Moments Moments EXIF Bearbeitung / Foto Inddexierung/Auswertung

lukass2000

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2017
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Leute,

ich speichere seit Jahren eine DS412+ um meine Fotos sortiert nach Jahres/Monats Ordnern zu speichern.
Nun hab ich in Zeiten von Corona die PhotoStation installiert, damit sieht das ganz brauchbar aus, da ja meine Ordnerstruktur sozusagen übernommen wird.

Jetzt hab ich neulich Moments entdeckt und mich damit etwas gespielt.
So um Fotos kurz mal der Verwandschaft anzuzeigen finde ich das eigentlich ganz klasse, vor allem am Tablett.

Nun habe ich da 2 Fragen, die mich etwas beschäftigen, wozu ich auch nach einiger Recherche keine wirkliche Lösung gefunden habe, weshalb ich die mal hier stellen möchte :)

1. Ich hab jede Menge alter gescannter Fotos, auch viele aus den Anfängen der digitalen Fotoapparate, wo es schlecht aussieht mit den EXIF Daten, welche ja Moments auswertet. Teilweise sind die vorhanden, aber darin stimmt meist nichtmal das Datum usw...
Hab mich auf die Suche gemacht nach einem Tool, mit dem ich die EXIF Dateien, eventuell als Stapelprojekt, überarbeiten kann. Mindestens das Datum hätte ich gerne überarbeitet, Zeit wäre mir noch egal, GPS Position wäre ab und zu praktisch...
Hab danach gegoogelt, da lese ich aber immer, das die Bilder dann beim Speichern neu gespeichert werden oder neu komprimiert usw...
Das möchte ich aber ganz und gar nicht?
Gibt es da vielleicht irgendein Freeware Tool, mit welchem ich nur die EXIF Daten bearbeiten kann, das Foto selbst aber unberührt bleibt?

2. Hab einige Smartphone Testbilder aus den letzten 2 Jahren in Moments "importiert" und war recht überrascht, das hier die Zuweisung/Erkennung ganz passabel klappt.
Die Zuweisung von Orten könnte ich mir ja vorstellen, das diese über die EXIF GPS Position erkannt und zugewiesen werden kann.
Aber wie erkennt Moments sachen wie z.B. Torte, Fahrrad, Katze,... Analysiert das wirklich die DS selbst?
Oder werden hier meine Bilder irgendwo hin hochgeladen zur Analyse/Indexierung nach Google Art?

Vielen Dank :)
 

Mahoessen

Benutzer
Mitglied seit
20. Jul 2016
Beiträge
445
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
28
Hi,

ich habe auch alte Dias gescannt und diese mit EXIF Daten versehen.

Nach einer freeware hatte ich auch geschaut, aber keine mit meinen Anforderungen gefunden (Batch, nur aufgenommen Datum, usw)

1) für windows gibt es eine Software , mit der man die EXIF Daten anpassen kann:
"File Date corrector" , kostet ein paar Euro, hat mir aber bei fast 6.000 Dias massiv geholfen.

wichtig ist nur , egal bei welcher Software,die richtigen Felder zu treffen.
Damit Moments richtig sortiert, muss das entsprechende Datum angepasst werden:
EXIF unterscheidet zwischen "Erstellt" = Datei angelegt und "aufgenommen" = geknipst
Das "erstellt" Datum geht nicht kleiner 01.01.1970.
Das "aufgenommen" Datum konnte ich mit den Programm auch auf die 50er und 60er Jahre setzen, so dass
Moments richtig sortiert.

für die Anpassung der Geo-Daten gibt es die Freeware Geosetter, ebenfalls mit Batch-Modus und vielen Einstellmöglichkeiten

2) das macht die DS selbst. Kann man recht einfach daran erkennen, dass es keinen upload gibt (Ressourcen-Monitor, Netzwerk) und bei einer
größeren Menge Bilder die DS gut ausgelastet ist (CPU und Datenträgerauslastung)
 

lukass2000

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2017
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Super, danke schonmal :)

Hab eben gesehen, das man das Datum direkt in Moments auch ändern kann.
Moments muss halt erstmal die Bilder "indexieren", danach kann man aber die entsprechenden Bilder auswählen, dann rechts über die drei Punkte "Datum und Zeit bearbeiten". Glaub im Notfall wäre das besser als gar nichts ;)

