NAS DS411 lebt nur noch halb

C987

Benutzer
Mitglied seit
19. November 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin Gemeinde,

bin frisch dabei, bitte nicht zu hart sein. :)

Ich habe seit einigen Jahren eine DS411. Aktuell ist sie auf DSM 6.2

So sieht das Problem aus:
Man schaltet das NAS an.
Nach einiger Zeit lässt es sich pingen.
LEDs zeigen keine Fehler.

Der Zugriff auf die Website klappt nur insofern, dass nach 5-10 min die Anmeldemaske kommt.
Wenn man sich einloggt, dauert es wieder locker 1 Min, bis der LoginScreen verschwindet.
Dann kommt nur eine weiße Seite. Manchmal kommen paar Icons. Drau klicken bringt nix. Weiter passiert nichts. Wenn man die Seite refresed kommt entweder wieder der LoginScreen oder oder "Die Seite kann nicht angezeigt werden".

Auf die Freigaben kann nicht zugegriffen werden.

Wenn man in den Explorer \\nas oder auch die IP \\192.168.178.5 schreibt, sagt der Explorer nach 1 min, dass nicht drauf zugegriffen werden kann.
Auch nicht wenn man dahinter \video macht.

Wenn man über die VideoStation Freigabe drauf geht, dann sieht man tatäschlich die Ordner und Dateien. Wenn man die Dateien anklickt oder kopiert, geht der VLC bzw. Kopier-Dialog auf, aber es passiert nichts.

Hat jemand eine Idee, was man da noch machen kann? NAS ist paar mal rebootet...

Danke
Chris
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2008
Beiträge
3.369
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
98
Willkommen im Forum.
Alte DS mit neuem DSM ist eine schlechte Kombination. Meine alte DS212+ wurde auch mit jedem DSM-Update immer träger. Früher war die auch mal ein "Renner". Synology denkt bei der Entwicklung (vielleicht auch mit Absicht) einfach nicht mehr an ältere, CPU-schwächere Modelle. Die Dauer von "Bootvorgang" bis "Bedienbarkeit" wurde immer länger. Lass ihr mal nach dem Einschalten ne Stunde Zeit und deaktiviere/deinstalliere alle Pakete, die du nicht unbedingt brauchst.
Ich denke, langfristig wird es mal Zeit für eine neue DS.
 

Mettigel

Benutzer
Mitglied seit
30. März 2013
Beiträge
211
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hatte mal ein ähnliches Verhalten bei meiner DS212. Da ich Raid1 nutzte habe ich mal mit nur einer Platte gestartet. Mit einer ging es, mit der anderen das beschriebene Fehlverhalten. Habe dann die Problemplatte getauscht und alles war wieder gut.
 

C987

Benutzer
Mitglied seit
19. November 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Herzlich Willkommen!

Seit wann zeigt das NAS dieses Verhalten?

Ist SSH angeschaltet?
Hallo zusammen,

Seit einigen Tagen ist das so. DSM 6.2 ist da schon lange drauf und es lief sehr rund.
SSH ist an.

Das Nas ist jetzt 2-3 Tage an. Es müsste also lange fertig sein. Die Seite https://nas:5001 gerade nochmal geladen. Seit 2 Minuten kreist nur die Eieruhr im Chrome...
Selbst wenn es an CPU speed läge, müsste n normaler SMB/CIF Zugriff ja mal möglich sein...

So ein Mist...
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
2.892
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
84
Wenn SSH an ist, geh doch mal per SSH drauf und schaue was z.B. "top" über die Last aussagt.
 

C987

Benutzer
Mitglied seit
19. November 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin Peter,
gute Idee. Selbst das connecten via ssh dauert 30 sek.
Hier das Ergebnis von top. Sieht relativ ruhig aus. Hast du noch eine Idee? Bin nicht so der Linux pro.
Danke! Etwas Hoffnung habe ich doch noch meine Lieblingsfilme zu sichern.

2019-11-21 10_41_11-debian02.LOFT.LOCAL - PuTTY.jpg

und df

2019-11-21 11_05_22-debian02.LOFT.LOCAL - PuTTY2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
2.892
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
84
top sieht in dem Bereich auch ok aus. Interessant wäre der Bereich darüber gewesen, wo man den Load sieht, sowie wie der sich verteilt.

df sieht ok aus.
 

