Daten zurückspielen - fertig.
 

Sergeant

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke mb01 und Thonav für eure Einschätzung.
Werde es dann so machen wie ihr vorgeschlagen habt, das spart dann Zeit & Nerven. Die "Komplexität" meiner DS118/DSM Installation & Konfiguration ist auch eher gering, keine 3rd-Party Pakete oder aufwändige, händische Konfigurationsanpassungen.
 

Mahoessen

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2016
Beiträge
363
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Hi, sofern vorhanden wird Moments deine Gesichtserkennung u.ä. neu aufbauen, hatte meine DS218+ erstmal 2 Tage lahmgelegt.
selbstgetaggte Filme , Serien oder Musik muss auch neu gemacht werden...
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.