Geosetter chau ich mir gleich mal an, danke :)
 

Mahoessen

Benutzer
Mitglied seit
20. Jul 2016
Beiträge
445
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
28
Hallo, das hat halt den Nachteil, dass die Daten in der Datenbank von Moments gespeichert werden. Auslesen und Bearbeitung mit einem anderen Programm ist dann leiden nicht möglich

EXIF hat den Vorteil, dass die Metadaten im File sind...
ist halt immer die Frage, wie viele Bilder man in Summe hat.
schönes WE
 

lukass2000

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2017
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hab mir jetzt mal einen Bilderordner mit 200 unterschiedlichen Bildern erstellt und von Moments "indexieren" lassen.
Wenn ich mir nun die erstellten Alben bzw Orte aufrufe, stimmt darin kaum was :(
Kann ich hier in Moments bestimmte Alben umbenennen oder zusammenführen?
So wie das jetzt erkannt wird, ist es eigentlich kaum nutzbar (zumindest für mich)
Da sehe ich keinen Sinn meine Fotosammlung komplett indexieren zu lassen, wenn dann am ende so vieles nicht stimmt.
Jetzt jedes Foto manuell zu bearbeiten und die EXIF Daten anzupassen sehe ich auch nicht als lösung, da macht Moments ja keinen Sinn?
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
4.016
Punkte für Reaktionen
139
Punkte
143
Zumindest das Aufnahmedatum deiner EXIF-Daten sollte so halbwegs passen, damit Moments sie zeitlich einordnen kann.
Ansonsten kannst du ja immer noch auf die Ordner-Ansicht umschalten.
 

lukass2000

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2017
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Benares Ja, Aufnahmedatum passt wunderbar.

Meine 200 Testbilder stammen aus 2 Kinderveranstaltungen.
Die Bilder stammen aus einem Umkreis von ca. 100 Metern, rufe ich nun die "Orte" in Moments auf, dann wurden mir hier 11 Orte bzw Alben mit den Exotischsten Kombinationen aus Naheliegenden Bereichen erstellt. Die Fotos wurden auch alle mit der gleichen Kamera gemacht, kann also auch kein Grund dafür sein.
Hier wäre es nun schon praktisch, die Benennung zu ändern und/oder manche zusammenzufügen.
LG
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
4.016
Punkte für Reaktionen
139
Punkte
143
Du meinst also, die Zuordnung der Orte passt nicht?
Ich habe nur wenige Bilder mit GPS-Daten, da das bei meiner Kamera nur recht aufwendig geht (BlueTooth-App auf dem Handy erforderlich).
Aber wenn ich mir meine Handy-Bilder aus den letzten Urlauben so ansehe, scheint Moments die nach größeren Regionen zu clustern (z.B. "Deutschland", darunter "Berlin Mitte", "Berlin Neukölln", ...; "Guatemala", darunter "Flores", ... )
Wo die Meta-Daten zur Clusterung herkommen und inwieweit man Einfluss darauf hat, weiß ich nicht.

Edit:
In den Einstellungen gibt es unter Allgemein die Einstellung "Kartenquelle" "Google Maps". Ich könnte mit vorstellen, dass Moments die Clusterung anhand der dort hinterlegten Regionen vornimmt. Schau mal in Google Maps nach, ob deine angezeigte Ortsclusterung dazu passen könnte.

Edit2:
Schau dir mal in Moments die Info-Daten eines Bildes an, da steht z.B.
"Deutschland, Bayern, Landkreis Miesbach, Oberbayern, Rottach-Egern, Wallberg-Rodelbahn, Wallbergkirchlein Heilig Kreuz
47.661, 11.791". Ich vermute mal, dass Google eine API bietet, die zu gegebenen GPS-Daten so einen Hierarchie-String liefert, den Moments dann für die Clusterung verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

AndiHeitzer

Benutzer
Mitglied seit
30. Jun 2015
Beiträge
2.188
Punkte für Reaktionen
109
Punkte
109
Ort
Markt Schwaben
Es gibt kostenlose EXIF-Bearbeitungs-Software für Windows: XNVIEW
Dort kann per Batch so ziemlich alles an Bilder be- und verarbeitet werden.