C987

Benutzer
Mitglied seit
19. November 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
sorry. falsch selektiert. Ich schau mich per SSH gerade um und bin auf das Volume1 gewechselt. Ein Befehl wie "cd volume1/" dauert 2-3 Minuten, ja Minuten. Ich erinnere mich gerade, dass das NAS schon mal vor 5 Jahren langsam war, als es auch relativ voll war.
Ich versuche jetzt mal zu löschen per SSH. Befehl vor 4 min abgesetzt xD

Sind die Zahlen hier ok?
3.jpg

vg
c
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
2.892
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
84
Load => sehr hoch

Ich vermute den wa-Wert (93,6). Das ist die Zeit, die der Prozessor auf Daten wartet. Dahinter steckt in der Regel die Festplatte.
Da der Swap kaum genutzt ist, liegt es nicht an zu wenig RAM.

Welche HDDs sind drin? Raid1, Raid5 oder Basic?
 

C987

Benutzer
Mitglied seit
19. November 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hab die Modelle nicht im Kopf. Der Speicher-Manager im Panel dreht nur und zeigt nix. Ich würde später mal das Ding runterfahren und auf die HDDs gucken, wenn es dir was sagt/hilft. Bzgl RAID: Ich habe damals das Synologie-eigene RAID verwendet. Laut Konfigurator hatte ich so am meisten Space. Sind 4 Platten sind. 2x2 TB und 2x3 TB meine ich.

lg
C
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
2.892
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
84
Um die Smartwerte über die Konsole abzurufen, kannst du folgendes probieren:

Rich (BBCode):
smartctl -a -d ata /dev/sda
smartctl -a -d ata /dev/sdb
smartctl -a -d ata /dev/sdc
smartctl -a -d ata /dev/sdd
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
2.892
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
84
SDA und SDD sehen recht unauffällig aus.

Ich sehe den Fehler entweder bei SDB oder eventuell auch SDC.

SDB zeigt nur noch "Input/output error". :(
SDC hat bei ID1 einen unheimlich hohen Wert. Wobei ich die letzten Jahre keine Hitachi mehr in den Händen hatte und nicht einschätzen kann, ob wie bei Seagate dieser Wert aus mehreren Werten besteht.

Ich würde die HDDs erst mal an einen PC anschließen und da schauen, was die Smartwerte sagen, sowie die Geräuschkulisse und das Ansprechverhalten ist.

Ich hoffe, dass du ein Backup hast...
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.599
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
124
Da du ja noch Zugriff via SSH auf deine Daten hast, würde ich echt jetzt die Daten rüberschaufeln > Zielquelle = /volume1/usbshare1 (wenn du externe HDD ansclhießt).
 

C987

Benutzer
Mitglied seit
19. November 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin! Die Maschine ist viel zu langsam. (cd folder 4-5 min)
Das Kopieren auf USB habe eben angeschmissen, jedoch ist das keine Option, weil viel zu langsam. Viel viel.
Gibt es eine HDD Bay, die ihr mir empfehlen würdet, in die ich die HDD stecken kann und per Ubuntu oder was auch immer die Daten runterziehen kann?

Wäre es ggf. eine Idee die Festplatte die nicht mehr richtig lebt auszubauen. Dann fehlt sie zwar, aber vielleicht kann man dann die Daten in normaler Geschwindigkeit runterkopieren?

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
2.892
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
84
Das kannst du probieren, aber ich sehe im Moment das Problem, dass eine HDD (sdb) ausgestiegen ist und eine zweite HDD (sdc) Read Errors verursacht. Wenn das so ist, wäre das fatal. Damit wären die Daten bei einem Raid5 wohl verloren.

Sind die Werte von ID1 (Raw_Read_Error_Rate) auf sdc weiter angestiegen?
 

C987

Benutzer
Mitglied seit
19. November 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Good news. Habe sdb ausgebaut. Gebootet alles viel schneller. Zugriff per share möglich. 100 GB bisher gesichert.
Neue 4 tb zum Austausch der 3 tb bestellt. Soll ich auch sdc austauschen?