==> https://www.xnview.com/de/
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
48
Ein Freund vom Verschlagworten (tagging) von Bildern in PhotoStation/Moments bin ich nicht.
Ich lasse DigiKam auf dem Desktop direkt auf das /photo share zugreifen und macht dann mit DigiKam die Verschlagwortung, GPS koordinaten. Das ganze läuft auch als Batch Prozess. Dabei gebe ich GPS koordinaten manchmal bewusst ungenau an um eine Nachverfolgung auf den m2 genau nicht zu ermöglichen.
EXIF Batch prozesse, kann fast jedes EXIF Bearbeitungsprogramm.
MacOS hat das in Finder integriert, und der Finder lässt mittels Automator oder AppleScript Batch Prozesse abarbeiten.

Eine Ortsnamenzuweisung mache ich auch manuell. Ein Nachschlag in einem Kartenwerk der aus
53.365 , 7.21 dann "Earth, Europe, Germany, Lower Saxony, Emden, Kranstrasse" macht, verzichte ich z.Z.. Der Zugriff über eine Kartensortierung die viele Bilderverwaltungen heute bieten, erscheint mir sinnvoller.
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
48
Aber wie erkennt Moments sachen wie z.B. Torte, Fahrrad, Katze,... Analysiert das wirklich die DS selbst?
Oder werden hier meine Bilder irgendwo hin hochgeladen zur Analyse/Indexierung nach Google Art?
Das ist eine künstliche Intelligenz auf der DS selbst. Die Daten werden nirgens hingeladen. Deshalb funktioniert das auch nur so "naja" und kann bei grossen Bilddateien (100Mpix RAW) schon mal richtig Rechenzeit in Anspruch nehmen
 

lukass2000

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2017
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mittlerweile bin ich einige Programme durch, hier empfohlenes und per Google gefundenes :)
Aktuell scheint mir GeoSettler das für mich die "bedienbarste" Lösung ;)

Bei vielen Programmen, wird, nachdem die EXIF Daten geändert wurden, eine neue Bilddatei erstellt und das Originalbild wird dann als ORIGINAL oder mit ähnlicher Bezeichnung benannt.
Wird dabei dann wirklich ein komplett neues Bild erzeugt?
Hat das dann Qualitätseinbußen, oder wird das Bild 1zu1 übernommen und nur die EXIF Daten angepasst?
Wobei ich mich dann frage, warum muß hierfür gleich eine komplett neue Bilddatei erzeugt werden?
LG
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
48
...Bei vielen Programmen, wird, nachdem die EXIF Daten geändert wurden, eine neue Bilddatei erstellt und das Originalbild wird dann als ORIGINAL oder mit ähnlicher Bezeichnung benannt.
Wird dabei dann wirklich ein komplett neues Bild erzeugt?
Hat das dann Qualitätseinbußen, oder wird das Bild 1zu1 übernommen und nur die EXIF Daten angepasst?
Wobei ich mich dann frage, warum muß hierfür gleich eine komplett neue Bilddatei erzeugt werden?
LG
Geosettler kenne ich nicht, daher folgende generische Tipps:
Das unveränderte Original umzubenennen ist gern gewollt, lässt sich aber vielleicht in den Einstellungen unterbinden.
Es gibt Betriebssysteme, die keine Versionshistorik der Dateien handtieren können. Daher hat man das damals mit solchen Tricks gemacht, die vielen Leuten auch heute nah am Herzen sind.
(BTW: Was passiert wenn man eine lange Versionshistorik von Dateien vorhält wird hier immer wieder gerne im Zusammenhang mit Cloudstation/Drive diskutiert).

Die EXIF Angaben sind ein Dateiheader in der Datei, durch Markierungen von der eigendlichen Bildinformation getrennt.
Wenn du den Header änderst, änderst du die Datei. Wenn du genauer wissen willst welche Binärwerte da von Nöten sind, kannst du das z.B. hier nachlesen.

Wie Geosettler deine jpg verändert ist mir unbekannt.
Du kannst ja mal eine original und veränderte jpb datei als Binärdatei aufmachen und die Blöcke vergleichen.
oder ein jpg welches so gross ist, dass es deinen Rechner herausfordert, nehmen und bearbeiten. Wieviel CPU wird dabei genutzt?
 

SteveFullAhead

Benutzer
Mitglied seit
26. Mrz 2013
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich bearbeite (auch mit Batch-Funktion) die Exif-Daten mit xnview MP. Gefällt mir, weil es sowohl unter Win als auch Linux läuft.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.