Hier die neuen Daten:

root@NAS:~# smartctl -a -d ata /dev/sdc
smartctl 6.5 (build date Apr 2 2019) [armv5tel-linux-2.6.32.12] (local build)
Copyright (C) 2002-16, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

=== START OF INFORMATION SECTION ===
Model Family: Hitachi Deskstar 7K2000
Device Model: Hitachi HDS722020ALA330
Serial Number: JK1175YAHMZGBX
LU WWN Device Id: 5 000cca 221d72ce9
Firmware Version: JKAOA28A
User Capacity: 2,000,398,934,016 bytes [2.00 TB]
Sector Size: 512 bytes logical/physical
Rotation Rate: 7200 rpm
Form Factor: 3.5 inches
Device is: In smartctl database [for details use: -P show]
ATA Version is: ATA8-ACS T13/1699-D revision 4
SATA Version is: SATA 2.6, 3.0 Gb/s
Local Time is: Wed Nov 27 14:55:50 2019 CET
SMART support is: Available - device has SMART capability.
SMART support is: Enabled

=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART overall-health self-assessment test result: PASSED

General SMART Values:
Offline data collection status: (0x84) Offline data collection activity
was suspended by an interrupting command from host.
Auto Offline Data Collection: Enabled.
Self-test execution status: ( 0) The previous self-test routine completed
without error or no self-test has ever
been run.
Total time to complete Offline
data collection: (22624) seconds.
Offline data collection
capabilities: (0x5b) SMART execute Offline immediate.
Auto Offline data collection on/off support.
Suspend Offline collection upon new
command.
Offline surface scan supported.
Self-test supported.
No Conveyance Self-test supported.
Selective Self-test supported.
SMART capabilities: (0x0003) Saves SMART data before entering
power-saving mode.
Supports SMART auto save timer.
Error logging capability: (0x01) Error logging supported.
General Purpose Logging supported.
Short self-test routine
recommended polling time: ( 1) minutes.
Extended self-test routine
recommended polling time: ( 377) minutes.
SCT capabilities: (0x003d) SCT Status supported.
SCT Error Recovery Control supported.
SCT Feature Control supported.
SCT Data Table supported.

SMART Attributes Data Structure revision number: 16
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME FLAG VALUE WORST THRESH TYPE UPDATED WHEN_FAILED RAW_VALUE
1 Raw_Read_Error_Rate 0x000b 100 100 016 Pre-fail Always - 0
2 Throughput_Performance 0x0005 130 130 054 Pre-fail Offline - 112
3 Spin_Up_Time 0x0007 119 119 024 Pre-fail Always - 605 (Average 605)
4 Start_Stop_Count 0x0012 099 099 000 Old_age Always - 7753
5 Reallocated_Sector_Ct 0x0033 100 100 005 Pre-fail Always - 0
7 Seek_Error_Rate 0x000b 100 100 067 Pre-fail Always - 0
8 Seek_Time_Performance 0x0005 110 110 020 Pre-fail Offline - 40
9 Power_On_Hours 0x0012 096 096 000 Old_age Always - 28245
10 Spin_Retry_Count 0x0013 100 100 060 Pre-fail Always - 0
12 Power_Cycle_Count 0x0032 100 100 000 Old_age Always - 1136
192 Power-Off_Retract_Count 0x0032 094 094 000 Old_age Always - 7828
193 Load_Cycle_Count 0x0012 094 094 000 Old_age Always - 7828
194 Temperature_Celsius 0x0002 139 139 000 Old_age Always - 43 (Min/Max 18/63)
196 Reallocated_Event_Count 0x0032 100 100 000 Old_age Always - 0
197 Current_Pending_Sector 0x0022 100 100 000 Old_age Always - 0
198 Offline_Uncorrectable 0x0008 100 100 000 Old_age Offline - 0
199 UDMA_CRC_Error_Count 0x000a 200 200 000 Old_age Always - 0

SMART Error Log Version: 0
No Errors Logged

SMART Self-test log structure revision number 1
Num Test_Description Status Remaining LifeTime(hours) LBA_of_first_error
# 1 Short offline Completed without error 00% 27897 -
# 2 Short offline Completed without error 00% 27650 -

SMART Selective self-test log data structure revision number 1
SPAN MIN_LBA MAX_LBA CURRENT_TEST_STATUS
1 0 0 Not_testing
2 0 0 Not_testing
3 0 0 Not_testing
4 0 0 Not_testing
5 0 0 Not_testing
Selective self-test flags (0x0):
After scanning selected spans, do NOT read-scan remainder of disk.
If Selective self-test is pending on power-up, resume after 0 minute delay.